Liebe Gäste

Herzlich willkommen in der einzigartigen DenkBar mitten im Unesco-Weltkulturerbe von St. Gallen.Geniessen Sie Zeit, Ruhe und Begegnungen in unserer Wohlfühloase, einem lichtvollen Raum für 40 Plätze mit besonderer Architektur und liebevoller Gestaltung. Ein Gärtli lockt bei schönem Wetter nach draussen mit Blick in den Klosterbezirk. Ein gemütlicher Salon bietet Raum für Kleingruppen, speziell für Treffs, Sitzungen und Apéros.Die DenkBar St. Gallen pflegt mit Gastgeberinnen 49+ eine besondere Gastfreundlichkeit und eine Alltagskultur für Gaumen und Geist. Kaffeekultur, auserlesene Weine und eine gartenfrische Kleinküche liegen uns besonders am Herzen.Die DenkBar St. Gallen bietet mit kulturellen Angeboten Denkanstösse, Überraschendes und Kulturvielfalt auf der Basis von Dialog für gesellschaftspolitische Entwicklung. Interessierte und neugierige Menschen treffen sich und tauschen sich aus. Zusammen denken macht Spass.

Aktuelles Wochenmenü

Nächste Kulturanlässe


Datum/Zeit Veranstaltung
26.03.19 - 26.04.19
Ganztägig
Ausstellung «Querbeet» mit der Kunstschaffenden Ruth Zwiener aus St. Gallen

Ruth Zwiener präsentiert in ihrer Ausstellung QUERBEET ein paar Rosinen der letzten 35 Jahre ihres Schaffens. Ihre Bilder und Objekte zeigen ein breites Spektrum an Themen, Techniken und Materialien, mit welchen sich Ruth Zwiener auseinandersetzt.  Mehr darüber erfahren Sie am KünstlerinnenTreff von der bildenden Künstlerin persönlich. Die Ausstellung dauert bis 26. April 2019. www.ruth-zwiener.ch

27.03.19
18:00 - 20:00
KünstlerinnenTreff mit der Kunstschaffenden Ruth Zwiener aus St. Gallen zur Ausstellung «QUERBEET»

Ruth Zwiener präsentiert in ihrer Ausstellung QUERBEET ein paar Rosinen der letzten 35 Jahre ihres Schaffens. Ihre Bilder und Objekte zeigen ein breites Spektrum an Themen, Techniken und Materialien, mit welchen sich Ruth Zwiener auseinandersetzt.  Mehr darüber erfahren Sie von der bildenden Künstlerin persönlich. Einladung

Die Ausstellung dauert bis 26. April 2019. www.ruth-zwiener.ch

01.04.19 - 30.04.19
0:00
Kulturvorschau April 2019

Pdf zum Herunterladen und Verschicken an Interessierte: KulturvorschauApril19

Wir freuen uns auf zahlreiche Besucherinnen und Besucher.

Eintritt frei. Kollekte

Von 17 Uhr bis 18 Uhr und nach 20 Uhr hält das Gastroteam der DenkBar Feines zum Essen und Trinken bereit.

03.04.19
18:00 - 19:30
Die Autismushilfe Ostschweiz ist zu Gast. Jugendliche und Erwachsene "Betroffene", Eltern und Fachleute kommen zu Wort

Die „Autismushilfe Ostschweiz“ in  St. Gallen bietet vom 2.4. bis 6.4.19 eine spezielle Autismuswoche mit entsprechenden Veranstaltungen zu diesem Thema für Interessierte und Betroffene an. Am Mittwochabend, 3. April,  ist die Fachstelle zu Gast in der DenkBar und lädt zu einem gemütlichen Austausch in die DenkBar ein. Vorgelesene Kurztexte, geschrieben von autistischen Kindern und Jugendlichen, Gedanken von betroffenen Eltern und Fachleuten sollen durch einen gemeinsamen Abend begleiten. Denkanstösse, Tischgespräche, gegenseitiges Kennenlernen sowie „schmökern“ in Fachliteratur umrahmen den Abend.

AUTISMUSWOCHE 2019 Flyer

05.04.19
13:30 - 16:30
GenerationenDialog – Junge Menschen vom Motivationssemester rheinspringen unterstützen unsere Gäste im Umgang mit dem Smartphone

Jugendliche des Motivationssemesters rheinspringen bridges unterstützen Gäste der DenkBar im Umgang mit ihren elektronischen Geräten, wie z.B. Smartphones. Jeweils am ersten Freitagnachmittag des Monates sind sie vor Ort und nehmen sich für die Anliegen der Gäste Zeit. Die Jugendlichen des Motivationssemesters  rheinspringen bridges sind auf Lehrstellensuche und können mit dem Einsatz in der DenkBar Kompetenzen trainieren, die sie auf ihrem Schritt in die Arbeitswelt benötigen – so zum Beispiel im Bereich der Kommunikation.

08.04.19
18:00 - 21:00
Workshop Instagram in Kooperation mit NEFU OSTSCHWEIZ

Einladung Instagram Region Ostschweiz 8. April 2019

Anmeldung an info@nefu.ch

 

10.04.19
18:00 - 20:00
Politologin und Autorin Regula Stämpfli ist zu Gast in der DenkBar

Bücherpräsentation

„Trumpism. Ein Phänomen verändert die Welt oder wie Selfies, Identitaristinnen und Fakes die Demokratie abschaffen.“

11.04.19
10:00 - 11:30
Kultur am Morgen: Allein, nicht einsam - dialogisches Gespräch als Ressource

Frauen nutzen Lebenserfahrungen im dialogischen Gespräch als Ressource. Der Anlass wird sanft moderiert.

17.04.19
18:00 - 20:00
Filmabend mit Christina Schlatter, Leiterin des MatriArchivs St. Gallen

Die Töchter der sieben Hütten – Ein Matriarchat in Indien

Die Khasi leben seit Jahrtausenden im Nordosten Indiens in einer matriarchalen Gesellschaft, die Großmutter ist Oberhaupt und Priesterin des Clans und vererbt ihr gesamtes Wissen und ihre Stellung an die jüngste Tochter der Familie. Der Film erzählt die Geschichte von Aileen, die ihrem Clan helfen will und dabei gegen die Tradition verstoßen muss. Film von Uschi Madeisky und Klaus Werner, 54 Min.

24.04.19
18:00 - 20:00
Die neue Art von Storytelling als lebendiges soziales Erlebnis mit Rebha Weinhold

Lauscher-Geschichten: frisch, lustig, aktuell, einmalig! Ein interaktiver Abend voller Überraschungen aus der Welt der inneren Schätze und der alltäglichen äusseren Erfahrungswelt der Kinder. Mit Input für den Kopf, Bewegung für den Körper, Spass und Austausch für die Seele.

Dies ist eine Einladung für Eltern sowie Begleiter von Kindern aller Altersstufen + Fachkräfte. Menschen, die ihre Fantasie und Kreativität wiedererwecken wollen, sind ebenfalls herzlich willkommen.

Dieser Abend ist ein begleitendes Angebot zur Ausstellung „Die Entdeckung der Welt“ in St. Gallen. Die Erlebnisausstellung über die frühe Kindheit gastiert vom 06.04. bis 16.06.2019 in der St. Leonhardskirche in St.Gallen und wird von Stimme Q organisiert. Alle Informationen sind hier zu finden:  www.entdeckungderwelt.ch

25.04.19
18:00 - 20:00
Workshop GenderPalaver in Kooperation mit dem ForumMann (mit Anmeldung)

Palavern ist mehr als bloss herumreden. Im Kreis von Frauen und Männern jeden Alters zusammensitzen, hören was andere übers Sich-Sein denken und wie sie sich fühlen in ihrer Haut. Das Palaver ist eine persönliche Form des Austauschs unter Frauen und Männern. Ein Geben und Nehmen. Das Ziel ist teilen. Durch Mitteilen gibt jede und jeder etwas von sich. Jede und jeder nimmt etwas von den Anderen. Am Schluss gehen alle mit mehr nach Hause als sie gekommen sind. Palavern heisst, mit verschiedenen Menschen über wesentliche Lebensthemen reden. Das Palavern unterscheidet sich von einer Diskussionsrunde, weil von sich selber gesprochen wird und keine Argumente ausgetauscht werden. Es werden keine Fragen gestellt und kein Feedback gegeben. Jede und jeder kann deshalb offen reden ohne gefährdet zu sein, von anderen be- oder verurteilt zu werden.

Für den erstmaligen Versuch, ein GenderPalaver durchzuführen, haben wir uns entschieden, dass wir zwei Palaver durchführen und dass sich die 5 bis 7 Frauen und 5 bis 7 Männer verbindlich anmelden.

Anmeldung für Frauen

Erika Bigler, DenkBar, Rückfragen 079 634 07 10

kultur@denkbar-sg.ch

Anmeldung für Männer

Gilberto Zappatini, ForumMann

maennerpalaver@forummann.ch

Urs Thalmann, ForumMann, Rückfragen 076 536 85 64

30.04.19 - 18.05.19
Ganztägig
Bilderausstellung «Klangfenster» mit der Kunstschaffenden Gaby Rüegg-Gulde

 

01.05.19
18:00 - 20:00
Klimawandel im GenerationenDialog – mit Pia Hollenstein, Vorstand KlimaSeniorinnen Schweiz, und Miriam Rizvi vom Kollektiv Klimastreik Ostschweiz
02.05.19
18:00 - 20:00
Der St.Galler Klosterbezirk: ein Kraftort? mit Philipp Hostettler, Architekt, Bühler AR

 

03.05.19
13:30 - 16:30
GenerationenDialog – Junge Menschen vom Motivationssemester rheinspringen unterstützen unsere Gäste im Umgang mit dem Smartphone           
09.05.19
18:00 - 20:00
Offenes Singen mit dem Tonarten-Chor

Der Tonarten Chor lädt wieder zu einer bunten Musikreise ein. Im schönen Ambiente der Denkbar wird teils konzertant, aber vor allem gemeinsam mit dem Publikum gesungen. Seit vielen Jahren wird im Tonartenchor, der zurzeit 19 Frauen zählt, lustvoll und gezielt an der Stimme geübt und über Melodien und Klängen improvisiert. Der Chor singt Lieder aus den verschiedensten Kulturen.

Flyer_2019

22.05.19
18:00 - 20:00
Care in den Wirtschaftswissenschaften - Oder: Was denken eigentlich die auf dem Rosenberg über Care?

Was denkt ein Ökonomieprofessor über den grössten Wirtschaftssektor? Was sagt er dazu, dass Frauen laut Aussage des statistischen Bundesamts viel mehr verdienen müssten als Männer? Wie sähe eine Wirtschaftswissenschaft aus, die unser aller Fürsorgeabhängigkeit ernst nimmt? Die Care statt Geld in die Mitte stellt?

Reto Föllmi, Professor für internationale Ökonomie an der Universität St. Gallen erklärt seine Sicht der Dinge und stellt sich unseren Fragen, moderiert von Gaby Belz.

WiC-Karte

12.06.19
18:00 - 20:00
Care in den Medien - Oder: Was meinen Journalist*innen, wenn sie „Arbeit“ sagen?

Wir wissen: Arbeit ist mehr als Erwerbsarbeit. Aber warum sagen das so viele Journalist*innen nicht? Warum fügt sich annähernd die gesamte Medienwelt dem Dogma, dass es beim Wirtschaften (fast) nur ums Geld geht? Und dies in einer Zeit, in der uns der Klimawandel dringend zum Umdenken und Umhandeln auffordert?

Die Journalistin Helene Aecherli, bekannt von ihren kenntnisreichen Auslandsreportagen in der „Annabelle“, hilft uns weiter, moderiert von Ina Praetorius.

WiC-Karte

 

19.06.19
18:00 - 20:00
Ist Care eine Spassbremse? Wenn nicht, warum doch? Oder: Wie lacht man übers Kloputzen und Hustentropfenverabreichen?

Menschen sind nicht nur frei, kreativ und machen Karriere. Sie scheissen auch oder liegen mit Blasenentzündung im Bett. Daran öffentlich zu erinnern, wird oft als Spassbremse empfunden. Es ist aber eine Tatsache: Wenn wir unsere Natur verleugnen, leben wir gefährlich, als Individuen und als Menschheit. Statt das zu verdrängen, könnten wir befreiend darüber lachen. Aber wie?

Dieser Frage stellt sich Kathrin Bolt, Pfarrerin und Kabarettistin, moderiert von Hans Jörg Fehle.

WiC-Karte