Liebe Gäste

Herzlich willkommen in der einzigartigen DenkBar mitten im Unesco-Weltkulturerbe von St. Gallen.Geniessen Sie Zeit, Ruhe und Begegnungen in unserer Wohlfühloase, einem lichtvollen Raum für 40 Plätze mit besonderer Architektur und liebevoller Gestaltung. Ein Gärtli lockt bei schönem Wetter nach draussen mit Blick in den Klosterbezirk. Ein gemütlicher Salon bietet Raum für Kleingruppen, speziell für Treffs, Sitzungen und Apéros.Die DenkBar St. Gallen pflegt mit Gastgeberinnen 49+ eine besondere Gastfreundlichkeit und eine Alltagskultur für Gaumen und Geist. Kaffeekultur, auserlesene Weine und eine gartenfrische Kleinküche liegen uns besonders am Herzen.Die DenkBar St. Gallen bietet mit kulturellen Angeboten Denkanstösse, Überraschendes und Kulturvielfalt auf der Basis von Dialog für gesellschaftspolitische Entwicklung. Interessierte und neugierige Menschen treffen sich und tauschen sich aus. Zusammen denken macht Spass.

Hier finden Sie unseren aktuellen Wochenmenüplan

Machen Sie mit beim Crowdfunding

es winken attraktive „Mercis“

 

«Ein prominenter Kulturschaffender unterstützt die DenkBar»

 

Nächste Kulturanlässe


Datum/Zeit Veranstaltung
03.07.19 - 28.08.19
0:00
Kultur&Bildungsprogramm Juli/August 2019

Kulturvorschau Juli-August 2019-1
zum Herunterladen und Weiterleiten an Menschen, die sich für unsere Kultur&Bildungsanlässe interessieren.

Eintritt frei. Kollekte.

Das Gastro-Team hält vor und nach den Veranstaltungen sowie in der Pause Feines zum Essen und Trinken bereit.

04.07.19 - 13.08.19
0:00
Kulturpause im Juli/August

Wir machen vom 4. Juli bis 13. August Kulturpause.

Wir wünschen einen wunderbaren Sommer mit genussvollen und stärkenden Erfahrungen in der Natur!

Die Kulturgruppe

Erika Bigler, Verantwortliche Kultur&Bildung

Huber Marianne, Ill-Schenkel Barbara, Christina Schlatter, Worden Jeannette

12.07.19 - 15.08.19
10:00 - 19:00
Malen als neue Leidenschaft – Bilderausstellung von Rolf Freiburghaus aus dem Imbodehuus St.Gallen

Farbenfrohe Bilder und Karten von Rolf Freiburghaus, der in jungen Jahren beruflich viel im Ausland war, durch einen Schlaganfall aus dem Berufsleben gerissen wurde, heute körperlich eingeschränkt ist, aber wieder laufen kann, und das Malen als neue Leidenschaft entdeckt hat.

16.07.19 - 31.12.19
10:00 - 19:00
Zeitungslektüre in der DenkBar

Wer liest gerne in Printmedien und dies in Cafés?

Nach den Sommerferien planen wir wiederum einen regelmässigen Stammtisch mit gemeinsamer Zeitungslektüre.

In der DenkBar liegen auf: St.Galler Tagblatt – Tages Anzeiger – Neue Zürcher Zeitung NZZ – WOZ.

Monatlich neu: Republik auf Papier (kleiner Auszug von dem, was auf www.republik.ch für die Abonnentinnen veröffentlicht wurde). Die Republik ist ein Onelinemagazin und pflegt einen unabhängigen Journalismus mit täglich 1 – 3 Beiträgen.

Dienstags bis samstags ist die DenkBar offen, neu ab 16. Juli von 10 – 19 Uhr, samstags bis 17 Uhr.

Herzlich willkommen?

14.08.19
18:00 - 20:00
Ruth Frehner (60), Asperger-Autistin, erzählt von ihrer Biografie und liest eigene Texte

Bild: Astronautin Frehner

Als ältere Frau mit einer Diagnose konfrontiert zu sein, die üblicherweise nur im Zusammenhang mit Kleinkindern oder Jugendlichen genannt wird, stellt das Leben von Ruth Frehner ziemlich auf den Kopf. Doch gleichzeitig erklärt es auch so Manches. Es ist als hätte sie endlich die Betriebsanleitung für ihr Leben in die Hand bekommen. An diesem Abend wird Ruth Frehner davon berichten und den Fokus darauf legen, welche Herausforderungen insbesondere Frauen mit dem Asperger-Syndrom zu meistern haben.

16.08.19 - 27.12.19
10:00 - 11:30
Oranges oder grünes Sofa - FreitagsKaffee mit gemeinsamer Zeitungslektüre

Ab 16. August 10 – 11.30 Uhr treffen sich Interessierte jeweils freitags zum gemütlichen Kaffee und lockerem Austausch zu aktuellen Themen in den Printmedien, die in der DenkBar aufliegen – St. Galler Tagblatt, Tages Anzeiger, NZZ, WOZ, Republik (neu).

Bis 20. Oktober könnten die Eidg. Wahlen immer wieder auch ein Thema sein.

20.08.19 - 14.09.19
10:00 - 19:00
Ausstellung «Urmütter – den Geist von Lilith atmen» mit der Kunstschaffenden Margrith Gyr aus Degersheim

Vor 10 Jahren entstanden diese vielen kleinen Erdmütter – mittlerweile sind sie über die ganze Erde verteilt, an ganz besonderen Orten. Sie stehen für die schöpferische Urkraft des Lebens, der Fruchtbarkeit, der Fülle, des unermesslichen Reichtums dieser Erde. Mit der aktuellen Umweltpolitik einhergehend – rufen sie uns auf, die Schönheit und das Gleichgewicht unseres Planeten zu wahren und bewahren, zu schützen und zu verteidigen. Mit der urweiblich-leidenschaftlichen Kraft Liliths auf die fortschreitende Zerstörung intensiv und vehement zu antworten mit allem was unterstützt, nährt , befreit und erlöst – was dem Leben und der Lebendigkeit und letztlich dem Wohl aller dient!

21.08.19
18:00 - 21:00
Habemus Feminas! 1‘200 km zu Fuss für die Gleichberechtigung der Frau in der Katholischen Kirche  - Dokumentarfilm von Silvan Maximilian Hohl und Gespräch mit Claire Renggli, Rompilgerin

Der Dokumentarfilm zeigt das Unterwegssein einer grossen, vornehmlich aus Frauen bestehenden Pilgergruppe auf dem Weg nach Rom. Nebst den Strapazen des Pilgerns, mit denen die Gruppe konfrontiert ist, macht der Film die Sehnsucht nach einer lebendigen Kirche erlebbar, die neue Formen des Glaubens sucht und die Charismen von Frauen als Bereicherung erkennt. Das Geschehen wird aus verschiedenen Blickwinkeln betrachtet. Zum einen kommen die Initianten des Projekts „Kirche mit den Frauen“, die Seelsorgerinnen Hildegard Aepli und Esther Rüthemann sowie der Priester Franz Mali immer wieder kommentierend und erzählend zu Wort, zum andern werfen die Filmstudenten, zwei davon konfessionslos, die den Pilgerzug mit Kamera und Mikrofon begleiten, einen unvoreingenommenen, erfrischenden Blick auf die Anliegen der pilgernden Frauen und Männer. Die in der katholischen Kirche noch immer tabuisierte Frauenfrage wird im Film „Habemus Feminas!“ auf eine einmalige Weise thematisiert und mit eindrücklichen Bildern dargestellt.

Neben der Aufführung gibt es Gelegenheit, über den unkonventionellen Dokumentarfilm und das umstrittene Thema mit der Rompilgerin Claire Renggli ins Gespräch zu kommen.

22.08.19
19:00 - 21:00
Auftakt zu den Eidgenössischen Wahlen vom 20. Oktober

Zu Gast ist Operation Libero.

28.08.19
18:00 - 20:00
KünstlerinnenTreff mit der Kunstschaffenden Margrith Gyr aus Degersheim

 

KünstlerinnenTreff mit der Kunstschaffenden Margrith Gyr aus Degersheim

www.keramik-plus.ch

04.09.19
18:00 - 20:00
Einführung in matriarchale Spiritualität – Vortrag von Ulrike Pittner

 

Was haben matriarchale Kulturwerte mit der Zukunft unseres Planeten zu tun? Und was hat matriarchale Spiritualität mit dem Klimaschutz und dem so not-wendigen Bewusstseinswandel in unserem Umgang mit der Natur zu tun? Um diese Fragen geht es Ulrike Pittner, wenn sie ihr Wissen weiter gibt über eine naturverbundene, in der ältesten Kulturstufe der Menschheit wurzelnden Spiritualität, die uns Impulse geben kann für einen globalen Paradigmenwechsel.

Vortrag (ca. 45 Minuten), mit anschliessender Gelegenheit für Fragen und Gedankenaustausch.

06.09.19
13:30 - 16:30
Jugendliche des Motivationssemesters rheinspringen bridges unterstützen Gäste der DenkBar im Umgang mit ihren Smartphones

Jugendliche des Motivationssemesters rheinspringen bridges unterstützen Gäste der DenkBar im Umgang mit ihren elektronischen Geräten, wie z.B. Smartphones. Jeweils am ersten Freitagnachmittag des Monates sind sie vor Ort und nehmen sich für die Anliegen der Gäste Zeit. Die Jugendlichen des Motivationssemesters  rheinspringen bridges sind auf Lehrstellensuche und können mit dem Einsatz in der DenkBar Kompetenzen trainieren, die sie auf ihrem Schritt in die Arbeitswelt benötigen – so zum Beispiel im Bereich der Kommunikation.