Neustart-Festival in der DenkBar: Sentimiento Tango – Trio SUR und Joana Elena Obieta

#_LOCATIONMAP

Datum/Zeit
Date(s) - 11.09.21
21:00 - 22:00

Kategorien


Tango, der argentinische Nationaltanz, weckt melancholische Visionen. In dieser Musik verschmelzen Sehnsucht, Energie, Aktualität und ferne Erinnerungen. Francisco Obieta bezeichnet Tango-Musik u.a. als anarchistisch und spürt aus ihr ein agitierendes Eingreifen, auch ein «vehementes Einschreiten der Geschlechter füreinander – und zuweilen auch gegeneinander«. Musikalisches Können aller Beteiligten, ihre Brillanz und die geistige Auseinandersetzung mit dem Tango machen dieses «Klangbad» zum bewegenden Erlebnis.

Francisco Obieta (Cello) leitet das Trio SUR. Er ist Solist und Ensemblemitglied, ist Komponist und unterrichtet, u.a. als Professor am Vorarlberger Landeskonservatorium Feldkirch. Er ist von der sogenannten klassischen bis zur Avantgarde-Musik in allen Musikrichtungen zuhause, seine Tochter Joana ist eine weithin gefragte Sängerin und als Gast dabei. Auch Aris Kapagiannidis (Violine) und Eduardo Garcia (Bandoneon) sind über die Schweiz hinaus anerkannte Musiker.

Weitere Informationen zu Sentimento Tango

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.