Herzlich willkommen im Kultur-Bistro DenkBar

Geniessen Sie Zeit, Ruhe und Begegnung in der einzigartigen DenkBar mitten im Unesco-Weltkulturerbe von St. Gallen, in  einem lichtvollen Raum für 40 Plätze mit besonderer Architektur und liebevoller Gestaltung. Ein Gärtli lockt bei schönem Wetter nach draussen mit Blick in den Klosterbezirk. Ein gemütlicher Salon bietet Raum für Kleingruppen, speziell für Treffs, Sitzungen und Apéros. Die DenkBar St.Gallen pflegt mit Gastgeberinnen eine besondere Gastfreundlichkeit und eine Alltagskultur für Gaumen und Geist. Kaffeekultur, auserlesene Weine und eine gartenfrische Kleinküche liegen uns besonders am Herzen. Die DenkBar St.Gallen bietet mit kulturellen Angeboten Denkanstösse, Überraschendes und Kulturvielfalt auf der Basis von Dialog für gesellschaftspolitische Entwicklung. Interessierte und neugierige Menschen treffen sich und tauschen sich aus. Zusammen denken macht Spass.

Menu Denkbar 30.11- 04.12.2021

Hier finden Sie unsere Vermietungspreise

Sonderöffnungszeiten DenkBar

Kulturkreis DenkBar

Unterstützen Sie unser attraktives Veranstaltungsangebot im Bereich Kultur und Gesellschaftspolitik mit einem jährlichen Beitrag und treten Sie dem Kulturkreis bei. Weitere Informationen finden Sie im Flyer. Vielen herzlichen Dank.

Flyer Kulturkreis

Nächste Kulturanlässe


Datum/Zeit Veranstaltung
01.11.21 - 31.12.21
Ganztägig
Themenregal im Salon: Neuerscheinungen 2019-2021

Nach wie vor gibt es eine Fülle von neuen Büchern, Filmen, Zeitschriftenaufsätzen, Abschlussarbeiten etc., die sich mit matriarchalen und gesellschaftspolitischen Themen auseinandersetzen. In unserer von Klima- und Gesundheitskrisen gebeutelten Zeit richtet sich der Blick vermehrt auf nachhaltige und gemeinschaftsorientierte Lebensmodelle, welche über Jahrtausende Sorge trugen zur Mitwelt und zu einem mütterlich-sorgenden, nicht-hierarchischen Umgang miteinander

Bücher zum Ausleihen und Stöbern im Salon der DenkBar, November und Dezember 2021.
Literaturliste Neuerscheinungen als PDF-Datei und Plakat Neuerscheinungen

30.11.21 - 18.12.21
Ganztägig
Arthur Wyss - Bilder und kleine Installationen aus der Pflanzenwelt

Arthur Wyss beschäftigt sich seit Jahrzehnten mit Naturerscheinungen, ihren Ausdrucksformen von Blüten, Blättern, Schmetterlingen, von Sonnenauf- und -untergang, Licht und Atmosphäre über Säntis und Bodensee. Die ausgestellten Arbeiten stammen aus breiten Zyklen. Nur scheinbar naturalistisch zeigen sie durch Anordnung, Verdichtung, Steigerung und Verfremdung einen sorgfältigen und ästhetisch ungewohnten Zugang zu den Phänomenen der Natur. Die Originale und die Reproduktionen in der Geschenkschachtel mit 60 Faltkarten aus „Kleine Welt“ oder 36 Faltkarten aus „Pflanzen/Jahreszeiten“ können erworben werden.

Vernissage Mittwoch 1. Dezember, 18 – 20 Uhr, mit einer Einführung von Arthur Wyss.
Die Ausstellung dauert vom 30. November bis 18. Dezember. Öffnungszeiten Di-Fr, 10-19 Uhr, Sa 10-17 Uhr.
Weitere Informationen unter www.arthurwyss.ch.

01.12.21 - 31.12.21
0:00
KulturProgramm Dezember 2021

Wir halten uns an die geltenden Corona-Schutzmassnahmen. Die Veranstaltungen beginnen pünktlich. Jeweils vor und nach der Veranstaltung oder in der Pause bewirten wir Sie gerne mit Getränken und Kleinigkeiten zum Essen.
Kulturvorschau Dezember 2021 als PDF zum Ausdrucken

01.12.21
18:00 - 20:00
Arthur Wyss - Bilder und kleine Installationen aus der Pflanzenwelt

Vernissage der Ausstellung mit einer Einführung von Arthur Wyss.

Arthur Wyss wurde am 29. Jan. 1950 in Kappel SO geboren. Er schloss im väterlichen Betrieb die Lehre als Maler und Schriftenmaler ab und liess sich nach einiger Zeit im graphischen Gewerbe an der Kunstgewerbeschule in Zürich zum Zeichenlehrer ausbilden. Zu seinen wichtigsten Lehrern zählten Victor Hermann, Marcel Müller-Wieland, Peter Storrer und Eduard Plüss. Am 19.11.2015 erhielt Arthur Wyss für sein künstlerisches Schaffen den Anerkennungspreis der Stadt Wil.

Weitere Informationen unter www.arthurwyss.ch.

02.12.21
12:00 - 13:30
Lunch und Austausch im Salon - für Berufsfrauen

Immer am ersten Donnerstag im Monat bieten wir einen Ort der Begegnung und des Austausches für Berufsfrauen an.

Im schönen Ambiente unseres feinen und kleinen Salons geniessen Sie dabei am runden Tisch ein feines und gesundes Mittagessen aus der Bistrokarte.

03.12.21
13:30 - 16:30
GenerationenDialog – Junge Menschen vom Motivationssemester rheinspringen unterstützen unsere Gäste im Umgang mit dem Smartphone

Jugendliche des Motivationssemesters rheinspringen bridges unterstützen Gäste der DenkBar im Umgang mit ihren elektronischen Geräten, wie z.B. Smartphones. Jeweils am ersten Freitagnachmittag des Monates sind sie vor Ort und nehmen sich für die Anliegen der Gäste Zeit. Die Jugendlichen des Motivationssemesters  rheinspringen bridges sind auf Lehrstellensuche und können mit dem Einsatz in der DenkBar Kompetenzen trainieren, die sie auf ihrem Schritt in die Arbeitswelt benötigen – so zum Beispiel im Bereich der Kommunikation.

Eintritt frei. Kollekte

04.12.21
17:00 - 19:00
Spain is different - Exklusiver Olivenöl Genuss-Event

Brigitte Claudia Schläpfer-Regli, Produzentin des exklusiven spanischen Bio-Olivenöls virgen extra Olivetum Colina riquessa bietet an diesem Abend eine professionelle Olivenöl-Degustation mit Fachinformationen an. Dazu reichen wir Tapas. Ab 16.30 Uhr besteht die Möglichkeit zur Olivenöl-Verkostung im Garten.
Anmeldung unter kultur@denkbar-sg.ch

Eintritt CHF 25.- inkl. Degustation, Fachreferat, Begrüssungsgetränk und Tapas.
Flyer zum Olivenöl-Event

07.12.21
9:30 - 11:00
Willkommen dem Gastanlass - Morgenstamm der FDP

Packend – direkt – persönlich – im Gespräch mit Gästen. Die FDP St. Gallen lädt zum monatlichen Morgenstamm von 09.30 – 11.00 Uhr ein. Öffentlich, ohne Voranmeldung, Eintritt frei.

Gäste: Martin Rutishauser, Präsident und Martin Mock, GL-Mitglied der Valida
Thema: «Die National Summer Games 2022 in St.Gallen – ein Anlass voller Emotionen»

Im Juni 2022 werden gegen 2000 Sportlerinnen und Sportler mit einer geistigen Behinderung in St. Gallen und Umgebung an den National Games von Special Olympic Switzerland um Medaillen und gesellschaftliche Anerkennung kämpfen. Neben unseren Gästen werden zwei Athlet/innen der Valida erzählen, was die National Games für sie bedeuten und wie sie sich darauf freuen. Einladung zum Morgenstamm als PDF zum Download

07.12.21
12:00 - 13:30
Lunch und Austausch zu Gesellschaftsfragen

Immer am ersten Dienstag im Monat treffen wir uns und tauschen uns zu aktuellen Gesellschaftsfragen aus. Neue Werte – altbewährt, dieser scheinbare Widerspruch soll Anregung sein, drängende Zeitfragen gemeinsam neu zu betrachten.

Im schönen Ambiente unseres feinen und kleinen Salons, umgeben von Büchern aus dem MatriArchiv, geniessen Sie am runden Tisch ein feines und gesundes Mittagessen aus der Bistrokarte.

08.12.21
18:00 - 20:00
Träume - Hirnforschung und Astrophysik treffen Traumzeit und Tao
Performance von Simon Weiland, Konstanz

Träume sind universell. Alle Menschen und sogar Tiere träumen. Träume sind etwas Geistiges, doch sind sie wie Blumen oder Bäume organische Gebilde der Natur: sie sind nicht menschengemacht, sondern entstehen aus sich selbst heraus: es ist die Sprache der Natur. Träume sind nicht nur Schäume, denn die Natur spricht durchaus sinnvoll mit uns, wenn wir träumen. Die Performance versucht, diese Sprache zugänglich und verständlich zu machen. Ein Traum mag ein Buch mit sieben Siegeln sein, doch diese lassen sich öffnen. Dabei wird ein weiter Bogen geschlagen: vom Taoismus, über die moderne Gehirnforschung bis hin zur Astrophysik: es gibt Dimensionen, die, wie der Traum, Zeit und Raum relativieren: ein Wissen, das die älteste Kultur der Menschheit, die Aborigines Australiens, als Traumzeit bezeichnet.

Artikel zum Stück im Südkurier. Weitere Informationen auf der Website von Simon Weiland. Die Performance wurde gefördert durch das Kulturamt der Stadt Konstanz.
Eintritt CHF 20.00

09.12.21
12:00 - 14:00
Älterwerden - na dann ...

Immer am zweiten Donnerstag im Monat bieten wir einen Ort der Begegnung für Frauen vor und nach der Pensionierung an, die sich rund um das eigene und das gesellschaftliche Älterwerden Gedanken machen. Älterwerden ist mit vielerlei Aufgaben und Hürden verbunden. Hier können Sie sich mit andern austauschen, persönliche Herausforderungen besprechen und neue Perspektiven entwickeln.

Im schönen Ambiente unseres Salons geniessen Sie dabei am runden Tisch ein feines und gesundes Mittagessen aus der Bistrokarte.

14.12.21
12:00 - 13:30
Lunch und Austausch im Salon zum Thema Nachhaltigkeit

Immer am zweiten Dienstag im Monat bieten wir einen Ort der Begegnung für Personen, welche sich zum Thema Nachhaltigkeit austauschen möchten. Das Angebot ist für Fachpersonen wie auch für Personen, die sich für Nachhaltigkeit interessieren. Wir tauschen uns aus über Ideen, Fachprojekte, Aktivitäten und Angebote, wie wir Nachhaltigkeit im Alltag umsetzen können.

Im schönen Ambiente unseres feinen und kleinen Salons geniessen Sie dabei am runden Tisch ein feines und gesundes Mittagessen aus der Bistrokarte. Gastgeberinnen sind Clara Esteve, Silvia Gemperle und Karin Inauen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

14.12.21
14:00 - 15:30
Chopf-Training mit Brigitte Fritsche

Wie funktioniert das Gehirn? Wie verbessere ich meine Konzentration? Wie hilft mir Kreativität beim Lernen? Wie kann ich mir etwas besser merken, ohne es gleich wieder zu vergessen? Wie kann ich meine Sinne – sehen, hören, fühlen, riechen und schmecken – bewusster einsetzen und meine Wahrnehmung verbessern?
Mit Humor und abwechslungsreichen Übungen werden Merkfähigkeit, Kreativität, Wahrnehmung und Konzentration spielerisch trainiert und verbessert. Gedächtnistraining gibt dem Gehirn unterschiedliche Denkanreize und hält es dadurch fit und flexibel.

Brigitte Fritsche (*1959) ist ausgebildete Gedächtnistrainerin, Sozialarbeiterin und Mediatorin.
Kosten CHF 15.- plus Konsumation, ohne Voranmeldung. Weitere Informationen: brigitte.fritsche@bluewin.ch

14.12.21
17:00 - 19:00
MatriSalon – Ausgewählte Lektüre aus dem MatriArchiv

Im Salon der DenkBar gibt es rund 500 Medien – Bücher, Filme, Tondokumente, Zeitschriften mit matriarchalen und feministischen Schwerpunkten. Weitere 3000 Titel befinden sich in der Kantonsbibliothek Vadiana St.Gallen.

Einmal im Monat treffen wir uns und lassen uns vom Angebot inspirieren. Christina Schlatter vom MatriArchiv gibt Tipps und geht auf Fragen und Themenwünsche ein. Die Bücher und Filme können ausgeliehen werden. Wer möchte, kann den Inhalt bei Gelegenheit andern Teilnehmenden vorstellen, vielleicht entsteht daraus eine spannende Diskussionsrunde.

Jeden zweiten Dienstag im Monat, Dauer ca. zwei Stunden, ohne Voranmeldung.

15.12.21
18:00 - 20:00
Einstimmung zum Weihnachtsgeschehen mit Arthur Wyss

Die Bilder von Giotto in der Scrovegni-Kapelle zur Geschichte von Hanna und Joachim, Maria und der Geburt Jesu bilden die Grundlage zu einer kunstgeschichtlichen Exkursion. Zur Reihung, Komposition und Farbgebung der Bilder lernen wir die Weihnachtsgeschichte und die Vorgeschichte um Maria tiefer kennen. Die eindrücklichen Darstellungen bringen uns mit ihrer Ruhe und Klarheit die Weihnachtsstimmung näher. Durch diesen Abend führt Arthur Wyss, langjähriger Zeichenlehrer und Maler der im Dezember ausgestellten Bilder.

Eintritt CHF 10.00
Weitere Informationen unter www.arthurwyss.ch.

17.12.21
18:45 - 20:15
Vespern nach der Vesper - eine Kooperation mit der ev.-ref. Kirche
  • 18.00-18.40 Uhr in der Kirche St.Laurenzen: 30-40 Minuten Musik & Poesie zum Ankommen, Nachdenken, Weitergehen.
    Musik Franz Schubert, Texte Texte Kurt Marti (aus dem Nachlass)
  • NEU: Vespern nach der Vesper: wer mag, trifft sich im Anschluss in der DenkBar, Gallusstr. 11
Pfarrperson: Pfr. Hansruedi Felix, Musik: Bernhard Ruchti
06.01.22
19:00 - 21:00
Musik zum Dreikönigstag: beschwingt – besinnlich – löpfig

Charly Baur und Richard Kronig spielen seit vielen Jahren im Odeon-Quintett brasilianische Musik. Seit einigen Jahren pflegen sie zusätzlich als Duo ein weitgefächertes Repertoire von Klassik über Weltmusik bis zu urchigen Alpenklängen.

Charly Baur (Klarinette und Akkordeon) war Klarinettist im Sinfonieorchester St. Gallen.

Richard Kronig (Gitarre) unterrichtete Gitarre an der Pädagogischen Hochschule St. Gallen. Er wirkt als freischaffender Künstler und Instrumentenbauer.

Eintritt Fr. 20.–

26.01.22
18:00 - 20:00
Was zählt, ist das gelebte Leben - Ein Abend mit Verena Kast

Im Lebensrückblick bekommen wir emotional bedeutsame Situationen des Lebens durch vorstellungsbezogenes Erzählen wiederum ins Gefühl, wir können sie uns vergegenwärtigen und geben ihnen dadurch eine Bedeutung. Das erlaubt es uns, uns mit der eigenen Biografie so auseinander zu setzen, dass erfahrbar wird, wie wir immer wieder das Leben gemeistert haben. Dieses wertschätzende Zurückblicken ist auch hilfreich im Bewältigen von schwierigen Lebensereignissen, und ermöglicht neue Perspektiven auf die Zukunft.

Eintritt CHF 20.00


Öffnungszeiten

Dienstag bis Freitag 10.00-19.00 Uhr
Samstag 10.00-17.00 Uhr