Herzlich willkommen im Kultur-Bistro DenkBar

Sieben Tage offen: Montag bis Samstag 10-17 Uhr / Sonntag 11-16 Uhr (Winterhalbjahr)

Geniessen Sie Zeit, Ruhe und Begegnung in der einzigartigen DenkBar mitten im Unesco-Weltkulturerbe von St. Gallen, in einem lichtvollen Raum für 40 Plätze mit besonderer Architektur und liebevoller Gestaltung. Ein Gärtli lockt bei schönem Wetter nach draussen mit Blick in den Klosterbezirk. Ein gemütlicher Salon bietet Raum für Kleingruppen, speziell für Treffs, Sitzungen und Apéros. Die DenkBar St.Gallen pflegt mit Gastgeberinnen eine besondere Gastfreundlichkeit und eine Alltagskultur für Gaumen und Geist. Kaffeekultur, auserlesene Weine und eine gartenfrische Kleinküche liegen uns besonders am Herzen.

Von Montag bis Freitag ab 11.30 Uhr geniessen Sie bei uns eine kleine und feine Auswahl an warmen und kalten Gerichten. Diverse Antipasti und kleinere Snacks ergänzen unser Angebot.

Mit kulturellen Angeboten bietet sie Denkanstösse, Überraschendes und Dialoge für gesellschaftspolitische Entwicklung. Interessierte und neugierige Menschen treffen sich und tauschen sich aus. Zusammen denken macht Spass.

Hier finden Sie unsere Vermietungspreise

Kulturkreis DenkBar

Unterstützen Sie unser attraktives Veranstaltungsangebot im Bereich Kultur und Gesellschaftspolitik mit einem jährlichen Beitrag und treten Sie dem Kulturkreis bei. Weitere Informationen finden Sie im Flyer. Beitragskonto: St.Galler Kantonalbank, IBAN CH46 0078 1621 5329 9200 1. Vielen herzlichen Dank.

Flyer Kulturkreis

Nächste Kulturanlässe


Vielfalt – Ausstellung von Lilly Langenegger

05.02.24 - 03.03.24

Ganztägig

Vielfalt – Ausstellung von Lilly Langenegger

Lilly Langenegger ist schweizweit bekannt durch ihre detailgetreue Bauernmalerei und Radierungen. Sie wird demnächst 80 Jahre alt. In der aktuellen Ausstellung wird etwas Neues gezeigt, sog. Fantasiebilder. Das sind farbenfrohe, ornamentale Zeichnungen mit Blüten und Tieren, die die Künstlerin freihändig mit Farbstiften gestaltet.

Lilly Langenegger ist jeweils am Mittwoch in der DenkBar anzutreffen:
Am 14. Februar, 14-16 Uhr liest sie aus dem Buch «70 lebhafte Jahre».
Am 21. Februar, 14-16 Uhr zeigt sie, wie eine Radierung entsteht.
Am 28. Februar, 14-16 Uhr zeichnet sie Fantasiebilder.
Flyer zur Ausstellung von Lilly Langenegger
 

Männerrollen jenseits des Patriarchats – Themenregal im Salon der DenkBar

26.02.24 - 30.04.24

Ganztägig

Männerrollen jenseits des Patriarchats – Themenregal im Salon der DenkBar

Literatur zu Männern, Macht und Alternativen. Anlass ist der Thementag des MatriArchivs an der Pädagogischen Hochschule Zürich PHZH am 6. April 2024. Drei Männer und eine Frau thematisieren Männerrollen jenseits des Patriarchats, anschliessend Podium und Diskussion. Anmeldung mail@matriarchiv.ch.

Literaturliste Männerrollen jenseits des Patriarchats
Flyer zum Thementag als PDF herunterladen

«Tierisch bunt» – Ausstellung von Maren Poggensee

04.03.24 - 07.04.24

Ganztägig

«Tierisch bunt» – Ausstellung von Maren Poggensee

Als Ausgleich zum Beruf und Alltag kreiere ich als Hobby mit Pastellkreide einzigartige Unikate. Die Intensität der leuchtenden Farben fasziniert mich bei jedem Bild aufs Neue. Meine Bilder sind individuell angefertigte Einzelstücke. Es freut mich, wenn es viele Besucherinnen und Besucher in meine Ausstellung «TIERISCH BUNT» zieht.

Ich bin an den Samstagen 9./16./23. März von 14-16 Uhr anwesend. Flyer zur Ausstellung

Weitere Infos über mich und einige meiner Werke sind auf meiner Website https://maren.ch zu finden. Ich freue mich, wenn mir auf Instagram gefolgt wird: https://www.instagram.com/marensunikate
 

Stärkung Quartierzentrum Riethüsli

05.03.24

9:30 - 11:00

Stärkung Quartierzentrum Riethüsli

Gast: Florian Kessler, Stadtplaner Stadt St.Gallen

Willkommen zum Gastanlass: FDP-Morgenstamm
Jeweils am ersten Dienstag im Monat, Eintritt frei

Lunch und Austausch im Salon - für Berufsfrauen

05.03.24

12:00 - 13:30

Lunch und Austausch im Salon - für Berufsfrauen

Immer am ersten Dienstag im Monat bieten wir einen Ort der Begegnung und des Austausches für Berufsfrauen aller Generationen an.

Im schönen Ambiente unseres kleinen Salons oder im hellen Gastraum geniessen Sie dabei am runden Tisch ein feines und gesundes Mittagessen aus der Bistrokarte. Ohne Voranmeldung.

Vernissage zur Ausstellung von Maren Poggensee «Tierisch bunt»

06.03.24

18:00 - 20:00

Vernissage zur Ausstellung von Maren Poggensee «Tierisch bunt»

Sie sind herzlich eingeladen zur Ausstellung TIERISCH BUNT von Maren Poggensee. Die Künstlerin gestaltet mit Pastellkreide einzigartige Unikate, deren Intensität der leuchtenden Farben faszinieren. Der Abend wird musikalisch von Benjamin Stalder begleitet. Flyer zur Ausstellung

Starke Frauen in St.Gallem

08.03.24

10:00 - 17:00

Starke Frauen in St.Gallem

Zum internationalen Frauentag lädt die Evangelische Frauenhilfe St.Gallen-Appenzell in die DenkBar ein: Wir diskutieren über Frauenthemen, geben Auskunft über unsere Tätigkeit, stossen an auf starke Frauen und sitzen gemütlich beisammen.
Um 10 Uhr und um 16 Uhr laden wir zur Stadtführung zum Thema «Starke Frauen in St.Gallen» ein. Das Leben von Frauen, die Spuren in der Stadt hinterlassen haben, sind Thema beim Rundgang. Am Ort ihres Wirkens lassen wir die Frauen und ihre Geschichten wieder aufleben.
Wir machen Frauen stark!
Flyer zum Frauentag
 

Lunch und Austausch im Salon zum Thema Nachhaltigkeit

12.03.24

12:00 - 13:30

Lunch und Austausch im Salon zum Thema Nachhaltigkeit

Immer am zweiten Dienstag im Monat bieten wir einen Ort der Begegnung für Personen, welche sich zum Thema Nachhaltigkeit austauschen möchten. Das Angebot ist für Fachpersonen wie auch für Personen, die sich für Nachhaltigkeit interessieren. Wir tauschen uns aus über Ideen, Fachprojekte, Aktivitäten und Angebote, wie wir Nachhaltigkeit im Alltag umsetzen können.

Im schönen Ambiente unseres feinen und kleinen Salons geniessen Sie dabei am runden Tisch ein feines und gesundes Mittagessen aus der Bistrokarte. Gastgeberinnen sind Clara Esteve, Petra Schärer und Karin Inauen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Rotkäppchen

13.03.24

18:00 - 20:00

Rotkäppchen

Märchen haben Wurzeln bis in matriarchale Zeiten. Ausgehend vom Märchen «Rotkäppchen» schlägt der Performer Simon Weiland einen Bogen vom christlichen Dogma der Erbschuld bis hin zur Leistungsgesellschaft von heute: ständig bleiben wir etwas schuldig. Wovon werden wir aufgefressen? Wortwitz, intensives Schauspiel und solide Livemusik zeichnen seine Vorstellung aus.

«Beinahe faustisch zog Simon Weiland durch Religion, Philosophie und die Errungenschaften der modernen Zivilisation.» (Südkurier)

Eintritt frei, Kollekte

Wohnen im Alter

14.03.24

14:30 - 16:00

Wohnen im Alter

Austausch und  Vernetzung zum Thema Alternative Wohnmodelle für die 2. Lebenshälfte. Wie stellen wir uns das Wohnen im Alter vor? Welche Modelle gibt es im Raum St. Gallen/Ostschweiz? Selbstbestimmung anstelle von Abhängigkeit.

Neue Lebensabschnitte verlangen oft Neues, neue Ideen, Vernetzung, Austausch. Jeden 2. Donnerstag im Monat.

Vespern nach der Vesper - eine Kooperation mit der ev.-ref. Kirche

15.03.24

18:45 - 20:15

Vespern nach der Vesper - eine Kooperation mit der ev.-ref. Kirche

Laurenzen Vesper, Freitag, 18.00-18.40 Uhr in der Kirche St. Laurenzen mit Pfarrerin Kathrin Bolt.
30-40 Minuten Musik & Poesie zum Ankommen, Nachdenken, Weitergehen. Auch live auf www.ref-sg-live.ch

Im Anschluss trifft man sich zum Vespern und gemütlichen Zusammensein in der DenkBar, Gallusstrasse 11.
 

MatriSalon – Lunch, Bücher und Gespräche zum Matriarchat

19.03.24

12:00 - 14:00

MatriSalon – Lunch, Bücher und Gespräche zum Matriarchat

Bei einem feinen Lunch im Salon der DenkBar, umrahmt von Büchern, Filmen und Zeitschriften des MatriArchivs treffen wir uns zu anregenden Gesprächen unter der Leitung von Christina Schlatter, die auf Fragen und Themenwünsche gerne eingeht und passende Literaturtipps gibt. In der DenkBar gibt es über 500 ausleihbare Titel, weitere 3000 befinden sich in der Kantonsbibliothek Vadiana. Jeden dritten Dienstag im Monat.

Die Welt, die vorbeidonnert

20.03.24

18:00 - 20:00

Die Welt, die vorbeidonnert

Gottheil hat Gröber gefragt: Könnten sich unsere Lieder mal treffen? Worauf Gröber seine Gitarre gepackt und mit Gottheil ausprobiert hat. Gröber besingt den Mond, Gottheil besingt ihn auch. Singen sie wirklich vom selben Mond? Vielleicht, sie sind ja beide im Jahr des Hasen geboren.
So sitzt man bei Gröber&Gottheil, einem Bahnhof der kleinen alltäglichen Dramen und Komödien. Manche fahren durch, manche halten an und ziehen dann wieder weiter. Und andere bleiben hier und mischen sich unter die eigenen Geschichten.

Lea Gottheil: Gesang, Piano, Bariton-Ukulele, Bass
Stefan Gröber: Gesang, Gitarre

Eintritt frei, Kollekte
 

Spiele-Nachmittag

21.03.24

14:00 - 17:00

Spiele-Nachmittag

Gespielt wird, worauf die Anwesenden Lust haben. Bitte bringen Sie ihre Lieblingsspiele mit, es sind nur wenige Spiele vorhanden.

Der Spielenachmittag ist einmal monatlich geplant, in der Regel am zweitletzten Donnerstag im Monat, jeweils zwischen 14.00 und  ca. 17.30 Uhr.

Hoffnungsvolle Lebenssicht – heute noch denkbar?

21.03.24

19:00 - 21:00

Hoffnungsvolle Lebenssicht – heute noch denkbar?

Hoffnung ist ein sehr aktuelles Thema und essentiell für die psychische Gesundheit und für die gelingende Entwicklung von Menschen jedes Alters. Damit Hoffnung entstehen und diese nachhaltig im Leben von Menschen etabliert werden kann, brauchen wir uns gegenseitig.

Referentin: Jael Benz, Psychologin und Seelsorgerin in Ausbildung
Unkostenbeitrag inkl. Getränk CHF 10, an der Abendkasse bezahlbar. Anmeldung über www.ref-sg.ch/veranstaltungen.
Flyer zum Herunterladen

Storytellers Music Night

23.03.24

19:00 - 21:00

Storytellers Music Night

Storytellers Music Night ist eine Mischung aus Musik und Lesung im Konzertformat, ein unterhaltsames Event-Erlebnis, das dem Publikum Geschichten in unterschiedlichen Präsentationsformaten nahebringt und zwei Kultursparten miteinander verbindet. René Baiker präsentiert zusammen mit Sänger und Gitarrist Peter Giger eigene Songs und deren Texte – zwei akustische Gitarren, zwei Stimmen. Nebst zahlreichen Eigenkompositionen werden humorvolle Texte aus jenem Tagebuch präsentiert, das während der Arbeit am Roman „Keine Sonne wärmt das Land“ entstanden ist.

Eintritt frei, Kollekte

Zmorgel - Frühstück nach dem Orgelgottesdienst

24.03.24

10:30 - 11:30

Zmorgel - Frühstück nach dem Orgelgottesdienst

Beim Zmorgel wird die Predigt zum musikalischen Kunstwerk. Mit Meditation und Orgel-Erleben stimmen wir uns ein auf die Karwoche.
Im Anschluss an den Gottestdienst in der Laurenzenkirche, der um 9:30 Uhr beginnt, gibt es in Kooperation mit der ev.-ref. Kirche in der DenkBar ein Frühstück.
Anmeldung erwünscht an: kathrin.bolt@ref-sg.ch

Pfarrperson: Pfrn. Kathrin Bolt
Predigttext zu Epiphanias: «Wenn der Palmzweig bricht»
Musik: Bernhard Ruchti

Willkommen dem Gastanlass: amm - Café Med

25.03.24

16:00 - 19:00

Willkommen dem Gastanlass: amm - Café Med

Das amm Café Med ist ein kostenloses Angebot der Akademie Menschenmedizin für Patientinnen und Patienten, deren Angehörige sowie für Fachpersonen aus dem Gesundheitswesen. Ohne Voranmeldung, ohne schriftliche Dokumentation, ohne Zeitdruck. Wir unterstützen. Sie entscheiden.

Nach Basel, Bern, Luzern, Winterthur und Zürich gibt es das Café Med auch in St.Gallen, jeweils am letzten Montag im Monat von 16-19 Uhr in der DenkBar.

Flyer Café Med. Weitere Informationen unter www.menschenmedizin.com
Beitrag TVO vom 3.10.2021 zum Café med in der DenkBar

«In der Landschaft» – Ausstellung von Irma Schoch

08.04.24 - 05.05.24

Ganztägig

«In der Landschaft» – Ausstellung von Irma Schoch

Malen in der Landschaft, eintauchen in die Natur und ihre Kraft spüren, das ist für mich Motivation und tiefste Befriedigung und Glück. Die Künstlerin ist jeden Samstag von 10-12 Uhr anwesend. Sie freut sich auf viele Begegnungen und Gespräche.

Flyer zur Ausstellung «In der Landschaft»
Homepage: https://www.irma-schoch-juon.ch/
Instagram: https://www.instagram.com/irmaschochjuon/

   

Chopf-Training mit Brigitte Fritsche

09.04.24

10:00 - 11:30

Chopf-Training mit Brigitte Fritsche

Wie funktioniert das Gehirn? Wie verbessere ich meine Konzentration? Wie hilft mir Kreativität beim Lernen? Wie kann ich mir etwas besser merken, ohne es gleich wieder zu vergessen? Wie kann ich meine Sinne – sehen, hören, fühlen, riechen und schmecken – bewusster einsetzen und meine Wahrnehmung verbessern?
Mit Humor und abwechslungsreichen Übungen werden Merkfähigkeit, Kreativität, Wahrnehmung und Konzentration spielerisch trainiert und verbessert. Gedächtnistraining gibt dem Gehirn unterschiedliche Denkanreize und hält es dadurch fit und flexibel.

Brigitte Fritsche ist ausgebildete Gedächtnistrainerin, Sozialarbeiterin und Mediatorin.
Jeden zweiten Dienstag im Monat. Kosten CHF 20.- plus Konsumation, ohne Voranmeldung. Max. 8 Teilnehmende sind ideal. Weitere Informationen: brigitte.fritsche@bluewin.ch


Öffnungszeiten

Montag bis Samstag 10.00-17.00 Uhr
Sonntag 11.00-16.00 Uhr