Projekt Nu – Eine Diskussionsrunde mit 4 Künstlerinnen zum Internationalen FrauenTag

#_LOCATIONMAP

Datum/Zeit
Date(s) - 08.03.19
18:00 - 20:00

Kategorien


Mit: Ideengeberin Elenita Queiroz – brasilianische Tänzerin und Kulturmanagerin, Jessica Cuna – deutsch- mosambikanische Schauspielerin, Sheida Damghani – iranische Opernsängerin, Boglarka Horvath – ungarische Schauspielerin. Alle vier in St. Gallen lebend.

Was löst der nackte Frauenkörper in der heutigen Gesellschaft aus? Um diese Untersuchung von möglichst unterschiedlichen Blickwinkeln zu beleuchten, vereint das Projekt spartenübergreifend vier internationale Künstlerinnen, die alle aus verschiedenen Kulturkreisen kommen, wo Frausein und der Frauenkörper unterschiedlich wahrgenommen werden. Diese Diversität unter den einzelnen Darstellerinnen ist Ausgangpunkt für die Entwicklung von NU. Grundlage zur Entwicklung des Projekts ist die Frage nach den Erwartungen unserer Gesellschaft an Mädchen, Frauen und an ihren Körper. Wie werden wir Frauen von unserem kulturellen Umfeld geprägt, wonach wir später bewusst oder unbewusst handeln und uns behandeln lassen? Wo agieren wir selbstbestimmt, ab wann setzen Ausstellung oder gar Ausbeutung des weiblichen Körpers ein? Woher kommen Erwartungshaltungen und welchen folgen wir warum?

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.