Und jetzt brauchen wir Spass – mit Ursula Affolter und Ursula Oelke

#_LOCATIONMAP

Datum/Zeit
Date(s) - 01.07.20
18:00 - 20:00

Kategorien


Trivial, sentimental, verlogen, gruselig, spiessbürgerlich, schwarz-weiss gemalt, kurz totaler Kitsch! Das sind Kunstlieder aus bürgerlichen oder adligen Kreisen, denen die Musik ein Hobby war, und auch die während der Arbeit gesungenen Volkslieder des Küchen- und Dienstpersonals. Ebenso fallen die Gedichte der Friederike Kempner und die unter dem Namen Julie Schrader publizierten Texte in diese Gattung.

Gerade wegen der Gedanken, der Musik, der sprachlichen Schwächen, widersinniger Folgerungen und «Gefühlsduselei» ist das Programm mit Werken aus der Jahrhundertwende 1900/2000 so amüsant.

Ursula Oelke (Klavier und Gesang)

Ursula Affolter (Texte und Gesang)

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.