Geschichte – Idee der DenkBar

Die Idee DenkBar wurde von einer Gruppe von Frauen aus dem Netzwerk 49+ auf Initiative von Erika Bigler, Inhaberin von BALance netz St.Gallen, im November 2007 ins Leben gerufen. Die DenkBar soll ein Begegnungsort werden, wie ihn die St. Galler Innenstadt bisher noch nicht kennt.

Das Angebot ist nicht allein kulinarischer Art, sondern es werden auch kulturelle Genüsse serviert. Die DenkBar soll ein Ort sein, der mit einem ansprechenden Ambiente zum Dialog, zur Begegnung und zu kulturellen Erlebnissen anregt. Das Angebot richtet sich hauptsächlich, aber nicht ausschliesslich, an Frauen. Zudem schafft die neue Gaststätte Teilzeitarbeitsplätze für Frauen im Alter von 49+.

Die Idee wird in Form einer Genossenschaft, die am 12. Dezember 2012 gegründet worden ist, umgesetzt, wobei die GenossenschafterInnen nicht nur die finanziellen Mittel für die Umsetzung des Projektes zur Verfügung stellen, sondern sich auch als Gastgeberinnen und Gesprächspartnerinnen verstehen.

Gesamtkonzept

Die Idee: Eine besondere, ansprechende Beiz mitten in St.Gallen, im Sinne von Kultur, Bildung und Austausch, mit engagierten Gastgeberinnen 49+.

Ein Platz für Kultur und Bildung jenseits des Mainstreams jedoch am Puls der Zeit… mit moderierten DenkSalons, geführten Ausstellungen und Bildungstouren, Feierabendtreffs, verschiedenen Frauentreffs, Ausstellungen, Lesungen, Referaten, Musikdarbietungen u.v.m.

Mit einem Angebot, das so auf keiner Speisekarte steht… neben kleiner, feiner, regionaler Bistro-Küche und ausgesuchten Getränken geniessen die Gäste besondere Specials in Salon-Atmosphäre zum Wohlfühlen. Mit Buch- und Filmbörse, individuell beschreibbaren DenkTafeln, DenkMarkt am Samstag mit Künstlerinnen, Unternehmerinnen, Vollblut- und Nichtmüttern, Querdenkerinnen etc. sowie einem Denk-Brunch am Sonntag u.v.m. An dialogfreundlichen grossen Tischen und internetfreien Zonen.

Willkommen im „öffentlichem Wohnzimmer“… mit Salon-Charakter zum Sein, sich treffen, vernetzen, austauschen – und unser spezielles Kultur- und Bildungsprogramm geniessen!

Die Genossenschaft DenkBar St.Gallen bezweckt in gemeinsamer Selbsthilfe den Aufbau, den Betrieb und die Entwicklung eines Kultur-und Begegnungsortes im Zentrum der Stadt St.Gallen mit Gastronomiebetrieb. Die Genossenschaft fördert die Vernetzung und den Dialog von Generationen und Geschlechtern in Politik, Wirtschaft und Kultur in ihrer ganzen Vielfalt.

Hauptziel der Genossenschaft ist es, die Gesellschaft für gesellschaftspolitische und kulturelle Themen auf der Basis von Emanzipation und Demokratie zu sensibilisieren und die Vernetzung und den Dialog von Generationen und Geschlechtern in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft zu stärken.

Unter dem Namen Genossenschaft DenkBar St.Gallen besteht eine Genossenschaft im Sinne von Art. 828ff. des Schweizerischen Obligationenrechtes (OR) mit Sitz in der Stadt St.Gallen. Die Dauer der Genossenschaft ist unbefristet.

(siehe auch Genossenschaft DenkBar St.Gallen, Statuten)