Kultur & Bildung

Gast. Geist. Genuss.

Die DenkBar bietet eine Plattform für kulturelle Anlässe, Begegnung und Dialog.

  • Aktualitätsorientierte wie kulturelle Anlässe.
  • Denkanstösse. Dialogplattformen. Entwicklungsräume.
  • Raum für Kleinst- bis Grossveranstaltungen.

Die DenkBar engagiert sich:

  • Zivilgesellschaftlich und überparteilich.
  • Für Frauen und Männer aller Generationen und aller Bevölkerungsgruppen.
  • Für demokratische Geschlechterpositionen von Frauen und Männern.
  • Für emanzipative, lösungsorientierte Perspektiven.
  • Für Kultivierung unseres Alltags und gelingendes Leben.

Mehr als eine Bar – ein Begegnungsort.

Sommerbrise - Ausstellung vom Malatelier Quimby Huus

05.07.22 - 06.08.22

Ganztägig

Sommerbrise - Ausstellung vom Malatelier Quimby Huus

Das Quimby Huus bringt mit einer kleinen, feinen Bilder-Ausstellung eine frische Sommerbrise in die DenkBar.

Im Quimby Huus – in St.Gallen-Winkeln – leben und arbeiten Menschen mit einer Hirnverletzung oder Körperbehinderung. Ein Angebot der Tagesstätte ist das Malatelier. Hier schaffen die Künstler:innen Bilder, die ihre Sicht auf die Welt darstellen. Sie setzen sich dabei fortlaufend mit dem bildnerischen Prozess auseinander. So entstehen individuelle Werke, welche die Betrachtenden einladen, die Welt und ihre Erscheinung neu und anders wahrzunehmen.

Kommen Sie vorbei und lassen Sie sich überraschen, faszinieren und verzaubern von den Bildern von Oday Farhoud, Thomas Fischbacher, Florian Kamber, Rolf Meier, Salvatore Provenzano und Olivia Rutzer.

07.07.22

12:00 - 13:30

Lunch und Austausch im Salon - für Berufsfrauen

Immer am ersten Donnerstag im Monat bieten wir einen Ort der Begegnung und des Austausches für Berufsfrauen an.

Im schönen Ambiente unseres feinen und kleinen Salons geniessen Sie dabei am runden Tisch ein feines und gesundes Mittagessen aus der Bistrokarte.

12.07.22

12:00 - 13:30

Lunch und Austausch im Salon zum Thema Nachhaltigkeit

Immer am zweiten Dienstag im Monat bieten wir einen Ort der Begegnung für Personen, welche sich zum Thema Nachhaltigkeit austauschen möchten. Das Angebot ist für Fachpersonen wie auch für Personen, die sich für Nachhaltigkeit interessieren. Wir tauschen uns aus über Ideen, Fachprojekte, Aktivitäten und Angebote, wie wir Nachhaltigkeit im Alltag umsetzen können.

Im schönen Ambiente unseres feinen und kleinen Salons geniessen Sie dabei am runden Tisch ein feines und gesundes Mittagessen aus der Bistrokarte. Gastgeberinnen sind Clara Esteve, Silvia Gemperle und Karin Inauen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Der Präsident des Zigeuner-Kultur-Zentrums in der DenkBar

13.07.22

18:00 - 20:00

Der Präsident des Zigeuner-Kultur-Zentrums in der DenkBar

Seit 1985 engagiert sich das Fahrende Zigeuner-Kultur-Zentrum für die Rechte der Jenischen, Sinti und Roma in der Schweiz. Dieses Jahr wird das Zentrum vom 12. bis 23. Juli in St. Gallen auf der Kreuzbleiche gastieren. Vom 15. bis 17. Juli finden die Zigeuner-Kultur-Tage mit vielfältigen Veranstaltungen statt: www.zigeuner-kultur-zentrum.ch.

Für vertiefendes Hintergrundwissen vor dem Kulturfest dürfen wir in der DenkBar den Präsidenten Alfred Werro empfangen. Er wird aus seinem Leben erzählen und den Bogen schlagen, wie es früher war und wie es heute ist. Wir sind eingeladen, im Gespräch mit Alfred Werro alles einzubringen, was wir schon immer über Kultur und Rechte der Fahrenden wissen wollten.

Eintritt frei, Kollekte

   

14.07.22

12:00 - 14:00

Älterwerden - na dann ...

Immer am zweiten Donnerstag im Monat bieten wir einen Ort der Begegnung für Frauen vor und nach der Pensionierung an, die sich rund um das eigene und das gesellschaftliche Älterwerden Gedanken machen. Älterwerden ist mit vielerlei Aufgaben und Hürden verbunden. Hier können Sie sich mit andern austauschen, persönliche Herausforderungen besprechen und neue Perspektiven entwickeln.

Im schönen Ambiente unseres Salons geniessen Sie dabei am runden Tisch ein feines und gesundes Mittagessen aus der Bistrokarte.

Willkommen dem Gastanlass: amm - Café Med

25.07.22

16:00 - 19:00

Willkommen dem Gastanlass: amm - Café Med

Das amm Café Med ist ein kostenloses Angebot der Akademie Menschenmedizin für Patientinnen und Patienten, deren Angehörige sowie für Fachpersonen aus dem Gesundheitswesen. Ohne Voranmeldung, ohne schriftliche Dokumentation, ohne Zeitdruck. Wir unterstützen. Sie entscheiden.

Nach Basel, Bern, Luzern, Winterthur und Zürich gibt es das Café Med neu auch in St.Gallen, jeweils am letzten Montag im Monat von 16-19 Uhr in der DenkBar.

Flyer Café Med. Weitere Informationen unter www.menschenmedizin.com
Beitrag TVO vom 3.10.2021 zum Café med in der DenkBar

«Die Kraft der Stille» Aquarelle von Mirjana Kuscer

09.08.22 - 27.08.22

Ganztägig

«Die Kraft der Stille» Aquarelle von Mirjana Kuscer

…. Hoffen auf den Trost der Stille,
dass der Schlaf nur Bilder schafft,
die aus Geistes gutem Wille,
neu gebären Mut und Kraft…

Diese Verse aus dem Gedicht «Kraft der Stille» von Wolfgang Scholmanns waren für mich eine starke Inspiration, in der  Zeit der gesellschaftlichen Isolation zu malen. Die Aquarelltechnik ist eine grossartige Maltechnik. Sehr spannend und vielseitig. Jemand hat gesagt: «Wer ohne Erwartung an die Sache herangeht, der wird überrascht sein, wohin Farbe und Pinsel ihn letztendlich treiben» und hatte Recht.  So begann meine Reise. Durch Landschaften, Wälder, Strände, begleitet und ermutigt von der Kraft der Stille.

     

Chopf-Training mit Brigitte Fritsche

09.08.22

14:00 - 15:30

Chopf-Training mit Brigitte Fritsche

Wie funktioniert das Gehirn? Wie verbessere ich meine Konzentration? Wie hilft mir Kreativität beim Lernen? Wie kann ich mir etwas besser merken, ohne es gleich wieder zu vergessen? Wie kann ich meine Sinne – sehen, hören, fühlen, riechen und schmecken – bewusster einsetzen und meine Wahrnehmung verbessern?
Mit Humor und abwechslungsreichen Übungen werden Merkfähigkeit, Kreativität, Wahrnehmung und Konzentration spielerisch trainiert und verbessert. Gedächtnistraining gibt dem Gehirn unterschiedliche Denkanreize und hält es dadurch fit und flexibel.

Brigitte Fritsche (*1959) ist ausgebildete Gedächtnistrainerin, Sozialarbeiterin und Mediatorin.
Jeden zweiten Dienstag im Monat. Kosten CHF 15.- plus Konsumation, ohne Voranmeldung. Weitere Informationen: brigitte.fritsche@bluewin.ch

Talk, Genuss und Austausch mit der TCM-Expertin Brigitte Claudia Schläpfer-Regli

10.08.22

18:00 - 20:00

Talk, Genuss und Austausch mit der TCM-Expertin Brigitte Claudia Schläpfer-Regli

Unvergleichbar, nachhaltig, 5 Elemente-Küche in St. Gallen. In diesen zwei Stunden bekommen Sie Einblick in die Geheimnisse der 5 Elemente-Küche, die auf der Philosophie der TCM (Traditionelle Chinesische Medizin) aufbaut. Die TCM-Expertin Brigitte Claudia Schläpfer-Regli, mit eigener Praxis seit über 22 Jahren, wird Ihnen nach einem spannenden Talk mit der Moderatorin Silvia Gemperle erklären: «Der Mensch ist nicht, was er isst, sondern was er verdaut». Der Anlass ist begleitet von einem köstlichen Essen, gekocht nach den 5 Elementen.

Kosten: CHF 30 pro Person, inkl. Programm, Essen und 1 Getränk
Teilnehmerzahl beschränkt, Anmeldeschluss: 2.8.2022
Anmeldung an: kultur@denkbar-sg.ch

Flyer zum TCM-Event
Wir freuen uns auf Sie

Vernissage zur Ausstellung «Kraft der Stille»

11.08.22

18:00 - 20:00

Vernissage zur Ausstellung «Kraft der Stille»

Verse aus dem Gedicht «Kraft der Stille» von Wolfgang Scholmanns waren für Mirjana Kuscer eine starke Inspiration, in der  Zeit der gesellschaftlichen Isolation zu malen. Die Aquarelltechnik ist eine grossartige Maltechnik, sehr spannend und vielseitig.

Eine Auswahl der Bilder sind auf dem Ausstellungsplakat zusammengestellt. Sie sind herzlich zur Vernissage eingeladen.

Sommersprossen und Kondensstreifen

17.08.22

18:00 - 20:00

Sommersprossen und Kondensstreifen

«Miniaturen mit scheinbar nicht aufsehenerregenden Begebenheiten, die aber unverhofft zu tiefsinnigen Überlegungen leiten. Spannend, mit Lust auf mehr!» So kommentiert der Vater der Autorin seine Lektüre.

Katharina Michel liest aus ihrem Buch, das an lokale Schauplätze führt. Die aufstrebende St. Galler Illustratorin Lea Frei (leafrei.com) wird ihre Skizzen mitbringen, die zum erfrischenden Erscheinungsbild dieses Werks geführt haben.

Eintritt frei, Kollekte

Vortrag von Anna Rosenwasser

18.08.22

19:00 - 21:00

Vortrag von Anna Rosenwasser

Was sollen eigentlich diese Gender-Sternchen? Was machen wir mit den bewährten Formen? Und wie handhaben wir Geschlecht nicht nur beim Schreiben, sondern auch beim Sprechen? Die LGBTQ-Expertin und Autorin Anna Rosenwasser erklärt in ihrem Referat, wie gendersensible Sprache nicht nur in der Theorie, sondern auch in der Praxis funktionieren kann.

Der Vortrag ist in Schweizerdeutsch gehalten.
Der Anlass wird durch die Feministischen Juristinnen Ostschweiz durchgeführt.

Eintritt frei

«The Lady Funk Solution» - Frauen im Jazz setzen sich durch

22.08.22

19:00 - 21:00

«The Lady Funk Solution» - Frauen im Jazz setzen sich durch

Musik – Gespräche – Genuss. Die Lady Funk Solution spielt mit verschiedenen Musikerinnen. Wir kommen mit den Musikerinnen ins Gespräch über die Entstehung der Songs, über ihre Rolle und Erfahrungen als Bandleaderinnen in Rock und Jazz, über ihre Visionen und Wünsche für die Zukunft und die Möglichkeiten zur Umsetzung sowie weitere Themen, die der Band oder den Teilnehmenden ein Anliegen sind. Zwischen den Gesprächsteilen werden die Musikclips projiziert, ihre Musik wurde während der Pandemie als Videos produziert.

Organisation: Gruppe Frauen-Männer-Gender der Evang.-ref. Kirche des Kantons St.Gallen

Eintritt CHF 20, inkl. Drink und ein Häppchen

 

Musikapéro mit der Gruppe «Gibim»

30.08.22

17:00 - 18:00

Musikapéro mit der Gruppe «Gibim»

Musik zum Feierabend im Bündner Stil mit der Gruppe «Gibim»: Anna Balsiger (Klarinette), Susi Grünenfelder (Bass), Andreas Walser (Klarinette), Charly Baur und Ruedi Schlatter (Schwyzerörgeli).

Eintritt frei, Kollekte

Debatte und Diskussion zur AHV-Revision mit Barbara Gysi und Susanne Vincenz-Stauffacher

31.08.22

18:00 - 20:00

Debatte und Diskussion zur AHV-Revision mit Barbara Gysi und Susanne Vincenz-Stauffacher

Eine weitere AHV-Revision liegt uns am 25. September zur Abstimmung vor. Wird sie verworfen, angenommen, wie stimme ich? Wir freuen uns sehr, zwei profilierte Nationalrätinnen zur AHV-Revision in der DenkBar begrüssen zu dürfen. Barbara Gysi, SP, setzt sich ein für gute Renten, gerade auch für Frauen. Susanne Vincenz-Stauffacher steht ein für eine rasche und vor allem auch nachhaltige Lösung für die Altersvorsorge.

Beide Politikerinnen setzen sich aktiv für Gleichstellung ein, Barbara Gysi u.a. als Gewerkschafterin, Susanne Vincenz als Präsidentin der FDP-Frauen Schweiz und bei Alliance F.

Wir dürfen uns auf engagiert und kompetent vertretene Positionen für ein JA und für ein NEIN freuen und haben die Gelegenheit, in einer vertiefenden Diskussion  mit Susanne Vincenz und Barbara Gysi unsere eigene Haltung zu klären.

GenerationenDialog – Junge Menschen vom Motivationssemester rheinspringen unterstützen unsere Gäste im Umgang mit dem Smartphone

09.09.22

13:30 - 16:30

GenerationenDialog – Junge Menschen vom Motivationssemester rheinspringen unterstützen unsere Gäste im Umgang mit dem Smartphone

Jugendliche des Motivationssemesters rheinspringen bridges unterstützen Gäste der DenkBar im Umgang mit ihren elektronischen Geräten, wie z.B. Smartphones. Jeweils am ersten Freitagnachmittag des Monates sind sie vor Ort und nehmen sich für die Anliegen der Gäste Zeit. Die Jugendlichen des Motivationssemesters  rheinspringen bridges sind auf Lehrstellensuche und können mit dem Einsatz in der DenkBar Kompetenzen trainieren, die sie auf ihrem Schritt in die Arbeitswelt benötigen – so zum Beispiel im Bereich der Kommunikation.

Eintritt frei, Kollekte
Flyer Handy & Co.

Mit Cello-Improvisationen in den Feierabend

14.09.22

17:00 - 19:00

Mit Cello-Improvisationen in den Feierabend

Brigitte Meyer liebt musikalische und andere Begegnungen, komponiert instant und improvisiert seit den späten 80er Jahren an den unterschiedlichsten Anlässen mit MusikerInnen und Texterinnen diverser Sparten oder solo. Sie ist Mitglied des Improvisationsquartetts «Bunte Hörschlaufen» und tritt seit 2016 regelmässig mit der St. Galler Schriftstellerin Christine Fischer zusammen auf.

In der Denkbar wird sie die Anwesenden mit freien Improvisationen in den Feierabend geleiten.

Eintritt frei, Kollekte

Musikapéro mit der Gruppe «Zwöschedinne»

21.09.22

17:00 - 19:00

Musikapéro mit der Gruppe «Zwöschedinne»

Appenzellermusik zum Feierabend mit der Gruppe «Zwöschedinne»: Ruth Steinestel (Geige), Christina Schlatter (Querflöte), Rosemarie Egger (Hackbrett), Ruedi Schlatter (Schwyzerörgeli), Stefan Egger (Cello) und Andreas Egger (Bass).

Eintritt frei, Kollekte

.

Vergangene Veranstaltungen

2022

GenerationenDialog – Junge Menschen vom Motivationssemester rheinspringen unterstützen unsere Gäste im Umgang mit dem Smartphone

01.07.22

13:30 - 16:30

GenerationenDialog – Junge Menschen vom Motivationssemester rheinspringen unterstützen unsere Gäste im Umgang mit dem Smartphone

Jugendliche des Motivationssemesters rheinspringen bridges unterstützen Gäste der DenkBar im Umgang mit ihren elektronischen Geräten, wie z.B. Smartphones. Jeweils am ersten Freitagnachmittag des Monates sind sie vor Ort und nehmen sich für die Anliegen der Gäste Zeit. Die Jugendlichen des Motivationssemesters  rheinspringen bridges sind auf Lehrstellensuche und können mit dem Einsatz in der DenkBar Kompetenzen trainieren, die sie auf ihrem Schritt in die Arbeitswelt benötigen – so zum Beispiel im Bereich der Kommunikation.

Eintritt frei, Kollekte
Flyer Handy & Co.

Er ist es, der Electrolux ultraone

29.06.22

18:00 - 20:00

Er ist es, der Electrolux ultraone

Hörtexte + musikalische Gegeninspirationen
Eine Grenzwanderung zwischen Sprache + Sprach/Wortmusik. Den Wörtern, Wortstummeln Klänge Geräusche Rhythmen entlocken: Die Wörter/ Wortabfälle erzählen ihre Geschichten durch Klänge, Geräusche, Rhythmen …
In den musikalischen Gegeninspirationen um(k)reist die Musik die Texte atmosphärisch, improvisatorisch und verwebt Lied – und Melodiefetzen zu neuen Gebilden.

Andrea Martina Graf (*1963), Hörtexte + Lesestimme
Brigitta Gehrig, Stimm – Musik – Rhythmikpädagogin, Stimme + ePiano

Eintritt frei, Kollekte
(Foto: Ruth Frehner)

     

 

Willkommen dem Gastanlass: amm - Café Med

27.06.22

16:00 - 19:00

Willkommen dem Gastanlass: amm - Café Med

Das amm Café Med ist ein kostenloses Angebot der Akademie Menschenmedizin für Patientinnen und Patienten, deren Angehörige sowie für Fachpersonen aus dem Gesundheitswesen. Ohne Voranmeldung, ohne schriftliche Dokumentation, ohne Zeitdruck. Wir unterstützen. Sie entscheiden.

Nach Basel, Bern, Luzern, Winterthur und Zürich gibt es das Café Med neu auch in St.Gallen, jeweils am letzten Montag im Monat von 16-19 Uhr in der DenkBar.

Flyer Café Med. Weitere Informationen unter www.menschenmedizin.com
Beitrag TVO vom 3.10.2021 zum Café med in der DenkBar

«Verbotene Lieder» - Gespräch mit SRF-Korrespondentin Karin Wenger

20.06.22

19:00 - 21:00

«Verbotene Lieder» - Gespräch mit SRF-Korrespondentin Karin Wenger

Karin Wenger, Südostasien-Korrespondentin von Schweizer Radio SRF, veröffentlichte diesen Frühling drei Bücher. Eines trägt den Titel «Verbotene Lieder – Eine afghanische Sängerin verliert ihre Heimat». Darin porträtiert sie eine afghanische Sängerin und Fernsehmoderatorin, die fliehen musste. Im Gespräch mit Marianne Huber von der DenkBar-Kulturgruppe bringt sie uns bewegende Schicksale aussergewöhnlicher Menschen näher. In ihren Büchern erzählt Karin Wenger aber auch von ihren eigenen Reisen und über das «Making-of» ihrer Reportagen.

Eintritt frei, Kollekte
Website von Karin Wenger mit weiteren Informationen zu den neu erschienenen Büchern

Spiele-Nachmittag

16.06.22

14:00 - 18:00

Spiele-Nachmittag

Gespielt wird, worauf die Anwesenden Lust haben. DOG, JASS und viele andere Spiele werden vorhanden sein. Sie können aber auch Ihr Lieblingsspiel mitnehmen.

Der Spielenachmittag ist einmal monatlich geplant, in der Regel am zweitletzten Donnerstag im Monat. Die nächsten Daten: 17. Februar,  24. März, 21. April und 12. Mai, jeweils zwischen 14 und 18 Uhr.

«Der Kontrabass» von Patrick Süskind

15.06.22

18:00 - 20:00

«Der Kontrabass» von Patrick Süskind

«Der Kontrabass» von Patrick Süskind – gespielt von Carlo Himmel – ist ein höchst aktueller Beitrag zum Thema «Drohende Vereinzelung der Menschen aktueller Zeit». Im Stück geht es um den Kontrabass-Spieler eines klassischen Orchesters, der sich – in seiner kleinen Wohnung isoliert – in verschiedene humorvolle Phantasien versteigt und sie dem Publikum mit seinem kauzigen Wesen auf niveauvolle Art mitteilt. So kommt es zu einem amüsanten Abend.

Das Theaterstück dauert ca. eine Stunde.
Eintritt frei, Kollekte

   

 

 

 

Chopf-Training mit Brigitte Fritsche

14.06.22

14:00 - 15:30

Chopf-Training mit Brigitte Fritsche

Wie funktioniert das Gehirn? Wie verbessere ich meine Konzentration? Wie hilft mir Kreativität beim Lernen? Wie kann ich mir etwas besser merken, ohne es gleich wieder zu vergessen? Wie kann ich meine Sinne – sehen, hören, fühlen, riechen und schmecken – bewusster einsetzen und meine Wahrnehmung verbessern?
Mit Humor und abwechslungsreichen Übungen werden Merkfähigkeit, Kreativität, Wahrnehmung und Konzentration spielerisch trainiert und verbessert. Gedächtnistraining gibt dem Gehirn unterschiedliche Denkanreize und hält es dadurch fit und flexibel.

Brigitte Fritsche (*1959) ist ausgebildete Gedächtnistrainerin, Sozialarbeiterin und Mediatorin.
Jeden zweiten Dienstag im Monat. Kosten CHF 15.- plus Konsumation, ohne Voranmeldung. Weitere Informationen: brigitte.fritsche@bluewin.ch

14.06.22

12:00 - 13:30

Lunch und Austausch im Salon zum Thema Nachhaltigkeit

Immer am zweiten Dienstag im Monat bieten wir einen Ort der Begegnung für Personen, welche sich zum Thema Nachhaltigkeit austauschen möchten. Das Angebot ist für Fachpersonen wie auch für Personen, die sich für Nachhaltigkeit interessieren. Wir tauschen uns aus über Ideen, Fachprojekte, Aktivitäten und Angebote, wie wir Nachhaltigkeit im Alltag umsetzen können.

Im schönen Ambiente unseres feinen und kleinen Salons geniessen Sie dabei am runden Tisch ein feines und gesundes Mittagessen aus der Bistrokarte. Gastgeberinnen sind Clara Esteve, Silvia Gemperle und Karin Inauen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Und trotzdem – Frühling

10.06.22

19:00 - 21:00

Und trotzdem – Frühling

Als wäre auf diesem Planeten alles aus dem Lot. Kriege, Flüchtlingselend, Unwetter, zerstörte Umwelt. Gier und Macht scheinen die Triebfedern für das Handeln überall auf der Welt zu sein. Trotz allem wird es jedes Jahr Frühling, gewinnt das Leben – und auf der menschlichen Ebene gedeiht Mitgefühl und Erkennen von Ungerechtigkeiten, die ins Handeln führen.

Jürg Hartmann und Ruth Rechsteiner setzen sich schreibend mit diesen Themen auseinander. «Gespräche über Gott und die Welt» so der Titel von Jürg Hartmanns Buch. Ruth Rechsteiner stellt ihren neuen Lyrikband vor mit dem Titel: «und trotzdem – Frühling». Umrahmt wird die Lesung mit Diskussion vom Zürcher Lautenquartett.

Eintritt frei, Kollekte

Frauen*rechte sind Menschenrechte - Gespräch mit Alexa Lindner Margadant und Andrea Scheck

09.06.22

19:15

Frauen*rechte sind Menschenrechte - Gespräch mit Alexa Lindner Margadant und Andrea Scheck

Als engagierte Kämpferin für das Frauenstimmrecht und politische Aktivistin prägt Alexa Lindner Margadant die Schweizer Frauenbewegung bis heute. 1972 zur schweizweit ersten Präsidentin einer kantonalen SP gewählt, hat kaum jemand in St.Gallen sich so lange für die Sache der Frau geschlagen wie sie, schrieb das «Tagblatt» einst. Für Andrea Scheck, seit 2021 Präsidentin der SP Kanton St.Gallen, ist der feministische Kampf auch ein halbes Jahrhundert nach Einführung des Frauenstimmrechts längst nicht abgeschlossen. Zum feministischen Streiktag am 14. Juni diskutieren Alexa Lindner und Andrea Scheck über Erfolge und künftige Baustellen des feministischen Kampfs und darüber, was das Engagement für das Frauenstimmrecht für die heutige Diskussion um fehlende politische Mitspracherechte von Migrant*innen bedeutet. Das Gespräch mit Alexa Lindner und Andrea Scheck moderiert Judith Grosse, stellvertretende Leiterin des Ostschweizer Archiv für Frauen-, Geschlechter- und Sozialgeschichte.

Flyer Frauenrechte

09.06.22

12:00 - 14:00

Älterwerden - na dann ...

Immer am zweiten Donnerstag im Monat bieten wir einen Ort der Begegnung für Frauen vor und nach der Pensionierung an, die sich rund um das eigene und das gesellschaftliche Älterwerden Gedanken machen. Älterwerden ist mit vielerlei Aufgaben und Hürden verbunden. Hier können Sie sich mit andern austauschen, persönliche Herausforderungen besprechen und neue Perspektiven entwickeln.

Im schönen Ambiente unseres Salons geniessen Sie dabei am runden Tisch ein feines und gesundes Mittagessen aus der Bistrokarte.

Musik von Ane Frame

08.06.22

18:00 - 20:00

Musik von Ane Frame

Ane Frame ist eine junge Singer/Songwriterin aus St.Gallen. Ihren Gesang mit deutschen und schweizerdeutschen Texten begleitet sie selbst mit der Gitarre und der Mundharmonika. Unter ihrem bürgerlichen Namen Isabelle Rordorf stellt sie vom 31. Mai bis 2. Juli ihre Bilder in der DenkBar aus und fügt der Ausstellung mit den selbst geschriebenen Liedern eine musikalische Note hinzu.
Eintritt frei, Kollekte

«Zuerst dienen und dann verschwinden…!?»

07.06.22

9:30 - 11:00

«Zuerst dienen und dann verschwinden…!?»

Gast: Thomas Scheitlin, alt Stadtpräsident, Kantonsrat

Willkommen zum Gastanlass: FDP-Morgenstamm
Jeweils am ersten Dienstag im Monat, Eintritt frei

 

03.06.22

18:45 - 20:15

Vespern nach der Vesper - eine Kooperation mit der ev.-ref. Kirche

18.00-18.40 Uhr in der Kirche St.Laurenzen: 30-40 Minuten Musik & Poesie zum Ankommen, Nachdenken, Weitergehen.
Vespern nach der Vesper: wer mag, trifft sich im Anschluss in der DenkBar, Gallusstrasse 11.

Pfarrperson: Pfr. Hansruedi Felix, Musik: Bernhard Ruchti

GenerationenDialog – Junge Menschen vom Motivationssemester rheinspringen unterstützen unsere Gäste im Umgang mit dem Smartphone

03.06.22

13:30 - 16:30

GenerationenDialog – Junge Menschen vom Motivationssemester rheinspringen unterstützen unsere Gäste im Umgang mit dem Smartphone

Jugendliche des Motivationssemesters rheinspringen bridges unterstützen Gäste der DenkBar im Umgang mit ihren elektronischen Geräten, wie z.B. Smartphones. Jeweils am ersten Freitagnachmittag des Monates sind sie vor Ort und nehmen sich für die Anliegen der Gäste Zeit. Die Jugendlichen des Motivationssemesters  rheinspringen bridges sind auf Lehrstellensuche und können mit dem Einsatz in der DenkBar Kompetenzen trainieren, die sie auf ihrem Schritt in die Arbeitswelt benötigen – so zum Beispiel im Bereich der Kommunikation.

Eintritt frei, Kollekte
Flyer Handy & Co.

02.06.22

12:00 - 13:30

Lunch und Austausch im Salon - für Berufsfrauen

Immer am ersten Donnerstag im Monat bieten wir einen Ort der Begegnung und des Austausches für Berufsfrauen an.

Im schönen Ambiente unseres feinen und kleinen Salons geniessen Sie dabei am runden Tisch ein feines und gesundes Mittagessen aus der Bistrokarte.

Was zählt, ist das gelebte Leben - Ein Abend mit Verena Kast

01.06.22

18:00 - 20:00

Was zählt, ist das gelebte Leben - Ein Abend mit Verena Kast

Im Lebensrückblick bekommen wir emotional bedeutsame Situationen des Lebens durch vorstellungsbezogenes Erzählen wiederum ins Gefühl, wir können sie uns vergegenwärtigen und geben ihnen dadurch eine Bedeutung. Das erlaubt es uns, uns mit der eigenen Biografie so auseinander zu setzen, dass erfahrbar wird, wie wir immer wieder das Leben gemeistert haben. Dieses wertschätzende Zurückblicken ist auch hilfreich im Bewältigen von schwierigen Lebensereignissen, und ermöglicht neue Perspektiven auf die Zukunft.

Eintritt CHF 20.00

Women - Pastellbilder von Isabelle Rordorf

31.05.22 - 02.07.22

Ganztägig

Women - Pastellbilder von Isabelle Rordorf

Vom Originalbild zum eigenen Bild erzähle ich Geschichten aus dem Alltag und verarbeite Gefühle, die mich prägen. Immer im Zusammenspiel von Form, Farbe und Raum und in der Auseinandersetzung mit meiner Sehbehinderung. Unschärfe wird durch den Betrachtenden zur Schärfe.

Willkommen dem Gastanlass: amm - Café Med

30.05.22

16:00 - 19:00

Willkommen dem Gastanlass: amm - Café Med

Das amm Café Med ist ein kostenloses Angebot der Akademie Menschenmedizin für Patientinnen und Patienten, deren Angehörige sowie für Fachpersonen aus dem Gesundheitswesen. Ohne Voranmeldung, ohne schriftliche Dokumentation, ohne Zeitdruck. Wir unterstützen. Sie entscheiden.

Nach Basel, Bern, Luzern, Winterthur und Zürich gibt es das Café Med neu auch in St.Gallen, jeweils am letzten Montag im Monat von 16-19 Uhr in der DenkBar.

Flyer Café Med. Weitere Informationen unter www.menschenmedizin.com
Beitrag TVO vom 3.10.2021 zum Café med in der DenkBar

Care-Arbeit räumlich denken - Buchpräsentation und Gespräch mit Barbara Zibell

18.05.22

18:00 - 20:00

Care-Arbeit räumlich denken - Buchpräsentation und Gespräch mit Barbara Zibell

Wie würde sich unser gemeinsamer Lebensraum Erde anfühlen, wäre er Jahrhunderte lang von Frauen* gestaltet worden? Wie könnte er in fünfzig Jahren aussehen, wenn heutige Architekt*innen und Planer*innen die Sorge füreinander – auch für nachfolgende Generationen – bei allen Planungsprozessen in die Mitte stellen würden?

Die Raumplanerin und Gender-Forscherin Barbara Zibell stellt ihr neues Buch vor, setzt ihre Zukunftsideen zum Denk- und Handlungsansatz «Wirtschaft ist Care» in Beziehung und stellt sich unseren Fragen.

Flyer zur Buchpräsentation

MatriSalon – Ausgewählte Lektüre aus dem MatriArchiv

17.05.22

17:00 - 19:00

MatriSalon – Ausgewählte Lektüre aus dem MatriArchiv

Im Salon der DenkBar gibt es rund 500 Medien – Bücher, Filme, Tondokumente, Zeitschriften mit matriarchalen und feministischen Schwerpunkten. Weitere 3000 Titel befinden sich in der Kantonsbibliothek Vadiana St.Gallen.

Einmal im Monat treffen wir uns und lassen uns vom Angebot inspirieren. Christina Schlatter vom MatriArchiv gibt Tipps und geht auf Fragen und Themenwünsche ein. Die Bücher und Filme können ausgeliehen werden.

Jeden dritten Dienstag im Monat, Dauer ca. zwei Stunden, ohne Voranmeldung.

Simon Hotz - Liedermacher in der DenkBar

12.05.22

19:30 - 21:30

Simon Hotz - Liedermacher in der DenkBar

Der Liedermacher Simon Hotz lebt für Musik und Poesie. Der Punk unter den Klavierspielern singt vom Zärtlichen, aber auch von den Abscheulichkeiten seiner Umgebung. Die Texte lassen sofort innere Bilder entstehen und hauen nie daneben, sondern meistens voll ins Gesicht. Dabei begleitet Simon sich am Klavier, streichelt verwundbare Töne aus den Tasten, oder öffnet alle Schleusen und lässt die Akkorde mit Wucht herausschiessen. Auf Klimademos, an Festen, und abends auf der Bühne!
Eintreffen ab 18.30 Uhr, Möglichkeit zur Verpflegung
Konzertbeginn 19.30 Uhr
Eintritt frei, Kollekte
Artikel über Simon Hotz im Kulturmagazin Saiten

Spiele-Nachmittag

12.05.22

14:00 - 18:00

Spiele-Nachmittag

Gespielt wird, worauf die Anwesenden Lust haben. DOG, JASS und viele andere Spiele werden vorhanden sein. Sie können aber auch Ihr Lieblingsspiel mitnehmen.

Der Spielenachmittag ist einmal monatlich geplant, in der Regel am zweitletzten Donnerstag im Monat. Die nächsten Daten: 17. Februar,  24. März, 21. April und 12. Mai, jeweils zwischen 14 und 18 Uhr.

12.05.22

12:00 - 14:00

Älterwerden - na dann ...

Immer am zweiten Donnerstag im Monat bieten wir einen Ort der Begegnung für Frauen vor und nach der Pensionierung an, die sich rund um das eigene und das gesellschaftliche Älterwerden Gedanken machen. Älterwerden ist mit vielerlei Aufgaben und Hürden verbunden. Hier können Sie sich mit andern austauschen, persönliche Herausforderungen besprechen und neue Perspektiven entwickeln.

Im schönen Ambiente unseres Salons geniessen Sie dabei am runden Tisch ein feines und gesundes Mittagessen aus der Bistrokarte.

Chopf-Training mit Brigitte Fritsche

10.05.22

14:00 - 15:30

Chopf-Training mit Brigitte Fritsche

Wie funktioniert das Gehirn? Wie verbessere ich meine Konzentration? Wie hilft mir Kreativität beim Lernen? Wie kann ich mir etwas besser merken, ohne es gleich wieder zu vergessen? Wie kann ich meine Sinne – sehen, hören, fühlen, riechen und schmecken – bewusster einsetzen und meine Wahrnehmung verbessern?
Mit Humor und abwechslungsreichen Übungen werden Merkfähigkeit, Kreativität, Wahrnehmung und Konzentration spielerisch trainiert und verbessert. Gedächtnistraining gibt dem Gehirn unterschiedliche Denkanreize und hält es dadurch fit und flexibel.

Brigitte Fritsche (*1959) ist ausgebildete Gedächtnistrainerin, Sozialarbeiterin und Mediatorin.
Jeden zweiten Dienstag im Monat. Kosten CHF 15.- plus Konsumation, ohne Voranmeldung. Weitere Informationen: brigitte.fritsche@bluewin.ch

10.05.22

12:00 - 13:30

Lunch und Austausch im Salon zum Thema Nachhaltigkeit

Immer am zweiten Dienstag im Monat bieten wir einen Ort der Begegnung für Personen, welche sich zum Thema Nachhaltigkeit austauschen möchten. Das Angebot ist für Fachpersonen wie auch für Personen, die sich für Nachhaltigkeit interessieren. Wir tauschen uns aus über Ideen, Fachprojekte, Aktivitäten und Angebote, wie wir Nachhaltigkeit im Alltag umsetzen können.

Im schönen Ambiente unseres feinen und kleinen Salons geniessen Sie dabei am runden Tisch ein feines und gesundes Mittagessen aus der Bistrokarte. Gastgeberinnen sind Clara Esteve, Silvia Gemperle und Karin Inauen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

06.05.22

18:45 - 20:15

Vespern nach der Vesper - eine Kooperation mit der ev.-ref. Kirche

18.00-18.40 Uhr in der Kirche St.Laurenzen: 30-40 Minuten Musik & Poesie zum Ankommen, Nachdenken, Weitergehen.
Vespern nach der Vesper: wer mag, trifft sich im Anschluss in der DenkBar, Gallusstrasse 11.

Pfarrperson: Pfr. Hansruedi Felix, Musik: Bernhard Ruchti

GenerationenDialog – Junge Menschen vom Motivationssemester rheinspringen unterstützen unsere Gäste im Umgang mit dem Smartphone

06.05.22

13:30 - 16:30

GenerationenDialog – Junge Menschen vom Motivationssemester rheinspringen unterstützen unsere Gäste im Umgang mit dem Smartphone

Jugendliche des Motivationssemesters rheinspringen bridges unterstützen Gäste der DenkBar im Umgang mit ihren elektronischen Geräten, wie z.B. Smartphones. Jeweils am ersten Freitagnachmittag des Monates sind sie vor Ort und nehmen sich für die Anliegen der Gäste Zeit. Die Jugendlichen des Motivationssemesters  rheinspringen bridges sind auf Lehrstellensuche und können mit dem Einsatz in der DenkBar Kompetenzen trainieren, die sie auf ihrem Schritt in die Arbeitswelt benötigen – so zum Beispiel im Bereich der Kommunikation.

Eintritt frei. Kollekte

Playback-Theater: Denkbare und undenkbare Geschichten

05.05.22

20:00 - 21:30

Playback-Theater: Denkbare und undenkbare Geschichten

Jeden Tag entstehen denkbare und undenkbare Geschichten, die erzählt werden wollen. An diesem Abend verwandeln sich deine Erlebnisse und Geschichten in ein szenisches Kunstwerk! Das Playback-Theater St. Gallen spielt, was dir auf dem Magen oder am Herzen liegt, was dich bewegt und berührt. Da fliessen manchmal die Tränen vor Lachen oder weil das Gespielte so unter die Haut geht. Gestalte mit und schau’s dir an – 100 % improvisiert!

Eintritt frei, Kollekte
Weitere Informationen zum Playback-Theater St.Gallen

 

05.05.22

12:00 - 13:30

Lunch und Austausch im Salon - für Berufsfrauen

Immer am ersten Donnerstag im Monat bieten wir einen Ort der Begegnung und des Austausches für Berufsfrauen an.

Im schönen Ambiente unseres feinen und kleinen Salons geniessen Sie dabei am runden Tisch ein feines und gesundes Mittagessen aus der Bistrokarte.

«St.Gallen, ein Diamant, den es zu schleifen gilt»

03.05.22

9:30 - 11:00

«St.Gallen, ein Diamant, den es zu schleifen gilt»

Gast: Thomas Kirchhofer, Direktor St.Gallen-Bodensee Tourismus

Willkommen zum Gastanlass: FDP-Morgenstamm
Jeweils am ersten Dienstag im Monat

Eintritt frei

Vernissage zur Ausstellung von Birke Götz und Ana Paz

30.04.22

17:00 - 19:00

Vernissage zur Ausstellung von Birke Götz und Ana Paz

Das Leben ist wie eine Farbpalette. Es gibt immer Licht. Wir beide finden unser Gleichgewicht durch die Natur und das Licht, welches Farben und ihre Botschaften sichtbar macht. Unsere Vision ist es, durch unsere Kunstwerke das zu vermitteln, was uns ausmacht, wer wir sind und woran wir glauben.

Zur Vernissage «Light and Colors» sind Sie herzlich eingeladen.

Performance mit Multimediashow - Frauen in der Kunst

27.04.22

18:00 - 20:00

Performance mit Multimediashow - Frauen in der Kunst

Idee: Annette Grunert
Konzept, Regie & Umsetzung: Michelle Steiner

Die Performance «Frauen in der Kunst» ist eine Multimediashow von und mit Michelle Steiner. Das Programm nimmt Sie auf eine Zeitreise der Kunstgeschichte bis in die Moderne mit und dauert ca. 30 Minuten. Mit viel Musik, Tanz und Text sowie den dazu passenden Bildern, werden Erzählungen von starken Künstlerinnen wie Frida Kahlo, Pipilotti Rist oder Niki de Saint Phalle dargestellt.

Eintritt frei, Kollekte

Light and Colors - Ausstellung von Birke Götz und Ana Paz

26.04.22 - 28.05.22

Ganztägig

Light and Colors - Ausstellung von Birke Götz und Ana Paz

Als Freundinnen und Nachbarinnen dachten wir unsere Ausdrucksformen zusammenzubringen, als wir feststellten, dass wir mit der gleichen Sache arbeiten: Licht.

Wir beide sind von Farben fasziniert. Jede von uns drückt es auf eine andere Art und Weise aus, durch ein anderes Medium. Gleichzeitig wollen wir beide Licht in das Leben und die Häuser der Menschen bringen: Birke durch ihre farbenfrohen Kerzen und Ana durch ihre Gemälde, beide Träger von Botschaften.

Gedanken zur Ausstellung von Birke und Ana, englisch und deutsch

Willkommen dem Gastanlass: amm - Café Med

25.04.22

16:00 - 19:00

Willkommen dem Gastanlass: amm - Café Med

Das amm Café Med ist ein kostenloses Angebot der Akademie Menschenmedizin für Patientinnen und Patienten, deren Angehörige sowie für Fachpersonen aus dem Gesundheitswesen. Ohne Voranmeldung, ohne schriftliche Dokumentation, ohne Zeitdruck. Wir unterstützen. Sie entscheiden.

Nach Basel, Bern, Luzern, Winterthur und Zürich gibt es das Café Med neu auch in St.Gallen, jeweils am letzten Montag im Monat von 16-19 Uhr in der DenkBar.

Flyer Café Med. Weitere Informationen unter www.menschenmedizin.com
Beitrag TVO vom 3.10.2021 zum Café med in der DenkBar

Spiele-Nachmittag

21.04.22

14:00 - 18:00

Spiele-Nachmittag

Gespielt wird, worauf die Anwesenden Lust haben. DOG, JASS und viele andere Spiele werden vorhanden sein. Sie können aber auch Ihr Lieblingsspiel mitnehmen.

Der Spielenachmittag ist einmal monatlich geplant, in der Regel am zweitletzten Donnerstag im Monat. Die nächsten Daten: 17. Februar,  24. März, 21. April und 12. Mai, jeweils zwischen 14 und 18 Uhr.

14.04.22

12:00 - 14:00

Älterwerden - na dann ...

Immer am zweiten Donnerstag im Monat bieten wir einen Ort der Begegnung für Frauen vor und nach der Pensionierung an, die sich rund um das eigene und das gesellschaftliche Älterwerden Gedanken machen. Älterwerden ist mit vielerlei Aufgaben und Hürden verbunden. Hier können Sie sich mit andern austauschen, persönliche Herausforderungen besprechen und neue Perspektiven entwickeln.

Im schönen Ambiente unseres Salons geniessen Sie dabei am runden Tisch ein feines und gesundes Mittagessen aus der Bistrokarte.

Chopf-Training mit Brigitte Fritsche

12.04.22

14:00 - 15:30

Chopf-Training mit Brigitte Fritsche

Wie funktioniert das Gehirn? Wie verbessere ich meine Konzentration? Wie hilft mir Kreativität beim Lernen? Wie kann ich mir etwas besser merken, ohne es gleich wieder zu vergessen? Wie kann ich meine Sinne – sehen, hören, fühlen, riechen und schmecken – bewusster einsetzen und meine Wahrnehmung verbessern?
Mit Humor und abwechslungsreichen Übungen werden Merkfähigkeit, Kreativität, Wahrnehmung und Konzentration spielerisch trainiert und verbessert. Gedächtnistraining gibt dem Gehirn unterschiedliche Denkanreize und hält es dadurch fit und flexibel.

Brigitte Fritsche (*1959) ist ausgebildete Gedächtnistrainerin, Sozialarbeiterin und Mediatorin.
Jeden zweiten Dienstag im Monat. Kosten CHF 15.- plus Konsumation, ohne Voranmeldung. Weitere Informationen: brigitte.fritsche@bluewin.ch

12.04.22

12:00 - 13:30

Lunch und Austausch im Salon zum Thema Nachhaltigkeit

Immer am zweiten Dienstag im Monat bieten wir einen Ort der Begegnung für Personen, welche sich zum Thema Nachhaltigkeit austauschen möchten. Das Angebot ist für Fachpersonen wie auch für Personen, die sich für Nachhaltigkeit interessieren. Wir tauschen uns aus über Ideen, Fachprojekte, Aktivitäten und Angebote, wie wir Nachhaltigkeit im Alltag umsetzen können.

Im schönen Ambiente unseres feinen und kleinen Salons geniessen Sie dabei am runden Tisch ein feines und gesundes Mittagessen aus der Bistrokarte. Gastgeberinnen sind Clara Esteve, Silvia Gemperle und Karin Inauen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Apéro und Demotöpfern mit Robert Wenk

08.04.22

17:00 - 20:00

Apéro und Demotöpfern mit Robert Wenk

Anlässlich der Ausstellung «Osterstimmung» von Robert Wenk lädt der Künstler zum Demotöpfern ein. Dabei arbeitet er frei an der Drehscheibe und modelliert zum Thema Ostern. Er möchte dabei das Interesse für das uralte Handwerk wecken, das er in Töpferkursen in seinem Atelier und bei weiteren Kursanbietern vermittelt. Auch Kinder sind willkommen. Kleine Häppchen und ein Gratisgetränk im Keramikbecher sind offeriert.

07.04.22

12:00 - 13:30

Lunch und Austausch im Salon - für Berufsfrauen

Immer am ersten Donnerstag im Monat bieten wir einen Ort der Begegnung und des Austausches für Berufsfrauen an.

Im schönen Ambiente unseres feinen und kleinen Salons geniessen Sie dabei am runden Tisch ein feines und gesundes Mittagessen aus der Bistrokarte.

«Abkanzeln und Neues wagen»

05.04.22

9:30 - 11:00

«Abkanzeln und Neues wagen»

Gast: Kathrin Bolt, Pfarrerin

Willkommen zum Gastanlass: FDP-Morgenstamm
Jeweils am ersten Dienstag im Monat, Eintritt frei

 

Osterstimmung - Keramikausstellung von Robert Wenk, Wald

05.04.22 - 23.04.22

Ganztägig

Osterstimmung - Keramikausstellung von Robert Wenk, Wald

«Ich arbeite seit 1985 mit Ton und eröffnete 1992 mein eigenes Keramik-Atelier in Wald AR. Dort entsteht Kunst- und Gebrauchskeramik, die ich an Ausstellungen und Märkten anbiete. Dabei ist es mir wichtig, immer Neues zu versuchen und meine Erfahrungen auch an Kursen weiterzugeben. Diese können bei artteams in Herisau, an der Klubschule in St.Gallen und der Töpferschule Gordola im Tessin besucht werden. Aber auch das Töpfern mit Kindern bereitet mir grosse Freude, und ich kann dabei auch selber dazulernen.»

GenerationenDialog – Junge Menschen vom Motivationssemester rheinspringen unterstützen unsere Gäste im Umgang mit dem Smartphone

01.04.22

13:30 - 16:30

GenerationenDialog – Junge Menschen vom Motivationssemester rheinspringen unterstützen unsere Gäste im Umgang mit dem Smartphone

Jugendliche des Motivationssemesters rheinspringen bridges unterstützen Gäste der DenkBar im Umgang mit ihren elektronischen Geräten, wie z.B. Smartphones. Jeweils am ersten Freitagnachmittag des Monates sind sie vor Ort und nehmen sich für die Anliegen der Gäste Zeit. Die Jugendlichen des Motivationssemesters  rheinspringen bridges sind auf Lehrstellensuche und können mit dem Einsatz in der DenkBar Kompetenzen trainieren, die sie auf ihrem Schritt in die Arbeitswelt benötigen – so zum Beispiel im Bereich der Kommunikation.

Eintritt frei. Kollekte

 

Themenregal im Salon: Mutter, Mutterschaft, Mütterlichkeit

31.03.22

Ganztägig

Themenregal im Salon: Mutter, Mutterschaft, Mütterlichkeit

Das mütterliche Prinzip prägte über Jahrtausende unser Zusammenleben. Und heute? „Mit den Augen einer Mutter sehe ich, wie die Mosuo die Schätze des ursprünglichen Mensch-Seins und die den Frauen innewohnende mütterliche Kraft bewahren: Die Lebenszeit – und die Selbstbestimmung darüber; die Verbundenheit und Gemeinsamkeit, welche Geborgenheit und Raum für die individuelle Entfaltung entstehen lässt, und die Mütterlichkeit als das tragende Element der Gemeinschaft“ (Ursula Fournier zum Film «Die 40 Tage. Beginn des Lebens in einem Matriarchat» von Uscha Madeisky und Dagmar Margotsdotter. Christel Göttert Verlag, 2021).

Die Bücher und Filme des Themenregals können ausgeliehen werden. Wenden Sie sich ans Gastro-Personal.
Literaturliste zum Thema Mutter

Willkommen dem Gastanlass: amm - Café Med

28.03.22

16:00 - 19:00

Willkommen dem Gastanlass: amm - Café Med

Das amm Café Med ist ein kostenloses Angebot der Akademie Menschenmedizin für Patientinnen und Patienten, deren Angehörige sowie für Fachpersonen aus dem Gesundheitswesen. Ohne Voranmeldung, ohne schriftliche Dokumentation, ohne Zeitdruck. Wir unterstützen. Sie entscheiden.

Nach Basel, Bern, Luzern, Winterthur und Zürich gibt es das Café Med neu auch in St.Gallen, jeweils am letzten Montag im Monat von 16-19 Uhr in der DenkBar.

Flyer Café Med. Weitere Informationen unter www.menschenmedizin.com
Beitrag TVO vom 3.10.2021 zum Café med in der DenkBar

Wortreich – der Literaturpodcast

26.03.22 - 27.03.22

Ganztägig

Wortreich – der Literaturpodcast

Leonora und Vera kennen sich aus dem Studium, ihr gemeinsames Interesse zog sie nach Bern: die deutsche Sprache und Literatur. Während Leonora beispielsweise die Liedtexte und Gedichte von Bettina Wegner und Sarah Lesch auseinandernimmt, beschäftigt sich Vera mit den Texten von Wolfgang Herrndorf. Beide sind begeisterte Leserinnen, versinken regelrecht in den Büchern und hinterfragen deren Inhalt kritisch. Gemeinsam sind sie immer wieder auf der Suche nach der Antwort auf die Frage: Was macht ein gutes Buch aus?

Zwischen Bern und Zürich, gemeinsam am Tisch oder virtuell, entstehen die Podcastfolgen zu jungen Autor:innen und deren Erstlinge. Aus den gemeinsamen Interessen wurde eine Leidenschaft und aus dem Traum ein Plan: Der Literaturpodcast wortreich (www.wort-reich.ch).

Während des Wortlaut-Festivals richten Leonora und Vera eine Hörstation in der DenkBar ein und freuen sich, mit den Gästen ins Gespräch zu kommen.  Samstag 10-19 Uhr, Sonntag 10-17 Uhr.

Wortlaut: Die DenkBar ist Festival-Zentrum

26.03.22 - 27.03.22

Ganztägig

Wortlaut: Die DenkBar ist Festival-Zentrum

Ticket-Verkauf und Info-Desk
Die Buchbeiz ist zentrale Ticket-Verkaufsstelle. Hier können Sie Tagespässe erstehen, reservierte Tickets abholen und sich über das Programm informieren.

Speis und Trank
Um das vielfältige Programm geniessen zu können, braucht es Energie. In der Buchbeiz tanken Sie Kraft mit einer warmen Suppe oder kräftigem Eintopf, einem Apéro-Plättli, feinen Kuchen oder einfach bei einem Glas Wein oder einer Tasse Tee.

Illustrationskiosk
Angehende Illustratorinnen und Illustratoren zeichnen für Sie: eine von Ihnen ausgesuchte Textpassage wird in Zeichnungen übersetzt – überraschend, vielfältig, kreativ. Samstag, 26. März, ab 13 Uhr, Kollekte.

Blind-Dates
Ein Literaturfestival ist auch ein Raum für Begegnungen. Beim Wortlaut-Blinddate treffen jeweils zwei eingeladene Autor:innen und/oder Künstler:innen aufeinander. Wer das ist, wissen nicht einmal die Beteiligten selbst. Sa/So jeweils 13-13.30 Uhr.

Weitere Informationen und Programm: www.wortlaut.ch

Spiele-Nachmittag

24.03.22

14:00 - 18:00

Spiele-Nachmittag

Gespielt wird, worauf die Anwesenden Lust haben. DOG, JASS und viele andere Spiele werden vorhanden sein. Sie können aber auch Ihr Lieblingsspiel mitnehmen.

Der Spielenachmittag ist einmal monatlich geplant, in der Regel am zweitletzten Donnerstag im Monat. Die nächsten Daten: 24. März, 21. April und 12. Mai, jeweils zwischen 14 und 18 Uhr.

Filmvorführung «Die 40 Tage - Beginn des Lebens in einem Matriarchat»

17.03.22

18:00 - 20:00

Filmvorführung «Die 40 Tage - Beginn des Lebens in einem Matriarchat»

Die Matriarchatsfilmerinnen Uschi Madeisky und Dagmar Margotsdotter zeigen ihren neuesten Film «Die 40 Tage – Beginn des Lebens in einem Matriarchat». Der Film entstand bei den Mosuo in China und zeigt die heiligen 40 Tage, die sich um Mutter und Kind gleich nach der Geburt auf dem Hof des Klans auftun. Die Aufmerksamkeit aller richtet sich in liebe- und respektvoller Weise auf diese beiden. Das, was wir dort miterleben können, gibt uns eine Ahnung davon wie ein matriarchales Zusammenleben in der Gänze von statten geht.

Mit Duft, Räucherwerk und Gesprächen mit den Filmemacherinnen werden wir an diesem Abend zusammen in die friedliche, mütterzentrierte Welt eintauchen. Eintritt frei, Kollekte.
Flyer mit weiteren Informationen zum Film und Artikel zur Uraufführung in der Zeitschrift Mutterlandbriefe

MatriSalon – Ausgewählte Lektüre aus dem MatriArchiv

15.03.22

17:00 - 19:00

MatriSalon – Ausgewählte Lektüre aus dem MatriArchiv

Im Salon der DenkBar gibt es rund 500 Medien – Bücher, Filme, Tondokumente, Zeitschriften mit matriarchalen und feministischen Schwerpunkten. Weitere 3000 Titel befinden sich in der Kantonsbibliothek Vadiana St.Gallen.

Einmal im Monat treffen wir uns und lassen uns vom Angebot inspirieren. Christina Schlatter vom MatriArchiv gibt Tipps und geht auf Fragen und Themenwünsche ein. Die Bücher und Filme können ausgeliehen werden.

Jeden dritten Dienstag im Monat, Dauer ca. zwei Stunden, ohne Voranmeldung.

 

Denkbar – Vielschichtig – Farbig. Ausstellung von Brigitte Pfister

15.03.22 - 02.04.22

Ganztägig

Denkbar – Vielschichtig – Farbig. Ausstellung von Brigitte Pfister

Meine Arbeiten sind Zeichnungen, die als Malerei erscheinen. Sie sind vielschichtig – erzählen – regen zum Denken an – wecken Erinnerungen. Sie sind einfach Farbe: QuasiMonochrom – von weitem als Monochrom zu sehen, von nah als sichtbare Vielschichtigkeit. Je nach Ausstellungsort bespiele ich diesen mit den Farben, die mir zu diesem Ort Geschichten erzählen.

Zur Vernissage am 16. März um 18 Uhr sind Sie herzlich eingeladen.

Weitere Informationen zur Künstlerin und zur Ausstellung

10.03.22

12:00 - 14:00

Älterwerden - na dann ...

Immer am zweiten Donnerstag im Monat bieten wir einen Ort der Begegnung für Frauen vor und nach der Pensionierung an, die sich rund um das eigene und das gesellschaftliche Älterwerden Gedanken machen. Älterwerden ist mit vielerlei Aufgaben und Hürden verbunden. Hier können Sie sich mit andern austauschen, persönliche Herausforderungen besprechen und neue Perspektiven entwickeln.

Im schönen Ambiente unseres Salons geniessen Sie dabei am runden Tisch ein feines und gesundes Mittagessen aus der Bistrokarte.

Ostschweizer Literaturgespräch #7 mit Zsuzsanna Gahse & Clemens Umbricht

09.03.22

19:00 - 21:00

Ostschweizer Literaturgespräch #7 mit Zsuzsanna Gahse & Clemens Umbricht

Clemens Umbricht und die von ihm eingeladene Autorin Zsuzsanna Gahse sind Reisende, auch in Gedanken. Geht es ihnen um Erinnerungen? Um Vorstellungen? Um Recherchen? Darüber, was sich hinter ihren Texten und Gedichten verbirgt, unterhalten sich Autorin und Autor in der DenkBar. Lesend und diskutierend brechen sie auf zu einer Exkursion durch ihr aktuelles Schaffen – und stellen sich nicht zuletzt Fragen wie: Was ist das eigentlich, ein Gedicht?

Eine gemeinsame Veranstaltung von Literaturhaus Wyborada und DenkBar. Moderation: Ruth Erat.
Flyer zur Veranstaltung
Anmeldungen über literaturhaus@wyborada.ch. Weitere Informationen unter www.wyborada.ch

Eintritt CHF 20.-, Mitglieder Wyborada und Kulturkreis DenkBar CHF 15.-, Studierende CHF 17.-, Caritas Kulturlegi CHF 5.-, Mitglieder A*dS und Geflüchtete gratis

Chopf-Training mit Brigitte Fritsche

08.03.22

14:00 - 15:30

Chopf-Training mit Brigitte Fritsche

Wie funktioniert das Gehirn? Wie verbessere ich meine Konzentration? Wie hilft mir Kreativität beim Lernen? Wie kann ich mir etwas besser merken, ohne es gleich wieder zu vergessen? Wie kann ich meine Sinne – sehen, hören, fühlen, riechen und schmecken – bewusster einsetzen und meine Wahrnehmung verbessern?
Mit Humor und abwechslungsreichen Übungen werden Merkfähigkeit, Kreativität, Wahrnehmung und Konzentration spielerisch trainiert und verbessert. Gedächtnistraining gibt dem Gehirn unterschiedliche Denkanreize und hält es dadurch fit und flexibel.

Brigitte Fritsche (*1959) ist ausgebildete Gedächtnistrainerin, Sozialarbeiterin und Mediatorin.
Jeden zweiten Dienstag im Monat. Kosten CHF 15.- plus Konsumation, ohne Voranmeldung. Weitere Informationen: brigitte.fritsche@bluewin.ch

08.03.22

12:00 - 13:30

Lunch und Austausch im Salon zum Thema Nachhaltigkeit

Immer am zweiten Dienstag im Monat bieten wir einen Ort der Begegnung für Personen, welche sich zum Thema Nachhaltigkeit austauschen möchten. Das Angebot ist für Fachpersonen wie auch für Personen, die sich für Nachhaltigkeit interessieren. Wir tauschen uns aus über Ideen, Fachprojekte, Aktivitäten und Angebote, wie wir Nachhaltigkeit im Alltag umsetzen können.

Im schönen Ambiente unseres feinen und kleinen Salons geniessen Sie dabei am runden Tisch ein feines und gesundes Mittagessen aus der Bistrokarte. Gastgeberinnen sind Clara Esteve, Silvia Gemperle und Karin Inauen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

04.03.22

18:45 - 20:15

Vespern nach der Vesper - eine Kooperation mit der ev.-ref. Kirche

  • 18.00-18.40 Uhr in der Kirche St.Laurenzen: 30-40 Minuten Musik & Poesie zum Ankommen, Nachdenken, Weitergehen.
    NEU: Vespern nach der Vesper: wer mag, trifft sich im Anschluss in der DenkBar, Gallusstr. 11
Pfarrperson: Pfr. Hansruedi Felix, Musik: Bernhard Ruchti
GenerationenDialog – Junge Menschen vom Motivationssemester rheinspringen unterstützen unsere Gäste im Umgang mit dem Smartphone

04.03.22

13:30 - 16:30

GenerationenDialog – Junge Menschen vom Motivationssemester rheinspringen unterstützen unsere Gäste im Umgang mit dem Smartphone

Jugendliche des Motivationssemesters rheinspringen bridges unterstützen Gäste der DenkBar im Umgang mit ihren elektronischen Geräten, wie z.B. Smartphones. Jeweils am ersten Freitagnachmittag des Monates sind sie vor Ort und nehmen sich für die Anliegen der Gäste Zeit. Die Jugendlichen des Motivationssemesters  rheinspringen bridges sind auf Lehrstellensuche und können mit dem Einsatz in der DenkBar Kompetenzen trainieren, die sie auf ihrem Schritt in die Arbeitswelt benötigen – so zum Beispiel im Bereich der Kommunikation.

Eintritt frei. Kollekte

03.03.22

12:00 - 13:30

Lunch und Austausch im Salon - für Berufsfrauen

Immer am ersten Donnerstag im Monat bieten wir einen Ort der Begegnung und des Austausches für Berufsfrauen an.

Im schönen Ambiente unseres feinen und kleinen Salons geniessen Sie dabei am runden Tisch ein feines und gesundes Mittagessen aus der Bistrokarte.

Warmes Haus trotz geringem Energieverbrauch, wie geht das?

01.03.22

9:30 - 11:00

Warmes Haus trotz geringem Energieverbrauch, wie geht das?

Willkommen zum Gastanlass: FDP-Morgenstamm

Wie können wir Liegenschaften in der Innenstadt sinnvoll energetisch sanieren? Antworten auf diese und weitere spannende Fragen wird Ihnen Silvia Gemperle, Mitarbeiterin bei der Energieagentur, am 1. März 2022 am Morgenstamm «Energetisches Sanieren im städtischen Umfeld – Beispiele und Lösungen aus der Innenstadt» geben.

Eintritt frei.

Willkommen dem Gastanlass: amm - Café Med

28.02.22

16:00 - 19:00

Willkommen dem Gastanlass: amm - Café Med

Das amm Café Med ist ein kostenloses Angebot der Akademie Menschenmedizin für Patientinnen und Patienten, deren Angehörige sowie für Fachpersonen aus dem Gesundheitswesen. Ohne Voranmeldung, ohne schriftliche Dokumentation, ohne Zeitdruck. Wir unterstützen. Sie entscheiden.

Nach Basel, Bern, Luzern, Winterthur und Zürich gibt es das Café Med neu auch in St.Gallen, jeweils am letzten Montag im Monat von 16-19 Uhr in der DenkBar.

Flyer Café Med. Weitere Informationen unter www.menschenmedizin.com
Beitrag TVO vom 3.10.2021 zum Café med in der DenkBar

Berührende Aquarelle, Skulpturen und Acrylmalerei - Ausstellung von Daniel Schelling

22.02.22 - 12.03.22

Ganztägig

Berührende Aquarelle, Skulpturen und Acrylmalerei - Ausstellung von Daniel Schelling

Daniel Schelling lebt und arbeitet in St.Gallen. „In der Schule für Gestaltung und in der Clubschule erteilte ich Aquarellkurse. Auch für mich aquarellierte ich Bild für Bild im Atelier und während der Kurse, im regen Austausch mit den Kursteilnehmenden. So entstand eine märchenhafte und auch realistische Bilderwelt. Zu sehen sind zudem drei Acrylbilder“.

Zur Vernissage am Mittwoch, 23. Februar von 18-20 Uhr sind Sie herzlich eingeladen. Der Künstler ist anwesend. Die Laudatio spricht Bruno Dörig, musikalische Umrahmung von Andreas Schwendener.

Weitere Informationen sind auf der Homepage des Künstlers zu finden: http://www.danielschelling.ch.

Spiele-Nachmittag

17.02.22

14:00 - 18:00

Spiele-Nachmittag

Gespielt wird, worauf die Anwesenden Lust haben. DOG, JASS und viele andere Spiele werden vorhanden sein. Sie können aber auch Ihr Lieblingsspiel mitnehmen.

Der Spielenachmittag ist einmal monatlich geplant, in der Regel am zweitletzten Donnerstag im Monat. Die nächsten Daten: 17. Februar,  24. März, 21. April und 12. Mai, jeweils zwischen 14 und 18 Uhr.

Multergasse 10 - Lesung und Gespräch mit Alt-Stadträtin Liana Ruckstuhl

16.02.22

18:00 - 20:00

Multergasse 10 - Lesung und Gespräch mit Alt-Stadträtin Liana Ruckstuhl

Mitten in der St. Galler Altstadt aufzuwachsen, genauer an der Multergasse 10, verspricht viel Abenteuer. Vor allem in den Fünfzigerjahren des letzten Jahrhunderts, als noch viele Familien in der Gasse wohnten. Liana Ruckstuhl erzählt in ihrem Buch «Multergasse 10» aus eben dieser Kindheit.

Liana Ruckstuhl, 1944, war nach ihrem Germanistikstudium Gymnasiallehrerin und gleichzeitig während vieler Jahre Theatermacherin, bevor sie «die Bühne wechselte» und Stadträtin der Stadt St.Gallen wurde. Nach ihrer Pensionierung ist sie in ihrem «vierten Beruf» als Texterin tätig.
Kurzinterview mit Liana Ruckstuhl (Foto und Interview: Verlagshaus Schwellbrunn).

Eintritt frei, Kollekte

MatriSalon – Ausgewählte Lektüre aus dem MatriArchiv

15.02.22

17:00 - 19:00

MatriSalon – Ausgewählte Lektüre aus dem MatriArchiv

Im Salon der DenkBar gibt es rund 500 Medien – Bücher, Filme, Tondokumente, Zeitschriften mit matriarchalen und feministischen Schwerpunkten. Weitere 3000 Titel befinden sich in der Kantonsbibliothek Vadiana St.Gallen.

Einmal im Monat treffen wir uns und lassen uns vom Angebot inspirieren. Christina Schlatter vom MatriArchiv gibt Tipps und geht auf Fragen und Themenwünsche ein. Die Bücher und Filme können ausgeliehen werden.

Jeden dritten Dienstag im Monat, Dauer ca. zwei Stunden, ohne Voranmeldung.

10.02.22

12:00 - 14:00

Älterwerden - na dann ...

Immer am zweiten Donnerstag im Monat bieten wir einen Ort der Begegnung für Frauen vor und nach der Pensionierung an, die sich rund um das eigene und das gesellschaftliche Älterwerden Gedanken machen. Älterwerden ist mit vielerlei Aufgaben und Hürden verbunden. Hier können Sie sich mit andern austauschen, persönliche Herausforderungen besprechen und neue Perspektiven entwickeln.

Im schönen Ambiente unseres Salons geniessen Sie dabei am runden Tisch ein feines und gesundes Mittagessen aus der Bistrokarte.

Bilder mit Wörtern gemalt – ein lyrischer Abend von und mit Kamila Szafraniec

09.02.22

18:00 - 20:00

Bilder mit Wörtern gemalt – ein lyrischer Abend von und mit Kamila Szafraniec

Das Leben ist eine Summe von vielen flüchtigen Momenten.
Haben Sie sie schon mal gezählt?
Ein Gespräch, eine Begegnung, ein Lächeln, ein Bild …
Wer offen ist und eine blühende Phantasie hat, entdeckt in jedem von diesen Momenten verborgene Poesie. Jeder Morgen ist anders, jeder Regen ist anders …

Ich lasse mich gern von diesen Augenblicken verzaubern und male mit Worten Bilder, die ebenso flüchtig sind, wie ihr Gegenstand.

Heute lade ich Sie zu einer lyrischen Wanderung durch die 5 Jahreszeiten ein
Eintritt frei, Kollekte

Chopf-Training mit Brigitte Fritsche

08.02.22

14:00 - 15:30

Chopf-Training mit Brigitte Fritsche

Wie funktioniert das Gehirn? Wie verbessere ich meine Konzentration? Wie hilft mir Kreativität beim Lernen? Wie kann ich mir etwas besser merken, ohne es gleich wieder zu vergessen? Wie kann ich meine Sinne – sehen, hören, fühlen, riechen und schmecken – bewusster einsetzen und meine Wahrnehmung verbessern?
Mit Humor und abwechslungsreichen Übungen werden Merkfähigkeit, Kreativität, Wahrnehmung und Konzentration spielerisch trainiert und verbessert. Gedächtnistraining gibt dem Gehirn unterschiedliche Denkanreize und hält es dadurch fit und flexibel.

Brigitte Fritsche (*1959) ist ausgebildete Gedächtnistrainerin, Sozialarbeiterin und Mediatorin.
Jeden zweiten Dienstag im Monat. Kosten CHF 15.- plus Konsumation, ohne Voranmeldung. Weitere Informationen: brigitte.fritsche@bluewin.ch

08.02.22

12:00 - 13:30

Lunch und Austausch im Salon zum Thema Nachhaltigkeit

Immer am zweiten Dienstag im Monat bieten wir einen Ort der Begegnung für Personen, welche sich zum Thema Nachhaltigkeit austauschen möchten. Das Angebot ist für Fachpersonen wie auch für Personen, die sich für Nachhaltigkeit interessieren. Wir tauschen uns aus über Ideen, Fachprojekte, Aktivitäten und Angebote, wie wir Nachhaltigkeit im Alltag umsetzen können.

Im schönen Ambiente unseres feinen und kleinen Salons geniessen Sie dabei am runden Tisch ein feines und gesundes Mittagessen aus der Bistrokarte. Gastgeberinnen sind Clara Esteve, Silvia Gemperle und Karin Inauen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

GenerationenDialog – Junge Menschen vom Motivationssemester rheinspringen unterstützen unsere Gäste im Umgang mit dem Smartphone

04.02.22

13:30 - 16:30

GenerationenDialog – Junge Menschen vom Motivationssemester rheinspringen unterstützen unsere Gäste im Umgang mit dem Smartphone

Jugendliche des Motivationssemesters rheinspringen bridges unterstützen Gäste der DenkBar im Umgang mit ihren elektronischen Geräten, wie z.B. Smartphones. Jeweils am ersten Freitagnachmittag des Monates sind sie vor Ort und nehmen sich für die Anliegen der Gäste Zeit. Die Jugendlichen des Motivationssemesters  rheinspringen bridges sind auf Lehrstellensuche und können mit dem Einsatz in der DenkBar Kompetenzen trainieren, die sie auf ihrem Schritt in die Arbeitswelt benötigen – so zum Beispiel im Bereich der Kommunikation.

Eintritt frei. Kollekte

03.02.22

12:00 - 13:30

Lunch und Austausch im Salon - für Berufsfrauen

Immer am ersten Donnerstag im Monat bieten wir einen Ort der Begegnung und des Austausches für Berufsfrauen an.

Im schönen Ambiente unseres feinen und kleinen Salons geniessen Sie dabei am runden Tisch ein feines und gesundes Mittagessen aus der Bistrokarte.

01.02.22 - 28.02.22

0:00

KulturProgramm Februar 2022

Die Veranstaltungen beginnen pünktlich. Jeweils vor und nach der Veranstaltung oder in der Pause bewirten wir Sie gerne mit Getränken und Kleinigkeiten zum Essen.
Kulturvorschau Februar 2022 als PDF zum Ausdrucken

Willkommen dem Gastanlass: amm - Café Med

31.01.22

16:00 - 19:00

Willkommen dem Gastanlass: amm - Café Med

Das amm Café Med ist ein kostenloses Angebot der Akademie Menschenmedizin für Patientinnen und Patienten, deren Angehörige sowie für Fachpersonen aus dem Gesundheitswesen. Ohne Voranmeldung, ohne schriftliche Dokumentation, ohne Zeitdruck. Wir unterstützen. Sie entscheiden.

Nach Basel, Bern, Luzern, Winterthur und Zürich gibt es das Café Med neu auch in St.Gallen, jeweils am letzten Montag im Monat von 16-19 Uhr in der DenkBar.

Flyer Café Med. Weitere Informationen unter www.menschenmedizin.com
Beitrag TVO vom 3.10.2021 zum Café med in der DenkBar

 

VERSCHOBEN AUF DEN 1. JUNI: Was zählt, ist das gelebte Leben - Ein Abend mit Verena Kast

26.01.22

18:00 - 20:00

VERSCHOBEN AUF DEN 1. JUNI: Was zählt, ist das gelebte Leben - Ein Abend mit Verena Kast

Der Anlass mit Verena Kast ist auf Mittwoch, 1. Juni, 18-20 Uhr verschoben.

Im Lebensrückblick bekommen wir emotional bedeutsame Situationen des Lebens durch vorstellungsbezogenes Erzählen wiederum ins Gefühl, wir können sie uns vergegenwärtigen und geben ihnen dadurch eine Bedeutung. Das erlaubt es uns, uns mit der eigenen Biografie so auseinander zu setzen, dass erfahrbar wird, wie wir immer wieder das Leben gemeistert haben. Dieses wertschätzende Zurückblicken ist auch hilfreich im Bewältigen von schwierigen Lebensereignissen, und ermöglicht neue Perspektiven auf die Zukunft.

Eintritt CHF 20.00

Spiele-Nachmittag

20.01.22

14:00 - 18:00

Spiele-Nachmittag

Gespielt wird, worauf die Anwesenden Lust haben. DOG, JASS und viele andere Spiele werden vorhanden sein. Sie können aber auch Ihr Lieblingsspiel mitnehmen.

Der Spielenachmittag ist einmal monatlich geplant. Die nächsten Daten: Donnerstag, 17. Februar und Donnerstag, 17. März, jeweils zwischen 14 und 18 Uhr.

MatriSalon – Ausgewählte Lektüre aus dem MatriArchiv

18.01.22

17:00 - 19:00

MatriSalon – Ausgewählte Lektüre aus dem MatriArchiv

Im Salon der DenkBar gibt es rund 500 Medien – Bücher, Filme, Tondokumente, Zeitschriften mit matriarchalen und feministischen Schwerpunkten. Weitere 3000 Titel befinden sich in der Kantonsbibliothek Vadiana St.Gallen.

Einmal im Monat treffen wir uns und lassen uns vom Angebot inspirieren. Christina Schlatter vom MatriArchiv gibt Tipps und geht auf Fragen und Themenwünsche ein. Die Bücher und Filme können ausgeliehen werden.

Jeden dritten Dienstag im Monat, Dauer ca. zwei Stunden, ohne Voranmeldung.

 

Ausstellung Puppenzauber von Cosette Gall-Claude

18.01.22 - 19.02.22

Ganztägig

Ausstellung Puppenzauber von Cosette Gall-Claude

„Meine ersten Puppen und Figuren modellierte ich 1984 in Plastilin, baute Formen und goss sie in Porzellan. Die Vielseitigkeit dieses Handwerks ist faszinierend und hat mich während meines ganzen Lebens als Hobby begleitet. Seit meiner Pensionierung als Primarlehrerin im Jahr 2000 kreiere ich nur noch Puppen und Figuren bis 25 cm. Als Accessoires schnitze ich gerne Tiere aus Holz. Zu meinen Elfen und Fantasiefiguren schreibe ich stets eine kurze Geschichte.“

Cosette Gall-Claude lebt und arbeitet in Lichtensteig. Neben zahlreichen Ausstellungen erschien 2020 das Buch „Elferich und Adelar. Geschichten von ausserirdischen Wesen und Tieren“.

Vernissage am Samstag, 22. Januar 2022, 16 Uhr. Weitere Informationen unter https://www.kuenstlerarchiv.ch/cosettegall.

13.01.22

12:00 - 14:00

Älterwerden - na dann ...

Immer am zweiten Donnerstag im Monat bieten wir einen Ort der Begegnung für Frauen vor und nach der Pensionierung an, die sich rund um das eigene und das gesellschaftliche Älterwerden Gedanken machen. Älterwerden ist mit vielerlei Aufgaben und Hürden verbunden. Hier können Sie sich mit andern austauschen, persönliche Herausforderungen besprechen und neue Perspektiven entwickeln.

Im schönen Ambiente unseres Salons geniessen Sie dabei am runden Tisch ein feines und gesundes Mittagessen aus der Bistrokarte.

Chopf-Training mit Brigitte Fritsche

11.01.22

14:00 - 15:30

Chopf-Training mit Brigitte Fritsche

Wie funktioniert das Gehirn? Wie verbessere ich meine Konzentration? Wie hilft mir Kreativität beim Lernen? Wie kann ich mir etwas besser merken, ohne es gleich wieder zu vergessen? Wie kann ich meine Sinne – sehen, hören, fühlen, riechen und schmecken – bewusster einsetzen und meine Wahrnehmung verbessern?
Mit Humor und abwechslungsreichen Übungen werden Merkfähigkeit, Kreativität, Wahrnehmung und Konzentration spielerisch trainiert und verbessert. Gedächtnistraining gibt dem Gehirn unterschiedliche Denkanreize und hält es dadurch fit und flexibel.

Brigitte Fritsche (*1959) ist ausgebildete Gedächtnistrainerin, Sozialarbeiterin und Mediatorin.
Kosten CHF 15.- plus Konsumation, ohne Voranmeldung. Weitere Informationen: brigitte.fritsche@bluewin.ch

 

11.01.22

12:00 - 13:30

Lunch und Austausch im Salon zum Thema Nachhaltigkeit

Immer am zweiten Dienstag im Monat bieten wir einen Ort der Begegnung für Personen, welche sich zum Thema Nachhaltigkeit austauschen möchten. Das Angebot ist für Fachpersonen wie auch für Personen, die sich für Nachhaltigkeit interessieren. Wir tauschen uns aus über Ideen, Fachprojekte, Aktivitäten und Angebote, wie wir Nachhaltigkeit im Alltag umsetzen können.

Im schönen Ambiente unseres feinen und kleinen Salons geniessen Sie dabei am runden Tisch ein feines und gesundes Mittagessen aus der Bistrokarte. Gastgeberinnen sind Clara Esteve, Silvia Gemperle und Karin Inauen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

GenerationenDialog – Junge Menschen vom Motivationssemester rheinspringen unterstützen unsere Gäste im Umgang mit dem Smartphone

07.01.22

13:30 - 16:30

GenerationenDialog – Junge Menschen vom Motivationssemester rheinspringen unterstützen unsere Gäste im Umgang mit dem Smartphone

Jugendliche des Motivationssemesters rheinspringen bridges unterstützen Gäste der DenkBar im Umgang mit ihren elektronischen Geräten, wie z.B. Smartphones. Jeweils am ersten Freitagnachmittag des Monates sind sie vor Ort und nehmen sich für die Anliegen der Gäste Zeit. Die Jugendlichen des Motivationssemesters  rheinspringen bridges sind auf Lehrstellensuche und können mit dem Einsatz in der DenkBar Kompetenzen trainieren, die sie auf ihrem Schritt in die Arbeitswelt benötigen – so zum Beispiel im Bereich der Kommunikation.

Eintritt frei. Kollekte

Musik aus Brasilien zum Dreikönigstag

06.01.22

19:00 - 21:00

Musik aus Brasilien zum Dreikönigstag

Die Grupo madrugada pflegt seit vielen Jahren Musik aus Brasilien von Folklore bis Bossa Nova und Samba.

Paulo Medeiros (Gesang) ist in Rio aufgewachsen und wirkt im Theaterchor St. Gallen.

Richard Kronig (Gitarre) unterrichtete in der Fachschaft Musik an der Pädagogischen Hochschule St. Gallen. Er ist freischaffender Künstler und Instrumentenbauer.

Eintritt CHF 20.00

06.01.22

12:00 - 13:30

Lunch und Austausch im Salon - für Berufsfrauen

Immer am ersten Donnerstag im Monat bieten wir einen Ort der Begegnung und des Austausches für Berufsfrauen an.

Im schönen Ambiente unseres feinen und kleinen Salons geniessen Sie dabei am runden Tisch ein feines und gesundes Mittagessen aus der Bistrokarte.

01.01.22 - 31.01.22

0:00

KulturProgramm Januar 2022

Die Veranstaltungen beginnen pünktlich. Jeweils vor und nach der Veranstaltung oder in der Pause bewirten wir Sie gerne mit Getränken und Kleinigkeiten zum Essen.
Bitte beachten Sie die geltenden Corona-Schutzmassnahmen, d.h. bis auf Weiteres gilt für alle Veranstaltungen die 2G-Regel.
Kulturvorschau Januar 2022 als PDF zum Ausdrucken

2021

17.12.21

18:45 - 20:15

Vespern nach der Vesper - eine Kooperation mit der ev.-ref. Kirche

  • 18.00-18.40 Uhr in der Kirche St.Laurenzen: 30-40 Minuten Musik & Poesie zum Ankommen, Nachdenken, Weitergehen.
    Musik Franz Schubert, Texte Kurt Marti (aus dem Nachlass)
  • NEU: Vespern nach der Vesper: wer mag, trifft sich im Anschluss in der DenkBar, Gallusstr. 11
Pfarrperson: Pfr. Hansruedi Felix, Musik: Bernhard Ruchti
Einstimmung zum Weihnachtsgeschehen mit Arthur Wyss

15.12.21

18:00 - 20:00

Einstimmung zum Weihnachtsgeschehen mit Arthur Wyss

Die Bilder von Giotto in der Scrovegni-Kapelle zur Geschichte von Hanna und Joachim, Maria und der Geburt Jesu bilden die Grundlage zu einer kunstgeschichtlichen Exkursion. Zur Reihung, Komposition und Farbgebung der Bilder lernen wir die Weihnachtsgeschichte und die Vorgeschichte um Maria tiefer kennen. Die eindrücklichen Darstellungen bringen uns mit ihrer Ruhe und Klarheit die Weihnachtsstimmung näher. Durch diesen Abend führt Arthur Wyss, langjähriger Zeichenlehrer und Maler der im Dezember ausgestellten Bilder.

Eintritt CHF 10.00
Weitere Informationen unter www.arthurwyss.ch.

MatriSalon – Ausgewählte Lektüre aus dem MatriArchiv

14.12.21

17:00 - 19:00

MatriSalon – Ausgewählte Lektüre aus dem MatriArchiv

Im Salon der DenkBar gibt es rund 500 Medien – Bücher, Filme, Tondokumente, Zeitschriften mit matriarchalen und feministischen Schwerpunkten. Weitere 3000 Titel befinden sich in der Kantonsbibliothek Vadiana St.Gallen.

Einmal im Monat treffen wir uns und lassen uns vom Angebot inspirieren. Christina Schlatter vom MatriArchiv gibt Tipps und geht auf Fragen und Themenwünsche ein. Die Bücher und Filme können ausgeliehen werden. Wer möchte, kann den Inhalt bei Gelegenheit andern Teilnehmenden vorstellen, vielleicht entsteht daraus eine spannende Diskussionsrunde.

Jeden zweiten Dienstag im Monat, Dauer ca. zwei Stunden, ohne Voranmeldung.

Chopf-Training mit Brigitte Fritsche

14.12.21

14:00 - 15:30

Chopf-Training mit Brigitte Fritsche

Wie funktioniert das Gehirn? Wie verbessere ich meine Konzentration? Wie hilft mir Kreativität beim Lernen? Wie kann ich mir etwas besser merken, ohne es gleich wieder zu vergessen? Wie kann ich meine Sinne – sehen, hören, fühlen, riechen und schmecken – bewusster einsetzen und meine Wahrnehmung verbessern?
Mit Humor und abwechslungsreichen Übungen werden Merkfähigkeit, Kreativität, Wahrnehmung und Konzentration spielerisch trainiert und verbessert. Gedächtnistraining gibt dem Gehirn unterschiedliche Denkanreize und hält es dadurch fit und flexibel.

Brigitte Fritsche (*1959) ist ausgebildete Gedächtnistrainerin, Sozialarbeiterin und Mediatorin.
Kosten CHF 15.- plus Konsumation, ohne Voranmeldung. Weitere Informationen: brigitte.fritsche@bluewin.ch

14.12.21

12:00 - 13:30

Lunch und Austausch im Salon zum Thema Nachhaltigkeit

Immer am zweiten Dienstag im Monat bieten wir einen Ort der Begegnung für Personen, welche sich zum Thema Nachhaltigkeit austauschen möchten. Das Angebot ist für Fachpersonen wie auch für Personen, die sich für Nachhaltigkeit interessieren. Wir tauschen uns aus über Ideen, Fachprojekte, Aktivitäten und Angebote, wie wir Nachhaltigkeit im Alltag umsetzen können.

Im schönen Ambiente unseres feinen und kleinen Salons geniessen Sie dabei am runden Tisch ein feines und gesundes Mittagessen aus der Bistrokarte. Gastgeberinnen sind Clara Esteve, Silvia Gemperle und Karin Inauen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

09.12.21

12:00 - 14:00

Älterwerden - na dann ...

Immer am zweiten Donnerstag im Monat bieten wir einen Ort der Begegnung für Frauen vor und nach der Pensionierung an, die sich rund um das eigene und das gesellschaftliche Älterwerden Gedanken machen. Älterwerden ist mit vielerlei Aufgaben und Hürden verbunden. Hier können Sie sich mit andern austauschen, persönliche Herausforderungen besprechen und neue Perspektiven entwickeln.

Im schönen Ambiente unseres Salons geniessen Sie dabei am runden Tisch ein feines und gesundes Mittagessen aus der Bistrokarte.

Träume - Hirnforschung und Astrophysik treffen Traumzeit und Tao

08.12.21

18:00 - 20:00

Träume - Hirnforschung und Astrophysik treffen Traumzeit und Tao

Performance von Simon Weiland, Konstanz
Träume sind universell. Alle Menschen und sogar Tiere träumen. Träume sind etwas Geistiges, doch sind sie wie Blumen oder Bäume organische Gebilde der Natur: sie sind nicht menschengemacht, sondern entstehen aus sich selbst heraus: es ist die Sprache der Natur. Träume sind nicht nur Schäume, denn die Natur spricht durchaus sinnvoll mit uns, wenn wir träumen. Die Performance versucht, diese Sprache zugänglich und verständlich zu machen. Ein Traum mag ein Buch mit sieben Siegeln sein, doch diese lassen sich öffnen. Dabei wird ein weiter Bogen geschlagen: vom Taoismus, über die moderne Gehirnforschung bis hin zur Astrophysik: es gibt Dimensionen, die, wie der Traum, Zeit und Raum relativieren: ein Wissen, das die älteste Kultur der Menschheit, die Aborigines Australiens, als Traumzeit bezeichnet.  Hier ein Müsterli auf Youtube.

Artikel zum Stück im Südkurier. Weitere Informationen auf der Website von Simon Weiland. Die Performance wurde gefördert durch das Kulturamt der Stadt Konstanz.
Eintritt CHF 20.00

07.12.21

12:00 - 13:30

Lunch und Austausch zu Gesellschaftsfragen

Immer am ersten Dienstag im Monat treffen wir uns und tauschen uns zu aktuellen Gesellschaftsfragen aus. Neue Werte – altbewährt, dieser scheinbare Widerspruch soll Anregung sein, drängende Zeitfragen gemeinsam neu zu betrachten.

Im schönen Ambiente unseres feinen und kleinen Salons, umgeben von Büchern aus dem MatriArchiv, geniessen Sie am runden Tisch ein feines und gesundes Mittagessen aus der Bistrokarte.

Willkommen dem Gastanlass - Morgenstamm der FDP

07.12.21

9:30 - 11:00

Willkommen dem Gastanlass - Morgenstamm der FDP

Packend – direkt – persönlich – im Gespräch mit Gästen. Die FDP St. Gallen lädt zum monatlichen Morgenstamm von 09.30 – 11.00 Uhr ein. Öffentlich, ohne Voranmeldung, Eintritt frei.

Gäste: Martin Rutishauser, Präsident und Martin Mock, GL-Mitglied der Valida
Thema: «Die National Summer Games 2022 in St.Gallen – ein Anlass voller Emotionen»

Im Juni 2022 werden gegen 2000 Sportlerinnen und Sportler mit einer geistigen Behinderung in St. Gallen und Umgebung an den National Games von Special Olympic Switzerland um Medaillen und gesellschaftliche Anerkennung kämpfen. Neben unseren Gästen werden zwei Athlet/innen der Valida erzählen, was die National Games für sie bedeuten und wie sie sich darauf freuen. Einladung zum Morgenstamm als PDF zum Download

Spain is different - Exklusiver Olivenöl Genuss-Event

04.12.21

17:00 - 19:00

Spain is different - Exklusiver Olivenöl Genuss-Event

Brigitte Claudia Schläpfer-Regli, Produzentin des exklusiven spanischen Bio-Olivenöls virgen extra Olivetum Colina riquessa bietet an diesem Abend eine professionelle Olivenöl-Degustation mit Fachinformationen an. Dazu reichen wir Tapas. Ab 16.30 Uhr besteht die Möglichkeit zur Olivenöl-Verkostung im Garten.
Anmeldung unter kultur@denkbar-sg.ch

Eintritt CHF 25.- inkl. Degustation, Fachreferat, Begrüssungsgetränk und Tapas.
Flyer zum Olivenöl-Event

GenerationenDialog – Junge Menschen vom Motivationssemester rheinspringen unterstützen unsere Gäste im Umgang mit dem Smartphone

03.12.21

13:30 - 16:30

GenerationenDialog – Junge Menschen vom Motivationssemester rheinspringen unterstützen unsere Gäste im Umgang mit dem Smartphone

Jugendliche des Motivationssemesters rheinspringen bridges unterstützen Gäste der DenkBar im Umgang mit ihren elektronischen Geräten, wie z.B. Smartphones. Jeweils am ersten Freitagnachmittag des Monates sind sie vor Ort und nehmen sich für die Anliegen der Gäste Zeit. Die Jugendlichen des Motivationssemesters  rheinspringen bridges sind auf Lehrstellensuche und können mit dem Einsatz in der DenkBar Kompetenzen trainieren, die sie auf ihrem Schritt in die Arbeitswelt benötigen – so zum Beispiel im Bereich der Kommunikation.

Eintritt frei. Kollekte

 

02.12.21

12:00 - 13:30

FÄLLT HEUTE AUS: Lunch und Austausch im Salon - für Berufsfrauen

Immer am ersten Donnerstag im Monat bieten wir einen Ort der Begegnung und des Austausches für Berufsfrauen an.

Im schönen Ambiente unseres feinen und kleinen Salons geniessen Sie dabei am runden Tisch ein feines und gesundes Mittagessen aus der Bistrokarte.

Arthur Wyss - Bilder und kleine Installationen aus der Pflanzenwelt

01.12.21

18:00 - 20:00

Arthur Wyss - Bilder und kleine Installationen aus der Pflanzenwelt

Vernissage der Ausstellung mit einer Einführung von Arthur Wyss.

Arthur Wyss wurde am 29. Jan. 1950 in Kappel SO geboren. Er schloss im väterlichen Betrieb die Lehre als Maler und Schriftenmaler ab und liess sich nach einiger Zeit im graphischen Gewerbe an der Kunstgewerbeschule in Zürich zum Zeichenlehrer ausbilden. Zu seinen wichtigsten Lehrern zählten Victor Hermann, Marcel Müller-Wieland, Peter Storrer und Eduard Plüss. Am 19.11.2015 erhielt Arthur Wyss für sein künstlerisches Schaffen den Anerkennungspreis der Stadt Wil.

Weitere Informationen unter www.arthurwyss.ch.

 

01.12.21 - 23.12.21

0:00

KulturProgramm Dezember 2021

Die Veranstaltungen beginnen pünktlich. Jeweils vor und nach der Veranstaltung oder in der Pause bewirten wir Sie gerne mit Getränken und Kleinigkeiten zum Essen.
Bitte beachten Sie die geltenden Corona-Schutzmassnahmen. Bis auf Weiteres gilt für alle Veranstaltungen die 2G-Regel.
Kulturvorschau Dezember 2021 als PDF zum Ausdrucken

Arthur Wyss - Bilder und kleine Installationen aus der Pflanzenwelt: Verlängert bis 15. Januar

30.11.21 - 15.01.22

Ganztägig

Arthur Wyss - Bilder und kleine Installationen aus der Pflanzenwelt: Verlängert bis 15. Januar

Arthur Wyss beschäftigt sich seit Jahrzehnten mit Naturerscheinungen, ihren Ausdrucksformen von Blüten, Blättern, Schmetterlingen, von Sonnenauf- und -untergang, Licht und Atmosphäre über Säntis und Bodensee. Die ausgestellten Arbeiten stammen aus breiten Zyklen. Nur scheinbar naturalistisch zeigen sie durch Anordnung, Verdichtung, Steigerung und Verfremdung einen sorgfältigen und ästhetisch ungewohnten Zugang zu den Phänomenen der Natur. Die Originale und die Reproduktionen in der Geschenkschachtel mit 60 Faltkarten aus „Kleine Welt“ oder 36 Faltkarten aus „Pflanzen/Jahreszeiten“ können erworben werden.

Vernissage Mittwoch 1. Dezember, 18 – 20 Uhr, mit einer Einführung von Arthur Wyss.
Die Ausstellung dauert vom 30. November 2021 bis 15. Januar 2022. Öffnungszeiten Di-Fr, 10-19 Uhr, Sa 10-17 Uhr.
Weitere Informationen unter www.arthurwyss.ch.

Willkommen dem Gastanlass: amm - Café Med

29.11.21

16:00 - 19:00

Willkommen dem Gastanlass: amm - Café Med

Das amm Café Med ist ein kostenloses Angebot der Akademie Menschenmedizin für Patientinnen und Patienten, deren Angehörige sowie für Fachpersonen aus dem Gesundheitswesen. Ohne Voranmeldung, ohne schriftliche Dokumentation, ohne Zeitdruck. Wir unterstützen. Sie entscheiden.

Nach Basel, Bern, Luzern, Winterthur und Zürich gibt es das Café Med neu auch in St.Gallen, jeweils am letzten Montag im Monat von 16-19 Uhr in der DenkBar.

Flyer Café Med. Weitere Informationen unter www.menschenmedizin.com
Beitrag TVO vom 3.10.2021 zum Café med in der DenkBar

Wir feiern mit Ihnen 5 Jahre Kulturbistro DenkBar

28.11.21

15:00 - 18:00

Wir feiern mit Ihnen 5 Jahre Kulturbistro DenkBar

Am 1. Advent 2016 öffnete die DenkBar erstmals ihre Türen. Seither hat sie eine fünfjährige bewegte Geschichte hinter sich und freut sich auf eine wunderbare Zukunft mit Ihnen, als Gäste des Bistros und/oder der Kulturanlässe. Wir feiern das Jubiläum mit Gratis-Glühwein vom Glühwein-Stand und mit Musik von Marcel Soldat beim gemütlichen Zusammensein im Gastraum und im Gärtli. Wir freuen uns auf viele Gäste, treue Genossenschafter/innen und Kulturfans. Herzlich Willkommen!

Sonntag, 28. November (1. Advent), 15-18 Uhr. Kommen Sie vorbei, der Vorstand, das Gastroteam und die Kulturgruppe freuen sich, mit Ihnen zu feiern!

26.11.21

18:45 - 20:15

Vespern nach der Vesper - eine Kooperation mit der ev.-ref. Kirche

  • 18.00-18.40 Uhr in der Kirche St.Laurenzen: 30-40 Minuten Musik & Poesie zum Ankommen, Nachdenken, Weitergehen.
    Musik Franz Schubert, Texte Texte Kurt Marti (aus dem Nachlass)
  • NEU: Vespern nach der Vesper: wer mag, trifft sich im Anschluss in der DenkBar, Gallusstr. 11
Pfarrperson: Pfr. Hansruedi Felix, Musik: Bernhard Ruchti
Ostschweizer Literaturgespräch #6 mit Christine Fischer und Franziska Greising

17.11.21

19:00 - 21:00

Ostschweizer Literaturgespräch #6 mit Christine Fischer und Franziska Greising

«In all den Jahren», so das Leitmotiv des nächsten Ostschweizer Literaturgesprächs zwischen Franziska Greising (links) und Christine Fischer. Die beiden Autorinnen tauschen sich über die Geschichte und Eigenart ihres Schreibens aus. Schreibend Älterwerden – was heisst das? Woher kommt es, wohin ist es unterwegs?

Eine gemeinsame Veranstaltung von Literaturhaus Wyborada und DenkBar.
Moderation Ruth Erat.
Flyer zur Veranstaltung. Weitere Informationen unter www.wyborada.ch
Anmeldungen über literaturhaus@wyborada.ch. Nota bene: Begrenzte Platzzahl.

Eintritt CHF 20.-, Mitglieder Wyborada und Kulturkreis DenkBar CHF 15.-, Studierende CHF 17.-, Caritas Kulturlegi CHF 5.-, Geflüchtete gratis

Lupercal: Latin Reading Group for Women

14.11.21

15:00 - 18:00

Lupercal: Latin Reading Group for Women

Gastanlass im Rahmen des Lateinnovembers. Der lateinische Kulturmonat wurde erstmals im November 2007 durchgeführt. Er bietet neue, überraschende Zugänge zum Latein und zur «lateinischen Ostschweiz». Das Programm will Fachleute und Laien gleichermassen ansprechen.

Dr. des. Skye Shirley, University College London
Latein/Englisch/Deutsch – nur für Frauen

Weitere Informationen: https://ixber.ch/

11.11.21

12:00 - 14:00

Älterwerden - na dann ...

Immer am zweiten Donnerstag im Monat bieten wir einen Ort der Begegnung für Frauen vor und nach der Pensionierung an, die sich rund um das eigene und das gesellschaftliche Älterwerden Gedanken machen. Älterwerden ist mit vielerlei Aufgaben und Hürden verbunden. Hier können Sie sich mit andern austauschen, persönliche Herausforderungen besprechen und neue Perspektiven entwickeln.

Im schönen Ambiente unseres Salons geniessen Sie dabei am runden Tisch ein feines und gesundes Mittagessen aus der Bistrokarte.

MatriSalon – Ausgewählte Lektüre aus dem MatriArchiv

09.11.21

17:00 - 19:00

MatriSalon – Ausgewählte Lektüre aus dem MatriArchiv

Im Salon der DenkBar gibt es rund 500 Medien – Bücher, Filme, Tondokumente, Zeitschriften mit matriarchalen und feministischen Schwerpunkten. Weitere 3000 Titel befinden sich in der Kantonsbibliothek Vadiana St.Gallen.

Einmal im Monat treffen wir uns und lassen uns vom Angebot inspirieren. Christina Schlatter vom MatriArchiv gibt Tipps und geht auf Fragen und Themenwünsche ein. Die Bücher und Filme können ausgeliehen werden. Wer möchte, kann den Inhalt bei Gelegenheit andern Teilnehmenden vorstellen, vielleicht entsteht daraus eine spannende Diskussionsrunde.

Jeden zweiten Dienstag im Monat, Dauer ca. zwei Stunden, ohne Voranmeldung.

Chopf-Training mit Brigitte Fritsche

09.11.21

14:00 - 15:30

Chopf-Training mit Brigitte Fritsche

Wie funktioniert das Gehirn? Wie verbessere ich meine Konzentration? Wie hilft mir Kreativität beim Lernen? Wie kann ich mir etwas besser merken, ohne es gleich wieder zu vergessen? Wie kann ich meine Sinne – sehen, hören, fühlen, riechen und schmecken – bewusster einsetzen und meine Wahrnehmung verbessern?
Mit Humor und abwechslungsreichen Übungen werden Merkfähigkeit, Kreativität, Wahrnehmung und Konzentration spielerisch trainiert und verbessert. Gedächtnistraining gibt dem Gehirn unterschiedliche Denkanreize und hält es dadurch fit und flexibel.

Brigitte Fritsche (*1959) ist ausgebildete Gedächtnistrainerin, Sozialarbeiterin und Mediatorin.
Kosten CHF 15.- plus Konsumation, ohne Voranmeldung. Weitere Informationen: brigitte.fritsche@bluewin.ch

 

09.11.21

12:00 - 13:30

Lunch und Austausch im Salon zum Thema Nachhaltigkeit

Immer am zweiten Dienstag im Monat bieten wir einen Ort der Begegnung für Personen, welche sich zum Thema Nachhaltigkeit austauschen möchten. Das Angebot ist für Fachpersonen wie auch für Personen, die sich für Nachhaltigkeit interessieren. Wir tauschen uns aus über Ideen, Fachprojekte, Aktivitäten und Angebote, wie wir Nachhaltigkeit im Alltag umsetzen können.

Im schönen Ambiente unseres feinen und kleinen Salons geniessen Sie dabei am runden Tisch ein feines und gesundes Mittagessen aus der Bistrokarte. Gastgeberinnen sind Clara Esteve, Silvia Gemperle und Karin Inauen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

«Unterholz, Schatten und Licht» - Ausstellung von Laure de Paillerets

09.11.21 - 27.11.21

Ganztägig

«Unterholz, Schatten und Licht» - Ausstellung von Laure de Paillerets

Laure de Paillerets ist eine französisch-schweizerische Künstlerin. Sie ist in Paris geboren und lebt in Lausanne. Ihre Arbeiten umfassen die Bereiche Illustration, Fotografie und Malerei und sie stellt regelmässig in Frankreich und der Schweiz aus.
Die Ausstellung zeigt Monotypien auf Papier. Das ist eine Gravurtechnik mit einer einzigen Auflage. Die Werke sind frei von der Natur inspiriert, besonders von Licht und Schatten im Unterholz.

Die Ausstellung dauert vom 9. bis 28. November, Öffnungszeiten Di-Fr 10-19 Uhr, Sa 10-17 Uhr.
Weitere Informationen unter www.lauredepaillerets.com oder instagram@lauredepaillerets.

GenerationenDialog – Junge Menschen vom Motivationssemester rheinspringen unterstützen unsere Gäste im Umgang mit dem Smartphone

05.11.21

13:30 - 16:30

GenerationenDialog – Junge Menschen vom Motivationssemester rheinspringen unterstützen unsere Gäste im Umgang mit dem Smartphone

Jugendliche des Motivationssemesters rheinspringen bridges unterstützen Gäste der DenkBar im Umgang mit ihren elektronischen Geräten, wie z.B. Smartphones. Jeweils am ersten Freitagnachmittag des Monates sind sie vor Ort und nehmen sich für die Anliegen der Gäste Zeit. Die Jugendlichen des Motivationssemesters  rheinspringen bridges sind auf Lehrstellensuche und können mit dem Einsatz in der DenkBar Kompetenzen trainieren, die sie auf ihrem Schritt in die Arbeitswelt benötigen – so zum Beispiel im Bereich der Kommunikation.

Eintritt frei. Kollekte

04.11.21

12:00 - 13:30

Lunch und Austausch im Salon - für Berufsfrauen

Immer am ersten Donnerstag im Monat bieten wir einen Ort der Begegnung und des Austausches für Berufsfrauen an.

Im schönen Ambiente unseres feinen und kleinen Salons geniessen Sie dabei am runden Tisch ein feines und gesundes Mittagessen aus der Bistrokarte.

WEGEN KRANKHEIT ABGESAGT: Menschen im Stein – Menschen vom Stein

03.11.21

18:00 - 20:00

WEGEN KRANKHEIT ABGESAGT: Menschen im Stein – Menschen vom Stein

Vortrag zur Sonderausstellung des Landesmuseums Zürich „Menschen. In Stein gemeisselt“. Eine Ausstellung zu menschengestaltigen Steinstelen der Schweiz und Europas. Zu diesen besonderen Exponaten hat die Akademie der Landschaft ein Begleitprogramm erstellt, um die Kulturgeschichte dieser speziellen Steinkulttradition zu verstehen. Dabei bilden die Menschen in Stein des Museums sowie die lokalen und überregionalen Kultsteine einen zusammenhängenden Themenkreis wie zum Beispiel Ahnensteine, Gesichter im Stein, Rutschsteine oder Geburts- und Kindersteine.

Referent: Dr. Kurt Derungs, Kulturanthropologe, www.derungs.org
Eintritt CHF 20.-

02.11.21

12:00 - 13:30

Lunch und Austausch zu Gesellschaftsfragen

Immer am ersten Dienstag im Monat treffen wir uns und tauschen uns zu aktuellen Gesellschaftsfragen aus. Neue Werte – altbewährt, dieser scheinbare Widerspruch soll Anregung sein, drängende Zeitfragen gemeinsam neu zu betrachten.

Im schönen Ambiente unseres feinen und kleinen Salons, umgeben von Büchern aus dem MatriArchiv, geniessen Sie am runden Tisch ein feines und gesundes Mittagessen aus der Bistrokarte.

02.11.21

12:00 - 13:30

Lunch und Austausch zu Gesellschaftsfragen

Immer am ersten Dienstag im Monat treffen wir uns und tauschen uns zu aktuellen Gesellschaftsfragen aus. Neue Werte – altbewährt, dieser scheinbare Widerspruch soll Anregung sein, drängende Zeitfragen gemeinsam neu zu betrachten.

Im schönen Ambiente unseres feinen und kleinen Salons, umgeben von Büchern aus dem MatriArchiv, geniessen Sie am runden Tisch ein feines und gesundes Mittagessen aus der Bistrokarte.

02.11.21

9:30 - 11:00

Willkommen dem Gastanlass - Morgenstamm der FDP

Die FDP St. Gallen lädt zum monatlichen Morgenstamm von 09.30 – 11.00 Uhr ein. Packend – direkt – persönlich – im Gespräch mit einem Gast. Öffentlich, ohne Voranmeldung, Eintritt frei.

Gast: Fredy Brunner, alt Stadtrat
Thema: «Digitales Glück?»

Einladung zum Morgenstamm als PDF zum Download

Themenregal im Salon: Neuerscheinungen 2019-2021

01.11.21 - 31.12.21

Ganztägig

Themenregal im Salon: Neuerscheinungen 2019-2021

Nach wie vor gibt es eine Fülle von neuen Büchern, Filmen, Zeitschriftenaufsätzen, Abschlussarbeiten etc., die sich mit matriarchalen und gesellschaftspolitischen Themen auseinandersetzen. In unserer von Klima- und Gesundheitskrisen gebeutelten Zeit richtet sich der Blick vermehrt auf nachhaltige und gemeinschaftsorientierte Lebensmodelle, welche über Jahrtausende Sorge trugen zur Mitwelt und zu einem mütterlich-sorgenden, nicht-hierarchischen Umgang miteinander

Bücher zum Ausleihen und Stöbern im Salon der DenkBar, November und Dezember 2021.
Literaturliste Neuerscheinungen als PDF-Datei und Plakat Neuerscheinungen

01.11.21 - 30.11.21

0:00

KulturProgramm November 2021

Wir halten uns an die geltenden Corona-Schutzmassnahmen. Die Veranstaltungen beginnen pünktlich. Jeweils vor und nach der Veranstaltung oder in der Pause bewirten wir Sie gerne mit Getränken und Kleinigkeiten zum Essen.
Kulturvorschau November 2021 als PDF zum Ausdrucken

29.10.21

18:45 - 20:15

Vespern nach der Vesper - eine Kooperation mit der ev.-ref. Kirche

  • 18.00-18.40 Uhr in der Kirche St.Laurenzen: 30-40 Minuten Musik & Poesie zum Ankommen, Nachdenken, Weitergehen.
    Musik Leoš Janáček, Texte aus dem Buch der Psalmen, mit Esther Saladin, Violoncello
  • NEU: Vespern nach der Vesper: wer mag, trifft sich im Anschluss in der DenkBar, Gallusstr. 11
Pfarrperson: Pfr. Hansruedi Felix, Musik: Bernhard Ruchti
«Crimes & Cello» - Eine spannende Krimireise mit Wort und Musik

27.10.21

18:00 - 20:00

«Crimes & Cello» - Eine spannende Krimireise mit Wort und Musik

Ein literarisch-musikalischer Abend auf den Spuren der Kriminalkommissarin Petra Neuhaus.
Während des rund 70-80 minütigen Programms «Crimes & Cello» liest der Autor und Schauspieler Martin Willi fesselnde Passagen aus seinen Neuhaus-Werken «Das Ende des Laufstegs» und «Skelett des Grauens», geht in Tuchfühlung mit dem Publikum und erzählt von seiner leidenschaftlichen Tätigkeit als Autor. Er nimmt die Zuhörer mit auf die Ermittlungsreise mit der Kriminalkommissarin und lässt die Gäste eintauchen in die private emotionale Welt von Petra Neuhaus. Der mehrfach preisgekrönte Cellist Julian Schnetzler aus Kaisten begleitet den Schriftsteller während seiner Lesung einfühlsam auf seinem Cello. Er spielt Werke für Solo Violoncello von verschiedenen Komponisten.

Eintritt CHF 20.00. Weitere Informationen zum Krimiabend

Willkommen dem Gastanlass: amm - Café Med

25.10.21

16:00 - 19:00

Willkommen dem Gastanlass: amm - Café Med

Das amm Café Med ist ein kostenloses Angebot der Akademie Menschenmedizin für Patientinnen und Patienten, deren Angehörige sowie für Fachpersonen aus dem Gesundheitswesen. Ohne Voranmeldung, ohne schriftliche Dokumentation, ohne Zeitdruck. Wir unterstützen. Sie entscheiden.

Nach Basel, Bern, Luzern, Winterthur und Zürich gibt es das Café Med neu auch in St.Gallen, jeweils am letzten Montag im Monat von 16-19 Uhr in der DenkBar.

Flyer Café Med. Weitere Informationen unter www.menschenmedizin.com
Beitrag TVO vom 3.10.2021 zum Café med in der DenkBar

Wie du als Frau deine zyklische Natur für dich nutzen kannst - mit Lisa Filipe

20.10.21

18:00 - 20:00

Wie du als Frau deine zyklische Natur für dich nutzen kannst - mit Lisa Filipe

Oft wird von uns Frauen erwartet, dass wir jeden Tag körperlich aktiv sind, uns auf dieselbe Art ernähren und auf der Arbeit möglichst viel Leistung zeigen. Disziplin, Effizienz und Unerschöpflichkeit sind sehr hochgestellte Werte. Unsere weiblichen Körper haben jedoch jeden Tag andere Fähigkeiten, Bedürfnisse und Stimmungen, insbesondere wenn wir im menstruationsfähigen Alter sind. Im Verlauf des weiblichen Zyklus gibt es eine typische hormonell bedingte Entwicklung. Diese zyklische Entwicklung zu kennen und das Leben danach auszurichten, kann nicht nur bei Beschwerden im Zusammenhang mit dem Menstruationszyklus, sondern für das gesamte Wohlbefinden enorm bereichernd sein.

Lisa Filipe ist (Medizin-)Ethnologin M.A., Integrative Nutrition Health Coach, Kursleiterin für Babymassage nach Newar-Tradition und ayurvedische Ernährungsberaterin. Mit diesem vielseitigen und komplementären Rucksack hat es sich Lisa Filipe zum Ziel gemacht, Frauen zu helfen, die mit natürlichen und ganzheitlichen Veränderungen für sich selbst (oder für ihr Baby) ein erfülltes, glückliches und gesundes Leben kreieren möchten.

www.lisafilipe.ch

Eintritt: CHF 10.00

14.10.21

12:00 - 14:00

Älterwerden - na dann ...

Immer am zweiten Donnerstag im Monat bieten wir einen Ort der Begegnung für Frauen vor und nach der Pensionierung an, die sich rund um das eigene und das gesellschaftliche Älterwerden Gedanken machen. Älterwerden ist mit vielerlei Aufgaben und Hürden verbunden. Hier können Sie sich mit andern austauschen, persönliche Herausforderungen besprechen und neue Perspektiven entwickeln.

Im schönen Ambiente unseres Salons geniessen Sie dabei am runden Tisch ein feines und gesundes Mittagessen aus der Bistrokarte.

MatriSalon – Ausgewählte Lektüre aus dem MatriArchiv

12.10.21

17:00 - 19:00

MatriSalon – Ausgewählte Lektüre aus dem MatriArchiv

Im Salon der DenkBar gibt es rund 500 Medien – Bücher, Filme, Tondokumente, Zeitschriften mit matriarchalen und feministischen Schwerpunkten. Weitere 3000 Titel befinden sich in der Kantonsbibliothek Vadiana St.Gallen.

Einmal im Monat treffen wir uns, wählen ein Buch aus dem Angebot, vertiefen uns darin und stellen es bei einem nächsten Treffen den andern Teilnehmenden vor.

Jeden zweiten Dienstag im Monat, Dauer ca. zwei Stunden, ohne Voranmeldung. Leitung: Christina Schlatter

05.10.21

9:30 - 11:00

Willkommen dem Gastanlass: «Die Ortsbürgergemeinde – Gemeinde oder zukunftsgerichtete Unternehmensgruppe?»

Wie sieht die Zukunft der Ortsbürgergemeinde aus? Was sind Herausforderungen und Chancen? Antworten auf diese und weitere spannende Fragen rund um die Ortsbürgergemeinde wird Katrin Meier, Bürgerratspräsidentin der Ortsbürgergemeinde St.Gallen, am 5. Oktober 2021 am Morgenstamm der FDP Stadt geben. Eine Anmeldung ist nicht nötig.

Morgenstamm: Packend – direkt – persönlich. Im Gespräch mit Gästen.

«Striche – Flächen – Farben» Bilder und Objekte von Matthias Brunschwiler

05.10.21 - 06.11.21

Ganztägig

«Striche – Flächen – Farben» Bilder und Objekte von Matthias Brunschwiler

Seine Werke sind geprägt von seiner Auseinandersetzung mit der Kunst zu Beginn und Mitte des letzten Jahrhunderts. Besonders inspirierte ihn die konkrete Malerei. „Das Quadrat fasziniert mich. Es dominiert deshalb sowohl die Bildformate als auch die Gestaltung meiner Werke.“ Allerdings bedeutet diese Dominanz des Formats keine Eintönigkeit, ganz im Gegenteil: Das Schaffen von Matthias Brunschwiler ist sehr vielseitig und facettenreich. Aus dem Quadrat heraus denken, neue Wege gehen, aus gewohnten Mustern ausbrechen. Seine Strichbilder zum Beispiel: Diese sind  Erinnerungen, Abbilder der Vergangenheit. Die Striche stehen für die zahlreichen unvergesslichen Momente die sich im Laufe der Jahre aneinanderreihten und unser Leben prägten. Die einen dominant breit und gewichtig, die andern dann ganz dünn schmal. Einige in knallig starken Farben, andere dezent pastell. Sie alle lösen bei ruhiger Betrachtung Erinnerungen aus und lassen Augenblicke aufleben und den Betrachtenden in seine eigene Vergangenheit entführen. Und genau wie im Leben kein Ereignis wie das andere ist, so ist kein Strich wie der andere.

Der Künstler ist sehr gerne bereit, mit Besuchern und Gästen bei einem duftenden Espresso oder einem kühlen Getränk über sein Schaffen zu diskutieren. Falls er nicht anwesend ist rufen sie an! Privat: +41 71 911 72 25, Atelier: +41 79 405 14 24.

Flyer zur Ausstellung. Weitere Informationen unter https://www.kuenstlerarchiv.ch/matthias-brunschwiler.
Die Ausstellung wird bis zum 6. November verlängert!

01.10.21 - 31.10.21

0:00

KulturProgramm Oktober 2021

Wir halten uns an die geltenden Corona-Schutzmassnahmen. Die Veranstaltungen beginnen pünktlich. Jeweils vor und nach der Veranstaltung oder in der Pause bewirten wir Sie gerne mit Getränken und Kleinigkeiten zum Essen.
Kulturvorschau Oktober 2021 als PDF zum Ausdrucken

Talk zum Gemeinschaftswerk Luftbildkalender 2022

29.09.21

18:00 - 20:00

Talk zum Gemeinschaftswerk Luftbildkalender 2022

Talk zum Gemeinschaftswerk Luftbildkalender 2022, mit Apéro.
Mit Michael Haller und Kenny Frei von Brüggli, Thomas Füllemann, Pilot, und Ursula Gebendinger.

In Anlehnung an die Textillandschaft Ostschweiz habe ich einen hochformatigen Monats-Kalender gestaltet. Die Bilder hängen an einem Kleiderbügel und erinnern an Stoffcoupons. Den Kalender gibt es auch im Kleinformat als Festtags- und Grusskarten-Objekt. Diese Werke wurden in Zusammenarbeit mit dem Sozialunternehmen Brüggli in Romanshorn realisiert.

Moderation: Alexandra Oestvold

Flyer zur Ausstellung und zur Kollektion Luftbildkalender

Willkommen dem Gastanlass: amm - Café Med

27.09.21

16:00 - 19:00

Willkommen dem Gastanlass: amm - Café Med

Das amm Café Med ist ein kostenloses Angebot der Akademie Menschenmedizin für Patientinnen und Patienten, deren Angehörige sowie für Fachpersonen aus dem Gesundheitswesen. Ohne Voranmeldung, ohne schriftliche Dokumentation, ohne Zeitdruck. Wir unterstützen. Sie entscheiden.

Nach Basel, Bern, Luzern, Winterthur und Zürich gibt es das Café Med neu auch in St.Gallen, jeweils am letzten Montag im Monat von 16-19 Uhr in der DenkBar.

Flyer Café Med. Weitere Informationen unter www.menschenmedizin.com

«Meine Nacht schläft nicht». Ein Abend zu Annemarie von Matt mit Roger Perret

16.09.21

19:00 - 21:00

«Meine Nacht schläft nicht». Ein Abend zu Annemarie von Matt mit Roger Perret

UND DIE NÄHTE MEINER STRÜMPFE ZIEHT MIR NIEMAND MEHR ZURECHT

Die in Root im Kanton Luzern geborene Annemarie von Matt (1905-1967) lebte seit der Heirat mit dem Bildhauer Hans von Matt in Stans. Nach einer kunstgewerblichen Ausbildung schuf sie dort zuerst Arbeiten, die von der Volkskunst und von religiös-naiven Bildwelten beeinflusst sind. Mit ungewöhnlichen Objekten und Zeichnungen sprengte sie die Grenzen der Konvention.

Gleichzeitig entstand ein umfangreiches literarisches Werk aus zu Lebzeiten unveröffentlichten Aufzeichnungen, Gedichten und Briefen. Viele der Texte sind mit Bleistift auf kleinformatigen Zetteln notiert und der Moderne verpflichtet. Sie erinnern mit ihrer Sprachlust und -kritik zuweilen an die Erkundungen Robert Walsers im «Bleistiftgebiet».

Eintritt Fr. 20.- / Mitglieder Wyborada und Kulturkreis DenkBar Fr. 15.- / Caritas Kulturlegi Fr. 5.- / Studierende Fr. 17.- / Geflüchtete gratis.
Eine Kooperation mit Literaturhaus & Bibliothek Wyborada. Begrenzte Platzzahl, wir bitten um Anmeldung an literaturhaus@wyborada.ch.
Weitere Informationen zu Annemarie von Matt und zur Veranstaltung finden Sie unter diesem Link.
Flyer zur Veranstaltung

Eine tolle Frau – Die Ballettmeisterin Marianne Fuchs erzählt aus ihrem Leben

15.09.21

18:00 - 20:00

Eine tolle Frau – Die Ballettmeisterin Marianne Fuchs erzählt aus ihrem Leben

Marianne Fuchs – eine echte St. Gallerin mit internationaler Ausstrahlung, für Theater- und besonders Ballettfreunde eine Legende! Als energische Frau mit direktem, klaren Ausdruck, hoch diszipliniert und mit überzeugender Kompetenz wusste sie sich in ihrem Beruf als Gründerin der Ballettschule am Bohl und später als Leiterin der Ballett-Compagnie des damaligen Stadttheaters St.Gallen einen international anerkannten Namen zu schaffen. Sie unterrichtet heute noch.
Marianne Fuchs erzog zwei Knaben, ihren Sohn und einen Neffen. Sie ist eine der wenigen Frauen ihrer Generation in St. Gallen, welche ihr Privatleben als Familienfrau mit schwierigsten beruflichen Herausforderungen zu vereinbaren wusste.
Aus diesem Leben, vom Theaterleben, vom Ballett im Besonderen und von ihren Begegnungen mit unzähligen spannenden Künstler-Persönlichkeiten wird sie uns erzählen.
Eintritt CHF 10.00

14.09.21

12:00 - 13:30

Lunch und Austausch im Salon zum Thema Nachhaltigkeit

Immer am zweiten Dienstag im Monat bieten wir einen Ort der Begegnung für Personen, welche sich zum Thema Nachhaltigkeit austauschen möchten. Das Angebot ist für Fachpersonen wie auch für Personen, die sich für Nachhaltigkeit interessieren. Wir tauschen uns aus über Ideen, Fachprojekte, Aktivitäten und Angebote, wie wir Nachhaltigkeit im Alltag umsetzen können.

Im schönen Ambiente unseres feinen und kleinen Salons geniessen Sie dabei am runden Tisch ein feines und gesundes Mittagessen aus der Bistrokarte. Gastgeberinnen sind Clara Esteve, Silvia Gemperle und Karin Inauen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Neustart-Festival in der DenkBar: Sentimiento Tango – Trio SUR und Joana Elena Obieta

11.09.21

21:00 - 22:00

Neustart-Festival in der DenkBar: Sentimiento Tango – Trio SUR und Joana Elena Obieta

Tango, der argentinische Nationaltanz, weckt melancholische Visionen. In dieser Musik verschmelzen Sehnsucht, Energie, Aktualität und ferne Erinnerungen. Francisco Obieta bezeichnet Tango-Musik u.a. als anarchistisch und spürt aus ihr ein agitierendes Eingreifen, auch ein «vehementes Einschreiten der Geschlechter füreinander – und zuweilen auch gegeneinander«. Musikalisches Können aller Beteiligten, ihre Brillanz und die geistige Auseinandersetzung mit dem Tango machen dieses «Klangbad» zum bewegenden Erlebnis.

Francisco Obieta (Cello) leitet das Trio SUR. Er ist Solist und Ensemblemitglied, ist Komponist und unterrichtet, u.a. als Professor am Vorarlberger Landeskonservatorium Feldkirch. Er ist von der sogenannten klassischen bis zur Avantgarde-Musik in allen Musikrichtungen zuhause, seine Tochter Joana ist eine weithin gefragte Sängerin und als Gast dabei. Auch Aris Kapagiannidis (Violine) und Eduardo Garcia (Bandoneon) sind über die Schweiz hinaus anerkannte Musiker.

Weitere Informationen zu Sentimento Tango

Neustart-Festival in der DenkBar: Hl. Schabe und Bomben auf Bagdad - Lyriklesung mit Christoph Keller und Jan Heller Levi

11.09.21

19:00 - 20:00

Neustart-Festival in der DenkBar: Hl. Schabe und Bomben auf Bagdad - Lyriklesung mit Christoph Keller und Jan Heller Levi

Hl. Schabe und Bomben auf Bagdad, That’s the Way to Travel & Wo sich der Broadway krümmt

Die amerikanische Lyrikerin Jan Heller Levi und der Schweizer Schriftsteller Christoph Keller brachten die in den USA wesentlichen und bekannten Autorinnen Muriel Rukeyser (1913-1980) und June Jordan (1936-2002) aus New York mit nach St. Gallen. Levi und Keller führen einige der wichtigsten Gedichte dieser beiden „grand dames of American letters“ ein und lesen auch eigene, von den beiden inspirierte Texte. Beide Autorinnen werden auch posthum über Aufnahmen persönlich zu hören sein.

Jan Heller Levi war Rukeysers letzte Assistentin und gab u.a. einen Teil ihres Werks heraus. Gemeinsam mit Christoph Keller betreut sie Jordans Nachlass und veröffentlichte einen Teil ihrer Texte. Die Lesung wird auf Englisch und Deutsch gehalten.

Weitere Informationen zur Lesung

Neustart-Festival in der DenkBar: Akustik-Konzert mit Belinda del Porto und Fabian Sonderegger

11.09.21

17:00 - 18:00

Neustart-Festival in der DenkBar: Akustik-Konzert mit Belinda del Porto und Fabian Sonderegger

Belinda del Porto präsentiert ein Programm aus eigenen Texten und Musik. Fabian Sonderegger begleitet sie auf der Gitarre. Die Sängerin hat gerade ihre Ausbildung zur Primarlehrerin abgeschlossen und wird diesen Beruf demnächst ausüben. Sie nahm auch Gesangs- und Klavierunterricht und brachte sich selber das Gitarre-Spielen bei. Neben ihrer Tätigkeit als Lehrerin will sie sich nun mit ihrem unübersehbaren Talent intensiver ihrer Leidenschaft für Deutschen Pop widmen. Ihre gesammelten Song-Skizzen liess sie während ihrer pädagogischen Ausbildung zunächst reifen, um sie später umso engagierter zu Texten umzuarbeiten. Zurzeit nimmt sie ihr erstes Album auf.

Belinda fühlt sich vor allem inspiriert durch ihre Beobachtungen von Kindern, die neugierige Fragen stellen, den Augenblick geniessen und nicht alles zu ernst nehmen.

Weitere Informationen zu Belinda del Porto

Vernissage zur Ausstellung von Ursula Gebendinger, mit Apéro

09.09.21

18:00 - 20:00

Vernissage zur Ausstellung von Ursula Gebendinger, mit Apéro

Die Ostschweiz von oben – Fotografie mit Flügeln von Ursula Gebendinger.

Kollektion Luftbildkalender 2022.

Zwischen 3‘000 und 12‘000 Fuss begegnen wir auf unseren Luftwanderungen bezaubernden Bergwelten, funkelnden Gewässern, grün schattierten Feldern und Sonnenstrahlen, die den Nebel durchbrechen. Mit meiner Kamera fange ich die Schönheit der Ostschweizer Landschaft aus der Vogelperspektive ein.

Flyer zur Ausstellung und zur Kollektion Luftbildkalender

09.09.21

12:00 - 13:30

Älterwerden - na und!

Immer am zweiten Donnerstag im Monat bieten wir einen Ort der Begegnung für Frauen vor und nach der Pensionierung an, die sich rund um das eigene und das gesellschaftliche Älterwerden Gedanken machen. Älterwerden ist mit vielerlei Aufgaben und Hürden verbunden. Hier können Sie sich mit andern austauschen, persönliche Herausforderungen besprechen und neue Perspektiven entwickeln.

Im schönen Ambiente unseres Salons geniessen Sie dabei am runden Tisch ein feines und gesundes Mittagessen aus der Bistrokarte.

07.09.21

9:30 - 11:00

Willkomm dem öffentlichen Gastanlass

Die FDP St. Gallen lädt zum monatlichen Morgenstamm von 09.30 – 11 Uhr ein.

Gast: Christine Bolt, Direktorin Olma Messen
Thema: «Stand up – die Olma Messen auf dem Weg in die Zukunft»

Die Ostschweiz von oben – Fotografie mit Flügeln von Ursula Gebendinger

07.09.21 - 02.10.21

Ganztägig

Die Ostschweiz von oben – Fotografie mit Flügeln von Ursula Gebendinger

Zwischen 3‘000 und 12‘000 Fuss begegnen wir auf unseren Luftwanderungen bezaubernden Bergwelten, funkelnden Gewässern, grün schattierten Feldern und Sonnenstrahlen, die den Nebel durchbrechen. Mit meiner Kamera fange ich die Schönheit der Ostschweizer Landschaft aus der Vogelperspektive ein.

Diesen faszinierenden Blick möchte ich mit anderen Menschen teilen. In Anlehnung an die Textillandschaft Ostschweiz habe ich einen hochformatigen Monats-Kalender gestaltet. Die Bilder hängen an einem Kleiderbügel und erinnern an Stoffcoupons. Den Kalender gibt es auch im Kleinformat als Festtags- und Grusskarten-Objekt. Diese Werke wurden in Zusammenarbeit mit dem Sozialunternehmen Brüggli in Romanshorn realisiert.

Flyer zur Ausstellung und zur Kollektion Luftbildkalender

GenerationenDialog – Junge Menschen vom Motivationssemester rheinspringen unterstützen unsere Gäste im Umgang mit dem Smartphone

03.09.21

13:30 - 16:30

GenerationenDialog – Junge Menschen vom Motivationssemester rheinspringen unterstützen unsere Gäste im Umgang mit dem Smartphone

Jugendliche des Motivationssemesters rheinspringen bridges unterstützen Gäste der DenkBar im Umgang mit ihren elektronischen Geräten, wie z.B. Smartphones. Jeweils am ersten Freitagnachmittag des Monates sind sie vor Ort und nehmen sich für die Anliegen der Gäste Zeit. Die Jugendlichen des Motivationssemesters  rheinspringen bridges sind auf Lehrstellensuche und können mit dem Einsatz in der DenkBar Kompetenzen trainieren, die sie auf ihrem Schritt in die Arbeitswelt benötigen – so zum Beispiel im Bereich der Kommunikation.

Eintritt frei. Kollekte

02.09.21

19:00 - 21:00

Gastanlass: Lesung mit Isolde Süss - Erzähl mir von Vatar

Isolde Süss wollte schon als Kind Schriftstellerin werden. Doch es kam anders. Sie wurde Studentin, Lehrerin, Ehefrau, Mutter und Erwachsenenbildnerin. Erst nach der Pensionierung setzte sie ihren grossen Wunsch in die Realität um. 2013 erschien ihr erstes Buch „Sheila spielt Leben“ und danach folgten zwei weitere.

Eintritt frei für Mitglieder des Kath. Frauenbundes, sonst CHF 15.00.

Flyer zum Anlass

02.09.21

12:00 - 13:30

Lunch und Austausch im Salon - für Berufsfrauen

Immer am ersten Donnerstag im Monat bieten wir einen Ort der Begegnung und des Austausches für Berufsfrauen an.

Im schönen Ambiente unseres feinen und kleinen Salons geniessen Sie dabei am runden Tisch ein feines und gesundes Mittagessen aus der Bistrokarte. Gastgeberin: Jeannette Worden

Talk mit Anna Elisabeth Berger zur Ausstellung Bewegt. Standfest.

01.09.21

18:00 - 20:00

Talk mit Anna Elisabeth Berger zur Ausstellung Bewegt. Standfest.

Die Künstlerin spricht über ihre Arbeitsweise und Beweggründe, über ihre künstlerischen Themen und wie sie dazu kam, nach einer Ausbildung in der Landwirtschaft und in der Kunst noch einen Studiengang für Matriarchatsforschung zu absolvieren.

Eintritt frei, Kollekte.

Flyer zur Ausstellung und zum Workshop mit Anna Elisabeth Berger

Themenregal im Salon: Archäologie und Geschlechterbalance

01.09.21 - 31.10.21

Ganztägig

Themenregal im Salon: Archäologie und Geschlechterbalance

In der archäologischen Forschung interessiert zunehmend die Frage nach Gesellschaften ohne Hierarchie und Gewalt. Dies wird u.a. durch moderne Methoden wie Genananalysen möglich. Viele neue Erkenntnisse bringt auch die archäologische Frauenforschung, welche seit Längerem einen Schwerpunkt auf die unzähligen Frauenfiguren und auf die Symbolsprache sogenannter «Verzierungen» legt. Die feministische Perspektive macht weibliche Anteile und Bereiche sichtbar.

Bücher zum Ausleihen und Stöbern im Salon der DenkBar, September und Oktober 2021.
Literaturliste Archäologie als PDF-Datei

01.09.21 - 30.09.21

Ganztägig

KulturProgramm September 2021

Wir halten uns an die geltenden Corona-Schutzmassnahmen. Die Veranstaltungen beginnen pünktlich. Jeweils vor und nach der Veranstaltung oder in der Pause bewirten wir Sie gerne mit Getränken und Kleinigkeiten zum Essen.
Kulturvorschau September 2021 als PDF zum Ausdrucken

Themenregal im Salon: Matriarchale Spuren in Afrika

31.08.21

Ganztägig

Themenregal im Salon: Matriarchale Spuren in Afrika

Anlässlich der Ausstellung «Matriarchinnen» und der Finissage über die Bijagos (Guinea-Bissau) mit der Fotografin Maria Haas (28. Juli, 18-20 Uhr) präsentiert das MatriArchiv eine Auswahl an Büchern und Filmen. Afrika weist mit den Luapula in Sambia, den Ashanti und den Akan in Ghana, den Ila in Simbabwe, den Yoruba und den Bijagos in Westafrika zahlreiche matriarchale Völker oder Relikte auf. Im Norden sind matriarchale Stämme im Sudan und in der Kabylei sowie die Tuareg zu nennen.

Bücher zum Ausleihen und Stöbern im Salon der DenkBar, Juli und August 2021:
Literaturliste Afrika als PDF zum Herunterladen
Foto: Maria Haas www.mariahaas.at

Bewegt. Standfest. Plastiken in Papier und Gips von Anna Elisabeth Berger

31.08.21 - 04.09.21

Ganztägig

Bewegt. Standfest. Plastiken in Papier und Gips von Anna Elisabeth Berger

„Wer Anna Elisabeth Berger zuhört, erfährt von einer Frau, die sich auf vielschichtige Art mit den Themen Frauen und Mütter, Matriarchat und die immer noch ungleichberechtigte Rolle der Frau in der heutigen Gesellschaft auseinander gesetzt hat. Anna Elisabeth Berger weiß, wovon sie spricht, was sie formt, wie Laudator Jürgen Sebastian Dönicke erzählte. Als allein erziehende Mutter hat sie die Klippen der Gesellschaft noch zu DDR-Zeiten, später aber auch nach dem Mauerfall deutlich zu spüren bekommen“. (Margrit Meier, 2016)

Nach ihrem Landwirtschaftsstudium in Rostock arbeitete Anna Elisabeth Berger im Bereich Landwirtschaft und Verwaltung. Von 2006-2010 absolvierte sie ein Bildhauerstudium in Bochum und nahm seit 2002 an zahlreichen Gruppen- und Einzelausstellungen teil. Flyer zur Ausstellung.

Die Künstlerin ist von Dienstag bis Freitag von 17-19 Uhr in der DenkBar anwesend und freut sich über einen Austausch.

Gewichtige Frauen - Ein Workshop

30.08.21

14:00 - 18:00

Gewichtige Frauen - Ein Workshop

Wir modellieren aus Gips Figuren wie aus der Steinzeit – überall rund, mit grosser Brust, geradem Rücken und sehr schön.
Bitte ein Küchenmesser oder Modellierwerkzeug wie zum Töpfern, sofern vorhanden, mitbringen. Arbeitskleidung oder eine Schürze sind sinnvoll. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Kleine einfache Arbeiten zur Behandlung der Oberfläche werden nach dem Workshop noch erforderlich sein.
Max. 8 Teilnehmende. Anmeldung an: kultur@denkbar-sg.ch. Kosten Fr. 60.- (inklusive Material)

Anleitung durch Anna Elisabeth Berger:  www.elisabeth-berger.de

Das Comeback der Alfonsina Storni - Buchpremiere mit Hildegard E. Keller

18.08.21

19:00 - 21:00

Das Comeback der Alfonsina Storni - Buchpremiere mit Hildegard E. Keller

Alfonsina Storni, 1892 im Tessin geboren, kam mit vier Jahren nach Argentinien. Sie lebte von 1912 bis zu ihrem Freitod 1938 in Buenos Aires. Als «moderne Frau» ging sie ihren Weg, auch als Künstlerin, Journalistin, Erzählerin, Theaterfrau und Lyrikerin. Sie ist eine der eigenwilligsten Stimmen der lateinamerikanischen Literatur des 20. Jahrhunderts und die berühmteste Schweizer Schriftstellerin, die in einer Nicht-Landessprache schrieb. Erstmals liegt nun Stornis Werk in seiner ganzen Breite auf Deutsch vor, in vier bunten Bänden. Alfonsina ist eine Entdeckung, finden Denise Tonella, Daniele Finzi Pasca, Georg Kohler und Elke Heidenreich, die je ein Geleitwort geschrieben haben.

Weitere Infos: https://www.editionmaulhelden.com und https://www.alfonsinastorni.ch/

Wir feiern die Werkausgabe von Alfonsina Storni mit der Premiere der letzten zwei Bände CARDO und CIMBELINA. Die Übersetzerin, Biografin und Verlegerin Hildegard Keller erzählt und liest vor. Ein literarisch-kulinarischer Event.
Eintritt Fr. 25.- inkl. Drink und tessinisch-argentinische Bruschettas. Anmeldung: kultur@denkbar-sg.ch.
Flyer zum Ausdrucken

12.08.21

12:00 - 13:30

Lunch und Austausch zum Thema Älterwerden

Immer am zweiten Donnerstag im Monat bieten wir einen Ort der Begegnung für Frauen vor und nach der Pensionierung an, die sich rund um das eigene und das gesellschaftliche Älterwerden Gedanken machen. Älterwerden ist mit vielerlei Aufgaben und Hürden verbunden. Hier können Sie sich mit andern austauschen, persönliche Herausforderungen besprechen und neue Perspektiven entwickeln.

Im schönen Ambiente unseres Salons geniessen Sie dabei am runden Tisch ein feines und gesundes Mittagessen aus der Bistrokarte. Gastgeberin: Erika Bigler

Wanderlust - Erzählabend mit Bianca Tschaikner

11.08.21

18:00 - 20:00

Wanderlust - Erzählabend mit Bianca Tschaikner

Auf der Suche nach Inspiration reist die Künstlerin und Geschichtenerzählerin Bianca Tschaikner durch Länder wie Pakistan, Iran, Indien, Indonesien und Malta. An diesem Erzählabend nimmt sie uns mit auf eine Reise durch verschiedene Länder, öffnet ihre Skizzenbücher und erzählt uns spannende, berührende und lustige Geschichten aus aller Welt – von fernen Reichen in Nordostindien und auf Sumatra, von den ungehorsamen Kindern von Lahore, von der geheimen Dichtung, mit denen die Paschtuninnen die Taliban verspotten, von mysteriösen Dieben in toskanischen Dörfern, spanischen Freiheitskämpferinnen und magischen indischen Seenstädten. Mit faszinierenden Erzählungen und lustigen Anekdoten bringt sie ihrem Publikum ferne Länder und fremde Kulturen näher – ein Plädoyer für eine andere Art des Reisens und des Erlebens der Fremde.
Eintritt Fr. 20.-, mit Kulturlegi Fr. 5.-
Flyer zur Ausstellung und zum Erzählabend

10.08.21

12:00 - 13:30

Lunch und Austausch im Salon zum Thema Nachhaltigkeit

Immer am zweiten Dienstag im Monat bieten wir einen Ort der Begegnung für Personen, welche sich zum Thema Nachhaltigkeit austauschen möchten. Das Angebot ist für Fachpersonen wie auch für Personen, die sich für Nachhaltigkeit interessieren. Wir tauschen uns aus über Ideen, Fachprojekte, Aktivitäten und Angebote, wie wir Nachhaltigkeit im Alltag umsetzen können.

Im schönen Ambiente unseres feinen und kleinen Salons geniessen Sie dabei am runden Tisch ein feines und gesundes Mittagessen aus der Bistrokarte. Gastgeberinnen sind Clara Esteve, Silvia Gemperle und Karin Inauen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Wanderlust - Miniaturen von Bianca Tschaikner

10.08.21 - 28.08.21

Ganztägig

Wanderlust - Miniaturen von Bianca Tschaikner

Bianca Tschaikner ist Illustratorin, Druckgrafikerin und Geschichtenerzählerin.
Geboren in Vorarlberg, zieht es sie schon seit vielen Jahren hinaus in die Welt, wo sie auf ihren ausgedehnten Reisen durch Länder wie Pakistan, Indonesien, Iran, Indien oder Spanien Inspiration für ihre Arbeiten findet – immer auf der Suche nach Atmosphären, Geschichten und Bildern, die sie in ihre Zeichnungen, Texte und Bücher einfliessen lässt.  In dieser Ausstellung werden kleinere Arbeiten – Zeichnungen, Skizzen, Radierungen, Miniaturmalereien und Reiseskizzenbücher aus ihrem vielfältigen Werk gezeigt.

Weitere Informationen und Website der Künstlerin: www.biancatschaikner.com
Flyer zur Ausstellung und zum Erzählabend

GenerationenDialog – Junge Menschen vom Motivationssemester rheinspringen unterstützen unsere Gäste im Umgang mit dem Smartphone

06.08.21

13:30 - 16:30

GenerationenDialog – Junge Menschen vom Motivationssemester rheinspringen unterstützen unsere Gäste im Umgang mit dem Smartphone

Jugendliche des Motivationssemesters rheinspringen bridges unterstützen Gäste der DenkBar im Umgang mit ihren elektronischen Geräten, wie z.B. Smartphones. Jeweils am ersten Freitagnachmittag des Monates sind sie vor Ort und nehmen sich für die Anliegen der Gäste Zeit. Die Jugendlichen des Motivationssemesters  rheinspringen bridges sind auf Lehrstellensuche und können mit dem Einsatz in der DenkBar Kompetenzen trainieren, die sie auf ihrem Schritt in die Arbeitswelt benötigen – so zum Beispiel im Bereich der Kommunikation.

Eintritt frei. Kollekte

05.08.21

12:00 - 13:30

Lunch und Austausch im Salon - für Berufsfrauen

Immer am ersten Donnerstag im Monat bieten wir einen Ort der Begegnung und des Austausches für Berufsfrauen an.

Im schönen Ambiente unseres feinen und kleinen Salons geniessen Sie dabei am runden Tisch ein feines und gesundes Mittagessen aus der Bistrokarte. Gastgeberin: Jeannette Worden

01.08.21 - 31.08.21

0:00

KulturProgramm August 2021

Wir halten uns an die geltenden Corona-Schutzmassnahmen. Die Veranstaltungen beginnen pünktlich. Jeweils vor und nach der Veranstaltung oder in der Pause bewirten wir Sie gerne mit Getränken und Kleinigkeiten zum Essen.
Kulturvorschau August 2021 als PDF zum Ausdrucken

Die Bijagos am Bissagos-Archipel, Westafrika

28.07.21

18:00 - 20:00

Die Bijagos am Bissagos-Archipel, Westafrika

Vor der Küste Guinea-Bissaus eröffnet sich zum Atlantik hin eine Insellandschaft, die in ihrer Vielfalt beeindruckt – sowohl im Wasser als auch zu Land. 88 Inseln zählt der Archipel, 20 davon sind das ganze Jahr über bewohnt. Hier leben die Bijagos, rund 33.000 Menschen, matriarchal organisiert, umgeben von Magrovenwäldern, Reisfeldern und Meer. Ihre Lebensweise basiert in vielen Bereichen auf matriarchalen Strukturen, ihrem Umfeld begegnen sie mit Respekt: Geister sind in ihrem animistischen Glauben präsent, in jedem Stein, in jedem Grashalm, in jedem Tier.
Die Fotografin Maria Haas besuchte die Bijagos und wird an der Finissage zu ihrer Ausstellung „Matriarchinnen“ darüber berichten. Flyer als PDF zum Download

MatriSalon – Austausch zu egalitären Lebensmodellen in Geschichte und Gegenwart

27.07.21

17:00 - 19:00

MatriSalon – Austausch zu egalitären Lebensmodellen in Geschichte und Gegenwart

Im Salon der DenkBar gibt es rund 500 Medien, Bücher, Filme, Tondokumente, Zeitschriften mit matriarchalen und feministischen Schwerpunkten. Weitere 3000 Titel befinden sich in der Kantonsbibliothek Vadiana St.Gallen.
Am runden Tisch treffen sich Interessierte, stellen Fragen, tauschen Büchertipps aus, vertiefen sich in einzelne Themen und denken gemeinsam über nachhaltige Gesellschaftsmodelle nach. Christina Schlatter vom MatriArchiv gibt Impulse für inspirierende Gesprächsrunden.

Jeden Dienstag, 17 Uhr, Dauer ca. zwei Stunden, ohne Voranmeldung. Eintritt frei, Kollekte für die DenkBar.

2 sam - Lyrik und Musik mit Susan Gönner und Simon Weiland

21.07.21

18:00 - 20:00

2 sam - Lyrik und Musik mit Susan Gönner und Simon Weiland

Susan textet, singt und spielt aus ihrem Erleben als Mensch, insbesondere als Frau. Sie stellt in ihrer Lyrik Fragen zu Gesellschaft und Natur. Gemeinsam geht sie mit Simon, seiner Gitarre und seinen feinfühligen Arrangements auf die Suche nach Klangräumen, die den Gedanken und Gefühlen Ausdruck verleihen. Erweitert durch Mehrstimmigkeit und diverse Musikinstrumente (Flöte, Trommel, Rassel…) entsteht eine eigene musikalische Stilrichtung.

„Ein Abend mit leisen, aber auch energischen Tönen,“ (Südkurier)

2-sam.site

Foto: Fiona Mentzel und Milena Schilling

13.07.21

12:00 - 13:30

Lunch und Austausch im Salon zum Thema Nachhaltigkeit

Immer am zweiten Dienstag im Monat bieten wir einen Ort der Begegnung für Personen, welche sich zum Thema Nachhaltigkeit austauschen möchten. Das Angebot ist für Fachpersonen wie auch für Personen, die sich für Nachhaltigkeit interessieren. Wir tauschen uns aus über Ideen, Fachprojekte, Aktivitäten und Angebote, wie wir Nachhaltigkeit im Alltag umsetzen können.

Im schönen Ambiente unseres feinen und kleinen Salons geniessen Sie dabei am runden Tisch ein feines und gesundes Mittagessen aus der Bistrokarte. Gastgeberinnen sind Clara Esteve, Silvia Gemperle und Karin Inauen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

08.07.21

12:00 - 13:30

Lunch und Austausch im Salon - für ältere Frauen in der zweiten Lebenshälfte

Immer am zweiten Donnerstag im Monat bieten wir einen Ort der Begegnung und des Austausches für junge Alte, Frauen vor und nach der Pensionierung an.

Im schönen Ambiente unseres feinen und kleinen Salons geniessen Sie dabei am runden Tisch ein feines und gesundes Mittagessen aus der Bistrokarte. Gastgeberin: Erika Bigler.

Nichts verändern braucht oft mehr Mut als der Schritt aus der Komfortzone

07.07.21

18:00 - 20:00

Nichts verändern braucht oft mehr Mut als der Schritt aus der Komfortzone

Ideen für den ersten Schritt aus der Burnout-Falle in ein entspannteres und erfüllteres Leben.

Brigitte Claudia Schläpfer-Regli, Spezialistin der Traditionellen Chinesischen Medizin TCM, kann aus dem Vollen schöpfen bei diesem Thema und zeigt mögliche Wege und Lösungen auf, dass es erst gar nicht zum Burnout kommt.

Der Abend umfasst einen kurzen Einführungs-Talk, ein Input-Referat und eine umfassende Fragerunde. Für den persönlichen Austausch und individuelle Fragen ist ebenfalls Zeit eingeplant.

Eintritt Fr. 20.-

Flyer zur Veranstaltung

MatriSalon – Austausch zu egalitären Lebensmodellen in Geschichte und Gegenwart

06.07.21

17:00 - 19:00

MatriSalon – Austausch zu egalitären Lebensmodellen in Geschichte und Gegenwart

Im Salon der DenkBar gibt es rund 500 Medien, Bücher, Filme, Tondokumente, Zeitschriften mit matriarchalen und feministischen Schwerpunkten. Weitere 3000 Titel befinden sich in der Kantonsbibliothek Vadiana St.Gallen.
Am runden Tisch treffen sich Interessierte, stellen Fragen, tauschen Büchertipps aus, vertiefen sich in einzelne Themen und denken gemeinsam über nachhaltige Gesellschaftsmodelle nach. Christina Schlatter vom MatriArchiv gibt Impulse für inspirierende Gesprächsrunden.

Jeden Dienstag, 17 Uhr, Dauer ca. zwei Stunden, ohne Voranmeldung. Eintritt frei, Kollekte für die DenkBar.

CareBelles mit «Prinzessinnen-Scheiss» - Zusatzvorstellung!

03.07.21

19:30 - 21:30

CareBelles mit «Prinzessinnen-Scheiss» - Zusatzvorstellung!

CareBelles nennen sich drei Frauen, die für die weltweite Bewegung «Wirtschaft ist Care» einstehen. In ihrem Stück «Prinzessinnen-Scheiss» zeigen sie lust- und humorvoll auf, wie Frauen vielerorts wirtschaftlich benachteiligt werden. Obschon ja gerade sie meist diejenigen sind, welche die unverzichtbare Care-Arbeit unbezahlt verrichten.
Mit Liedern und Szenen setzen sich die CareBelles mit einem ernsten, oft auch tragischen Thema auseinander und wollen zum Umdenken und Weiterdenken anregen.

Spiel: Bernadette Mock, Andrea Scherrer, Kathrin Bolt
Musik: Philipp Kamm, Regie: Beatrice Mock

Platzzahl beschränkt, Anmeldung erforderlich unter: https://www.ref-sg.ch/veranstaltungen. Eine Veranstaltung der Arbeitsgruppe Frauen-Männer-Gender der Evang.-ref. Kantonalkirche St. Gallen. https://www.ref-sg.ch/ArbeitgeberinKantonalkirche.html

GenerationenDialog – Junge Menschen vom Motivationssemester rheinspringen unterstützen unsere Gäste im Umgang mit dem Smartphone

02.07.21

13:30 - 16:30

GenerationenDialog – Junge Menschen vom Motivationssemester rheinspringen unterstützen unsere Gäste im Umgang mit dem Smartphone

Jugendliche des Motivationssemesters rheinspringen bridges unterstützen Gäste der DenkBar im Umgang mit ihren elektronischen Geräten, wie z.B. Smartphones. Jeweils am ersten Freitagnachmittag des Monates sind sie vor Ort und nehmen sich für die Anliegen der Gäste Zeit. Die Jugendlichen des Motivationssemesters  rheinspringen bridges sind auf Lehrstellensuche und können mit dem Einsatz in der DenkBar Kompetenzen trainieren, die sie auf ihrem Schritt in die Arbeitswelt benötigen – so zum Beispiel im Bereich der Kommunikation.

Eintritt frei. Kollekte

01.07.21

12:00 - 13:30

Lunch und Austausch im Salon - für Berufsfrauen

Immer am ersten Donnerstag im Monat bieten wir einen Ort der Begegnung und des Austausches für Berufsfrauen an.

Im schönen Ambiente unseres feinen und kleinen Salons geniessen Sie dabei am runden Tisch ein feines und gesundes Mittagessen aus der Bistrokarte. Gastgeberin: Jeannette Worden

01.07.21 - 28.07.21

0:00

KulturProgramm Juli 2021

Wir halten uns an die geltenden Corona-Schutzmassnahmen. Die Veranstaltungen beginnen pünktlich. Jeweils vor und nach der Veranstaltung oder in der Pause bewirten wir Sie gerne mit Getränken und Kleinigkeiten zum Essen.
Kulturvorschau Juli 2021 als PDF zum Ausdrucken

CareBelles mit «Prinzessinnen-Scheiss»

30.06.21

18:00 - 20:00

CareBelles mit «Prinzessinnen-Scheiss»

CareBelles nennen sich drei Frauen, die für die weltweite Bewegung «Wirtschaft ist Care» einstehen. In ihrem Stück «Prinzessinnen-Scheiss» zeigen sie lust- und humorvoll auf, wie Frauen vielerorts wirtschaftlich benachteiligt werden. Obschon ja gerade sie meist diejenigen sind, welche die unverzichtbare Care-Arbeit unbezahlt verrichten.
Mit Liedern und Szenen setzen sich die CareBelles mit einem ernsten, oft auch tragischen Thema auseinander und wollen zum Umdenken und Weiterdenken anregen.

Spiel: Bernadette Mock, Andrea Scherrer, Kathrin Bolt
Musik: Philipp Kamm, Regie: Beatrice Mock

Mittwoch, 30. Juni 2021, 18.00 und 20.00 (zwei Aufführungen). Anmeldungen ab 1. Juni 2021: https://www.ref-sg.ch/veranstaltungen.  Beide Vorstellungen sind bereits AUSVERKAUFT!

Ab 17.00 und ab 19.15 offener Garten für Apéro und Snacks. Eine Veranstaltung der Arbeitsgruppe Frauen-Männer-Gender der Evang.-ref. Kantonalkirche St. Gallen. https://www.ref-sg.ch/ArbeitgeberinKantonalkirche.html

Was ist Anerkennung und warum ist sie existenziell wichtig für jede(n) von uns? - mit Philosophin Dana Sindermann

24.06.21

18:00 - 20:00

Was ist Anerkennung und warum ist sie existenziell wichtig für jede(n) von uns? - mit Philosophin Dana Sindermann

Ob im Beruf, in Freundschaften oder in der Familie – Anerkennung ist etwas, das sich jeder Mensch wünscht und das aus philosophischer Perspektive jeder Mensch existenziell braucht. Aber was genau ist Anerkennung? Die Philosophie beschäftigt sich seit über 200 Jahren mit dieser Frage und kommt zu erstaunlichen, aber auch diskutablen Antworten. Wie sehen diese Anerkennungstheorien aus und wie überzeugend sind sie? Darüber wollen wir heute gemeinsam sprechen und diskutieren.

Eintritt Fr. 20.-
Herzlich willkommen.

ABGESAGT: Weiblichkeit, Heiligkeit, Fasten - Vortrag von Simona Pfister

23.06.21

18:00 - 20:00

ABGESAGT: Weiblichkeit, Heiligkeit, Fasten - Vortrag von Simona Pfister

Sich der Nahrung zu verweigern – das scheint in der Geschichte des christlichen Westeuropas eine spezifisch weibliche Tugend zu sein. So häufen sich ab dem Spätmittelalter Berichte über weibliche Heilige, die wochen- oder gar monatelang gefastet haben sollen und damit ihre Wundertätigkeit und moralische Vorbildhaftigkeit bewiesen. Von männlichen Heiligen sind derartige Praktiken hingegen fast kaum überliefert. In einem Vortrag mit anschliessendem Gespräch geht Simona Pfister diesem Ideal der nicht-essenden, geistig vorbildhaften Frau nach; von dessen Entstehung im Mittelalter, über die individuellen Geschichten der heiligen Frauen bis hin zur Frage, wie deren Fasten mit den Möglichkeiten des weiblichen Schreibens heute zusammenhängt.
Simona Pfister ist Autorin, Journalistin und Religionswissenschaftlerin. Sie lebt in Zürich und schreibt u.a. für «Das Magazin» und die «FAS». Eine Kooperation mit Literaturhaus & Bibliothek Wyborada. Eintritt CHF 20.-, Ermässigung für Mitglieder Wyborada, Kulturkreis DenkBar und Kulturlegi.
Flyer Simona Pfister
Wegen Erkrankung der Referentin muss diese Veranstaltung auf einen späteren Zeitpunkt verschoben werden.

Unmögliche Tatsachen - Gedichte von Christian Morgenstern und Eugen Roth

16.06.21

18:00 - 20:00

Unmögliche Tatsachen - Gedichte von Christian Morgenstern und Eugen Roth

Ursula Affolter (Text), Johannes von Heyl (Text) und Robert Fricker (Musik) präsentieren nach ihrem gelungenen Wilhelm-Busch-Programm wieder tiefgründig-satirische Lyrik über Menschen und hintersinnige, ja groteske Gedanken aus dem alltäglichen Leben. Sie stellen dabei zwei Autoren einander gegenüber, die beide vor kurzem einen runden Geburtstag gehabt hätten.
Christian Morgenstern (*1871), bekannt u.a. durch seine „Galgenlieder“, beschreibt tiefsinnig und auch mal sarkastisch Verhaltensweisen und kommentiert sie mit absurden Visionen oder neuen Wortschöpfungen. Eugen Roth (*1895) war eher journalistisch geprägt und vor allem durch seine Gedichte „Ein Mensch“ populär geworden. Mit seinen Schilderungen von Situationen entlarvt er die Realität in ihrer ganzen Widersinnigkeit.
Selbsterkenntnis und Lachen sind bei diesem humorvollen und zugleich ernsthaft-hintergründigen Programm garantiert.
Eintritt Fr. 20.-

Ausstellung Matriarchinnen verlängert bis 28. Juli 2021

15.06.21 - 28.07.21

Ganztägig

Ausstellung Matriarchinnen verlängert bis 28. Juli 2021

Matriarchinnen – Ausstellung und Buchpräsentation von Maria Haas. In den vergangenen  Jahren erforschte und dokumentierte die Fotografin Maria Haas matriarchale Gesellschaften. Von ihren Reisen zu den Mosuo, Minangkabau und Khasi brachte sie wunderbare Portraits mit, die zugleich die ganze Lebenswelt und die Faszination dieser fremden Gesellschaften dokumentieren. Die Fotografien werden zum ersten Mal in der Schweiz gezeigt. Gleichzeitig erschien ein Bildband, der anlässlich der Ausstellung erworben werden kann. Die Ausstellung dauert vom 15. Juni bis 26. Juli 2021. Öffnungszeiten: Di-Fr 10-19 Uhr,  Sa 10-17 Uhr.

Weitere Informationen zur Ausstellung
Medienberichte und Interviews zum Buch

We talk - Feministische Perspektiven aus der Sicht von Frauen* mit Migrationsgeschichte und Rassismuserfahrung

13.06.21

14:00 - 18:00

We talk - Feministische Perspektiven aus der Sicht von Frauen* mit Migrationsgeschichte und Rassismuserfahrung

Im Rahmen der Feministischen Aktionstage zum Frauenstreik zeigt das Kollektiv Ostwind – Ostschweiz mit Migrationsvorsprung Filmsequenzen von Gesprächen aus dem Migrationsuntergrund. Diese Episode des We Talks widmet sich intersektionalen und postmigrantischen Themen. Sprecher*innen mit diversen künstlerischen, aktivistischen, wissenschaftlichen und migrantischen Backgrounds tauschen sich aus.

Weitere Infos: www.we-talk.ch

Programm Feministische Aktionstage zum Herunterladen.

Frauen bauen Zukunft – Frühstück mit Melanie Diem

13.06.21

10:00 - 12:00

Frauen bauen Zukunft – Frühstück mit Melanie Diem

Seit dem Frühjahr 2021 ist die Stadt St.Gallen um einen Begegnungsort reicher, der dem Klima und den Menschen gut tut. Der Verein Areal Bach hat mit einem breiten Netzwerk an Unterstützer/innen die grosse Brache zwischen Bahnhof St.Fiden und Migros Bach naturgerecht und vielfältig so gestaltet, dass die Quartierbevölkerung einen Erholungsraum hat und Artenvielfalt gefördert wird.

Melanie Diem ist Präsidentin des Vereins Areal Bach und hat bei der Projektentwicklung über 1.5 Jahre mitgewirkt. Dank grossem Engagement der Initiant/innen und Hauptsponsor/innen wurde der neue Freiraum im Osten der Stadt Wirklichkeit!

Junge Frauen und junge Mütter bauen an einer nachhaltigen Zukunft – für uns, ihre Kinder, für uns alle. Zum Aktionstag des Frauenstreiks am 13. Juni 2021 haben wir die Gelegenheit, Melanie Diem in der DenkBar zu begegnen: Von der Vision zur Realisation – was verleiht mir Flügel, wo sind Stolpersteine und wie umgehe ich sie? Anmeldung für das Frühstück bitte bis 9. Juni an kultur@denkbar-sg.ch. Programm Feministische Aktionstage zum Herunterladen.

Und wenn die Hebammen streiken würden?

12.06.21

17:00 - 19:00

Und wenn die Hebammen streiken würden?

Hebammen sind nicht systemrelevant, sie sind existenziell. Hebammen stehen nicht nur am Beginn des Lebens (von Männern und Frauen), sie haben in ihrer Geschichte auch erlebt, dass Mann ihnen diese Rolle im 19. Jahrhundert weggenommen hat und dass sie sich diese im 20. Jahrhundert wieder erkämpft haben.

Darum erzählen sie im 21. Jahrhundert zusammen mit Elisabeth Rolli am Frauenstreiktag 2021 in der «Denkbar» keine Märchen, oder besser: andere Märchen. Und andere denkbare Geschichten: Vom Rotkäppchen, das den Wolf frisst, von launischen Göttinnen, die die Schöpfung in die Pfanne hauen, von bösen Königen und gütigen Stiefmüttern, die alle eines gemeinsam haben: es sind Frauen und Mädchen voller Eigenmacht, die sich die Welt so gestalten, wie sie ihnen gefällt. Oder frei nach Katharine Hepburn: Wenn Jede macht was sie will, ist zumindest schon mal Eine glücklich!

Diese neuen Töne haben auch eine musikalische Saite. Bahur Ghazi lässt uns das Summen der Sterne in der Weite des Alls hören. Und das ist erst der Anfang.

Elisabeth Rolli ist Schauspielerin. Neben dem Theater hat sie verschiedene Stand- und Spielbeine. Eines davon ist die Webplattform www.spinnerinnen.ch, für die sie als Autorin tätig ist. Die Geschichten, die sie am 12. Juni in der «Denkbar» erzählt, hat sie für «Spinnerinnen» geschrieben.

Bahur Ghazi ist klassisch ausgebildeter Oud-Spieler aus Syrien und wohnt in Rümlang. Er hat sein Instrument an den Verstärker angeschlossen und lässt mit leichter Hand sein klassisches Können in Jazzmusik im erweiterten Sinn einfliessen. Er wird den Klangraum für die Geschichten schaffen. Programm Feministische Aktionstage zum Herunterladen.

Paris mon amour – Lesung Richard Lehner zur Ausstellung von Alexandra Oestvold

09.06.21

18:00 - 20:00

Paris mon amour – Lesung Richard Lehner zur Ausstellung von Alexandra Oestvold

«Wenn der Liebe Gott sich im Himmel langweilt, dann öffnet er das Fenster und betrachtet die Boulevards von Paris» (Heinrich Heine).

Alexandra Oestvold zeigt kleinformatige Öl-Bilder aus der Serie «Paris mon Amour» (2019-2020). Bei der Lesung  am 9. Juni 2021 wird Richard Lehner ausgewählte Texte aus dem gleichnamigen Katalog vortragen.

Richard Lehner (*1957) lebt in Rorschach. Er ist Bibliothekar, Autor, Kommunikationsfachmann, Kulturvermittler und Stadtverführer: www.netzwerk-lehner.ch

> Zum Katalog

Weitere Informationen zu den Bildern und Texten

Ostschweizer Literaturgespräch #5 mit Christoph Keller und Dorothee Elmiger

02.06.21

19:30 - 21:00

Ostschweizer Literaturgespräch #5 mit Christoph Keller und Dorothee Elmiger

Christoph Keller meets Dorothee Elmiger: In der fünften Ausgabe der beliebten Ostschweizer Literaturgespräche lädt der bekannte St. Galler Autor (und aktueller Träger des Alemannischen Literaturpreises) Dorothee Elmiger ein – die in Appezöll aufs Gymnasium ging und heute in Zürich lebt und arbeitet. Sie erhielt zahlreiche Literaturpreise, zuletzt war sie mit ihrem Roman «Aus der Zuckerfabrik» auf den Shortlist für den Schweizer und für den Deutschen Buchpreis 2020.

Eine gemeinsame Veranstaltung von Literaturhaus Wyborada und DenkBar.
Eintritt Normal 20 CHF, Mitglieder Wyborada und Kulturkreis DenkBar CHF 15, Studierende CHF 17, Caritas Kulturlegi CHF 5, Geflüchtete gratis.
Anmeldungen über literaturhaus@wyborada.ch. Nota bene: Begrenzte Platzzahl. Plakat (PDF) zum Herunterladen.
Moderation: Ruth Erat. Weitere Informationen unter www.wyborada.ch.

01.06.21 - 30.06.21

0:00

KulturProgramm Juni 2021

Wir halten uns an die geltenden Corona-Schutzmassnahmen. Die Veranstaltungen beginnen pünktlich. Jeweils vor und nach der Veranstaltung oder in der Pause bewirten wir Sie gerne mit Getränken und Kleinigkeiten zum Essen.
Kulturvorschau Juni 2021 als PDF zum Ausdrucken

Öffentlicher Gastanlass - Lesung von Andreas Köhler

28.05.21

19:00 - 21:00

Öffentlicher Gastanlass - Lesung von Andreas Köhler

Andreas Köhler liest aus Nayers Weg zum Sacromonte. Apéro im Gärtli ab 18.15 Uhr. Die Platzzahl ist beschränkt, deshalb ist eine Anmeldung erforderlich an Andreas Köhler: skiz@andreas-koehler.ch. Die Lesung beginnt um 19 Uhr.

Paris mon amour – Ausstellung von Alexandra Oestvold, Goldach

25.05.21 - 13.06.21

Ganztägig

Paris mon amour – Ausstellung von Alexandra Oestvold, Goldach

Romantisch, verträumt und magisch, so habe ich die Stadt Paris mehrmals erlebt und wurde jedes Mal von den Lichtern fasziniert, von der französischen Sprache, Lebensart und ihrem Flair verzaubert. In meinen Bildern gibt es ein wiederkehrendes Leitmotiv, nämlich das Profil einer vornehmen Pariser Dame mit exquisitem Hut, welches verschiedenartig dargestellt wird, mal traurig, mal heiter, von rechts oder links, mal mondän, auffallend, zurückhaltend – ganz wie die Menschen, die in Paris ihr Glück versuchen.
Alexandra Oestvold lebt in Goldach, sie ist freischaffende Künstlerin, Dolmetscherin und Kulturvermittlerin: www.art-alex.ch
Die Ausstellung ist von Di-Fr von 10-19 Uhr und am Sa von 10-17 Uhr geöffnet.

>Plakat zur Ausstellung und Lesung
> Zum Katalog

Die Wunderlampe - Theaterstück von Simon Weiland

19.05.21

18:00 - 20:00

Die Wunderlampe - Theaterstück von Simon Weiland

Aladin begegnet in der Erde nicht der Magie des Machens, sondern dem Zauber des Berührt- und Ergriffenwerdens. Er lernt die Liebe kennen und ihm geht ein Licht auf. Die Initiation in der Höhle bzw. im Venusberg war in prähistorischer Zeit ein auf der ganzen Welt verbreiteter Ritus, der in den letzten Jahrtausenden von patriarchal-hierarchischen Strukturen überlagert wurde. Doch der Zauber dieser Liebe ist auch heute noch da. Der Geist der Wunderlampe hat der Welt von heute einiges zu sagen.

Eintritt CHF 20.-

Ab 17:00 Uhr ist das Gärtli für Getränke und Snacks offen. Die Veranstaltung findet ab 18:00 Uhr im Innenraum der DenkBar unter Einhaltung des Corona-Schutzkonzeptes statt.

Weitere Informationen zum Stück

Öffentlicher Gastanlass - Lesung von Andreas Köhler

14.05.21

19:00 - 21:00

Öffentlicher Gastanlass - Lesung von Andreas Köhler

Andreas Köhler liest aus Nayers Weg zum Sacromonte. Apéro im Gärtli ab 18.15 Uhr. Die Platzzahl ist beschränkt, deshalb ist eine Anmeldung erforderlich an Andreas Köhler: skiz@andreas-koehler.ch. Die Lesung beginnt um 19 Uhr.

Die Veranstaltung ist bereits ausgebucht. Eine Zweite findet am 28. Mai zur gleichen Zeit statt.

Walking on Eggshells (Laufen wie auf Eierschalen)

12.05.21

18:00 - 20:00

Walking on Eggshells (Laufen wie auf Eierschalen)

Sie überschütten dich mit Liebe, um sie dir wieder zu entziehen, wenn es nicht nach ihren Wünschen geht. Gewalt, psychisch und physisch gehört zur Tagesordnung und es gibt weder Einsicht noch Reue. Sie verdrehen Tatsachen, manipulieren, beschimpfen und erniedrigen dich, vernebeln deine Wahrnehmung bis du nicht mehr weisst, ob du dir selber noch trauen kannst. Du läufst auf Eierschalen, weil alles was du sagst oder tust, in seinen/ihren Augen falsch ist. Du verlierst langsam deine Identität.

Ein Vortrag über Narzissmus und auf welche Arten er sich zeigen kann. Referentin: Rosanna Renna

Ab 17:00 Uhr ist das Gärtli für Getränke und Snacks offen. Die Veranstaltung findet ab 18:00 Uhr im Innenraum der DenkBar unter Einhaltung des Corona-Schutzkonzeptes statt.

Eintritt Fr. 20.–

Landwirtschaft mit Zukunft?

05.05.21

18:00 - 20:00

Landwirtschaft mit Zukunft?

Ökologischer, sozialer, offener: In diese Richtung sollte es gehen. Aber warum ist Agrarpolitik so vertrackt? Vortrag und Austausch mit Bettina Dyttrich, Redaktorin der Wochenzeitung WOZ

Moderation: Silvia Gemperle

Ab 17:00 Uhr ist das Gärtli für Getränke und Snacks offen. Die Veranstaltung findet ab 18:00 Uhr im Innenraum der DenkBar unter Einhaltung des Corona-Schutzkonzeptes statt.

Eintritt Fr. 10.-

Online-Veranstaltung: «Stadt im Dialog!» Das Playback-Theater St. Gallen ist zu Gast

30.04.21

20:00 - 21:30

Online-Veranstaltung: «Stadt im Dialog!» Das Playback-Theater St. Gallen ist zu Gast

Jeden Abend hast du etwas zu erzählen von deinen täglichen Begegnungen, Erfahrungen und Herausforderungen. An diesem Abend entsteht aus diesen Geschichten ein szenisches Kunstwerk. Das Playback-Theater St. Gallen spielt, was dir auf dem Magen oder am Herzen liegt, was dich bewegt und berührt. Da fliessen manchmal die Tränen vor Lachen oder weil das Gespielte so unter die Haut geht. Gestalte mit und schau’s dir an – 100 % improvisiert!
Playbacktheater 2021

Die Veranstaltung findet via Zoom statt. Anmeldung unter 079 755 09 35 oder info@playbacktheater-sg.ch. Sie erhalten anschliessend einen Teilnahmelink.

Ostschweizer Literaturgespräch #4 mit Andrea Gerster und Daniel Ammann

28.04.21

19:30 - 21:00

Ostschweizer Literaturgespräch #4 mit Andrea Gerster und Daniel Ammann

Die beliebten Ostschweizer Literaturgespräche gehen in die 4. Runde. Diesmal zu Gast: Die Autorin Andrea Gerster und der Autor und Journalist Daniel Ammann. Sie lesen je eine Passage aus einem eigenen Text und kommen darüber ins Gespräch.
«Wenn man schreibt, schreibt man immer über sich selbst.» (Doris Dörrie) – «Stimmt so nicht», sagt Andrea Gerster. Daniel Ammann fällt das «so» in ihrer Antwort auf. Daraus entwickelt sich ein Gespräch über das Leben und das Schreiben und wie beides zusammengeht.
Andrea Gerster stellt Moni heisst mein Pony vor und liest aus dem sich noch in Arbeit befindenden Romanmanuskript Die Streifung. Daniel Ammann liest aus fertigen oder noch entstehenden Erzählungen und präsentiert überspitzte Betrachtungen.

Ab 18:30 Uhr ist das Gärtli für Getränke und Snacks offen. Die Veranstaltung findet ab 19:30 Uhr im Innenraum der DenkBar unter Einhaltung des Corona-Schutzkonzeptes statt.

Eine Veranstaltung von Literaturhaus Wyborada und DenkBar, Gallusstrasse 11, 9000 St. Gallen.
Eintritt Normal 20 CHF, Mitglieder Wyborada und Kulturkreis DenkBar CHF 15, Studierende CHF 17, Caritas Kulturlegi CHF 5, Geflüchtete gratis

Anmeldungen über literaturhaus@wyborada.ch. Nota bene: Begrenzte Platzzahl
Moderation: Ruth Erat

Plakat Ostschweizer Literaturgespräch #4

28.04.21 - 26.05.21

0:00

KulturProgramm April und Mai 2021

Die DenkBar bietet ab Ende April wieder ein spannendes und vielseitiges Programm unter Einhaltung der Corona-Schutzmassnahmen: Maskenpflicht, keine Konsumation im Innenraum, keine Pause. Die Teilnehmerzahl ist auf 15 beschränkt. Bitte melden Sie sich an: kultur@denkbar-sg.ch. Jeweils eine Stunde vor der Veranstaltung bewirten wir Sie im Gärtli mit Getränken und Kleinigkeiten zum Essen.
Kulturvorschau April-Mai 2021

ABGESAGT - Ostertöpfern - Handwerk gezeigt von Robert Wenk

26.03.21

18:00 - 20:00

ABGESAGT - Ostertöpfern - Handwerk gezeigt von Robert Wenk

„Ich arbeite seit 1985 mit Ton und eröffnete 1992 mein eigenes Keramik-Atelier in Wald AR. Dort entsteht Kunst- und Gebrauchskeramik, die ich an Ausstellungen und Märkten anbiete. Dabei ist es mir wichtig, immer Neues zu versuchen und meine Erfahrungen auch an Kursen weiterzugeben. Diese können bei artteams in Herisau, an der Klubschule in St.Gallen und der Töpferschule Gordola im Tessin besucht werden. Aber auch das Töpfern mit Kindern bereitet mir grosse Freude, und ich kann dabei auch selber dazulernen.

Es freut mich, in der DenkBar ausszustellen und dabei auch österliches zu zeigen. Natürlich würde es mich freuen, Sie auch an meinem Demotöpfern am Freitagabend, 26. März 18 Uhr begrüssen zu können.“

ABGESAGT und verschoben auf den 7. Juli - Nichts verändern braucht oft mehr Mut als der Schritt aus der Komfortzone

17.03.21

18:00 - 20:00

ABGESAGT und verschoben auf den 7. Juli - Nichts verändern braucht oft mehr Mut als der Schritt aus der Komfortzone

Ideen für den ersten Schritt aus der Burnout-Falle in ein entspannteres und erfüllteres Leben.

Brigitte Claudia Schläpfer-Regli, Spezialistin der Traditionellen Chinesischen Medizin TCM, kann aus dem Vollen schöpfen bei diesem Thema und zeigt mögliche Wege und Lösungen auf, dass es erst gar nicht zum Burnout kommt.

Der Abend umfasst einen kurzen Einführungs-Talk, ein Input-Referat und eine umfassende Fragerunde. Für den persönlichen Austausch und individuelle Fragen ist ebenfalls Zeit eingeplant.

Eintritt Fr. 20.-

Flyer zur Veranstaltung

11.03.21

18:00 - 21:00

ABGESAGT - Palaver - in Zusammenarbeit mit dem ForumMann Ostschweiz

Was ist ein Palaver – Palavern heisst über wesentliche Lebensthemen reden.

Das Palaver ist eine Form des Austausches unter Frauen und Männer. Im Kreis von Frauen und Männern jeden Alters zusammensitzen, hören, was andere über das Sich-Sein denken und wie sie sich fühlen in ihrer Haut. Palavern heisst über wesentliche Lebensthemen reden. Durch Mitteilen gibt jede und jeder etwas von sich. Ein Geben und Nehmen.

Palavern ist mehr als bloss herumreden. Jede und Jeder kann offen reden ohne gefährdet zu sein, von anderen be- oder verurteilt zu werden. Das Palavern unterscheidet sich von einer Diskussionsrunde, weil von sich selber gesprochen wird und keine Argumente ausgetauscht werden. Es werden keine Fragen gestellt und kein Feedback gegeben. Das Ziel ist Persönliches zu teilen. Am Schluss gehen alle mit mehr nach Hause als sie gekommen sind.

In den beiden letzten Jahren fanden erste Palaver mit Frauen und Männern statt. Ein gutes Erlebnis für alle. Deshalb veranstalten wir zwei weitere Palaver. Wir freuen uns auf den Austausch mit bis zu 14 Personen.

11. März 2021: Wie wurde ich zur Person die ich bin?
8. April 2021: Was treibt mich heute um – und nun?

Palaver_2021.1

11.03.21

12:00 - 13:30

ABGESAGT und verschoben auf den 13. Mai - Lunch und Austausch im Salon - für ältere Frauen in der zweiten Lebenshälfte

Immer am zweiten Donnerstag im Monat bieten wir einen Ort der Begegnung und des Austausches für junge Alte, Frauen vor und nach der Pensionierung an.

Im schönen Ambiente unseres feinen und kleinen Salons geniessen Sie dabei am runden Tisch ein feines und gesundes Mittagessen aus der Bistrokarte. Gastgeberin: Erika Bigler

ABGESAGT und verschoben auf den 26. Mai - Was ist Anerkennung und warum ist sie existenziell wichtig für jede(n) von uns? - mit Philosophin Dana Sindermann

10.03.21

19:00 - 21:00

ABGESAGT und verschoben auf den 26. Mai - Was ist Anerkennung und warum ist sie existenziell wichtig für jede(n) von uns? - mit Philosophin Dana Sindermann

Ob im Beruf, in Freundschaften oder in der Familie – Anerkennung ist etwas, das sich jeder Mensch wünscht und das aus philosophischer Perspektive jeder Mensch existenziell braucht. Aber was genau ist Anerkennung? Die Philosophie beschäftigt sich seit über 200 Jahren mit dieser Frage und kommt zu erstaunlichen, aber auch diskutablen Antworten. Wie sehen diese Anerkennungstheorien aus und wie überzeugend sind sie? Darüber wollen wir heute gemeinsam sprechen und diskutieren.

Eintritt Fr. 2o.-

Herzlich willkommen.

ABGESAGT und verschoben auf den 7. Mai - GenerationenDialog – Junge Menschen vom Motivationssemester rheinspringen unterstützen unsere Gäste im Umgang mit dem Smartphone

05.03.21

13:30 - 16:30

ABGESAGT und verschoben auf den 7. Mai - GenerationenDialog – Junge Menschen vom Motivationssemester rheinspringen unterstützen unsere Gäste im Umgang mit dem Smartphone

Jugendliche des Motivationssemesters rheinspringen bridges unterstützen Gäste der DenkBar im Umgang mit ihren elektronischen Geräten, wie z.B. Smartphones. Jeweils am ersten Freitagnachmittag des Monates sind sie vor Ort und nehmen sich für die Anliegen der Gäste Zeit. Die Jugendlichen des Motivationssemesters  rheinspringen bridges sind auf Lehrstellensuche und können mit dem Einsatz in der DenkBar Kompetenzen trainieren, die sie auf ihrem Schritt in die Arbeitswelt benötigen – so zum Beispiel im Bereich der Kommunikation.

Eintritt frei. Kollekte

04.03.21

12:00 - 13:30

ABGESAGT und verschoben auf 6. Mai - Lunch und Austausch im Salon - für Berufsfrauen

Immer am ersten Donnerstag im Monat bieten wir einen Ort der Begegnung und des Austausches für Berufsfrauen an.

Im schönen Ambiente unseres feinen und kleinen Salons geniessen Sie dabei am runden Tisch ein feines und gesundes Mittagessen aus der Bistrokarte. Gastgeberin: Jeannette Worden

ABGESAGT und verschoben auf den 5. Mai - Landwirtschaft mit Zukunft?

03.03.21

18:00 - 20:00

ABGESAGT und verschoben auf den 5. Mai - Landwirtschaft mit Zukunft?

Ökologischer, sozialer, offener: In diese Richtung sollte es gehen. Aber warum ist Agrarpolitik so vertrackt?Vortrag und Austausch mit Bettina Dyttrich, Redaktorin der Wochenzeitung WOZ

Moderation: Silvia Gemperle

Eintritt Fr. 10.-

 

01.03.21 - 31.03.21

18:00 - 20:00

ABGESAGT: KulturProgramm März 2021

Kulturvorschau März 2021

Die Kultur-Anlässe sind bis auf Weiteres abgesagt, weil die DenkBar coronabedingt geschlossen bleibt.

01.02.21 - 24.02.21

18:00 - 20:00

KulturProgramm Februar 2021

Die Kultur-Anlässe sind bis Ende Februar abgesagt, weil die DenkBar coronabedingt geschlossen ist.

Mittwochs Inspiration in unserer „kulturlosen“ Zeit

Die physische Präsenz mit Austausch und Inspiration in der DenkBar vermissen viele. Kultur baut Brücken und verbindet Menschen. Weil wir uns als Gesellschaft in einer aussergewöhnlichen Zeit befinden, treten wir digital in den Kontakt und den Austausch in Form von ermutigenden und inspierierenden Beiträgen, Alltags-Geschichten, Gedanken zur Zeit, Kulturtexten, d.h. mit einer regelmässigen Mittwochs Inspiration – bis unsere geplanten Kulturveranstaltungen wieder stattfinden können.

Dieser Letter kann auf unserer Frontseite kostenlos abonniert werden.
www.denkbar-sg.ch

Einladung: Falls Sie Denkanstösse mit der Oeffentlichkeit teilen und verbreiten möchten, bitte zusammen mit einem passenden Bild senden an kultur@denkbar-sg.ch. Dankeschön. Wir freuen uns.

ABGESAGT - Oranges Sofa – Gipfel(i)Treff mit dem Duft von Kaffee und Druckerschwärze

29.01.21

10:00 - 11:30

ABGESAGT - Oranges Sofa – Gipfel(i)Treff mit dem Duft von Kaffee und Druckerschwärze

Gipfel(i)Treff mit dem Duft von Kaffee und Druckerschwärze

Herzlich willkommen zur lesenden Geselligkei in kleiner Runde! Auch schnuppern für Neugierige ist möglich im offenen Kreis! Vorlesen und Zuhören ist erlaubt!

Interessierte treffen sich jeweils freitags zum gemütlichen und lockeren Austausch zu aktuellen Themen in den Printmedien, die in der DenkBar aufliegen

St. Galler Tagblatt, Tages Anzeiger, NZZ, WOZ, Republik

20.01.21

18:00 - 20:00

ABGESAGT - Lesung mit Musik und Gelegenheit zum Austausch

Ursula Affolter liest Texte zum Ermutigen: Beiträge aus der BARKLAND-Sammlung .

Diese Sammlung entstand nach erfreulichem Erleben mit aufgeklärten Frauen und Männern. Mitgewirkt haben Fachleute für Psychologie, Therapie und Philosophie in Verbindung mit Biologie und interdisziplinärer Zusammenarbeit.

Initiiert und geleitet wurde diese Arbeit durch Peter Rohner, Dr.phil.,  www.bark-forum.com

Musik: Roman Rieger, Saxophon und Klarinette

Thema:  Leben und Lebensqualität gewinnen – individuell und gemeinsam:

Was hilft heute  – auch beim Kontakt mit den erschreckenden Verrücktheiten der gegenwärtigen Zeit ?

14.01.21

12:00 - 13:30

ABGESAGT - Lunch und Austausch am runden Tisch im Salon – für ältere Frauen

Immer am zweiten Donnerstag im Monat bieten wir neu einen Ort der Begegnung und des Austausches für junge Alte, Frauen vor und nach der Pensionierung an.

Im schönen Ambiente unseres feinen und kleinen Salons geniessen Sie dabei am runden Tisch ein feines und gesundes Mittagessen aus der Bistrokarte. Gastgeberin: Erika Bigler

ABGESAGT - Alter Silvester in der DenkBar

13.01.21

19:00 - 21:00

ABGESAGT - Alter Silvester in der DenkBar

Am 13. Januar wird im Appenzeller Hinterland der Alte Silvester gefeiert. Schöne, schön-wüste und wüste Chlausen-Schuppel ziehen von Hof zu Hof. Hüpfend, schellenschwingend und Zäuerli singend wünschen sie den BewohnerInnen ein gutes Neues Jahr.

Der Abend bietet Impressionen und Hintergründe zum Alten Silvester. Zwischendurch gibt es musikalische Appenzeller Klänge von der Gruppe «Zwüschedinne» mit Geige, Hackbrett, Cello, Bass, Querflöte und Schwyzerörgeli.

Eintritt Fr. 20.– zugunsten der DenkBar

07.01.21

12:00 - 13:30

ABGESAGT - Lunch und Austausch am runden Tisch im Salon – für Berufsfrauen

Immer am ersten Donnerstag im Monat bieten wir neu einen Ort der Begegnung und des Austausches für Berufsfrauen an.

Im schönen Ambiente unseres feinen und kleinen Salons geniessen Sie dabei am runden Tisch ein feines und gesundes Mittagessen aus der Bistrokarte. Gastgeberin: Jeannette Worden

ABGESAGT - Musik zum Dreikönigstag: beschwingt – besinnlich – löpfig

06.01.21

18:00 - 20:00

ABGESAGT - Musik zum Dreikönigstag: beschwingt – besinnlich – löpfig

Charly Baur und Richard Kronig spielen seit vielen Jahren im Odeon-Quintett brasilianische Musik. Seit einigen Jahren pflegen sie zusätzlich als Duo ein weitgefächertes Repertoire von Klassik über Weltmusik bis zu urchigen Alpenklängen.

Charly Baur (Klarinette und Akkordeon) war Klarinettist im Sinfonieorchester St. Gallen.

Richard Kronig (Gitarre) ist Gitarredozent an der Pädagogischen Hochschule St. Gallen.

Eintritt Fr. 20.–

 

 

05.01.21 - 30.01.21

10:00 - 19:00

KulturProgramm Januar 2021

Kulturvorschau Januar 2021

Die Kultur-Anlässe sind bis Ende Februar 2021 abgesagt.

Themenregal des MatriArchivs in der DenkBar: Schenk-Wirtschaft – ein Modell für die DenkBar?

01.01.21 - 28.02.21

0:00

Themenregal des MatriArchivs in der DenkBar: Schenk-Wirtschaft – ein Modell für die DenkBar?

Januar und Februar 2021

Mutter Erde mit ihrer Fülle an Nahrung und Wachstum liefert das Modell einer Wirtschaft, die auf Geschenken basiert. Neugeborene trinken dieses Modell mit der Muttermilch, denn ohne die bedingungslose Fürsorge der Betreuungspersonen würden sie nicht überleben. Doch das marktwirtschaftliche Denken hat uns davon entfremdet. In dieser Zeit der Krise sollten wir uns auf das Modell der mütterlichen Schenkwirtschaft besinnen. Indigene und matriarchale Gesellschaften befolgten es Jahrtausende lang und lebten damit zufrieden und glücklich. Nicht Ausbeutung und Anhäufung von Gütern prägten das Zusammenleben, im Gegenteil, wer viel verschenkte war besonders geehrt. Diese Philosophie sorgte dafür, dass alle genug zum Leben und niemals existentielle Sorgen hatten.

Die DenkBar überlebt dank grosszügiger Schenkwirtschaft. Die Genossenschafter/innen, die Darlehensgeber/innen, das erfolgreiche Crowdfunding, der Kulturkreis und weitere namhafte Spender/innen, ebenso die Kulturstiftungen mit ihren Förderbeiträgen und alle unsere Gäste sind uns unverzichtbare Schenker/innen. Hinzu kommen die vielen unbezahlten Arbeitsstunden auf freiwilliger Basis als ebenso wertvolle Geschenke: Die ehrenamtlichen Gastgeberinnen, der Vorstand, die Kulturgruppe, die Gastroteams, die Darbietenden, die uns ihr Honorar überliessen, die Aussteller/innen, die das Lokal verschönerten, die Stuhlspender/innen, die wöchentlichen Kuchenbäcker/innen, die Werbefachleute, die uns Logo, Flyer und Website schenkten und viele mehr.

Nun ist die DenkBar nach erfolgversprechenden Aufbaujahren durch den zweiten Lockdown erneut an einem Tiefpunkt angelangt. Die gnadenlosen Regeln der Marktwirtschaft nehmen keine Rücksicht auf kulturelle und gemeinschaftliche Projekte. Sie haben uns nahe an den Konkurs geführt. Deshalb setzen wir unsere ganze Hoffnung auf die Schenkwirtschaft. Wenn Sie eine Möglichkeit sehen, uns Geld, regelmässige Zahlungen an die Mietkosten, Kooperationen, unbezahlte Arbeitsstunden oder Ihre Talente zu schenken, wird die DenkBar weiterleben. Postcheckkonto 85-197876-4, IBAN CH50 0900 0000 8519 7876 4, oder nehmen Sie Kontakt auf mit unserer Präsidentin Agnes Haag: agneshaag@bluewin.ch.

Literaturliste Schenkökonomie

2020

30.12.20

18:00 - 20:00

ABGESAGT - Lyrik & Musik -  2 sam 

Lyrik & Musik –  2 sam

Susan Gönner (Texte/Musik)  Simon Weiland (Arrangements)

„2 Samen kreuzen sich, Verbindung, gemeinsam  – Neues – aus der Improvisation geboren, Kunst des Lauschens, des Kommenlassens, des Abwartens, Impulsen nachgehend –  Puls – mit der Natur verbunden – Einklang  zum Jahresausklang

Texte – ihnen Rahmen, Umrundung, Töne, Melodien geben, aus einer Melodie, einem Bild Lieder entstehen lassen, Lust am Wachsen, am Gedeihen,

Freude an Kreativität und Entscheidungen, die wir als 2 sam musikalisch mit Stimmen, Gitarre und verschiedenen anderen Instrumenten präsentieren.“

Eintritt Fr. 20.–

23.12.20

18:00 - 20:00

ABGESAGT - Still werden und die Sinne öffnen für die Jahreszeitqualität der WinterSonnenWende…

Still werden und die Sinne öffnen für die Jahreszeitqualität der WinterSonnenWende…

Wir gehen gemeinsam lauschend unterwegs, nehmen die Stimmung rund um die DenkBar wahr, spüren, was im Aussen ist. In der warmen Stube mit kulinarischem Genuss hören wir nach Innen: welche Kraftquelle schenkt mir die Jahreszeit?

Anregung durch Christine Vorburger Marbacher, naturverbundene Lauscherin

Kosten Fr. 10.–

16.12.20

18:00 - 20:00

ABGESAGT - Vielfältiger Advent mit Texten und Liedern - Caecilia van de Laak (Gesang) - Ursula Affolter (Texte) - Ursula Oelke (Klavier)

 

 

 

 

 

 

Vielfältiger Advent mit  Texten, Liedern aus Alten und Neuen  Zeiten

Gestaltet mit Caecilia van de Laak, Gesang , Ursula Affolter, Texte und am Klavier Ursula Oelke
Eintritt Fr. 20.–

15.12.20 - 09.01.21

10:00 - 19:00

Engelausstellung der Künstlerin beatriXbraun, St. Gallen vom 15.12. - 20.12.

«Engel der Zeit…» Engel übers ganze Jahr. Schützende Engel, beschützende Engel, liebevolle Engel, fragende Engel, kritische Engel… «Engel», die uns überall, täglich, zufällig oder gewollt begegnen.

beatriXbraun gestaltet, kreiert, malt und erfühlt die Engel, setzt sie künstlerisch um, haucht ihnen Leben ein! Und überlässt dem und der Betrachter/-in für sich, den besonderen Engel zu entdecken.

Die Künstlerin beatriXbraun hat das Material Leinwand – nicht nur für die Bilder – auch als formbares Material entdeckt. Bestens geeignet, den Engeln die Leichtigkeit zu geben, sie abheben zu lassen oder schützend zu umfassen.

www.beARTriX.ch 

Wegen der Corona-Massnahmen dauerte die Ausstellung leider nur bis 20. Dezember.

10.12.20

12:00 - 13:30

FINDET STATT - Lunch und Austausch am runden Tisch im Salon – für ältere Frauen

Immer am zweiten Donnerstag im Monat bieten wir neu einen Ort der Begegnung und des Austausches für junge Alte, Frauen vor und nach der Pensionierung an.

Im schönen Ambiente unseres feinen und kleinen Salons geniessen Sie dabei am runden Tisch ein feines und gesundes Mittagessen aus der Bistrokarte. Gastgeberin: Erika Bigler

09.12.20

18:00 - 20:00

FINDET STATT - Schöne wilde Weihnacht – als es noch keine Tanzverbote gab

Am Abend vor dem Christfest wurde im Zürcher Oberland die Chrungelinacht gefeiert. Diese Chrungeli waren schaurig maskierte Burschen. Die ältesten und verlumptesten Kleider wurden angezogen.
Alle drei Jahre um Dreikönig laufen die Perchten; sie sind gekleidet wie recht hässliche Tiere und haben Bockshörner auf und grosse Schellen. Noch jetzt haben die Bauern den Glauben, dass je mehr Perchten laufen, desto besser auch das Jahr würde. Deshalb bewirtet man sie mit Schnaps und Kletzenbrot.
Einst ging es um das Schicksal der Dorfgemeinschaft, die Furcht vor den Unwägbarkeiten des neuen Jahres und die Hoffnung auf einen reichen Erntesegen. Überschäumender Frohsinn und massloser Genuss gehörten dazu.
Warum Barbara Frühlingsgefühle weckte oder warum die Kirche das Tanzen verbot.

Christina Schlatter vom MatriArchiv stellt eine Auswahl von Büchern vor, die sich mit den wilden, erotischen und magischen Aspekten der Winterbräuche befassen.

Flyer Schöne Wilde Weihnacht.

Eintritt Fr. 20.–

03.12.20

12:00 - 13:30

FINDET STATT - Lunch und Austausch am runden Tisch im Salon - für Berufsfrauen

Immer am ersten Donnerstag im Monat bieten wir neu einen Ort der Begegnung und des Austausches für berufstätige Frauen an. Der Kreis ist offen.

Im schönen Ambiente unseres feinen und kleinen Salons geniessen Sie dabei am runden Tisch ein feines und gesundes Mittagessen aus der Menukarte des neuen Gastroleitungteams.

Gastgeberin ist Jeannette Worden. Herzlich willkommen!

02.12.20

18:00 - 20:00

FINDET STATT - Geschlechter-Rollen im argentinischen Tango... jenseits der Klischees

Einer der ersten argentinischen Gastlehrer soll nach seinen Erfahrungen im deutschsprachigen Europa etwas provokativ und mit einem Augenzwinkern gesagt haben: „Tango ist Entwicklungshilfe für Europa…!“

Ich habe mich mit Leib und Seele auf den Tango argentino eingelassen und ihn viele Jahre unterrichtet.

Die Auseinandersetzung mit dem Tanz war mir Spiegel und Brennglas für viele Lebens-Themen. Ganz zentral hat mich der Tango konfrontiert mit meinen Vorstellungen über Geschlechter-Rollen. Wie zeige ich mich als Frau? Wie ist meine „wahr“-Nehmung von „den Männern“?

Und: Wie ist das nun wirklich mit dem „Spiel zwischen Mann und Frau?“ – hier und dort! Welche Wertungen beeinflussen unseren Blick auf die Genderfrage?

Ich freue mich aufs Erzählen aus meinem reichen Erfahrungsschatz – und auch darauf, mit Ihnen ins Gespräch zu kommen.“

Johanna Rossi, 1946

www.begegnung-in-bewegung.ch

Eintritt Fr. 20.–

 

 

01.12.20 - 10.12.20

10:00 - 19:00

KulturProgramm Dezember

01.12.20 - 13.12.20

10:00 - 19:00

Ausstellung "Bodensee-Schätze" mit Irene Klingler

BODENSEE – SCHAETZE

Schwemmholz Engel finden immer einen Platz zum Landen

„Beim Spazieren am Bodenseeufer entlang geniesse ich die Natur und finde allerhand Schwemmholz-Schätze.
Das Suchen und Gestalten bereitet mir grosse Freude. Habe ich ein beachtliches Sortiment zusammen,  entstehen daraus wundervolle Objekte, Engel, Vögel, Hühner und Kränze. Seit über 10 Jahren begleiten mich spezielle Engelwesen.“ Irene Klingler

Präsenz der Künstlerin in der DenkBar

Mittwoch, 2.12., 15 – 17 Uhr

Freitag, 4.12., 10 – 12 Uhr

Donnerstag, 10.12., 10 – 12 Uhr

Sonntag, 13. 12., 15 – 17 Uhr

25.11.20

18:00 - 20:00

abgesagt - Lesung aus "Ein Hauch Pink" mit Autorin Alexandra von Arx

Aus coronabedingten Gründen hat die Autorin ihre Lesung abgesagt.

Alexandra von Arx stellt ihren Debütroman vor, mit dem sie an die diesjährigen Solothurner Literaturtage eingeladen wurde. «Ein Hauch Pink» ist das subtile Porträt eines Mannes mittleren Alters, die Analyse einer inneren Leere, zugleich die Geschichte einer zögerlichen Suche nach der Vergangenheit, nach Lebenssinn und alternativen Lebensmustern. Ein Debütroman, der durch seine unaufgeregte Art des Erzählens berührt.

www.alexandravonarx.ch

 

 

18.11.20

18:00 - 20:00

abgesagt - Nichts verändern braucht oft mehr Mut als der Schritt aus der Komfortzone

Nichts verändern braucht oft mehr Mut als der Schritt aus der Komfortzone.

Ideen für den ersten Schritt aus der Burnout-Falle in ein entspannteres und erfüllteres Leben.

Brigitte Claudia Schläpfer-Regli, Spezialistin der Traditionellen Chinesischen Medizin TCM, kann aus dem vollen schöpfen bei diesem Thema und zeigt  mögliche Wege und Lösungen auf, dass es erst gar nicht zum Burnout kommt.

Coronabedingt abgesagt und auf den 17. März 2021 verschoben.

12.11.20

12:00 - 13:30

Lunch und Austausch am runden Tisch im Salon – für ältere Frauen

Neu jeweils am zweiten Donnerstag im Monat während den Oeffnungszeiten

Immer am zweiten Donnerstag im Monat bieten wir neu einen Ort der Begegnung und des Austausches für junge Alte an, Frauen vor und nach der Pensionierung.

Im schönen Ambiente unseres feinen und kleinen Salons geniessen Sie dabei am runden Tisch ein feines und gesundes Mittagessen aus der Bistrokarte. Gastgeberin: Erika Bigler

Die Platzzahl ist auf 4 Personen beschränkt.

11.11.20

18:00 - 20:00

abgesagt und verschoben - KünstlerinnenTalk mit Hedi-Maria Bauder

Auf Wunsch der Künstlerin ist die Vernissage der Ausstellung „SEELENKLANG“, der KünstlerinnenTalk und die Buchpräsentation  „KUNST IM BEWUSSTSEINSWANDEL“ coronabedingt abgesagt und auf den 14. April  2021 verschoben worden.

10.11.20 - 28.11.20

10:00 - 19:00

Ausstellung „SEELENKLANG“ mit Künstlerin Hedi-Maria Bauder, Bever GR

Das Universum ist von gigantischer Schönheit und Vielfalt. In ihm ist eine Fülle von Dimensionen verwoben, die uns erahnen lassen, wie unerschöpflich die Quelle ist, die sich aus ihrem Zentrum laufend neu kreiert. Die Ausstellung „SEELENKLANG“ ist ein winziger Ausschnitt zu diesem Thema. In der Meditation erweitern wir unser Bewusstsein und können das Universum erforschen. Die Seele ist die Verbindung zum ganzen Universum und in ihrer Essenz kreativ. Aus diesem neugierigen Erspüren der Seelenreisen ist mein ganzes künstlerisches Werk entstanden.

Die Künstlerin ist anwesend: Samstag, 28. November von 14 – 17 Uhr.

Auf Wunsch der Künstlerin ist die Vernissage der Ausstellung „SEELENKLANG“, der KünstlerinnenTalk und die Buchpräsentation  „KUNST IM BEWUSSTSEINSWANDEL“ coronabedingt abgesagt und auf den 14. April  2021 verschoben worden.

Flyer

06.11.20

13:30 - 16:30

abgesagt - GenerationenDialog – Junge Menschen vom Motivationssemester rheinspringen unterstützen unsere Gäste im Umgang mit dem Smartphone

Wegen den Corona-Schutzmassnahmen bis auf weiteres abgesagt

Jugendliche des Motivationssemesters rheinspringen bridges unterstützen Gäste der DenkBar im Umgang mit ihren elektronischen Geräten, wie z.B. Smartphones. Jeweils am ersten Freitagnachmittag des Monates sind sie vor Ort und nehmen sich für die Anliegen der Gäste Zeit. Die Jugendlichen des Motivationssemesters  rheinspringen bridges sind auf Lehrstellensuche und können mit dem Einsatz in der DenkBar Kompetenzen trainieren, die sie auf ihrem Schritt in die Arbeitswelt benötigen – so zum Beispiel im Bereich der Kommunikation.

Eintritt frei. Kollekte

05.11.20

12:00 - 13:30

Lunch und Austausch am runden Tisch im Salon – für Berufsfrauen

Neu jeweils am ersten Donnerstag im Monat während den Oeffnungszeiten

Immer am ersten Donnerstag im Monat bieten wir neu einen Ort der Begegnung und des Austausches für berufstätige Frauen an.

Im schönen Ambiente unseres feinen und kleinen Salons geniessen Sie dabei am runden Tisch ein feines  und gesundes Mittagessen aus der Bistrokarte. Gastgeberin: Jeannette Worden

St._Galler_Tagblatt_2020-11-02

03.11.20 - 31.12.20

10:00 - 19:00

MatriArchiv Themenregal: Schöne wilde Weihnacht – Als es noch keine Tanzverbote gab

Bücher zum Ausleihen und Stöbern im Salon der DenkBar, November und Dezember 2020.

Die uns so typisch erscheinende besinnliche Weihnachtszeit ist erst durch Druck von oben ab etwa 1800 entstanden. Unsere Vorfahren bewältigten seit Urzeiten die traurig-düstere Winterzeit, in der Gedanken an Tod und Sterblichkeit sich aufdrängen, in einer stetigen Folge von lärmenden Umzügen von Haus zu Haus mit gemeinschaftlichem Essen, Trinken und Tanzen, um Ängste zu vertreiben und sich Mut zu machen. (Renate Reuther)

Literaturliste Winterbrauchtum

03.11.20 - 07.11.20

10:00 - 19:00

Ausstellung «minna´s – Die Kreativmanufaktur mit Herz - Schenken und Dekorieren mit nachhaltigen Gedanken»

Wir sind drei junge Frauen aus der Region St. Gallen, die mit viel Liebe zum Detail gerne kreativ sind. Dabei legen wir grossen Wert auf natürliche und nachhaltige Materialien. Wir sagen bewusst Nein zu Plastik und verwenden Produkte, welche freundlich zu unserer Umwelt sind.

„minna“ bedeutet im isländischen „weniger“ …weniger ist mehr…

schlicht … natürlich … einzigartig

Verlinkung zu unserer Homepage, da sind unsere Arbeiten einsehbar: www.minnas.ch

Unsere Namen sind:

Petra Rutishauser – Melanie Messmer – Monika Grillo (Reihenfolge wie auf dem Bild)

Die Ausstellerinnen haben die Vernissage von Mittwoch, 4. November coronabedingt abgesagt, sie sind am Mi 4.11. und am Fr 6.11. von 18 bis 19 Uhr vor Ort und beantworten Fragen.

03.11.20

9:30 - 11:00

abgesagt - Oeffentlicher Gastanlass der FDP St. Gallen

Die FDP St. Gallen lädt zum monatlichen Morgenstamm von 09.30 – 11 Uhr ein.

Gast: Max Hungerbühler, VR-Präsident Stadion St.Gallen AG

«Stadion St.Gallen AG – Geschichte und Situation heute»

01.11.20

15:00 - 18:00

Finissage der Ausstellung Erika Hartmann „Engel und andere Heiligkeiten“

 

Finissage der Ausstellung Erika Hartmann „Engel und andere Heiligkeiten“

Die Künstlerin ist anwesend.

01.11.20 - 28.11.20

10:00 - 19:00

KulturProgramm November

30.10.20

10:00 - 11:30

Oranges Sofa – Gipfel(i)Treff mit dem Duft von Kaffee und Druckerschwärze

Gipfel(i)Treff mit dem Duft von Kaffee und Druckerschwärze

Herzlich willkommen zur lesenden Geselligkei in kleiner Runde! Auch schnuppern für Neugierige ist möglich im offenen Kreis! Vorlesen und Zuhören ist erlaubt!

Interessierte treffen sich jeweils freitags zum gemütlichen und lockeren Austausch zu aktuellen Themen in den Printmedien, die in der DenkBar aufliegen

St. Galler Tagblatt, Tages Anzeiger, NZZ, WOZ, Republik

28.10.20

18:00 - 20:00

Hinter dem Ladentisch: BuchTalk mit der Autorin Jolanda Spirig, Marbach

«Hinter dem Ladentisch – Eine Familie zwischen Kolonialwaren und geistlichen Herren»: Dieses neue Buch von Jolanda Spirig steht beim Talk mit Erika Bigler im Zentrum. Wie ist die Autorin zum Thema gekommen? Wie arbeitet sie? Was braucht es, bis das Buch im Regal steht? Und was hat es ausgelöst?

Hinter dem Ladentisch stand nicht nur ­Martha Artho, die Detaillistin. Dort stand auch Martha Beéry-Artho, geboren 1941. Das gewissenhafte Mädchen wuchs zwischen Mutters Kolonialwarenladen und der Vatikanischen Botschaft in Bern auf. Ihr Vater chauffierte den Nuntius. Die kleine Martha registrierte, was andere übersahen. Sie stellte kritische Fragen und deckte Ungereimtheiten auf. An den kirchlichen Verkündigungen und gesellschaftlichen Schranken, die Frauen auf den zweiten Platz verweisen, zweifelte sie früh.

Jolanda Spirig: Hinter dem Ladentisch – Eine Familie zwischen Kolonialwaren und geistlichen Herren, Chronos Verlag, Zürich, 2020 www.jolandaspirig.ch

1580 Spirig_UG_Schnitt-1

Eintritt Fr. 20.-

21.10.20

17:00 - 19:00

Nachhaltigkeit in aller Munde. Doch was steckt wirklich hinter dem Begriff?

Den Begriff Nachhaltigkeit oder Nachhaltige Entwicklung haben Sie sicherlich auch schon häufig gehört! Er ist hochaktuell und wird häufig gebraucht – und alles Mögliche wird damit beschrieben. Für manche gehört der Begriff schon in die Kategorie «Unwort». Das ist schade. Denn der Begriff Nachhaltigkeit hat eine lange Geschichte und dahinter steckt eine Denkweise, die sich über Jahre entwickelt hat. In meinem Vortrag möchte ich mit Ihnen in die Geschichte, die Bedeutung und das Konzept hinter dem Begriff der Nachhaltigkeit eintauchen. Aber keine Angst – neben dem Konzeptionellen, wollen wir auch darüber diskutieren, wie wir selber nachhaltig handeln können.

Vortrag von Karin Inauen, Master of Sustainable Development, Koordinatorin Klimawandel und Nachhaltige Entwicklung im Kanton St.Gallen

Eintritt Fr. 20.-

20.10.20

17:00 - 18:00

Vernissage der Ausstellung mit Erika Hartmann - "Engel und andere Heiligkeiten"

Seit dreissig Jahren arbeitet Erika Hartmann mit Fundstücken. Sie sammelt Schwemmhölzer aus dem Bodensee und Blechteile aus Bächen und Flüssen. Mit diesen Funden gestaltet sie ihre Objekte. Jede Skulptur ist ein Unikat.
Eröffnung der Ausstellung im Beisein der Künstlerin.

Einladung

Finissage der Ausstellung im Beisein der Künstlerin
Sonntag 1. November 2020 von 15 bis 18 Uhr

20.10.20 - 01.11.20

9:00 - 18:00

Ausstellung mit Erika Hartmann „Engel und andere Heiligkeiten“

Engel und andere Heiligkeiten

Erika Hartmann, Objekte aus Fundstücken

Seit 30 Jahren arbeitet Erika Hartmann mit Fundstücken. Sie sammelt Schwemmhölzer aus dem Bodensee, Blechteile aus Flüssen oder Einzelteile von defekten Lampen, mit denen sie ihre Objekte gestaltet. Jede Skulptur ist ein Unikat.

Finissage im Beisein der Künstlerin am Sonntag, 1. November von 15 – 18 Uhr.
Ausstellung in der DenkBar vom 20. 10. bis 1.11.2020
Gallusstrasse 11, 9000 St.Gallen
Öffnungszeiten: Di., Mi., Do., Fr., 10 bis 19 Uhr; Sa. 10 bis 17 Uhr

16.10.20

17:00 - 19:00

Apéro und Einführung mit Biersommelière Bianca Jud - ein Hauch von OLMA!

Was macht eine Biersommelière? Bier ist nicht gleich Bier! Im Gegenteil, Bier hat eine grosse Vielfalt zu bieten und lässt sich bestens zu verschiedenen Speisen kombinieren. Bianca Jud lädt Sie ein, in die Welt des Bieres einzutauchen, probieren Sie verschiedene Sorten, nehmen Sie die unterschiedlichen sensorischen Eindrücke wahr und erfahren Sie dabei mehr über die Geschichte und Herstellung der einzelnen Biere.
Der Abend bietet eine kleine Einführung in die Tätigkeit einer Biersommelière und das Degustieren von verschiedenen Bieren. 
Kosten CHF 30 inkl. Getränken und kleinem Apéro und Kuchen
Ausgebucht

14.10.20

17:00 - 19:00

Asperger-Autismus sichtbar & hörbar

Aus Anlass des diesjährigen Welt-Autismus-Tages im April (wegen dem Lockdown fiel die Veranstaltung aus) tragen nun im Herbst Frauen und Männer mit dem Asperger-Syndrom eigene Texte und Auszüge aus der Fachliteratur vor. Sie freuen sich auf ein interessiertes Publikum und sind im Anschluss für Fragen offen.

Bild: © Ruth Frehner (Flung out of Space)

Eintritt Fr. 10.–

08.10.20

11:00 - 12:30

Lunch und Austausch am runden Tisch im Salon – für Frauen 60+

Neu jeweils am zweiten Donnerstag im Monat während den Oeffnungszeiten

Immer am zweiten Donnerstag im Monat bieten wir neu ein Ort der Begegnung und des Austausches für ältere Frauen an, die noch etwas vorhaben!

Sie stehen vor der Pensionierung oder beziehen seit kurzem oder schon länger die AHV-Rente als Berufsfrau oder Familienfrau. Was beschäftigt Sie, was bewegt Sie? Haben Sie Themen, worüber Sie im kleinen Rahmen gerne sprechen und sich zum Beispiel zum Aelterwerden oder zur Zukunftsgestaltung austauschen würden. Haben Sie Ideen zum Umsetzen, aber wie? Brauchen Sie Ermutigung?

Im schönen Ambiente unseres feinen und kleinen Salons geniessen Sie beim Gespräch am runden Tisch ein einfaches, preiswertes und gesundes Mittagessen aus dem Wochenmenuplan. Gastgeberin: Erika Bigler

07.10.20

17:00 - 19:00

Ueberall ist Leben …mit Ruth Erat, Ursula Affolter und Fabian Brenner

Ruth Erat ist verheiratet, Ursula Affolter lebt lieber allein. Ruth schreibt Bücher, Ursula macht Lesungen. Der Lockdown beginnt. Ruth redet mit dem Ehemann, Ursula persönlich mit niemandem. Aber es gibt ja Telefon. Und Ruth trägt ihr ein „Ämtli“ auf:  Ursula wählt jeden Morgen ein Gedicht und spricht es auf Ruths Telefonbeantworter. 35 Gedichte sind es am Schluss, alle von Joachim Ringelnatz. „Wir wollten doch auch lachen – aber bitte mit Tiefgang“. Und so entstand das Programm: „Überall ist Leben“.

Ruth berichtet mit feinem Humor über das Leben des Dichters, Ursula rezitiert seine Gedichte, und Fabian Brenner begleitet empfindsam das Programm mit Gitarrenklängen.

Eintritt Fr. 20.-

 

 

06.10.20

8:30 - 10:00

Oeffentlicher Gastanlass der FDP St. Gallen

Die FDP St. Gallen lädt zum monatlichen Morgenstamm von 09.30 – 11 Uhr ein.

Gast: Maj Elisabeth Stadelmann-Meier, Präsidentin Offiziersgesellschaft des
Kantons St.Gallen
«Die KOG SG – ein «Männerclub» unter weiblicher Führung?»

01.10.20

11:00 - 12:30

Lunch und Austausch am runden Tisch im Salon – für Berufsfrauen

Neu jeweils am ersten Donnerstag im Monat während den Oeffnungszeiten

Immer am ersten Donnerstag im Monat bieten wir neu einen Ort der Begegnung und des Austausches für berufstätige Frauen an.

Im schönen Ambiente unseres feinen und kleinen Salons geniessen Sie dabei am runden Tisch ein einfaches und gesundes Mittagessen aus dem Wochenmenuplan. Gastgeberin: Jeannette Worden

01.10.20

9:00 - 10:30

VollmondKaffee mit Impuls und Gespräch in geselliger Runde

2020 ist das Jahr des Mondes

Interessierte Gäste treffen sich in geselliger Runde und erzählen ihre Geschichten rund um den geheimnisvollen Vollmond.

Ein Gast startet mit einem Impuls zum Gespräch.

01.10.20 - 30.10.20

0:00

Kultur&Bildungsprogramm Oktober

Kulturvorschau Oktober 2020

pdf zum Herunterladen

30.09.20

17:00 - 19:00

Richtungswechsel - Lesung und Musik mit Les Essences

Cornelia Buder und Margot Burchert lesen Texte aus eigener Feder, sowie Texte verschiedener Autoren, die sich auf das Thema „Richtungswechsel“ beziehen.

Die Texte sind frech, humorvoll, witzig und sie regen zum Nachdenken an.

Begleitet werden die Beiden von dem Akkordeonisten Ernesto Waespe.

Zusammen mit seiner Musik, die gekonnt die Texte untermalt, ergibt sich ein einstündiges, abwechslungsreiches und freudvolles Programm.

Eintritt Fr. 20.–

 

29.09.20 - 17.10.20

9:00 - 16:00

MIT FARBSTIFT GEWOBEN - Ausstellung von Thomas Burckhardt, Kunstpreisträger von Trogen 2019

Thomas Burckhardt ist 65 Jahre alt und am 21.10.1954 in Zürich geboren. Er ist mit zwei Brüdern und einer Schwester in Küsnacht aufgewachsen. Thomas Burckhardt lebt seit 45 Jahren im Werkheim Neuschwende Trogen und arbeitet in der Weberei. Er ist ein stiller Schaffer, macht ab und zu Pausen, in denen er am Sinnieren ist oder den Stoff mit seinen Fingern nach Fehlern untersucht. Thomas Burckhardt spricht in 2-3 Wortsätzen. Er kann Gesprochenes verstehen und einfache Anweisungen umsetzen, ist jedoch nicht in der Lage, Gefühle und Befindlichkeiten zu äussern. Wir haben 2015 begonnen ihm Papier und Farbstifte zur Verfügung zu stellen, wenn er nicht am Webstuhl arbeiten konnte. Seitdem hat Thomas B. einen eigenen Stil entwickelt und er geniesst die Abwechslung. Es steht ihm immer das ganze Farbensortiment zur Verfügung und er wählt selbständig die Farben aus. Auch beim Zeichnen sinniert er oft. Seine Bilder haben keine Titel, er weiss aber genau, wo oben und unten ist. Es scheint so, als würde er mit den Farbstiften weben.

 

Aufgezeichnet von Ruth Zwiener, Gruppenleiterin Weberei, Dipl. Erwachsenenbildnerin AEB und Kunstschaffende mit eigenem Atelier in St. Gallen

Trogen, September 2020

29.09.20 - 31.10.20

10:00 - 19:00

Bis 31. Oktober - Themenregal Kult-ur-landschaft. Heilige Hügel, magische Quellen und Kultobjekte

Literaturliste KultURlandschaft

Der Keltenschatz von Erstfeld wurde Berggottheiten geweiht, die Gewandnadel von Falera gehörte vielleicht einer Priesterin und was bedeuten die 3000 Jahre alten Mondhörner? Anlässlich des Vortrags des Landschaftsmythologen Kurt Derungs am 9. September 2020 sind im Salon der DenkBar verschiedene Bücher zusammengestellt. Sie eröffnen neue Blickwinkel auf die heute so entseelte und instrumentalisierte Landschaft. Reste von Naturverehrung lassen sich in Sagen, im Brauchtum und anhand von archäologisch erforschten Kultplätzen auffinden. Folgen sie den Spuren und entdecken sie Ihre Umgebung neu.

23.09.20

17:00 - 19:00

Kraftquell Jahreszeiten SPÜRBAR

Wir öffnen unsere Sinne für die reiche Qualität der Ernte-Jahreszeit…

Wir besuchen kraftvolle NaturOrte rund um die Denkbar, nehmen die Jahreszeit im Aussen wahr und empfangen, was es zu ernten gibt…

In der Denkbar lauschen wir bei einer Tasse Tee nach Innen: welche Kräfte schenkt mir diese Jahreszeit?

Anregung durch Christine Vorburger Marbacher, naturverbundene Lauscherin

Eintritt Fr. 10.-

 

18.09.20

18:00 - 20:00

Oeffentlicher Gastanlass - Andreas Köhler liest seine neue Künstlernovelle

Der international berühmte Künstler Bavo reist zum Treffen der ehemaligen Mitstudenten in seine Heimatstadt zurück. Tief in seinem Innern mottende Zweifel am Wert seiner Kunst werden ihm auf dem langen Flug bewusst. Noch kann er sich beschwichtigen. Bavo ist allseits anerkannt und wird geehrt und gefeiert. Doch im Paradiesgarten des wortkargen Lehrers und Malers Ernest und dessen Gefährtin Sabina überfällt ihn der Neid, und Bavo wird zum Zerstörer – seiner selbst.

16.09.20

17:00 - 19:00

Liebe, Alter und Endlichkeit - Lesung und Gespräch zum Mailroman „Ich muss Ihnen schreiben…“ von Peter Gross und Helga S Giger

«Es geht nicht anders … Ich muss Ihnen unbedingt schreiben.» So beginnt die Mailkorrespondenz eines älteren Mannes mit einer ihm unbekannten älteren Frau. Ein Blick aus Distanz lässt ihn ihre Bekanntschaft und Nähe suchen. Mit einem Mail. Sie antwortet, überraschenderweise für beide. Der Mailverkehr und gelegentliche Treffen lassen ihre Liebe wachsen. Doch beide wissen: Die gemeinsame Zeit ist kurz, und Krankheit, Schwäche und Tod lassen sich nicht abwenden.

Eintritt Fr. 20.-

10.09.20

17:00 - 20:00

Palaver in Kooperation mit dem ForumMann Ostschweiz - ... wohin gehe ich?

Palaver in Kooperation mit dem ForumMann Ostschweiz – … wohin gehe ich?

Geschlossener Anlass mit max. je 7 Männern und 7 Frauen

Anmeldung für Frauen an kultur@denkbar-sg.ch oder 079 634 07 10

Anmeldung für Männer an gilberto.zappatini@zappatini.com oder 076 536 85 64

Kosten Fr. 20.–

Palaver_2020_Sommer

10.09.20

11:00 - 12:30

Lunch und Austausch am runden Tisch im Salon – für Frauen 60+

Neu jeweils am zweiten Donnerstag im Monat während den Oeffnungszeiten

Immer am zweiten Donnerstag im Monat bieten wir neu ein Ort der Begegnung und des Austausches für ältere Frauen vor und nach der Pensionierung an.  Im schönen Ambiente unseres feinen und kleinen Salons geniessen Sie dabei am runden Tisch ein einfaches und gesundes Mittagessen aus dem Wochenmenuplan. Gastgeberin: Erika Bigler

09.09.20

17:00 - 19:00

Mondhorn und Schamane - Rätselhafte Kultobjekte der Schweiz mit Kurt Derungs

In der (Ost)-Schweiz gibt es viele unbekannte Ritual- und Kultobjekte wie das älteste Schamanenbildnis Mitteleuropas oder 3000 Jahre alte Mondhörner, die im Hauskult eine Rolle spielten. Eine Gewandnadel stellt die älteste Masseinheit der Schweiz dar, und der Keltenschatz von Erstfeld wurde Berggottheiten geweiht. Diese und weitere ausgewählte Kunstschätze werden kulturgeschichtlich gedeutet und wenn möglich bezüglich Fundort und Rituallandschaft bestimmt. Eintritt Fr. 20.-

 

04.09.20

16:30 - 18:00

KünstlerinnenTalk mit Ursula Gebendinger zur Ausstellung "Luftwanderungen - die Ostschweiz von oben"

Ausstellung „Luftwanderungen – die Ostschweiz von oben“

KünstlerinnenTalk mit Apéro und virtuellem Flug über die Ostschweiz

Freitag, 4. September 2020, 17.30 bis 19 Uhr, im KulturBistro

DenkBar im Klosterviertel an der Gallusstrasse 11 in St.Gallen

Einladung

04.09.20

12:30 - 15:30

abgesagt -GenerationenDialog – Junge Menschen vom Motivationssemester rheinspringen unterstützen unsere Gäste im Umgang mit dem Smartphone

Wegen den Corona-Schutzmassnahmen bis auf weiteres abgesagt

Jugendliche des Motivationssemesters rheinspringen bridges unterstützen Gäste der DenkBar im Umgang mit ihren elektronischen Geräten, wie z.B. Smartphones. Jeweils am ersten Freitagnachmittag des Monates sind sie vor Ort und nehmen sich für die Anliegen der Gäste Zeit. Die Jugendlichen des Motivationssemesters  rheinspringen bridges sind auf Lehrstellensuche und können mit dem Einsatz in der DenkBar Kompetenzen trainieren, die sie auf ihrem Schritt in die Arbeitswelt benötigen – so zum Beispiel im Bereich der Kommunikation.

Eintritt frei. Kollekte

03.09.20

11:00 - 12:30

Lunch und Austausch am runden Tisch im Salon – für Berufsfrauen

Neu jeweils am ersten Donnerstag im Monat während den Oeffnungszeiten

Immer am ersten Donnerstag im Monat bieten wir neu ein Ort der Begegnung und des Austausches für berufstätige Frauen an.  Im schönen Ambiente unseres feinen und kleinen Salons geniessen Sie dabei am runden Tisch ein einfaches und gesundes Mittagessen aus dem Wochenmenuplan. Gastgeberin: Jeannette Worden

02.09.20

17:00 - 19:00

St. Galler Stadtregierung - Wahlen in den Stadtrat und für das Stadtpräsidium vom 27. September

Wird die Regierung der Stadt St. Gallen am 27. September weiblicher? Die Chance besteht, weil vier Politikerinnen kandidieren.

Lernen wir sie persönlich kennen, kommen wir mit ihnen hautnah ins Gespräch.

Sonja Lüthi GLP, bisher

Maria Pappa SP, bisher

Trudy Cozzio CVP, neu

Karin Winter-Dubs SVP, neu

02.09.20

9:00 - 10:30

VollmondKaffee mit Impuls und Gespräch in geselliger Runde

2020 ist das Jahr des Mondes

Interessierte Gäste treffen sich in geselliger Runde und erzählen Geschichten rund um den geheimnisvollen Vollmond.

Ein Gast startet mit einem Impuls zum Gespräch.

01.09.20 - 26.09.20

9:00 - 18:00

"Luftwanderungen - die Ostschweiz von oben" - eine Ausstellung von Ursula Gebendinger

Fotografie mit Flügeln

„Auf den Luftwanderungen begegnen wir bezaubernden Bergwelten, funkelnden Gewässern, grün schattierten Feldern, und Sonnenstrahlen, die den Nebel durchbrechen. Mit meiner Kamera fange ich die Schönheit der Ostschweizer Landschaft aus der Vogelperspektive ein. Daraus ist die Kalender-Kollektion 2021 entstanden, die an die Textillandschaft Ostschweiz erinnert. Die Bilder hängen an einem Kleiderbügel und erinnern an Stoffcoupons. Den Kalender gibt es auch im Kleinformat als Festtags- und Grusskarten-Objekt. In Zusammenarbeit mit einer sozialen und regionalen Institution.“

Ursula Gebendinger, ideenreich-sg.ch , luftbildost.ch

Einladung zum KünstlerinnenTalk mit virtuellem Flug über die Ostschweiz vom 4. September

01.09.20

8:30 - 10:00

Oeffentlicher Gastanlass der FDP St. Gallen

Die FDP St. Gallen lädt zum monatlichen Morgenstamm von 09.30 – 11 Uhr ein.

Gast: Mathias Gabathuler, Stadtpräsidiumskandidat FDP

„Ein Ruck durch die Stadt St. Gallen“

31.08.20 - 24.09.20

23:00

Kultur&Bildungsprogramm September

Kulturvorschau September 2020
pdf zum Herunterladen

 

Neu im Programm während den Oeffnungszeiten

 

 

 

  • 01./08./15./22./29. September, Dienstag, 17 – 19 Uhr, MatriSalon – Austausch zu egalitären Lebensmodellen mit Christina Schlatter
  • 03. September, Donnerstag, 12 Uhr, Lunch und Austausch im Salon – für Berufsfrauen mit Jeannette Worden
  • 10. September, Donnerstag, 12 Uhr, Lunch und Austausch im Salon – für Frauen 60+ mit Erika Bigler

 

28.08.20

13:30 - 18:00

St. Galler Stadtparlament - Wahlen vom 27. September

Lernen Sie unsere kandidierenden Genossenschafterinnen und Genossenschafter persönlich kennen.
Die DenkBar gibt Ihnen dazu die Gelegenheit.
  • 14.30 – 17 Uhr Kaffee und Kuchen mit Eva Crottogini, SP
  • 16.30 – 19 Uhr Apéro mit Marlène Schürch, SP

28.08.20

9:00 - 10:30

Oranges Sofa - FreitagsMorgenKaffee mit geselliger Zeitungslektüre

Eine Kombination für Kaffeegeniesserinnen und Zeitungsleserinnen mit Freude am Austausch

Interessierte treffen sich jeweils freitags zum gemütlichen Kaffee mit Gipfeli und lockerem Austausch zu aktuellen Themen in den Printmedien, die in der DenkBar aufliegen – St. Galler Tagblatt, Tages Anzeiger, NZZ, WOZ, Republik.

Vorlesen und Zuhören ist erlaubt!

Herzlich willkommen zur lesenden Geselligkei in offener Runde!

27.08.20

17:00 - 20:00

Palaver in Kooperation mit dem ForumMann Ostschweiz

Geschlossener Anlass mit je 7 Männern und 7 Frauen

Platzzahl beschränkt. Anmeldung bis 21. August erforderlich

(Details siehe Flyer)

Palaver_2020_Sommer

26.08.20

17:00 - 20:00

Frühe Kindheit & Chancengerechtigkeit mit Jasmin Ecknauer und Gästen - NetworkingApéro

Erika Bigler DenkBar und Jasmin Ecknauer Gründerin Bewegigshüsli laden Sie herzlich ein. Reservieren Sie sich diesen Abend für Austausch und Vernetzung. Diskutieren Sie mit uns das Kernanliegen zu Gunsten der frühen Kindheit und Chancengerechtigkeit, mit anschliessenden Netzwerk Apéro. Begrenzte Teilnehmerinnenzahl.

Statement – Gäste Sonja Lüthi, Stadträtin St. Gallen Claudia Wiedemann, Amt für Gesellschaftsfragen St. Gallen Andrea Fäh, PHSG – frühe Bildung Mandy Falkenreck, FHS St. Gallen Theres Engeler, Präsidentin Verein Kinderrechte Ostschweiz Rosa Plattner, Mütter- und Väterberatung

Anmeldung erforderlich unter 077 468 08 46.

Flyer

 

21.08.20

9:00 - 10:30

Oranges Sofa - FreitagsMorgenKaffee mit geselliger Zeitungslektüre

Eine Kombination für Kaffeegeniesserinnen und Zeitungsleserinnen mit Freude am Austausch

Interessierte treffen sich jeweils freitags zum gemütlichen Kaffee mit Gipfeli und lockerem Austausch zu aktuellen Themen in den Printmedien, die in der DenkBar aufliegen – St. Galler Tagblatt, Tages Anzeiger, NZZ, WOZ, Republik.

Vorlesen und Zuhören ist erlaubt!

Herzlich willkommen zur lesenden Geselligkei in offener Runde!

19.08.20

17:00 - 19:00

Simon Weiland Musiktheater - Arm und Reich – Vom Fischer und keiner Frau

Wer kennt nicht „Vom Fischer und syner Fru“? In dem hochaktuellen Märchen werden Wetter und Klima durch menschliche Gier immer extremer. Daran soll die Frau des Fischers, Ilsebill, schuld sein, weil sie König, Kaiser und sogar Papst werden will. Papst? Das ist reinstes Patriarchat! Und das soll die Frau wollen?  Es ist Zeit, Ilsebill zu rehabilitieren. Womöglich ist sie eine Sybille, eine weise Frau aus matriarchalen Zeiten, der durch grobe Verfälschung im Märchen übel mitgespielt wird.

Das Theaterstück zeichnet nach, wie Besitzdenken und Hierarchien von der Bronzezeit bis heute die Welt immer kriegerischer gemacht haben. Auch wenn die Geschichte anders erzählt wird: die Frau hat nicht zu viel Einfluss, sondern zu wenig. Es ist eine patriarchale Welt. Zum Glück ist in dem Märchen trotz aller Überlagerung ein überraschendes Happy End versteckt, das Hoffnung macht.

Eine Veranstaltung des MatriArchivs St. Gallen, Beginn 18.00 Uhr, Eintritt CHF 20.-
Flyer Arm und Reich

14.08.20

9:00 - 10:30

Oranges Sofa - FreitagsMorgenKaffee mit geselliger Zeitungslektüre

Eine Kombination für Kaffeegeniesserinnen und Zeitungsleserinnen mit Freude am Austausch

Interessierte treffen sich jeweils freitags zum gemütlichen Kaffee mit Gipfeli und lockerem Austausch zu aktuellen Themen in den Printmedien, die in der DenkBar aufliegen – St. Galler Tagblatt, Tages Anzeiger, NZZ, WOZ, Republik.

Vorlesen und Zuhören ist erlaubt!

Herzlich willkommen zur lesenden Geselligkei in offener Runde!

12.08.20

17:00 - 19:00

KünstlerinnenTalk mit Tatjana Romanelli

Handgefertigte Baby- und Kinderkleider – Unikate für Alle – Ausstellung von Tatjana Romanelli

Besichtigung während den Öffnungszeiten

KünstlerinnenTalk am 12. August, 18 – 20 Uhr

Flyer Ausstellung

10.08.20 - 28.08.20

23:00

Handgefertigte Baby- und Kinderkleider - Unikate für Alle - Ausstellung von Tatjana Romanelli

Alle meine Kreationen für die Kleinen unter uns sind mit viel Liebe zum Detail handgefertigt. Sie bestechen durch einfache Schnitte, schöne Stoffe und angenehme Tragbarkeit. So bleiben sie für alle bezahlbar.

www.tatzis-naehkreationen.ch

Besichtigung während den Öffnungszeiten

KünstlerinnenTalk am 12. August, 18 – 20 Uhr

Flyer Ausstellung

 

08.08.20

15:30 - 18:00

Rassismus: denkbar, sagbar, machbar - Rundgang, Vortrag und Debatte mit dem Historiker Hans Fässler

St.Gallen ist reich an Spuren von dark history. Fassaden, Häuser, Strassen und Plätze erzählen Geschichten, die in der UNESCO-, Stickerei- und Tourismus-Version unserer Stadt kaum vorkommen. Der St.Galler Historiker und postkoloniale Aktivist Hans Fässler nimmt uns zuerst mit auf einen kurzen Rundgang durch die Altstadt rund um die DenkBar und erzählt – mit und ohne Anführungszeichen – von Zigeunern, Sklavenhändlern, Pogromen, Mohrenköpfen, Judenrettern, Atombomben und Heiligen. Zurück in der DenkBar folgt dann ein kurzer, illustrierter Vortrag, an den eine Diskussion mit hoffentlich viel Zuspruch und Widerspruch anschliesst. Wer schon einmal an einem Rassismus-Stadtrundgang von Hans Fässler teilgenommen hat, wird einzelne Orte wiedererkennen. Wer damals zu wenig fragen oder diskutieren konnte, ist am 8. August 2020 in der DenkBar am richtigen Ort.

Eintritt Fr. 20.–

16.30 Uhr: Treffpunkt vor der DenkBar, kurzer Rundgang in der näheren Umgebung
17.30 Uhr: kurzer Bildervortrag mit anschliessender Debatte in der DenkBar

07.08.20

9:00 - 10:30

Oranges Sofa - FreitagsMorgenKaffee mit geselliger Zeitungslektüre

Eine Kombination für Kaffeegeniesserinnen und Zeitungsleserinnen mit Freude am Austausch

Interessierte treffen sich jeweils freitags zum gemütlichen Kaffee mit Gipfeli und lockerem Austausch zu aktuellen Themen in den Printmedien, die in der DenkBar aufliegen – St. Galler Tagblatt, Tages Anzeiger, NZZ, WOZ, Republik.

Vorlesen und Zuhören ist erlaubt!

Herzlich willkommen zur lesenden Geselligkei in offener Runde!

06.08.20

16:00 - 18:00

Puzzle spielen für Kinder und Erwachsene mit der Künstlerin Lilly Langenegger

Begleitprogramm zur Bilderausstellung „Vielseitige Lilly Langenegger“

  • 70 lebhafte Jahre – Buch-Besprechung mit der Künstlerin – Donnerstag, 16. Juli, 17 – 19 Uhr
  • Wie entsteht eine Radierung? Gespräch mit der Künstlerin – Donnerstag, 30. Juli, 17 – 19 Uhr
  • Puzzle spielen für Kinder und Erwachsene – Donnerstag, 6. August, 17 – 19 Uhr

 

05.08.20

17:00 - 19:00

Im Rückzug ins Weite denken - mit Autorin Ruth Rechsteiner

Aus der Reihe „Fünf kulturell angereicherte Sommerapéros“

Und von einem Tag auf den anderen ist die Agenda leer. Der Bewegungsradius eingeschränkt. Die Aufmerksamkeit für das Unmittelbare wird geschärft und die Gedanken kreisen um das Nahe. Pandemie – das Wort ist plötzlich in aller Munde und auf allen Kanälen. In der Beschränkung wächst das Bedürfnis, den Dingen auf den Grund zu gehen. Ruth Rechsteiner fasst grundlegende Gedanken gerne in Worte – und so sind im Laufe der besonderen Corona-Lage Texte entstanden, die aus dem Nahen ins Weite denken. Gedanken müssen nicht in Quarantäne – sie überwinden alle Grenzen.

Ruth Rechsteiner erzählt und liest aus ihrem eben erschienenen Taschenbuch „Ins Weite – Gedanken zur Corona-Pandemie“.

Eintritt Fr. 25.– inkl. Apéro

03.08.20 - 27.08.20

23:00

Kultur&Bildungsprogramm August

Kulturvorschau August 2020
pdf zum Herunterladen

 

30.07.20

16:00 - 18:00

Wie entsteht eine Radierung? Gespräch mit der Künstlerin Lilly Langenegger

Begleitprogramm zur Bilderausstellung „Vielseitige Lilly Langenegger“

  • 70 lebhafte Jahre – Buch-Besprechung mit der Künstlerin – Donnerstag, 16. Juli, 17 – 19 Uhr
  • Wie entsteht eine Radierung? Gespräch mit der Künstlerin – Donnerstag, 30. Juli, 17 – 19 Uhr
  • Puzzle spielen für Kinder und Erwachsene – Donnerstag, 6. August, 17 – 19 Uhr

 

29.07.20

17:00 - 19:00

Im literarischen Quartett stellen vier Frauen «ihr» Buch kurz vor

Aus der Reihe „Fünf kulturell angereicherte Sommerapéros“

In Zeiten von Corona und Bildschirmkommunikation erlebt die Bücherwand als häufig sorgsam assortierter Hintergrund im Bildschirm ein Revival. Sage mir, was du liest, und ich sage dir, wer du bist?  Auf jeden Fall scheint mit Zunahme der Telekommunikation die Wertschätzung des guten alten Buches eher gestiegen zu sein.  «Sammler sind glückliche Menschen» schreibt Stefan Zweig in seiner Novelle «Die unsichtbare Sammlung». Abgewandelt könnte man auch sagen: Leserinnen sind glückliche Menschen.  Das Buch als Quelle von Inspiration, Erkenntnisgewinn, Seelennahrung: Im literarischen Quartett stellen vier Frauen «ihr» Buch kurz vor, im Rahmen geselligen Beisammenseins und begleitet von gluschtigen Sommer-Apéros. In kurzen Flashes zu Sachbüchern und Literatur sagen sie, warum sie ihr Buch besonders inspirierte und was es uns bringen kann.

Die vier Bücherfrauen: Barbla Jäger, Rahel Fenini, Jeannette Worden, Marianne Huber.

Eintritt Fr. 25.- inkl. Apéro

24.07.20

9:00 - 10:30

Oranges Sofa - FreitagsMorgenKaffee mit geselliger Zeitungslektüre

Eine Kombination für Kaffeegeniesserinnen und Zeitungsleserinnen mit Freude am Austausch

Interessierte treffen sich jeweils freitags zum gemütlichen Kaffee mit Gipfeli und lockerem Austausch zu aktuellen Themen in den Printmedien, die in der DenkBar aufliegen – St. Galler Tagblatt, Tages Anzeiger, NZZ, WOZ, Republik.

Vorlesen und Zuhören ist erlaubt!

Herzlich willkommen zur lesenden Geselligkei in offener Runde!

22.07.20

17:00 - 19:00

Abgesagt - Was ist Anerkennung und warum ist sie existenziell wichtig für jeden von uns? - mit Philosophin Dana Sindermann

Der Anlass fällt wegen Krankheit der Philosophin ins Wasser.

Ob im Beruf, in Freundschaften oder in der Familie – Anerkennung ist etwas, das sich jeder Mensch wünscht und das aus philosophischer Perspektive jeder Mensch existenziell braucht. Aber was genau ist Anerkennung? Die Philosophie beschäftigt sich seit über 200 Jahren mit dieser Frage und kommt zu erstaunlichen, aber auch diskutablen Antworten. Wie sehen diese Anerkennungstheorien aus und wie überzeugend sind sie? Darüber wollen wir am heutigen kulturell angereicherten Sommerapéro gemeinsam sprechen und diskutieren.

Eintritt Fr. 25.- inkl. Apéro

Herzlich willkommen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

17.07.20

9:00 - 10:30

Oranges Sofa - FreitagsMorgenKaffee mit geselliger Zeitungslektüre

Eine Kombination für Kaffeegeniesserinnen und Zeitungsleserinnen mit Freude am Austausch

Interessierte treffen sich jeweils freitags zum gemütlichen Kaffee mit Gipfeli und lockerem Austausch zu aktuellen Themen in den Printmedien, die in der DenkBar aufliegen – St. Galler Tagblatt, Tages Anzeiger, NZZ, WOZ, Republik.

Vorlesen und Zuhören ist erlaubt!

Herzlich willkommen zur lesenden Geselligkei in offener Runde!

16.07.20

16:00 - 18:00

Begleitprogramm zur Bilderausstellung "Vielseitige Lilly Langenegger"

  • 70 lebhafte Jahre – Buch-Besprechung mit der Künstlerin – Donnerstag, 16. Juli, 17 – 19 Uhr
  • Wie entsteht eine Radierung? Gespräch mit der Künstlerin – Donnerstag, 30. Juli, 17 – 19 Uhr
  • Puzzle spielen für Kinder und Erwachsene – Donnerstag, 6. August, 17 – 19 Uhr

 

15.07.20

17:00 - 19:00

Lesung von Bruno Dörig aus "Brot-Zeiten"

Aus der Reihe „Fünf kulturell angereicherte Sommerapéros“

Autor Bruno Dörig liest aus seinem kürzlich erschienenen Buch „Brot-Zeiten“. Brot ist eine Leidenschaft von Bruno Dörig. Im Werk wird deutlich, dass es weit mehr als ein Grundnahrungsmittel sein kann.

„Vom Brot war in letzter Zeit öfters die Rede. Viele haben wieder angefangen, ihr Brot selbst zu backen, was zur Folge hatte, dass bei den Grossverteilern über längere Zeit keine Hefe mehr erhältlich war. Es gab auch Beiträge in den Medien, die dafür warben, dass man den Brotteig längere Zeit ruhen lassen soll.
Mich interessieren praktische Fragen zum Brotbacken auch, freue mich, wenn meine Versuche gelingen. Aber im kleinen Buch „Brot-Zeiten“, das in diesem Jahr erschien, geht es um Brot-Erfahrungen im umfassenden Sinn. Ich habe möglichst viele Geschichten, Anekdoten, Erinnerungen im Zusammenhang mit Brot gesammelt. Ich fand sie in Leserbriefen, in der Literatur, in Rezeptbüchern. Ich notierte, was mir Menschen erzählten, etwa aus der Zeit, als das tägliche Brot nicht selbstverständlich war (z.B. im Krieg).
Seit das kleine Buch erschienen ist, bekomme ich Zuschriften von Menschen, die mir ihre persönlichen Erfahrungen mitteilen. Je mehr ich zum Thema erfahren, umso deutlicher wird mir, dass Brot zwar ein wichtiges Grundnahrungsmittel ist (jedenfalls in unserer Kultur), aber es steht für vieles, was im Leben zählt, was uns stärkt, was uns wichtig ist. Das zeigt sich in vielen Redewendungen.
Gerne erzähle ich an diesem Abend, wie ich zum Thema gekommen bin und was es mir persönlich bedeutet. Schön, wenn sich ein Gespräch anschliesst für einen Austausch der Anwesenden.“ Bruno Dörig

Eintritt Fr. 25.- inkl. Apéro

 

11.07.20

16:30 - 18:00

KünstlerinnenTalk zur Bilderausstellung "Vielseitige Lilly Langenegger" mit Apéro

Wer ist die vielseitige Persönlichkeit Lilly Langenegger?

Woher kommt sie?

Wohin geht sie?

Drehorgelmusik begleitet den Talk.

10.07.20

9:00 - 10:30

Oranges Sofa - FreitagsMorgenKaffee mit geselliger Zeitungslektüre

Eine Kombination für Kaffeegeniesserinnen und Zeitungsleserinnen mit Freude am Austausch

Interessierte treffen sich jeweils freitags zum gemütlichen Kaffee mit Gipfeli und lockerem Austausch zu aktuellen Themen in den Printmedien, die in der DenkBar aufliegen – St. Galler Tagblatt, Tages Anzeiger, NZZ, WOZ, Republik.

Vorlesen und Zuhören ist erlaubt!

Herzlich willkommen zur lesenden Geselligkei in offener Runde!

08.07.20

17:00 - 19:00

Lesung von Ralph Weibel - Ist das die neue Normalität?

Aus der Reihe „Fünf kulturell angereicherte Sommerapéros“

Ralph Weibel ist in St. Gallen geboren (1968), wo er lebt und arbeitet. Während zehn Jahren leitete er die Redaktion des privaten Radiosenders FM1. Zuvor arbeitete er zwölf Jahre auf der Sportredaktion des «St. Galler Tagblatt». Seit 2018 ist Ralph Weibel Produzent und Redaktor beim Satiremagazin «Nebelspalter». Neben seiner Tätigkeit als Journalist tritt er seit einigen Jahren auf Slam- und Lese-Bühnen auf, immer unter dem Motto: «Das Leben ist zu kurz für lange Geschichten».

Eintritt Fr. 25.- inkl. Apéro

08.07.20 - 05.08.20

17:00 - 19:00

Kulturell angereicherte Sommerapéros - eine Reihe während der Ferienzeit

Nach den langen, „kulturlosen“ Zeiten füllen wir in diesem Jahr die Sommerferienzeit mit einer spritzigen Kultur-Reihe.

Fünf kulturell angereicherte Sommerapéros jeweils mittwochs – Eintritt Fr. 25.- inkl. Apéro

08. Juli Ralph Weibel «Ist das die neue Normalität?»

15. Juli Bruno Doerig «Brot-Zeiten»

22. Juli Philosophin Dana Sindermann «Was ist Anerkennung und warum ist sie existenziell wichtig für jede(n) von uns?» – Musste wegen Krankheit abgesagt und verschoben werden.

29. Juli Im literarischen Quartett stellen vier Frauen «ihr» Buch kurz vor

5. August Autorin Ruth Rechsteiner «Im Rückzug ins Weite denken»
Herzlich willkommen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

 

07.07.20 - 29.08.20

9:00 - 18:00

Themenregal Märchen, Sagen und Mythen

Themenregal Märchen, Sagen und Mythen

Das MatriArchiv präsentiert im Salon der DenkBar rund 500 Bücher und Filme zum Stöbern und Ausleihen sowie alle zwei Monate ein neues Themenregal. Märchen, Sagen und Mythen erzählen uns Geschichte und Geschichten. Sie verweisen auf uralte Weltbilder, geprägt vom respektvollen Umgang mit der Natur und vom Eingebettet-Sein in die grossen kosmischen Zusammenhänge. Um diese alten Weisheiten zu erkennen, müssen die Erzählungen von diversen Schichten patriarchaler Verzerrung befreit werden.

Literaturliste Märchen und Mythen

06.07.20 - 07.08.20

23:00

Vielseitige Lilly Langenegger - eine Bilderausstellung mit Begleitprogramm

Lilly Langenegger ist in Gais zu Hause. Die vielseitig begabte Kunstschaffende hat die Bauernmalerei auf ihre Weise belebt. Das widerspiegelt sich besonders in ihrer Kinderbuchreihe mit den liebenswerten Bildern und Geschichten. Nun ist Lilly Langenegger während der fünf Ferienwochen zu Gast in der DenkBar St. Gallen.

In den ersten drei Wochen vom 7. – 25. Juli sind Fantasie-Radierungen und Rosenaquarelle zu sehen.

Ab 28. Juli – 8. August werden Radierungen mit gegenständlichen Motiven sowie Repro-Bilder gezeigt. Und während der ganzen Zeit ist auch Lillys Bilderbuchreihe mit dabei.

  • Vernissage mit KünstlerinnenTalk – Samstag, 11. Juli, 17.30 – 19 Uhr

Begleitprogramm

  • 70 lebhafte Jahre – Buch-Besprechung mit der Künstlerin – Donnerstag, 16. Juli, 17 – 19 Uhr
  • Wie entsteht eine Radierung? Gespräch mit der Künstlerin – Donnerstag, 30. Juli, 17 – 19 Uhr
  • Puzzle spielen für Kinder und Erwachsene – Donnerstag, 6. August, 17 – 19 Uhr

03.07.20

9:00 - 10:30

Oranges Sofa - FreitagsMorgenKaffee mit geselliger Zeitungslektüre

Interessierte treffen sich jeweils freitags zum gemütlichen Kaffee mit Gipfeli und lockerem Austausch zu aktuellen Themen in den Printmedien, die in der DenkBar aufliegen – St. Galler Tagblatt, Tages Anzeiger, NZZ, WOZ, Republik.

Vorlesen ist erlaubt!

Herzlich willkommen zur lesenden Geselligkeit!

01.07.20

17:00 - 19:00

Und jetzt brauchen wir Spass - mit Ursula Affolter und Ursula Oelke

Trivial, sentimental, verlogen, gruselig, spiessbürgerlich, schwarz-weiss gemalt, kurz totaler Kitsch! Das sind Kunstlieder aus bürgerlichen oder adligen Kreisen, denen die Musik ein Hobby war, und auch die während der Arbeit gesungenen Volkslieder des Küchen- und Dienstpersonals. Ebenso fallen die Gedichte der Friederike Kempner und die unter dem Namen Julie Schrader publizierten Texte in diese Gattung.

Gerade wegen der Gedanken, der Musik, der sprachlichen Schwächen, widersinniger Folgerungen und «Gefühlsduselei» ist das Programm mit Werken aus der Jahrhundertwende 1900/2000 so amüsant.

Ursula Oelke (Klavier und Gesang)

Ursula Affolter (Texte und Gesang)

Eintritt: Fr. 20.–

30.06.20 - 30.07.20

23:00

Kultur&Bildungsprogramm Juli

Kulturvorschau Juli 2020
pdf zum Herunterladen

Sommerzeit in St. Gallen

Nach den langen, „kulturlosen“ Corona-Zeiten füllen wir die Sommerferienzeit mit einem spritzigen Kultur-Programm anstelle der traditionellen Sommerpause.

 

26.06.20

9:00 - 10:30

Oranges Sofa - FreitagsMorgenKaffee mit geselliger Zeitungslektüre

Interessierte treffen sich jeweils freitags zum gemütlichen Kaffee mit Gipfeli und lockerem Austausch zu aktuellen Themen in den Printmedien, die in der DenkBar aufliegen – St. Galler Tagblatt, Tages Anzeiger, NZZ, WOZ, Republik.

Vorlesen ist erlaubt!

Herzlich willkommen zur lesenden Geselligkeit!

24.06.20

17:00 - 19:00

Bhutan – vom Glücksstandard und der Verbindung zur Natur

„Im Herbst 2019 hatte ich das grosse Glück, Bhutan zu bereisen. Auf dem Snowmantrekking im Himalaya, in einem Tempel in den Bergen und bei lokalen Familien in den Dörfern habe ich gestaunt, gelernt, beobachtet, Eindrücke gesammelt, Ruhe erfahren und mich sehr wohl gefühlt.

Die Begegnungen mit den Menschen in Bhutan haben mich tief berührt. Die fröhlichen Gesichter, das Lachen und der achtsame Umgang untereinander und mit der Natur haben mich beeindruckt und fasziniert.

Ist es der Glücksstandard, der diese Menschen in Bhutan an dieser Art prägt? Ich denke ja.

Ich bin 750’000 Schritte, durch Wälder, über hohe Pässe, entlang von sprudelnden Bächen, zu heiligen Seen, durch Siedlungen und Dörfer, zu Klöster und Tempeln gelaufen – in Verbindung mit der Natur.

Nun freue ich mich, in der DenkBar zu berichten und einige Bilder zu zeigen.“

Silvia Gemperle, www.lukrez.ch

Eintritt: Fr. 20.–

 

22.06.20 - 03.07.20

23:00

Poesie der Farben, Poesie der Sprache - Ausstellung von Bruno Dörig

„Seit vielen Jahren entdecke ich Gedichte, die mich ansprechen, anregen. Und schon immer hatte ich das Bedürfnis, sie weiter zu geben. Poesie entdecke ich aber nicht nur in Gedichten, sondern auch im Alltag, in der Natur. Oder auf dem Markt. Seit einigen Jahren pflege ich einen spielerischen Umgang mit Papier und Aquarellfarben. Auf speziellen Papieren wiege ich Farben hin und her, beobachte die Formen, die sich bilden – oft in einem langen Prozess, bis es genug ist und eine poetische Komposititon da ist.
In der Denkbar zeige ich eher kleinformatige Bilder, mit und ohne Text. Als Anstoss zum freudigen Innehalten mitten im Alltag.
Herzlich willkommen!“

Der Künstler ist jeweilen nachmittags von Dienstag bis Samstag anwesend, in der Regel von 14 – 16 Uhr.

 

19.06.20

9:00 - 10:30

Oranges Sofa - FreitagsMorgenKaffee mit geselliger Zeitungslektüre

Interessierte treffen sich jeweils freitags zum gemütlichen Kaffee mit Gipfeli und lockerem Austausch zu aktuellen Themen in den Printmedien, die in der DenkBar aufliegen – St. Galler Tagblatt, Tages Anzeiger, NZZ, WOZ, Republik.

Vorlesen ist erlaubt!

Herzlich willkommen zur lesenden Geselligkeit!

17.06.20

17:00 - 19:00

Wir starten wieder - Kraftquell Jahreszeiten SPÜRBAR

„Wir öffnen alle Sinne für die Fülle der Jahreszeit und lassen die Lebendigkeit einströmen…

Wir besuchen kraftvolle NaturOrte rund um die DenkBar, nehmen die Jahreszeit im Aussen wahr. Verwöhnen unsere Sinne in der kulinarischen DenkBar und lauschen nach Innen: welche Kraftquelle erschliesst sich durch die Jahreszeit für mich?“

Christine Vorburger Marbacher, naturverbundene Lauscherin

Kollekte

12.06.20

9:00 - 10:30

Oranges Sofa - FreitagsMorgenKaffee mit geselliger Zeitungslektüre

Interessierte treffen sich jeweils freitags zum gemütlichen Kaffee mit Gipfeli und lockerem Austausch zu aktuellen Themen in den Printmedien, die in der DenkBar aufliegen – St. Galler Tagblatt, Tages Anzeiger, NZZ, WOZ, Republik.

Vorlesen ist erlaubt!

Herzlich willkommen zur lesenden Geselligkeit!

11.06.20

17:00 - 20:00

abgesagt - Palaver in Kooperation mit dem ForumMann Ostschweiz

Dieser Anlass ist abgesagt.

Flyer Palaver_2020_Fruehling

Anlass mit je 7 Männern und 7 Frauen

Platzzahl beschränkt. Anmeldung bis 5. Juni erforderlich (Details siehe Flyer)

10.06.20

17:00 - 19:00

abgesagt - Mondhorn und Schamane - Rätselhafte Kultobjekte der Schweiz mit Kurt Derungs

Dieser Anlass ist abgesagt und verschoben auf 9. September.

In der (Ost)-Schweiz gibt es viele unbekannte Ritual- und Kultobjekte wie das älteste Schamanenbildnis Mitteleuropas oder 3000 Jahre alte Mondhörner, die im Hauskult eine Rolle spielten. Eine Gewandnadel stellt die älteste Masseinheit der Schweiz dar, und der Keltenschatz von Erstfeld wurde Berggottheiten geweiht. Diese und weitere ausgewählte Kunstschätze werden kulturgeschichtlich gedeutet und wenn möglich bezüglich Fundort und Rituallandschaft bestimmt.

 

05.06.20

16:30 - 18:00

abgesagt - VollmondApéro mit Impuls und Gespräch in geselliger Runde

2020 ist das Jahr des Mondes.

Interessierte Gäste treffen sich in geselliger Runde und erzählen Geschichten rund um den geheimnisvollen Vollmond.

Ein Gast startet mit einem Impuls zum Gespräch.

05.06.20

12:30 - 15:30

abgesagt - GenerationenDialog – Junge Menschen vom Motivationssemester rheinspringen unterstützen unsere Gäste im Umgang mit dem Smartphone.

Jugendliche des Motivationssemesters rheinspringen bridges unterstützen Gäste der DenkBar im Umgang mit ihren elektronischen Geräten, wie z.B. Smartphones. Jeweils am ersten Freitagnachmittag des Monates sind sie vor Ort und nehmen sich für die Anliegen der Gäste Zeit. Die Jugendlichen des Motivationssemesters  rheinspringen bridges sind auf Lehrstellensuche und können mit dem Einsatz in der DenkBar Kompetenzen trainieren, die sie auf ihrem Schritt in die Arbeitswelt benötigen – so zum Beispiel im Bereich der Kommunikation.

Eintritt frei. Kollekte

05.06.20

9:00 - 10:30

Oranges Sofa - FeitagsKaffee mit geselliger Zeitungslektüre

Interessierte treffen sich jeweils freitags zum gemütlichen Kaffee und lockerem Austausch zu aktuellen Themen in den Printmedien, die in der DenkBar aufliegen – St. Galler Tagblatt, Tages Anzeiger, NZZ, WOZ, Republik.

Vorlesen ist erlaubt!

Herzlich willkommen zur lesenden Geselligkeit!

01.06.20 - 19.06.20

23:00

Kunst spült den Alltag von der Seele - Bilderausstellung "durch-blick" von Ursula Buri aus Freidorf

Meine Arbeiten sind intuitive „durch-blicke“, die transformiert, in Form von Farben, Textilien und Papier, eine bildliche Darstellung finden.

Einladung zum Herunterladen

Essai2020

01.06.20 - 25.06.20

23:00

Kultur&Bildungsprogramm ab 17. Juni

Kulturvorschau Juni

Eine neue Normalität kehrt ein, auch in der DenkBar. Ab 17. Juni können wir uns mittwochs wieder in unseren Kulturanlässen begegnen, mit Zeit zum Austausch und Inspiration. Dies in Übereinstimmung mit den Entscheiden des Bundesrates vom 27. Mai 2020, gültig ab 6. Juni. Das Sicherheitskonzept der DenkBar befolgt alle geltenden Empfehlungen.

 

29.05.20

9:00 - 10:30

Oranges Sofa - FeitagsKaffee mit geselliger Zeitungslektüre

Interessierte treffen sich jeweils freitags zum gemütlichen Kaffee und lockerem Austausch zu aktuellen Themen in den Printmedien, die in der DenkBar aufliegen – St. Galler Tagblatt, Tages Anzeiger, NZZ, WOZ, Republik.

Vorlesen ist erlaubt!

Herzlich willkommen zur lesenden Geselligkeit!

28.05.20

17:00 - 20:00

abgesagt - Palaver in Kooperation mit dem ForumMann Ostschweiz

Dieser Anlass ist abgesagt.

Flyer Palaver_2020_Fruehling

Anlass mit je 7 Männern und 7 Frauen

Platzzahl beschränkt. Anmeldung bis 22. Mai erforderlich (Details siehe Flyer)

27.05.20

17:00 - 19:00

abgesagt - Hinter dem Ladentisch: BuchTalk mit der Autorin Jolanda Spirig, Marbach

Dieser Anlass ist abgesagt und verschoben auf 28. Oktober.

«Hinter dem Ladentisch – Eine Familie zwischen Kolonialwaren und geistlichen Herren»: Dieses neue Buch von Jolanda Spirig steht beim Talk mit Erika Bigler im Zentrum. Wie ist die Autorin zum Thema gekommen? Wie arbeitet sie? Was braucht es, bis das Buch im Regal steht? Und was hat es ausgelöst?

Hinter dem Ladentisch stand nicht nur ­Martha Artho, die Detaillistin. Dort stand auch Martha Beéry-Artho, geboren 1941. Das gewissenhafte Mädchen wuchs zwischen Mutters Kolonialwarenladen und der Vatikanischen Botschaft in Bern auf. Ihr Vater chauffierte den Nuntius. Die kleine Martha registrierte, was andere übersahen. Sie stellte kritische Fragen und deckte Ungereimtheiten auf. An den kirchlichen Verkündigungen und gesellschaftlichen Schranken, die Frauen auf den zweiten Platz verweisen, zweifelte sie früh.

Jolanda Spirig: Hinter dem Ladentisch – Eine Familie zwischen Kolonialwaren und geistlichen Herren, Chronos Verlag, Zürich, 2020 www.jolandaspirig.ch

1580 Spirig_UG_Schnitt-1

22.05.20

9:00 - 10:30

Oranges Sofa - FeitagsKaffee mit geselliger Zeitungslektüre und Gespräch

Interessierte treffen sich jeweils freitags zum gemütlichen Kaffee und lockerem Austausch zu aktuellen Themen in den Printmedien, die in der DenkBar aufliegen – St. Galler Tagblatt, Tages Anzeiger, NZZ, WOZ, Republik.

Vorlesen ist erlaubt!

Herzlich willkommen zur lesenden Geselligkeit!

20.05.20

17:00 - 19:00

abgesagt - Nachhaltigkeit in aller Munde. Doch was steckt wirklich hinter dem Begriff?

Dieser Anlass ist abgesagt und auf 21. Oktober verschoben.

Den Begriff Nachhaltigkeit oder Nachhaltige Entwicklung haben Sie sicherlich auch schon häufig gehört! Er ist hochaktuell und wird häufig gebraucht – und alles Mögliche wird damit beschrieben. Für manche gehört der Begriff schon in die Kategorie «Unwort». Das ist schade. Denn der Begriff Nachhaltigkeit hat eine lange Geschichte und dahinter steckt eine Denkweise, die sich über Jahre entwickelt hat. In meinem Vortrag möchte ich mit Ihnen in die Geschichte, die Bedeutung und das Konzept hinter dem Begriff der Nachhaltigkeit eintauchen. Aber keine Angst – neben dem Konzeptionellen, wollen wir auch darüber diskutieren, wie wir selber nachhaltig handeln können.

Vortrag von Karin Inauen, Master of Sustainable Development, Koordinatorin Klimawandel und Nachhaltige Entwicklung im Kanton St.Gallen

 

14.05.20

9:00 - 10:30

Oranges Sofa - FeitagsKaffee mit geselliger Zeitungslektüre

Interessierte treffen sich jeweils freitags zum gemütlichen Kaffee und lockerem Austausch zu aktuellen Themen in den Printmedien, die in der DenkBar aufliegen – St. Galler Tagblatt, Tages Anzeiger, NZZ, WOZ, Republik.

Vorlesen ist erlaubt!

Herzlich willkommen zur lesenden Geselligkeit!

13.05.20

17:00 - 19:00

abgesagt - Simon Weiland Musiktheater - Arm und Reich – Vom Fischer und keiner Frau

Dieser Anlass ist abgesagt und verschoben auf 19. August.

Wer kennt nicht „Von dem Fischer und syner Fru“? In dem hochaktuellen Märchen werden Wetter und Klima durch menschliche Gier immer extremer. Daran soll die Frau des Fischers, Ilsebill, schuld sein, weil sie König, Kaiser und sogar Papst werden will. Papst? Das ist reinstes Patriarchat! Und das soll die Frau wollen?  Es ist Zeit, Ilsebill zu rehabilitieren. Womöglich ist sie eine Sybille, eine weise Frau aus matriarchalen Zeiten, der durch grobe Verfälschung im Märchen übel mitgespielt wird.

Das Theaterstück zeichnet nach, wie Besitzdenken und Hierarchien von der Bronzezeit bis heute die Welt immer kriegerischer gemacht haben. Auch wenn die Geschichte anders erzählt wird: die Frau hat nicht zu viel Einfluss, sondern zu wenig. Es ist eine patriarchale Welt. Zum Glück ist in dem Märchen trotz aller Überlagerung ein überraschendes Happy End versteckt, das Hoffnung macht.

Eine Veranstaltung des MatriArchivs St. Gallen, Beginn 18.00 Uhr, Eintritt CHF 20.

12.05.20 - 04.07.20

9:00 - 18:00

Themenregal: Krankheit, Krisen und die Weisheit alter Kulturen

Das MatriArchiv präsentiert im Salon der DenkBar rund 500 Bücher und Filme zum Stöbern und Ausleihen. Das aktuelle Themenregal nimmt Bezug auf die Corona-Krise. Aus China kommen gefährliche Viren, aber auch uraltes Heilwissen für Mensch und Klima. Die Literaturauswahl stellt der modernen Medizin traditionelle Heilweisen gegenüber und gibt Denkanstösse zu einem anderen Umgang mit Körper, Geist und Umwelt.

Literaturliste Gesundheit

Plakat Themenregal Gesundheit

07.05.20

9:00 - 10:30

abgesagt - VollmondKaffee mit Impuls und Gespräch in geselliger Runde

Dieser Anlass ist abgesagt.

2020 ist das Jahr des Mondes.

Interessierte Gäste treffen sich in geselliger Runde und erzählen Geschichten rund um den geheimnisvollen Vollmond.

Ein Gast startet mit einem Impuls zum Gespräch.

06.05.20

17:00 - 20:00

abgesagt - Frühe Kindheit & Chancengerechtigkeit mit Jasmin Ecknauer und Gästen - NetworkingApéro

Dieser Anlass ist abgesagt.

Erika Bigler DenkBar und Jasmin Ecknauer Gründerin Bewegigshüsli laden Sie herzlich ein. Reservieren Sie sich diesen Abend für Austausch und Vernetzung. Diskutieren Sie mit uns das Kernanliegen zu Gunsten der frühen Kindheit und Chancengerechtigkeit, mit anschliessenden Netzwerk Apéro. Begrenzte Teilnehmerinnenzahl.

Statement – Gäste Sonja Lüthi, Stadträtin St. Gallen Claudia Wiedemann, Amt für Gesellschaftsfragen St. Gallen Andrea Fäh, PHSG – frühe Bildung Mandy Falkenreck, FHS St. Gallen Theres Engeler, Präsidentin Verein Kinderrechte Ostschweiz Rosa Plattner, Mütter- und Väterberatung

Einlass nur mit Anmeldung unter 077 468 08 46.

Flyer_Frühe Kindheit

05.05.20

8:30 - 10:00

abgesagt - Willkomm dem öffentlichen Gastanlass der FDP St. Gallen

Dieser Anlass ist abgesagt.

Die FDP St. Gallen lädt zum monatlichen Morgenstamm von 09.30 – 11 Uhr ein.

Gast: Max Hungerbühler, VR-Präsident Stadion St.Gallen AG
«Stadion St.Gallen AG – Geschichte und Situation heute.»

 

01.05.20

12:30 - 15:30

abgesagt - GenerationenDialog – Junge Menschen vom Motivationssemester rheinspringen unterstützen unsere Gäste im Umgang mit dem Smartphone.

Dieser Anlass ist abgesagt.

Jugendliche des Motivationssemesters rheinspringen bridges unterstützen Gäste der DenkBar im Umgang mit ihren elektronischen Geräten, wie z.B. Smartphones. Jeweils am ersten Freitagnachmittag des Monates sind sie vor Ort und nehmen sich für die Anliegen der Gäste Zeit. Die Jugendlichen des Motivationssemesters  rheinspringen bridges sind auf Lehrstellensuche und können mit dem Einsatz in der DenkBar Kompetenzen trainieren, die sie auf ihrem Schritt in die Arbeitswelt benötigen – so zum Beispiel im Bereich der Kommunikation.

Eintritt frei. Kollekte

01.05.20

9:00 - 10:30

abgesagt - Oranges Sofa - FeitagsKaffee mit geselliger Zeitungslektüre

Dieser Anlass ist abgesagt.

Neu treffen sich Interessierte jeweils freitags zum gemütlichen Kaffee und lockerem Austausch zu aktuellen Themen in den Printmedien, die in der DenkBar aufliegen – St. Galler Tagblatt, Tages Anzeiger, NZZ, WOZ, Republik.

Vorlesen ist erlaubt!

Herzlich willkommen zur lesenden Geselligkeit!

29.04.20

17:00 - 19:00

abgesagt - Klang, ein universelles Thema in allen Kulturen und Religionen der Welt

Dieser Anlass ist abgesagt.

Klangquartett aus dem Toggenburg mit Sonja Lieberherr-Schnyder, Jodlerin, Sängerin, Ueli Ammann, Toggenburger Halszither und Gitarre, Ferdi Rauber, Didjeridoo, Gong, Klangschalen, Obertongesang, Peter Roth, Gesang, Hackbrett, Tanpura, Klavier.

Sie nehmen uns mit auf eine Klangreise von Gregorianischen Gesängen über Gospel, Blues und Obertongesang bis zum Naturjodel der Toggenburger Alpkultur. Peter Roth, Komponist und Initiant von KlangWelt Toggenburg, verbindet in kurzen und prägnanten Kommentaren das Gehörte mit Geschichten aus Volkskunde und Quantenphysik.

Eintritt Fr. 20.–

24.04.20

9:00 - 10:30

abgsagt - Oranges Sofa - FeitagsKaffee mit geselliger Zeitungslektüre

Dieser Anlass ist abgesagt.

Neu treffen sich Interessierte jeweils freitags zum gemütlichen Kaffee und lockerem Austausch zu aktuellen Themen in den Printmedien, die in der DenkBar aufliegen – St. Galler Tagblatt, Tages Anzeiger, NZZ, WOZ, Republik.

Vorlesen ist erlaubt!

Herzlich willkommen zur lesenden Geselligkeit!

22.04.20

17:00 - 19:00

abgesagt - Feministische Literatur inspiriert - Vier Frauen geben Einblick in aktuelle Bücher

 

Dieser Anlass ist abgesagt.

Das feministische Literaturangebot wird immer vielfältiger. Buchclubs, Bestsellerlisten, Zeitungsartikel etc. erleichtern uns die Suche und Auswahl. Die DenkBar reiht sich in die unterstützenden Angebote ein und bietet eine inspirierende Reise durch feministische Bücher der letzten 10 Jahre an. Vier sachkundige Frauen aus dem Umfeld der DenkBar und verschiedener Generationen stellen vier thematisch unterschiedliche Bücher in Kurzform vor.

  • Christina Schlatter/Heide Göttner-Abendroth:“Der Weg zu einer egalitären Gesellschaft“
  • Jeannette Worden/Ulrike Pittner & Ursa Krattiger: „AVE DEA 13 Göttinnen der griechisch-römischen Mythologie neu begegnen“
  • Rahel Fenini/Margarete Stokowskis: „Untenrum frei“
  • Barbla Jäger/Sybille Stillhard: „Schluss mit gratis – Frauen zwischen Lohn und Arbeit“

Lassen Sie sich inspirieren, tauschen Sie sich aus und denken Sie selber!

Eintritt Fr. 10.–

21.04.20

16:30 - 18:00

abgesagt - Gut ausgebildet. Kompetent. Talentiert. Aber eben Frau - Über den Umgang mit dem Übersehen werden

Dieser Anlass ist abgesagt.
An diesem Frühabend beschäftigen wir uns mit dem herausfordernden Thema, wie wir uns als (junge) Frauen in einer oft noch sehr männlich geprägten Welt behaupten müssen. Wie können wir damit umgehen, wenn uns (bewusst oder unbewusst) gewisse Fähigkeiten, Kompetenzen oder Verantwortung nicht zugetraut werden? Wie reagieren, wenn wir spüren, dass wir nicht befördert werden, nicht auf ein Projekt kommen oder einen Auftrag nicht erhalten, weil „man“ lieber einen Mann hätte? In dieser Diskussion sprechen wir über Sozialisierung, Stereotype und den proaktiven Umgang mit Ungerechtigkeiten und sehen uns einfache Wege an, wie wir in schwierigen Situationen geschickt agieren können.
Eintritt frei. Kollekte

15.04.20

17:00 - 19:00

abgesagt - Phänomen Kinderwunsch – Frauen im Spannungsfeld traditioneller Erwartungen und zeitgemässem Machbarkeitswahn

Dieser Anlass ist abgesagt.
Kinderlosigkeit wird – oft unbewusst – immer noch als Makel oder trauriges Schicksal betrachtet.
Eine Frau ohne Kinderwunsch gilt als egoistisch oder wird in ihrer Entscheidung nicht ernst genommen. Frauen mit unerfülltem Kinderwunsch werden bemitleidet und Tipps aus dem Umfeld führen zu noch mehr Leid. Frauen in Kinderwunschbehandlungen halten diese oft geheim und leben ein belastendes Doppelleben mit Notlügen für eine durchschnittliche Erfolgsrate von 30%. Die Werbebotschaft lautet: Unfreiwillige Kinderlosigkeit muss heute nicht mehr sein. Während auf der Welle der Klimabewegung der klimaschonende Aspekt der Kinderlosigkeit betont wird, hecken Regierungen Pläne aus, um Paare zur Fortpflanzung anzuspornen. Unser Umgang mit dem Kinderwunsch ist absurd.
Regula Simon begleitet seit Jahren kinderlose Frauen (beider Sorten) und untersucht, was es mit dem Kinderwunsch auf sich hat und welcher Umgang hilfreich ist, wenn er unerfüllt bleibt. Ihre Website kinderfreilos.ch ist für Menschen ohne Kinder ein Zufluchtsort mit Austauschmöglichkeit und einem Pool von Infos.
Eintritt Fr. 20.–

08.04.20

17:00 - 19:00

abgesagt - Rassismus: denkbar, sagbar, machbar? Rundgang, Vortrag und Debatte mit dem Historiker Hans Fässler

Dieser Anlass ist abgesagt.

St.Gallen ist reich an Spuren von dark history. Fassaden, Häuser, Strassen und Plätze erzählen Geschichten, die in der UNESCO-, Stickerei- und Tourismus-Version unserer Stadt kaum vorkommen. Der St.Galler Historiker und postkoloniale Aktivist Hans Fässler nimmt uns zuerst mit auf einen kurzen Rundgang durch die Altstadt rund um die Denkbar und erzählt – mit und ohne Anführungszeichen – von Zigeunern, Sklavenhändlern, Pogromen, Mohrenköpfen, Judenrettern, Atombomben und Heiligen. Zurück in der Denkbar folgt dann ein kurzer, illustrierter Vortrag, an den eine Diskussion mit hoffentlich viel Zuspruch und Widerspruch anschliesst. Wer schon einmal an einem Rassismus-Stadtrundgang von Hans Fässler teilgenommen hat, wird einzelne Orte wiedererkennen. Wer damals zu wenig fragen oder diskutieren konnte, ist am 8. April 2020 in der Denkbar am richtigen Ort.

Eintritt Fr. 20.–

07.04.20

8:30 - 10:00

abgesagt - Willkomm dem öffentlichen Gastanlass der FDP St. Gallen

Dieser Anlass ist abgesagt.

Die FDP St. Gallen lädt zum monatlichen Morgenstamm von 09.30 – 11 Uhr ein.

Gast: Maj Elisabeth Stadelmann-Meier, Präsidentin Offiziersgesellschaft des Kantons St.Gallen
«Die KOG SG – ein ‹Männerclub› unter weiblicher Führung?»

04.04.20

16:30 - 18:30

abgesagt - Willkomm dem öffentlichen Gastanlass - «klanghalt» - Impuls und Gespräch

Dieser Anlass ist abgesagt.

Seit dem 30.11.2019 erklingt «klanghalt» jeden Samstag um 17.00 Uhr im Kreuzgang St. Katharinen. «klanghalt» ist eine Zeitnische von 20 Minuten: Musik, Gesang, Poesie, Wort-Bilder und Texte kommen zur Sprache und zum Klingen. Der rote Faden sind die fast 3’000 Jahre alten biblischen Psalmen. Sie sind ein literarisches und spirituelles Welterbe und zeigen den Traum von Mensch und Würde, Leben und Güte.

27 Mal gestalten Vokal- und Instrumentalensembles, Dichterinnen und Vortragende das Programm zu jeweils einem biblischen Psalm. Viermal wird «klanghalt» im Anschluss durch einen Impuls ergänzt und vertieft. Dabei kommt allerlei Wissenswertes über die biblischen Psalmen zur Sprache: Wo werden die Psalmen heute noch in Gemeinschaft gebetet? Oder warum sind die Fluchpsalmen praktisch aus allen Gebetsbüchern verschwunden?

Der Impuls findet jeweils um 17.30 – 19.30 Uhr in der DenkBar statt. Nach einem kurzen Vortrag gibt es ein offenes Gespräch in geselliger Runde. Alle sind herzlich eingeladen auf

Samstag, 11. Januar 2020

Samstag, 29. Februar 2020

Samstag, 14. März 2020

Samstag, 04. April 2020

03.04.20

16:30 - 18:00

abgesagt - Ostertöpfern - Handwerk gezeigt von Robert Wenk

Dieser Anlass ist abgesagt.

„Ich arbeite seit 1985 mit Ton und eröffnete 1992 mein eigenes Keramik-Atelier in Wald AR. Dort entsteht Kunst- und Gebrauchskeramik, die ich an Ausstellungen und Märkten anbiete. Dabei ist es mir wichtig, immer Neues zu versuchen und meine Erfahrungen auch an Kursen weiterzugeben. Diese können bei artteams in Herisau, an der Klubschule in St.Gallen und der Töpferschule Gordola im Tessin besucht werden. Aber auch das Töpfern mit Kindern bereitet mir grosse Freude, und ich kann dabei auch selber dazulernen.

Es freut mich, in der DenkBar ausszustellen und dabei auch österliches zu zeigen. Natürlich würde es mich freuen, Sie auch an meinem Demotöpfern am Freitagabend, 3.April ab 17.30 Uhr begrüssen zu können.“

03.04.20

12:30 - 15:30

abgesagt - GenerationenDialog – Junge Menschen vom Motivationssemester rheinspringen unterstützen unsere Gäste im Umgang mit dem Smartphone.

Dieser Anlass ist abgesagt.

Jugendliche des Motivationssemesters rheinspringen bridges unterstützen Gäste der DenkBar im Umgang mit ihren elektronischen Geräten, wie z.B. Smartphones. Jeweils am ersten Freitagnachmittag des Monates sind sie vor Ort und nehmen sich für die Anliegen der Gäste Zeit. Die Jugendlichen des Motivationssemesters  rheinspringen bridges sind auf Lehrstellensuche und können mit dem Einsatz in der DenkBar Kompetenzen trainieren, die sie auf ihrem Schritt in die Arbeitswelt benötigen – so zum Beispiel im Bereich der Kommunikation.

Eintritt frei. Kollekte

03.04.20

9:00 - 18:00

abgesagt - Ausstellung "Keramik von Robert Wenk Wald" 3.4.-2.5.2020

„Ich arbeite seit 1985 mit Ton und eröffnete 1992 mein eigenes Keramik-Atelier in Wald AR. Dort entsteht Kunst- und Gebrauchskeramik, die ich an Ausstellungen und Märkten anbiete. Dabei ist es mir wichtig, immer Neues zu versuchen und meine Erfahrungen auch an Kursen weiterzugeben. Diese können bei artteams in Herisau, an der Klubschule in St.Gallen und der Töpferschule Gordola im Tessin besucht werden. Aber auch das Töpfern mit Kindern bereitet mir grosse Freude, und ich kann dabei auch selber dazulernen.

Es freut mich, in der DenkBar ausszustellen und dabei auch österliches zu zeigen. Natürlich würde es mich freuen, Sie auch an meinem Demotöpfern am Freitagabend, 3.April ab 17.30 Uhr begrüssen zu können.“

01.04.20

17:00 - 19:00

abgesagt - Autismus sichtbar, hörbar - Betroffene sind Gäste, lesen Texte und sind offen für Fragen

Dieser Anlass ist abgesagt.

Anlässlich des «Welt-Autismus-Tages 2020» lesen vier vom Asperger-Syndrom betroffene Männer und Frauen eigene Texte und Auszüge aus Fachliteratur zum Thema Autismus-Spektrum. Sie möchten dadurch ihr Denken und ihren Alltag den Neurotypischen – so werden Menschen ohne Autismus bezeichnet – näherbringen.

Eintritt frei. Kollekte

Bild: © Ruth Frehner (Flung out of Space)

 

31.03.20 - 28.04.20

23:00

Kultur&Bildungsprogramm April 2020

Kulturvorschau April 2020

Die physische Präsenz mit Austausch und Inspiration in der DenkBar vermissen viele. Kultur baut Brücken und verbindet Menschen. Weil wir uns als Gesellschaft in einer aussergewöhnlichen Zeit befinden, treten wir digital in den Kontakt und den Austausch in Form von ermutigenden und inspierierenden Beiträgen, Alltags-Geschichten, Gedanken zur Zeit, Kulturtexten, d.h. mit einer regelmässigen Mittwochs Inspiration – bis die DenkBar als Kulturbistro wieder geöffnet werden kann. Dieser Letter kann auf unserer Frontseite kostenlos abonniert werden.

Einladung: Falls Sie Denkanstösse mit der Oeffentlichkeit teilen und verbreiten möchten, bitte zusammen mit einem passenden Bild senden an kultur@denkbar-sg.ch. Dankeschön. Wir freuen uns.

26.03.20

16:30 - 18:00

abgesagt - FeierabendApéro mit Gaby Belz - Zweite Plastikfastenwoche der Gemeinwohl-Ökonomie wird ausgerufen

Dieser Anlass ist abgesagt.

Verhaltensänderungen beim Konsumieren sind

a) von Bedeutung als Beitrag zur Senkung des ökologischen Fussabdrucks

b) schwieriger als man denkt.

Der Versuch, eine Woche lang auf jegliche Formen von Plastik zu verzichten, bietet täglich Gelegenheit, sich selber zu beobachten: wo gelingt es mir besser/schlechter, Nachhaltigkeit vor Tempo beim Konsumieren und allgemein bei der Alltagsgestaltung zu setzen?

Dafür ist auch die zweite Plastikfastenwoche www.plastikfasten.ch  da. Die Gemeinwohl-Ökonomie-Bewegung www.gwoe.ch  richtet sich mit diesem Projekt neben Unternehmen und Gemeinden auch an uns als Verantwortung tragende Konsument*innen.

Gaby Belz, Projektleiterin und Vorstandsmitglied der GWÖ Schweiz, sucht mit den Gästen das Gespräch über Plastik, die Transformation des Konsumverhaltens und den Zusammenhang mit der ganzen Lebensführung.

Eintritt frei. Kollekte

25.03.20

17:00 - 19:00

abgesagt - Kraftquell Jahreszeit SPÜRBAR

Dieser Anlass ist abgesagt.

Mit offenen Sinnen die Jahreszeitqualität zum Frühlingsanfang und der Tag/Nacht-Gleiche erlauschen…

Wir besuchen kraftvolle Orte rund um die DenkBar, nehmen wahr, wie die Jahreszeit sich im Aussen zeigt. Lauschen anschliessend in der gemütlichen, bewirteten DenkBarStube nach Innen: welche Kraftquelle birgt diese Jahreszeit für mich?

Anregung durch Christine Vorburger Marbacher, naturverbundene Lauscherin

Eintritt Fr. 10.–

21.03.20

16:30 - 18:00

abgesagt - KünstlerinnenTalk und Apéro zur Bilderausstellung "durch-blick" von Ursula Buri aus Freidorf

 

„Meine Arbeiten sind intuitive „durch-blicke“, die transformiert, in Form von Farben, Textilien und Papier, eine bildliche Darstellung finden.“

20.03.20

19:00 - 20:30

abgesagt - «Stadt im Dialog!» Das Playback-Theater St. Gallen ist zu Gast

Dieser Anlass ist abgesagt.

Die ganze Stadt ist eine Bühne! Täglich erlebst du Neues, und Einiges bleibt unvergessen. Dieser Theaterabend wird aus den Geschichten gewoben, die das Leben schreibt. Das Playback-Theater St. Gallen spielt, was dir auf dem Magen oder am Herzen liegt, was dich bewegt und berührt. Da fliessen manchmal die Tränen vor Lachen oder weil das Gespielte so unter die Haut geht.

PlaybackSG Flyer 2020

Eintritt frei. Kollekte

20.03.20

9:00 - 10:30

abgesagt - Oranges Sofa - FeitagsKaffee mit geselliger Zeitungslektüre

Dieser Anlass ist abgesagt.

Neu treffen sich Interessierte jeweils freitags zum gemütlichen Kaffee und lockerem Austausch zu aktuellen Themen in den Printmedien, die in der DenkBar aufliegen – St. Galler Tagblatt, Tages Anzeiger, NZZ, WOZ, Republik (neu).

Herzlich willkommen zur lesenden Geselligkeit!

17.03.20

9:00 - 18:00

abgesagt und verschoben - Bilderausstellung "durch-blick" von Ursula Buri aus Freidorf

 

„Meine Arbeiten sind intuitive „durch-blicke“, die transformiert, in Form von Farben, Textilien und Papier, eine bildliche Darstellung finden.“

14.03.20

16:30 - 18:30

abgesagt: Willkomm dem öffentlichen Gastanlass - «klanghalt» - Impuls und Gespräch

Dieser Anlass ist abgesagt!

Seit dem 30.11.2019 erklingt «klanghalt» jeden Samstag um 17.00 Uhr im Kreuzgang St. Katharinen. «klanghalt» ist eine Zeitnische von 20 Minuten: Musik, Gesang, Poesie, Wort-Bilder und Texte kommen zur Sprache und zum Klingen. Der rote Faden sind die fast 3’000 Jahre alten biblischen Psalmen. Sie sind ein literarisches und spirituelles Welterbe und zeigen den Traum von Mensch und Würde, Leben und Güte.

27 Mal gestalten Vokal- und Instrumentalensembles, Dichterinnen und Vortragende das Programm zu jeweils einem biblischen Psalm. Viermal wird «klanghalt» im Anschluss durch einen Impuls ergänzt und vertieft. Dabei kommt allerlei Wissenswertes über die biblischen Psalmen zur Sprache: Wo werden die Psalmen heute noch in Gemeinschaft gebetet? Oder warum sind die Fluchpsalmen praktisch aus allen Gebetsbüchern verschwunden?

Der Impuls findet jeweils um 17.30 – 19.30 Uhr in der DenkBar statt. Nach einem kurzen Vortrag gibt es ein offenes Gespräch in geselliger Runde. Alle sind herzlich eingeladen auf

Samstag, 11. Januar 2020

Samstag, 29. Februar 2020

Samstag, 14. März 2020

Samstag, 04. April 2020

13.03.20

9:00 - 10:30

Oranges Sofa - FeitagsKaffee mit geselliger Zeitungslektüre

Neu treffen sich Interessierte jeweils freitags zum gemütlichen Kaffee und lockerem Austausch zu aktuellen Themen in den Printmedien, die in der DenkBar aufliegen – St. Galler Tagblatt, Tages Anzeiger, NZZ, WOZ, Republik (neu).

Herzlich willkommen zur lesenden Geselligkeit!

11.03.20

17:00 - 19:00

A b g e s a g t - Liebe, Alter und Endlichkeit - Lesung und Gespräch zum Mailroman „Ich muss Ihnen schreiben…“ von Peter Gross und Helga S Giger

Dieser Anlass findet am 11. März nicht statt, er wird auf später verschoben.

«Es geht nicht anders … Ich muss Ihnen unbedingt schreiben.» So beginnt die Mailkorrespondenz eines älteren Mannes mit einer ihm unbekannten älteren Frau. Ein Blick aus Distanz lässt ihn ihre Bekanntschaft und Nähe suchen. Mit einem Mail. Sie antwortet, überraschenderweise für beide. Der Mailverkehr und gelegentliche Treffen lassen ihre Liebe wachsen. Doch beide wissen: Die gemeinsame Zeit ist kurz, und Krankheit, Schwäche und Tod lassen sich nicht abwenden.

10.03.20 - 26.05.20

23:00

Kultur&Bildungsprogramm in Corona-Zeiten

Hier erscheinen in Kürze Informationen zur „neuen Normalität“ ab dem 6.6.2020
Mittwochs Inspiration in unserer „kulturlosen“ Zeit

Die physische Präsenz mit Austausch und Inspiration in der DenkBar vermissen viele. Kultur baut Brücken und verbindet Menschen. Weil wir uns als Gesellschaft in einer aussergewöhnlichen Zeit befinden, treten wir digital in den Kontakt und den Austausch in Form von ermutigenden und inspierierenden Beiträgen, Alltags-Geschichten, Gedanken zur Zeit, Kulturtexten, d.h. mit einer regelmässigen Mittwochs Inspiration – bis unsere geplanten Kulturveranstaltungen wieder stattfinden können.

Dieser Letter kann auf unserer Frontseite kostenlos abonniert werden. www.denkbar-sg.ch

Einladung: Falls Sie Denkanstösse mit der Oeffentlichkeit teilen und verbreiten möchten, bitte zusammen mit einem passenden Bild senden an kultur@denkbar-sg.ch. Dankeschön. Wir freuen uns.

10.03.20

9:00 - 10:30

VollmondKaffee mit Impuls und Gespräch in geselliger Runde

2020 ist das Jahr des Mondes.

Interessierte Gäste treffen sich in geselliger Runde und erzählen Geschichten rund um den geheimnisvollen Vollmond.

Ein Gast startet mit einem Impuls zum Gespräch.

06.03.20

12:30 - 15:30

Jugendliche des Motivationssemesters rheinspringen bridges unterstützen Gäste der DenkBar im Umgang mit ihren Smartphones

Jugendliche des Motivationssemesters rheinspringen bridges unterstützen Gäste der DenkBar im Umgang mit ihren elektronischen Geräten, wie z.B. Smartphones. Jeweils am ersten Freitagnachmittag des Monates sind sie vor Ort und nehmen sich für die Anliegen der Gäste Zeit. Die Jugendlichen des Motivationssemesters  rheinspringen bridges sind auf Lehrstellensuche und können mit dem Einsatz in der DenkBar Kompetenzen trainieren, die sie auf ihrem Schritt in die Arbeitswelt benötigen – so zum Beispiel im Bereich der Kommunikation.

Eintritt frei. Kollekte

Flyer_Handy_und_Co_2020

06.03.20

9:00 - 10:30

Oranges Sofa - FeitagsKaffee mit geselliger Zeitungslektüre

Neu treffen sich Interessierte jeweils freitags zum gemütlichen Kaffee und lockerem Austausch zu aktuellen Themen in den Printmedien, die in der DenkBar aufliegen – St. Galler Tagblatt, Tages Anzeiger, NZZ, WOZ, Republik (neu).

Herzlich willkommen zur lesenden Geselligkeit!

04.03.20

17:00 - 19:00

KünstlerTalk und Apéro mit Johannes Weiss, Rorschach

Bilderausstellung „…unterwegs mit dem Skizzenbuch in St. Gallen und Umgebung – Kolorierte Skizzen von Johannes Weiss“
„Durch genaues Beobachten beim Skizzieren erhalte ich einen unmittelbaren Bezug zu meinen Motiven. In der direkten Begegnung mit Menschen und ihren Geschichten bleiben diese Bilder in lebendiger Erinnerung.“
Der Grafiker und Lebenskünstler Johannes Weiss aus Rorschach zeigt eine Auswahl von Bildern aus seinem Skizzenbuch, welche er mit leuchtenden Aquarellfarben koloriert. Unterwegs auf seinen Reisen in Europa, nach West- und Nordafrika und dem Orient nimmt er sich jeweils bewusst Zeit, unmittelbare Eindrücke mit Stift im Skizzenbuch detailliert festzuhalten und kommt dadurch ins Gespräch mit Menschen, die ihm dabei über die Schulter schauen.
————————————-
Ausstellung vom Dienstag, 3. – Samstag, 14. März 2020
KünstlerTalk mit Apéro: Mittwoch, 4. März 18 – 20 Uhr

03.03.20 - 14.03.20

9:00 - 16:00

Bilderausstellung …unterwegs mit dem Skizzenbuch in St. Gallen und Umgebung - Kolorierte Skizzen von Johannes Weiss

Bilderausstellung …unterwegs mit dem Skizzenbuch in St. Gallen und Umgebung – Kolorierte Skizzen von Johannes Weiss

„Durch genaues Beobachten beim Skizzieren erhalte ich einen unmittelbaren Bezug zu meinen Motiven. In der direkten Begegnung mit Menschen und ihren Geschichten bleiben diese Bilder in lebendiger Erinnerung.“
Der Grafiker und Lebenskünstler Johannes Weiss aus Rorschach zeigt eine Auswahl von Bildern aus seinem Skizzenbuch, welche er mit leuchtenden Aquarellfarben koloriert. Unterwegs auf seinen Reisen in Europa, nach West- und Nordafrika und dem Orient nimmt er sich jeweils bewusst Zeit, unmittelbare Eindrücke mit Stift im Skizzenbuch detailliert festzuhalten und kommt dadurch ins Gespräch mit Menschen, die ihm dabei über die Schulter schauen.

Ausstellung vom Dienstag, 3. – Samstag, 14. März 2020, verlängert bis Donnerstag, 2. April

03.03.20

8:30 - 10:00

Willkomm dem öffentlichen Gastanlass der FDP St. Gallen

Die FDP St. Gallen lädt zum monatlichen Morgenstamm von 09.30 – 11 Uhr ein.

Gast: Jennifer Deuel, Schulleiterin und Stadtführerin, ehem. Stadtparlamentarierin
«Ehrenamtliche Tätigkeit als Chance für den Einstieg ins Berufsleben.»

02.03.20 - 12.03.20

23:00

Kultur&Bildungsprogramm März 2020

Kulturvorschau März 2020

Das Gastro-Team serviert vor den Veranstaltungen sowie in der Pause gerne Feines zum Essen und Trinken.

Herzlich willkommen!

02.03.20 - 13.03.20

23:00

Bilderausstellung …unterwegs mit dem Skizzenbuch in St. Gallen und Umgebung - Kolorierte Skizzen von Johannes Weiss

„Durch genaues Beobachten beim Skizzieren erhalte ich einen unmittelbaren Bezug zu meinen Motiven. In der direkten Begegnung mit Menschen und ihren Geschichten bleiben diese Bilder in lebendiger Erinnerung.“
Der Grafiker und Lebenskünstler Johannes Weiss aus Rorschach zeigt eine Auswahl von Bildern aus seinem Skizzenbuch, welche er mit leuchtenden Aquarellfarben koloriert. Unterwegs auf seinen Reisen in Europa, nach West- und Nordafrika und dem Orient nimmt er sich jeweils bewusst Zeit, unmittelbare Eindrücke mit Stift im Skizzenbuch detailliert festzuhalten und kommt dadurch ins Gespräch mit Menschen, die ihm dabei über die Schulter schauen.
————————————-
Ausstellung vom Dienstag, 3. – Samstag, 14. März 2020
KünstlerTalk mit Apéro: Mittwoch, 4. März 18 – 20 Uhr

29.02.20

16:30 - 18:30

Willkomm dem öffentlichen Gastanlass - «klanghalt» - Impuls und Gespräch

Seit dem 30.11.2019 erklingt «klanghalt» jeden Samstag um 17.00 Uhr im Kreuzgang St. Katharinen. «klanghalt» ist eine Zeitnische von 20 Minuten: Musik, Gesang, Poesie, Wort-Bilder und Texte kommen zur Sprache und zum Klingen. Der rote Faden sind die fast 3’000 Jahre alten biblischen Psalmen. Sie sind ein literarisches und spirituelles Welterbe und zeigen den Traum von Mensch und Würde, Leben und Güte.

27 Mal gestalten Vokal- und Instrumentalensembles, Dichterinnen und Vortragende das Programm zu jeweils einem biblischen Psalm. Viermal wird «klanghalt» im Anschluss durch einen Impuls ergänzt und vertieft. Dabei kommt allerlei Wissenswertes über die biblischen Psalmen zur Sprache: Wo werden die Psalmen heute noch in Gemeinschaft gebetet? Oder warum sind die Fluchpsalmen praktisch aus allen Gebetsbüchern verschwunden?

Der Impuls findet jeweils um 17.30 – 19.30 Uhr in der DenkBar statt. Nach einem kurzen Vortrag gibt es ein offenes Gespräch in geselliger Runde. Alle sind herzlich eingeladen auf

Samstag, 11. Januar 2020, Samstag, 29. Februar 2020, Samstag, 14. März 2020, Samstag, 04. April 2020

28.02.20

9:00 - 10:30

Oranges Sofa - FeitagsKaffee mit geselliger Zeitungslektüre

Neu treffen sich Interessierte jeweils freitags zum gemütlichen Kaffee und lockerem Austausch zu aktuellen Themen in den Printmedien, die in der DenkBar aufliegen – St. Galler Tagblatt, Tages Anzeiger, NZZ, WOZ, Republik (neu).

Herzlich willkommen zur lesenden Geselligkeit!

26.02.20

17:00 - 19:00

Es war schon schlimmer -  Texte und Lieder mit Ursula Affolter und Ursula Oelke

Frauen haben heute schon viel erreicht. Ein Rückblick mit Texten, u.a. von Mascha Kaléko, Kurt Tucholsky, Bertolt Brecht oder auch Kurt Marti,  und Liedern macht mit den Mitteln des Kabaretts deutlich:  Frauen hatten es in den ersten drei Vierteln des 20. Jahrhunderts noch wesentlich  schwerer als heute. Erzählt wird von den verschiedensten Frauen, von der Hure über die brave Hausfrau bis zur Dame aus besseren Kreisen. Das Programm bietet eine Mischung aus Ernst und Satire, es werden tragische Schicksale bis hin zu komischen Situationen geschildert – und Männer kommen auch mal weniger schlecht weg.

Ein Teil des Programms stammt aus der Produktion „Frauen, Lieder, Texte“, welche der Dramaturg Hugo Affolter 1981 im Studio des damaligen Stadttheaters mit grossem Erfolg einrichtete. So ist der Rückblick auch ein „back to the roots“ für Ursula Affolter, die damals gerade aus Berlin nach St. Gallen „importiert“ worden war. Auch die Pianistin Ursula Oelke hat Berliner Wurzeln.

Eintritt Fr. 20.–

21.02.20

9:00 - 10:30

Oranges Sofa - FeitagsKaffee mit geselliger Zeitungslektüre

Neu treffen sich Interessierte jeweils freitags zum gemütlichen Kaffee und lockerem Austausch zu aktuellen Themen in den Printmedien, die in der DenkBar aufliegen – St. Galler Tagblatt, Tages Anzeiger, NZZ, WOZ, Republik (neu).

Herzlich willkommen zur lesenden Geselligkeit!

19.02.20

17:00 - 19:00

Ersatzhandlung? Mit Konrad Hummler und Xoán Castiñeira

 

 

 

 

 

Ersatzhandlung?

Konrad Hummler liest Texte zu Mäzenatentum, Sponsoring und Kultursubventionen.

Xoán Castiñeira interveniert am Klavier mit Stücken von Johann Sebastian Bach, Frédéric Chopin, Erik Satie und Dmitri Schostakowitsch.

Eintritt Fr. 20.–

Einladung Ersatzhandlung

15.02.20

16:30 - 18:00

Regierungsratswahlen vom 8. März – PolitApéro mit den 3 Kandiatinnen Laura Bucher SP, Susanne Hartmann CVP, Rahel Würmli, Grüne

Die einzige Frau im St. Galler Regierungsrat, Heidi Hanselmann, tritt zurück. Wird die Regierung des Kantons St. Gallen am 8. März weiblicher? Die Chance besteht, weil drei Politikerinnen kandidieren.

Lernen wir sie persönlich kennen, kommen wir mit ihnen hautnah ins Gespräch.

Kantonsrätin Laura Bucher SP, St. Margrethen www.laurabucher.ch

Stadtpräsidentin Susanne Hartmann CVP, Wil www.damann-hartmann.ch

Ehemalige Stadträtin Rahel Würmli Grüne, Rapperswil-Jona www.rahelwuermli.ch

14.02.20

9:00 - 10:30

Oranges Sofa - FeitagsKaffee mit geselligr Zeitungslektüre

Neu treffen sich Interessierte jeweils freitags zum gemütlichen Kaffee und lockerem Austausch zu aktuellen Themen in den Printmedien, die in der DenkBar aufliegen – St. Galler Tagblatt, Tages Anzeiger, NZZ, WOZ, Republik (neu).

Herzlich willkommen zur lesenden Geselligkeit!

12.02.20

17:00 - 19:00

KünstlerTalk und Apéro mit Daniel Schelling

Ausstellung

Kostbarkeiten der letzten Jahre in Aquarell, Zeichnungen und Skulpturen

Einladung Talk mit Apéro

 

 

11.02.20

9:00 - 10:30

VollmondKaffee mit Impuls und Gespräch in geselliger Runde

2020 ist das Jahr des Mondes.

Interessierte Gäste treffen sich in geselliger Runde und erzählen Geschichten rund um den geheimnisvollen Vollmond.

Ein Gast startet mit einem Impuls zum Gespräch.

11.02.20 - 29.02.20

9:00 - 18:00

Ausstellung Daniel Schelling - Kostbarkeiten der letzten Jahre in Aquarell, Zeichnungen und Skulpturen

 

 

Kostbarkeiten der letzten Jahre in Aquarell, Zeichnungen und Skulpturen

www.danielschelling.ch

 

07.02.20

12:30 - 15:30

Jugendliche des Motivationssemesters rheinspringen bridges unterstützen Gäste der DenkBar im Umgang mit ihren Smartphones

Jugendliche des Motivationssemesters rheinspringen bridges unterstützen Gäste der DenkBar im Umgang mit ihren elektronischen Geräten, wie z.B. Smartphones. Jeweils am ersten Freitagnachmittag des Monates sind sie vor Ort und nehmen sich für die Anliegen der Gäste Zeit. Die Jugendlichen des Motivationssemesters  rheinspringen bridges sind auf Lehrstellensuche und können mit dem Einsatz in der DenkBar Kompetenzen trainieren, die sie auf ihrem Schritt in die Arbeitswelt benötigen – so zum Beispiel im Bereich der Kommunikation.

Eintritt frei. Kollekte

07.02.20

9:00 - 10:30

Oranges Sofa - FreitagsKaffee mit geselliger Zeitungslektüre

Neu treffen sich Interessierte jeweils freitags zum gemütlichen Kaffee und lockerem Austausch zu aktuellen Themen in den Printmedien, die in der DenkBar aufliegen – St. Galler Tagblatt, Tages Anzeiger, NZZ, WOZ, Republik (neu).

Herzlich willkommen zur lesenden Geselligkeit!

05.02.20

17:00 - 19:00

FeierabendTalk mit Susanne Graf, Hörgeräteakustik-Meisterin aus dem Toggenburg

Aus der Reihe spannender Frauenbiographien: FeierabendTalk mit Susanne Graf

Wir suchen nach dem Sinn. Dem roten Faden im Leben. Es heisst roter Faden. Nicht goldener… Brüche, Schmerz und Irrung gehören dazu. Das Schöne an der Lebensmitte ist, dass man dank der bisherigen Erfahrungsschätze die Chance hat, noch besser herauszuhören, wohin die eigene Reise gehen kann und soll. 

Wir betrachten verschiedene Kindheits-Heimaten, und verfolgen Entwicklungen, die sich an wichtigen Stellen mehr nach dem momentanen Leben, als einem Lebensplan richteten. Weshalb sie ein Studium nach 10 Semestern nicht abschloss, verstehen viele nicht. Welche Stimmen hört man da in seinem Inneren? Wie prägend sind 12 Jahre Swissair-Lebensgeist, oder der Entscheid, für Kinder aus dem Erwerbsleben auszusteigen, sich währenddessen intensiv der Freiwilligenarbeit zu widmen und dann beruflich ganz woanders wieder einzusteigen? Woher kommt immer wieder diese Energie? Vermutlich nicht ganz von ungefähr: Susanne Graf ist heute begeisterte Hörgeräteakustikerin und Rednerin zu diesem Thema. 

Ein pralles Programm: Fasten your seatbelt!

Eintritt Fr. 10.–

04.02.20 - 28.02.20

23:00

Kultur&Bildungsprogramm Februar 2020

Kulturvorschau Februar 2020

Das Gastro-Team serviert vor den Veranstaltungen sowie in der Pause gerne Feines zum Essen und Trinken.

Herzlich willkommen!

04.02.20

8:30 - 10:00

Willkomm dem öffentlichen Gastanlass der FDP St. Gallen

Die FDP St. Gallen lädt zum monatlichen Morgenstamm von 09.30 – 11 Uhr ein.

Gast: Beat Tinner, Kantonsrat, Fraktionspräsident, Gemeindepräsident Wartau, Regierungsratskandidat
«Ökologisch denken. Wirtschaftlich handeln. – Das Rezept für Nachhaltigkeit.»

03.02.20 - 27.03.20

23:00

Fasnacht und Frühlingsbrauchtum – Wie Menschen die Lebensgeister der Natur wecken und mittragen

 

Das MatriArchiv betreut im Salon der DenkBar ein Regal mit Büchern und Filmen zum Stöbern und Ausleihen.

Zum Fasnachts- und Frühlingsbrauchtum wurde eine entsprechende Auswahl an Literatur zusammengestellt.

Plakat Fasnacht und Brauchtum

Literaturliste Fasnacht Brauchtum

19.01.20 - 02.02.20

23:00

Einbau einer Lüftung - DenkBar für 2 Wochen geschlossen

Aufgrund des Einbaus einer Lüftung bleibt die DenkBar vom 20. Januar bis am
03. Februar geschlossen. Wir danken für Ihr Verständnis.

Herzlich willkommen ab 4. Februar!

17.01.20

18:00 - 20:00

Willkomm dem öffentlichen Gastanlass - Autor Andreas Köhler liest

Erhard Taverna in der Schweizerischen Ärztezeitung:

«Seine Reise ist gefahrvoll, lächerlich und voller Wunder, seltsame Menschen begegnen ihm, immer wieder bleibt Nayer hängen, übt alle möglichen Berufe aus, lernt Frauen kennen, ist Strassenkünstler, Hilfskoch und Sterbepfleger. Sacromonte könnte überall sein, in einem Kloster, in einer Gefängniszelle, auf einem Campingplatz. Mehrmals überlebt er nur knapp. Nayer wird zu einem ausdauernden Landstreicher, übersteht mehr Abenteuer, als er sich das je vorstellen konnte. Er landet bei Ökoterrorristen, unterschreibt Scheidungspapiere und wird mit Hilfe einer verschworenen Computergemeinschaft unverhofft reich. Am Ende erreicht er seinen Sacromonte, ganz anders, als er sich das vorgestellt hat und schon gar nicht mit der Person, die ihn am Ziel begleitet.

Nayers verborgene Umwege sollen uns der Ungewissheit aussetzen, sprich der Routine entsagen helfen, bevor es zu spät ist. Schelmenroman, Entwicklungsgeschichte oder Rollenspiel. Glück ist ohne Risiko nicht zu haben. Eine Flucht mit vielen Stationen. Andreas Köhler hat Nayers Erweckung witzig, wortreich, fantasievoll und äusserst unterhaltend umgesetzt.»

nayer_elleny_karte_38_profile-1

 

17.01.20

9:00 - 10:30

Oranges Sofa - FreitagsKaffee mit geselliger Zeitungslektüre

Neu treffen sich Interessierte jeweils freitags zum gemütlichen Kaffee und lockerem Austausch zu aktuellen Themen in den Printmedien, die in der DenkBar aufliegen – St. Galler Tagblatt, Tages Anzeiger, NZZ, WOZ, Republik (neu).

Herzlich willkommen zur lesenden Geselligkeit!

15.01.20

17:00 - 19:00

Talk und Lesung "Am Rand" – Geschichten aus St. Gallen und anderswo mit Journalistin und Autorin Ruth Rechsteiner-Willi

Am Rand – Geschichten aus St. Gallen und anderswo

Ruth Rechsteiner-Willi

 

Lesung und Gespräch mit Erika Bigler

 

„Menschen am Rand“ – Menschen, die kaum wahrgenommen werden, interessieren sie besonders. Als Journalistin und Erwachsenenbildnerin begegnet sie ihnen – und will ihnen als Autorin ein Gesicht geben. Auch ihre Heimatstadt St. Gallen liegt „am Rand“ der Schweiz. Der Zug aus Bern leert sich jeweils nach Winterthur. Dabei hat gerade diese UNESCO Weltkultur-Stadt viel zu bieten, kulturell und überhaupt. Darum schreibt sie auch Geschichten aus St. Gallen. Gerne signiert sie die gekauften Bücher.

www.schreibwerk.ch

11.01.20

16:30 - 18:30

Willkomm dem öffentlichen Gastanlass - «klanghalt» - Impuls und Gespräch

Seit dem 30.11.2019 erklingt «klanghalt» jeden Samstag um 17.00 Uhr im Kreuzgang St. Katharinen. «klanghalt» ist eine Zeitnische von 20 Minuten: Musik, Gesang, Poesie, Wort-Bilder und Texte kommen zur Sprache und zum Klingen. Der rote Faden sind die fast 3’000 Jahre alten biblischen Psalmen. Sie sind ein literarisches und spirituelles Welterbe und zeigen den Traum von Mensch und Würde, Leben und Güte.

27 Mal gestalten Vokal- und Instrumentalensembles, Dichterinnen und Vortragende das Programm zu jeweils einem biblischen Psalm. Viermal wird «klanghalt» im Anschluss durch einen Impuls ergänzt und vertieft. Dabei kommt allerlei Wissenswertes über die biblischen Psalmen zur Sprache: Wo werden die Psalmen heute noch in Gemeinschaft gebetet? Oder warum sind die Fluchpsalmen praktisch aus allen Gebetsbüchern verschwunden? www.klanghalt.ch

Der Impuls findet jeweils um 17.30 – 19.30 Uhr in der DenkBar statt. Nach einem kurzen Vortrag gibt es ein offenes Gespräch in geselliger Runde. Alle sind herzlich eingeladen auf

Samstag, 11. Januar, Samstag, 29. Februar, Samstag, 14. März, Samstag, 04. April

10.01.20

12:30 - 15:30

Jugendliche des Motivationssemesters rheinspringen bridges unterstützen Gäste der DenkBar im Umgang mit ihren Smartphones

Jugendliche des Motivationssemesters rheinspringen bridges unterstützen Gäste der DenkBar im Umgang mit ihren elektronischen Geräten, wie z.B. Smartphones. Jeweils am ersten Freitagnachmittag des Monates sind sie vor Ort und nehmen sich für die Anliegen der Gäste Zeit. Die Jugendlichen des Motivationssemesters  rheinspringen bridges sind auf Lehrstellensuche und können mit dem Einsatz in der DenkBar Kompetenzen trainieren, die sie auf ihrem Schritt in die Arbeitswelt benötigen – so zum Beispiel im Bereich der Kommunikation.

10.01.20

9:00 - 10:30

Oranges Sofa - FreitagsKaffee mit gemeinsamer Zeitungslektüre

Neu treffen sich Interessierte jeweils freitags zum gemütlichen Kaffee und lockerem Austausch zu aktuellen Themen in den Printmedien, die in der DenkBar aufliegen – St. Galler Tagblatt, Tages Anzeiger, NZZ, WOZ, Republik (neu).

Herzlich willkommen zum öffentlichen Treffpunkt!

09.01.20

18:00 - 20:00

Aus dem Bundeshaus: Drei St. Galler Nationalrätinnen berichten

Barbara Gysi, SP, Franziska Ryser, Grüne neu und Susanne Vincenz-Stauffacher, FDP neu, erzählen von ihrer Arbeit als Nationalrätin.

Sie geben einen Einblick in die Politmechanik am Beispiel der Pflegeinitiative und des indirekten Gegenvorschlags, beleuchten die Bundesratswahlen und wie frau sich organisiert und vernetzt. Informationen aus erster Hand, Erfahrungen und Herausforderungen der spannenden Tätigkeit als Nationalrätin. Auch für Fragen und den persönlichen Austausch bleibt genügend Zeit.

19 Uhr Eintreffen und Ankommen. Verpflegung möglich. Wir stossen auf das 2020 an.

20 Uhr Wir beginnen mit den Geschichten aus dem Bundeshaus und dem persönlichen Austausch.

21 Uhr Schluss

08.01.20

17:00 - 19:00

Wilhelm Busch – "Menschliche Schwächen und tierische Stärken"

Wilhelm Busch läutet das Kulturprogramm der DenkBar im Neuen Jahr ein. Seine jedem Kind bekannten Bildergeschichten wie etwa „Max und Moritz“ werden als Vorläufer von Comics betrachtet. Aber er verfasste auch Lyrik. Mit den Mitteln der Satire, Ironie, Sarkasmus, schwärzestem Humor, Brutalität und unnachahmlichem Sprachwitz nahm er die Menschen seiner Zeit aufs Korn.

Ursula Affolter, Johannes von Heyl und Robert Fricker kennen einander schon länger. Die Freude an Literatur, die Begeisterung für Musik und ihr Humor brachten sie auf die Idee für dieses gemeinsame Programm mit Gedichten und Musik. Sie präsentieren Angeber, Schwätzer, falsche Freunde, Nörgler, Eingebildete, Narren, Trottel und Kriminelle in Menschen- oder Tiergestalt.  Der Abend verspricht Gelächter und Tiefsinn gleichermassen.

03.01.20

9:00 - 10:30

Oranges Sofa - FreitagsKaffee mit gemeinsamer Zeitungslektüre

Neu treffen sich Interessierte jeweils freitags zum gemütlichen Kaffee und lockerem Austausch zu aktuellen Themen in den Printmedien, die in der DenkBar aufliegen – St. Galler Tagblatt, Tages Anzeiger, NZZ, WOZ, Republik (neu).

Herzlich willkommen zum öffentlichen Treffpunkt!

 

02.01.20 - 16.01.20

23:00

Kultur&Bildungsprogramm Januar 2020

Kulturvorschau Januar 2020

Eintritt frei. Kollekte.

Das Gastro-Team serviert vor den Veranstaltungen sowie in der Pause gerne Feines zum Essen und Trinken.

Herzlich willkommen!

2019

23.12.19

13:30 - 16:00

Von der Kunst des würdevollen Älterwerdens - Die Bedeutung der Weihnachtsgeschichte, mit Julia Onken

 

Während man sich in jungen Jahren erlauben kann, einfach in den Tag hineinzuleben, so ist es an der Zeit, wenn die Schatten länger werden, sich mit den wirklich wichtigen Fragen auseinanderzusetzen: Wer bin ich? Wie wurde ich die Frau, die ich bin? Was ist noch zu erledigen? Was möchte ich in meinem Leben noch umsetzen?

Mit diesen Fragen sprengen wir unsere gewohnten Denkmuster von Abbau und dem Prozess des Älterwerdens, entdecken unser Erfahrungskapital und damit einen Garten der neuen Freiheiten.

Die Bedeutung der Weihnachtsgeschichte. Jede Figur der Weihnachtsgeschichte ist Repräsentant menschlicher Verhaltensweisen, die in der Dramaturgie der Geschichte Aufgaben zu lösen hat. Übertragen auf die eigene Biografie,werden die eigenen Entwicklungsmöglichkeiten aufgezeigt und in welcher Weise eine Umsetzung erfolgen kann.

Flyer Von der Kunst des würdevollen Älterwerdens

Anmeldung an kultur@denkbar-sg.ch. Die Teilnahme ist kostenlos.

Eintreffen ab 14 Uhr, Beginn 14.30 Uhr.

 

20.12.19

9:00 - 10:30

Oranges Sofa - FreitagsKaffee mit gemeinsamer Zeitungslektüre

Neu treffen sich Interessierte jeweils freitags zum gemütlichen Kaffee und lockerem Austausch zu aktuellen Themen in den Printmedien, die in der DenkBar aufliegen – St. Galler Tagblatt, Tages Anzeiger, NZZ, WOZ, Republik (neu).

Herzlich willkommen zum öffentlichen Treffpunkt!

 

18.12.19

17:00 - 19:00

Kraftquell Jahreszeit SPÜRBAR

Kraftquell Jahreszeit SPÜRBAR

Still werden und sich mit offenen Sinnen auf die Jahreszeitqualität der WinterSonnenWende einlassen…

Wir besuchen kraftvolle Orte rund um die DenkBar, nehmen wahr, wie es im Aussen ist. In der warmen Stube lauschen wir anschliessend nach Innen: welche Kraftquelle hat die Jahreszeit für mich? Wer sein Erlebnis teilen möchte, darf dies gerne beim gemeinsamen Tee.

Anregung durch Christine Vorburger Marbacher, naturverbundene Lauscherin

16.12.19 - 15.01.20

23:00

Ausstellung INSPIRATIONEN in TON von Rosetta

„Ich wohne in Speicher und bin hier aufgewachsen zwischen Alpstein und dem Bodensee. Diese abwechslungsreiche Gegend und die Vielfältigkeit der Natur bewegen mich immer wieder zu einem Wechselspiel zwischen Tradition und Neuem. So ist meine Leidenschaft künstlerischen Schaffens entstanden – sei es mit Textilien, Blumen oder Ton. In der Denkbar darf ich nun meine Inspirationen in Ton zum urigen Silversterchlausen, welches in Appenzell Ausserrhoden gepflegt wird, ausstellen.“

Rosi Egger

Flyer

11.12.19

17:00 - 19:00

Es ist Zeit, mit Demenz leben zu lernen – als Einzelne und als Gesellschaft - Talk und Lesung mit Irene Leu, Autorin und Demenz-Expertin

 

Immer mehr Menschen erkranken an Demenz. Betroffen ist auch der Kreis jener, die der erkrankten Person nahestehen. Betroffen sind genauso jene, die Pflege von Menschen mit Demenz professionell tätigen. Lässt sich ein respektvoller Umgang mit Betroffenen lernen, ohne Selbstüberforderung? Welche Konzepte stehen in den Institutionen zur Verfügung – und wie tauglich sind sie?

Irene Leu, die Pionierin beim Aufbau einer Demenzstation in Basel, heute Dozentin und Coach für Pflegestationen, die sich auf personenzentrierte Betreuung ausrichten möchten, erzählt aus dem Alltag in der Pflege Demenzerkrankter, der Betreuung von Angehörigen und der Begleitung von Fachpersonen.
www.irene-leu.ch

07.12.19

16:00 - 17:00

Die besondere WeihnachtsLesung mit Biss und Tschäss

Gleich nach dem Christchindlimaart St. Gallen im Klosterviertel ….

Die beiden Lyrikerinnen Cornelia Buder und Margot Burchert befassen sich in ihrer Lesung mit den Essenzen des Seins. Dabei lesen sie sowohl eigene Texte, wie auch Texte verschiedener Autorinnen und Autoren, die sich mit den Essenzen des Seins beschäftigt haben.

Und so wie das Leben spielt, sind die Texte mal tiefgründig, dann wieder humorvoll – auf alle Fälle regen sie zum Nachdenken an, denn  die Essenzen des Seins sind sehr facettenreich. Das Piano-Spiel von Urs C. Eigenmann bietet Raum, die Texte genussvoll nachklingen zu lassen.

Einladung zum Herunterladen

flyer

06.12.19

18:00 - 20:00

Willkomm dem öffentlichen Gastanlass von Thomas Percy, Kantonsratskandidat der Jungfreisinnigen Kanton St. Gallen

Prominenter Gast: Christine Bolt, Stv. Leiterin des St.Galler Tagblatts und Kantonsratskandidatin
Persönlicher Wahlkampfauftakt_Einladung

06.12.19

12:30 - 15:30

Jugendliche des Motivationssemesters rheinspringen bridges unterstützen Gäste der DenkBar im Umgang mit ihren Smartphones

Jugendliche des Motivationssemesters rheinspringen bridges unterstützen Gäste der DenkBar im Umgang mit ihren elektronischen Geräten, wie z.B. Smartphones. Jeweils am ersten Freitagnachmittag des Monates sind sie vor Ort und nehmen sich für die Anliegen der Gäste Zeit. Die Jugendlichen des Motivationssemesters  rheinspringen bridges sind auf Lehrstellensuche und können mit dem Einsatz in der DenkBar Kompetenzen trainieren, die sie auf ihrem Schritt in die Arbeitswelt benötigen – so zum Beispiel im Bereich der Kommunikation.

05.12.19

17:00 - 20:00

GenderPalaver - Freundschaft mit Menschen des anderen Geschlechts

Hier das Programm zum Herunterladen

GenderPalaver

5. Dezember – Freundschaft mit Menschen des anderen Geschlechts

18.00 Uhr Eintreffen und Ankommen beim Suppenznacht oder Apéro, 19.00 Uhr Beginn

Anmeldung erforderlich!

für Frauen: Erika Bigler, kultur@denkbar-sg.ch oder 079 634 07 10

für Männer: Gilberto Zappatini, Urs Thalmann, maennerpalaver@forummann.ch oder 076 536 85 64

04.12.19

17:00 - 19:00

Lesung «Kein Regen über Barcelona» von Gabriela Cozzio

 

Lesung «Kein Regen über Barcelona» von Gabriela Cozzio

Gabriela Cozzio wurde im Jahr der ersten bemannten Mondlandung geboren. Beruflich prägte sie ein gelungener Mix aus strikten Bankgeschäften, verwegenem Marketing und beherztem Werben. Es war ihr schon immer ein Herzenswunsch, ein Buch zu schreiben. Ihr Début-Roman «Kein Regen über Barcelona» erschien im Juli 2018.

Nach der Lesung verkauft und signiert Gabriela Cozzio Bücher und beantwortet gerne Fragen.

http://www.gabrielacozzio.ch/

03.12.19 - 26.12.19

23:00

Kultur&Bildungsprogramm Dezember 2019

Kulturvorschau Dezember 2019

PDF auch zum Weiterleiten an Menschen, die sich für unsere Kultur&Bildungsanlässe interessieren.

Eintritt frei. Kollekte.

Das Gastro-Team hält vor und nach den Veranstaltungen sowie in der Pause Feines zum Essen und Trinken bereit.

03.12.19

8:30 - 10:00

Willkomm dem öffentlichen Gastanlass der FDP St. Gallen

Die FDP St. Gallen lädt zum monatlichen Morgenstamm von 09.30 – 11 Uhr ein.

Gast: Dr. med. vet. Karin Federer, Direktorin Walter Zoo Gossau /Zootierärztin
«Die Zoodirektorin erzählt…»

30.11.19

16:00 - 18:00

Gesang und Texte zum Advent mit Caecilia van de Laak und Ursula Affolter, musikalische Begleitung Fortunat Ferrari

 

Weihnachtslieder aus aller Welt, dazu Gedichte und Geschichten

Ein Erlebnis gleich nach dem Christchindlimaart St. Gallen im Klosterviertel ….

Das Gastroteam von der DenkBar hält etwas Passendes für den kulinarischen Genuss bereit.

 

29.11.19 - 27.12.19

23:00

Ausstellung «Gewandeltes" mit der Kunstschaffenden Rosmarie Reutlinger-Ehrbar, St. Gallen

„Die Naturwesen verlassen für eine Zeit die Werkstatt im Osten der Stadt St.Gallen
und folgen der freundlichen Einladung, die DenkBar in diesen letzten Tagen des
Jahres schmücken zu dürfen.
Sehr herzlich und mit Freude Rosmarie Reutlinger-Ehrbar“

27.11.19

17:00 - 19:00

EINFACH. Vom Finanz-Dschungel in den afrikanischen Busch mit Isabelle Tschugmall, Safari Guide

 

…von der einfachen Entscheidung ein Buch zu kaufen, bis hin zur effektiven Entscheidung, das ganze Leben einfach so auf den Kopf zu stellen.
Isabelle Tschugmall erzählt von ihren Herausforderungen als weiblicher Safari Guide und dem Leben im afrikanischen Busch. Eine Wiederentdeckung des Urvertrauens, eine Reise zurück zur Natur und die Wertschätzung der Einfachheit.
Tauchen Sie ein, in einen Abend voller eindrücklicher Bilder, Wortwitz, abenteuerlicher Anekdoten und bleibenden Erfahrungen als weiblicher Safari Guide in Botswana.

Flyer Einfach_Isabelle Tschugmall_DenkBar

Beat Tschugmall, Liedermacher und Vater von Isabelle Tschugmall, begleitet mit Liedern und seiner Gitarre.

 

21.11.19

17:00 - 19:00

KünstlerinTalk mit Brigitta Gomringer zur Ausstellung "Wolkenflor und Blütenfee“

Ausstellung „Wolkenflor und Blütenfee“ mit Werken von Brigitta Gomringer

Die gelernte Hebamme erweckt Blüten, Samen und andere Pflanzenteile zu neuem Leben. Ihre Blütenfeen – winzige Figuren aus Materialien aus Garten, Wald und Bergen – stellte sie erstmals 2018 am Botanischen Garten in St.Gallen („Verstrickt und verblümt“) einer breiteren Öffentlichkeit vor. Seither hat Brigitta Gomringer begonnen, auch mit Neuem zu experimentieren.

Es enstehen jetzt grössere Gebilde aus feinem Draht und pflanzlichen Teilen, die sie „Wolken“ nennt.

20.11.19

18:00 - 20:00

Warum sich Gudrun Sander, Professorin an der Uni St. Gallen, für Gleichstellung und Chancengerechtigkeit einsetzt

 

Gudrun Sander wurde 2019 wieder zu den Top 100 Women in Business gewählt. Die gebürtige Österreicherin und Professorin an der HSG engagiert sich seit bald 30 Jahren für mehr Gleichstellung, Diversität und Chancengerechtigkeit in der Schweizer Wirtschaft. Viele Frauen (Wiedereinsteigerinnen, Studentinnen etc.) hat sie unterstützt und begleitet, und sie brachte die Anliegen in die Geschäftsleitungen und Verwaltungsräte. Dabei hat Sie auch an der HSG ihre Spuren hinterlassen. Wo sieht sie Fortschritte? Was bleibt noch zu tun? Und wofür brennt sie noch heute?

18.11.19 - 13.12.19

23:00

Ausstellung "Wolkenflor und Blütenfee“ mit Werken von Brigitta Gomringer, St. Gallen

Ausstellung „Wolkenflor und Blütenfee“ mit Werken von Brigitta Gomringer

Die gelernte Hebamme erweckt Blüten, Samen und andere Pflanzenteile zu neuem Leben. Ihre Blütenfeen – winzige Figuren aus Materialien aus Garten, Wald und Bergen – stellte sie erstmals 2018 am Botanischen Garten in St.Gallen („Verstrickt und verblümt“) einer breiteren Öffentlichkeit vor. Seither hat Brigitta Gomringer begonnen, auch mit Neuem zu experimentieren.

Es enstehen jetzt grössere Gebilde aus feinem Draht und pflanzlichen Teilen, die sie „Wolken“ nennt.

13.11.19

17:00 - 19:00

Frauen in Vietnam - Verehrung der Muttergöttin, matriarchale Ethnien, Unabhängigkeitskämpferinnen

Während ihrer Reise durch Nordvietnam vom Februar bis Anfang April 2019 – 87jährig, ohne Handy – sammelte die Referentin Theresia Sauter-Bailliet u.a. Informationen zu diesen Frauenthemen, die sie mit Hilfe der Professorin Nguyen Hien von der Hanoi Universität aufgearbeitet hat. Das Ergebnis präsentiert Theresia Sauter-Bailliet in diesem mit Bildern illustrierten Vortrag.

 

Flyer Sauter-Bailliet Vietnam

11.11.19

13:30 - 16:00

Von der Kunst des würdevollen Älterwerdens - mit Julia Onken - Freudiges würdigen – Belastendes abwerfen

Während man sich in jungen Jahren erlauben kann, einfach in den Tag hineinzuleben, so ist es an der Zeit, wenn die Schatten länger werden, sich mit den wirklich wichtigen Fragen auseinanderzusetzen: Wer bin ich? Wie wurde ich die Frau, die ich bin? Was ist noch zu erledigen? Was möchte ich in meinem Leben noch umsetzen?

Mit diesen Fragen sprengen wir unsere gewohnten Denkmuster von Abbau und dem Prozess des Älterwerdens, entdecken unser Erfahrungskapital und damit einen Garten der neuen Freiheiten.

Modul 2: Freudiges würdigen – Belastendes abwerfen

Wer nachts nicht schlafen kann, dreht sich nicht selten im Hamsterrad von negativen Erinnerungen, Schuldzuweisungen oder Selbstbeschuldigungen.Gerade mit dem Älterwerden ist es wichtig, die eigene Lebensgeschichte kennen zu lernen, sich mit sichselberzu versöhnen, um in einem guten Einverständnis zu leben.

Eintreffen ab 14 Uhr, Beginn um 14.30 Uhr

Flyer Von der Kunst des würdevollen Älterwerdens

Anmeldung an kultur@denkbar-sg.ch. Die Teilnahme ist kostenlos.

08.11.19

12:30 - 15:30

Jugendliche des Motivationssemesters rheinspringen bridges unterstützen Gäste der DenkBar im Umgang mit ihren Smartphones

Jugendliche des Motivationssemesters rheinspringen bridges unterstützen Gäste der DenkBar im Umgang mit ihren elektronischen Geräten, wie z.B. Smartphones. Jeweils am ersten Freitagnachmittag des Monates sind sie vor Ort und nehmen sich für die Anliegen der Gäste Zeit. Die Jugendlichen des Motivationssemesters  rheinspringen bridges sind auf Lehrstellensuche und können mit dem Einsatz in der DenkBar Kompetenzen trainieren, die sie auf ihrem Schritt in die Arbeitswelt benötigen – so zum Beispiel im Bereich der Kommunikation.

06.11.19

17:00 - 19:00

"Frauen in den Medien" mit Eveline Falk, Journalistin und Dokumentarfilmerin, St. Gallen

Frauen in den Medien – woran liegt es, dass sie wenig präsent sind? Die Journalistin und Dokumentarfilmerin Eveline Falk erzählt aus ihrem Berufsalltag und warum es zuweilen so schwierig ist, Frauen zu finden, die sagen: Ja, ich willl.

Die Journalistin Eveline Falk arbeitete von 1990 bis 2016 für Radio- und Fernsehen SRF. Heute hat sie eine eigene Firma und produziert Dokumentarfilme, z.B „Die 7 Bundesrätinnen“.

05.11.19

8:30 - 10:00

Willkomm dem öffentlichen Gastanlass der FDP St. Gallen

Die FDP St. Gallen lädt zum monatlichen Morgenstamm von 09.30 – 11 Uhr ein.

Gast: Ueli Strauss-Gallmann, dipl. Forsting ETH; alt Kantonsförster ZH
und alt Kantonsplaner SG, «Der Wald als Retter des Klimawandels?»

02.11.19

16:00 - 17:00

Essenzen des Seins - Lesung und Musik

Lesung Cornelia Buder und Margot Buchert

Musik Urs C. Eigenmann

flyer_2-11-19

01.11.19 - 29.11.19

23:00

Kultur&Bildungsprogramm November 2019

Kulturvorschau November 2019-1

Auch zum Weiterleiten an Menschen, die sich für unsere Kultur&Bildungsanlässe interessieren.

Eintritt frei. Kollekte.

Das Gastro-Team hält vor und nach den Veranstaltungen sowie in der Pause Feines zum Essen und Trinken bereit.

31.10.19

17:00 - 20:00

GenderPalaver - eine Fortsetzung der Zusammenarbeit mit dem ForumMann

Hier das Programm zum Herunterladen

GenderPalaver

31. Oktober – Freundschaft mit Menschen des eigenen Geschlechts – Anmeldung bis 25.10. erforderlich

5. Dezember – Freundschaft mit Menschen des anderen Geschlechts – Anmeldung bis 29.11. erforderlich

Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung.

30.10.19

17:00 - 19:00

Schluss mit gratis? Frauen zwischen Lohn und Arbeit

Lesung und Gespräch mit Sibylle Stillhart,

Journalistin, Autorin und Mutter von drei Kindern

Mit Wut und Humor beschreibt Sibylle Stillhart in ihrem Buch
den Alltag zwischen Familienhaushalt, Kita und Büro. Dann
macht sie sich beherzt auf die Suche nach Gründen für all die
Widersprüche und Schieflagen im modernen Frauenleben.
Und sie findet eine Lösung.
Über ihren Lösungsvorschlag «Schluss mit gratis» werden
wir am 30. Oktober in der DenkBar ins Gespräch kommen:
Was bedeutet er? (Wie) lässt er sich umsetzen? Wie verhält er
sich zum Denk- und Handlungsansatz «Wirtschaft ist Care»?

 

Moderation: Ina Praetorius

Nach Lesung und Gespräch signiert Sibylle Stillhart Bücher.

Die Lesung wird vom Verein WiC und der DenkBar gemeinsam verantwortet.

Eintritt frei. Kollekte

Von 17 Uhr bis 18 Uhr und nach 20 Uhr hält das Gastroteam der DenkBar Feines  zum Essen und Trinken bereit.

Flyer zum Herunterladen WiC_Lesung

28.10.19

13:30 - 16:00

Von der Kunst des würdevollen Älterwerdens - mit Julia Onken - Modul 1: Wie ich geworden bin, die ich bin

 

Während man sich in jungen Jahren erlauben kann, einfach in den Tag hineinzuleben, so ist es an der Zeit, wenn die Schatten länger werden, sich mit den wirklich wichtigen Fragen auseinanderzusetzen: Wer bin ich? Wie wurde ich die Frau, die ich bin? Was ist noch zu erledigen? Was möchte ich in meinem Leben noch umsetzen?

Mit diesen Fragen sprengen wir unsere gewohnten Denkmuster von Abbau und dem Prozess des Älterwerdens, entdecken unser Erfahrungskapital und damit einen Garten der neuen Freiheiten.

Modul 1: Wie ich geworden bin, die ich bin. Wer sich auf den Weg macht, sich zu erforschen, sich zu fragen, wie wir geworden sind, wie wir sind, wird darüber staunen, welche Zusammenhänge ausder eigenen Lebensgeschichte sichtbar werden

Es hat noch wenige Plätze frei. Die Teilnahme ist kostenlos.

Anmeldung erforderlich an kultur@denkbar-sg.ch oder 079 634 07 10

Flyer Von der Kunst des würdevollen Älterwerdens

23.10.19

17:00 - 19:00

FeierabendTalk mit Johanna Weise, langjährige Kostümbildnerin am Stadttheater St. Gallen

Johanna Weise war über dreissig Jahre als Kostümbildnerin am damaligen Stadttheater St. Gallen tätig, eine Ikone und eine Frau mit Durchsetzungsvermögen in fast nur männlich besetzten Leitungsgremien. Ihr gelang bereits in früheren Zeiten, als alleinstehende Frau ihren geliebten, aber schweren, zeitraubenden und Kräfte zehrenden Beruf mit der Familienarbeit zu vereinbaren. Drei Töchter zog sie gross.

Im Gespräch mit Johanna Weise erfahren wir viel über ihr hochinteressantes und eindrückliches Leben, das im Vorkriegsdeutschland begann und sie einige Jahre nach dem Krieg definitiv in die Schweiz führte. Wir hören von ihrer Ausbildung, ihrem Beruf und harter Arbeit, von Erlebnissen innerhalb und ausserhalb des Theaters. Johanna Weise ist eine temperamentvolle und äusserst spannende Gesprächspartnerin, die ein Leben gelebt hat, welches wir uns fast nicht vorstellen können.

21.10.19 - 15.11.19

23:00

Ausstellung "denkbar traditionell" mit der Textildesignerin und Kunstschaffenden Irene Hofstetter

Mädchen in Tracht, sanftmütige Kuh, weiser Grossvater und neckische Ziege. Denkbar traditionell!

Das Mädchen trägt Piercing, die Kuh gibt die beste Milch bei Techno Musik, der Großvater hat seinen Traktor auf den Oberschenkel tätowiert und die Ziege zieht mit Trekking Ausrüstung durch die Welt. Denkbar traditionell?

Die Vielfalt der Traditionen wird in der Ausstellung  „denkbar traditionell“gezeigt.

16.10.19

17:00 - 19:00

Besteht in der Schweiz eine Spielkultur?

Im Kulturprogramm der DenkBar hat auch Spielen Platz.

Geniessen Sie einen Jass-Abend!

Lassen Sie sich neue Spiele erklären!

Verschiedene Brett- und Kartenspiele sind vorhanden, und Agnes Haag ist bereit, sie zu erklären.

15.10.19

17:30 - 20:00

GenerationenPalaver unter Frauen – Wenn Altersunterschiede Frauen inspirieren

Zeitreise in das Leben einer anderen Frau…

Wie wäre es, dir eine Geschichte aus dem Leben einer komplett
fremden Person anzuhören welche viel älter oder jünger ist als du
selber? Beim Palavern kannst du dich von Frauen anderer Generationen
inspirieren lassen. “Palavern” bedeutet, wesentliche Lebensthemen
mit andern zu teilen ohne zu diskutieren, Fragen zu stellen
oder zu werten.

Flyer Palaver Frauen

Anmeldung an kultur@denkbar-sg.ch erforderlich.

09.10.19

17:00 - 19:00

Klimapolitik – Handeln oder Palavern? - mit Nationalrätin Claudia Friedl, St. Gallen

 

 

Nach der Diskussion im Ständerat wird sich zeigen, ob und wie das Schweizer Parlament die Klimakrise angeht.

Was ist der Einfluss der Klimajugend und gibt es eine spezifische Frauensicht auf das Thema?

08.10.19

17:30 - 19:30

ArtNight zu Gast im KulturBistro DenkBar St. Gallen

Unter Anleitung der Künstlerin Mine Topuz erschaffen die angemeldeten Gäste in der DenkBar ein eigenes Kunstwerk.

Anmeldung unter

https://www.artnight.ch/st-gallen/

04.10.19

12:30 - 15:30

Jugendliche des Motivationssemesters rheinspringen bridges unterstützen Gäste der DenkBar im Umgang mit ihren Smartphones

Jugendliche des Motivationssemesters rheinspringen bridges unterstützen Gäste der DenkBar im Umgang mit ihren elektronischen Geräten, wie z.B. Smartphones. Jeweils am ersten Freitagnachmittag des Monates sind sie vor Ort und nehmen sich für die Anliegen der Gäste Zeit. Die Jugendlichen des Motivationssemesters  rheinspringen bridges sind auf Lehrstellensuche und können mit dem Einsatz in der DenkBar Kompetenzen trainieren, die sie auf ihrem Schritt in die Arbeitswelt benötigen – so zum Beispiel im Bereich der Kommunikation.

02.10.19

17:00 - 19:00

Herbstlicher Stammtisch - Begegnung und Austausch in einer gemütlichen Runde

 

Wir freuen uns darauf, in den Herbstferien wieder einmal zu einem Mittwoch-Stammtisch in unser inspirierendes Kulturbistro einzuladen. Der Stammtisch ist öffentlich.  Schön, mit euch über vielfältige Themen zu diskutieren, anzustossen und einen gemütlichen Abend zu verbringen. Unsere Küche hält eine herbstliche Suppe warm.

01.10.19

8:30 - 10:00

Willkomm dem öffentlichen Gastanlass

Die FDP St. Gallen lädt zum monatlichen Morgenstamm von 09.30 – 11 Uhr ein.

Gast: Prof. Mathias Gabathuler, Rektor Kantonsschule am Brühl, Nationalratskandidat FDP

«Kantonsschulausbildung heute – kann sie mit den neuen Ansprüchen Schritt halten?»

 

30.09.19 - 30.10.19

23:00

Kultur&Bildungsprogramm Oktober 2019

Kulturvorschau Oktober 2019

pdf zum Herunterladen und Weiterleiten an Menschen, die sich für unsere Kultur&Bildungsanlässe interessieren.

Eintritt frei. Kollekte.

Das Gastro-Team hält vor und nach den Veranstaltungen sowie in der Pause Feines zum Essen und Trinken bereit.

30.09.19 - 18.10.19

23:00

Ausstellung „Kunst als Ventil“ - Bilder und Gedichte von Stephan G. Haag

Als suchender Mensch drückte Stephan G. Haag Gedanken, Gefühle und Emotionen in Buchstaben und Farben aus.

26.09.19

17:00 - 19:00

OrteWorteMokkatorte. Mit Pöms unterwegs – Lesung und Apéro mit Autor Tobias Bauer

 

Die Pöms von OrteWorteMokkatorte widmen sich sprachspielerisch komischen Aspekten
von Orten des Alltags. Dabei ist der Begriff des Ortes – ähnlich wie der des Pöms –
weit gefasst und kann beispielsweise Vor Denkmälern, Auf dem Klo oder auch Im Schatten
bedeuten. Wobei nicht nur des Reimes wegen immer wieder eine Mokkatorte vorkommt,
wie etwa Im Sprachlabor:
Konjugieren Sie mal Mokkatorte … I mog ka Torte, du mogst ka Torte, er mog ka Torte

Einladung OrteWorteMokkatorte

25.09.19

17:00 - 19:00

Feminismus früher und heute – ein GenerationenDialog - Erika Bigler trifft auf Rahel Fenini

 

Viel hat sich getan in der Gleichstellungslandschaft in den letzten 50 Jahren: Stimmen ertönten laut und lauter, Rechte wurden eingefordert und in Gesetz und Verfassung verankert. Vieles, wofür früher gekämpft wurde, wird heute als Selbstverständlichkeit angesehen. Doch noch immer gibt es einiges zu tun und auch die Feminist_innen von heute setzen sich tatkräftig und voller Elan für eine gleichgestellte Welt ein. Im GenerationenDialog am 25. September 2019 trifft Erika Bigler auf Rahel Fenini. Die 29-jährige Zürcherin ist Gleichstellungsbeauftragte des Kantons St.Gallen und Gründerin des feministischen Schweizer Online-Magazins «fempop».

24.09.19

18:00 - 20:00

ArtNight zu Gast im KulturBistro DenkBar St. Gallen

Unter Anleitung der Künstlerin Mine Topuz erschaffen die angemeldeten Gäste in der DenkBar ein eigenes Kunstwerk.

Anmeldung unter

https://www.artnight.ch/st-gallen/

16.09.19 - 27.09.19

23:00

Ausstellung Öl- und Acrylbilder «Ein Urknall kommt selten allein» der Kunstschaffenden Heidi Maria Regaz-Hürlimann, Teufen

 

«Ein Urknall kommt selten allein»

Was sich wohl hinter diesem spannenden Titel verbirgt? Trotz der tiefen Einschnitte im Leben von Heidi Maria Regaz (Erkrankung an MS vor 35 Jahren, Tod des einzigen Kindes vor 4 Jahren, um nur die tiefgreifendsten zu nennen), führt uns die Künstlerin mit ihren Bildern, in denen Blau- und Rottöne vorherrschen, statt dessen in skurrile Urwelten hinein. Malen bedeutet für sie Heilung und Lebensfreude.

 

13.09.19

18:00 - 20:00

Willkomm dem öffentlichen Gastanlass

Der Autor Andreas Köhler lädt ein und liest.

Eintritt frei.

13.09.19

16:30 - 17:30

Willkomm dem öffentlichen Gastanlass

16. Verleihung des Prix Wasserfrau. Preisübergabe ist am 13. September, 17.30 Uhr in der DenkBar.

Frauen*streik St.Gallen hat den Prix Wasserfrau gewonnen.

11.09.19

17:00 - 19:00

Eidgenössische Wahlen vom 20. Oktober – Gespräche mit Kandidierenden

Die DenkBar bietet allen Genossenschafterinnen und Genossenschaftern, die für den National- und Ständerat kandidieren,  am 11. September von 18 – 20 Uhr eine Plattform für ihre Statements und Gespräche mit den Gästen.

Der Informations- und Austauschabend dient der Meinungsbildung. Welche klugen und fortschrittlich denkende und handelnde Köpfe schicken wir St. Gallerinnen und St. Galler nach Bern?

Schwerpuntthemen

Klimawandel – Europa – Gesundheitswesen – Generationenvertrag – Forderungen aus dem Frauenstreiktag

vom 14. Juni

Teilnehmende Kandidatinnen und Kandidaten

  • Gut Marisa GLP
  • Hufenus Gallus SP
  • Schmid-Schönbein Oliver GLP
  • Surber Bettina, SP
  • Vernazza Pietro, GLP
  • Vincenz-Stauffacher Susanne FDP

Personen aus weiteren Parteien haben sich wegen Terminkollisionen entschuldigt.

07.09.19

18:00 - 19:00

«Suche Frieden und jage ihm nach» – mit Opern- und Konzertsängerin Caecilia van de Laak und Schauspielerin Ursula Affolter, Klavierbegleitung Alexander Sennhauser

Zum Auftakt der Museumsnacht etwas Friedliches und Gemütliches zum Geniessen ….

«Suche Frieden und jage ihm nach» – so lautet die Jahreslosung der reformierten Kirche dieses Jahr. Die Opern- und Konzertsängerin Caecilia van de Laak sowie die Schauspielerin Ursula Affolter nahmen dies zum Anlass, das Thema «Frieden» mit seinen verschiedensten Facetten musikalisch und literarisch zu beleuchten. Sie stellten ein vielfältiges literarisch-musikalisches Programm zusammen, in dem innere Konflikte und Streitigkeiten bis hin zu Kriegen behandelt werden.

Schmerz, Verzweiflung, Trauer, Liebe, Hoffnung, aber auch Humor und Sarkasmus – kommen vor und rufen diverse Emotionen hervor. Das Programm bewegt tief, lässt aber auch genügend Raum für gelegentliche Belustigung. Erkenntnis menschlichen Verhaltens und Selbsterkenntnis sollen der Friedensförderung dienen. Die Klavierbegleitung hat der Organist Alexander Sennhauser übernommen.

07.09.19

16:00 - 17:00

«Suche Frieden und jage ihm nach» – mit Opern- und Konzertsängerin Caecilia van de Laak und Schauspielerin Ursula Affolter, Klavierbegleitung Alexander Sennhauser

Zum Auftakt der Museumsnacht etwas Friedliches und Gemütliches zum Geniessen ….

«Suche Frieden und jage ihm nach» – so lautet die Jahreslosung der reformierten Kirche dieses Jahr. Die Opern- und Konzertsängerin Caecilia van de Laak sowie die Schauspielerin Ursula Affolter nahmen dies zum Anlass, das Thema «Frieden» mit seinen verschiedensten Facetten musikalisch und literarisch zu beleuchten. Sie stellten ein vielfältiges literarisch-musikalisches Programm zusammen, in dem innere Konflikte und Streitigkeiten bis hin zu Kriegen behandelt werden.

Schmerz, Verzweiflung, Trauer, Liebe, Hoffnung, aber auch Humor und Sarkasmus – kommen vor und rufen diverse Emotionen hervor. Das Programm bewegt tief, lässt aber auch genügend Raum für gelegentliche Belustigung. Erkenntnis menschlichen Verhaltens und Selbsterkenntnis sollen der Friedensförderung dienen. Die Klavierbegleitung hat der Organist Alexander Sennhauser übernommen.

06.09.19

12:30

Jugendliche des Motivationssemesters rheinspringen bridges unterstützen Gäste der DenkBar im Umgang mit ihren Smartphones

Jugendliche des Motivationssemesters rheinspringen bridges unterstützen Gäste der DenkBar im Umgang mit ihren elektronischen Geräten, wie z.B. Smartphones. Jeweils am ersten Freitagnachmittag des Monates sind sie vor Ort und nehmen sich für die Anliegen der Gäste Zeit. Die Jugendlichen des Motivationssemesters  rheinspringen bridges sind auf Lehrstellensuche und können mit dem Einsatz in der DenkBar Kompetenzen trainieren, die sie auf ihrem Schritt in die Arbeitswelt benötigen – so zum Beispiel im Bereich der Kommunikation.

04.09.19

17:00 - 19:00

Einführung in matriarchale Spiritualität – Vortrag von Ulrike Pittner

 

Was haben matriarchale Kulturwerte mit der Zukunft unseres Planeten zu tun? Und was hat matriarchale Spiritualität mit dem Klimaschutz und dem so not-wendigen Bewusstseinswandel in unserem Umgang mit der Natur zu tun? Um diese Fragen geht es Ulrike Pittner, wenn sie ihr Wissen weiter gibt über eine naturverbundene, in der ältesten Kulturstufe der Menschheit wurzelnden Spiritualität, die uns Impulse geben kann für einen globalen Paradigmenwechsel.

Vortrag (ca. 45 Minuten), mit anschliessender Gelegenheit für Fragen und Gedankenaustausch.

03.09.19

8:30 - 10:00

Willkomm dem öffentlichen Gastanlass

Die FDP St. Gallen lädt zum monatlichen Morgenstamm von 09.30 – 11 Uhr ein.

Gast:              Karin Weigelt, Ehemalige Profi-Handballerin und heutige Unternehmerin, Nationalratskandidatin FDP

Thema:         «Sportliche Europareise – Ein Blick von aussen auf die Schweiz»

02.09.19 - 25.09.19

23:00

Kultur&Bildungsprogramm September 2019

Kulturvorschau September 2019

pdf zum Herunterladen und Weiterleiten an Menschen, die sich für unsere Kultur&Bildungsanlässe interessieren.

Eintritt frei. Kollekte.

Das Gastro-Team hält vor und nach den Veranstaltungen sowie in der Pause Feines zum Essen und Trinken bereit.

28.08.19

17:00 - 19:00

KünstlerinnenTreff mit der Kunstschaffenden Margrith Gyr aus Degersheim

 

KünstlerinnenTreff mit der Kunstschaffenden Margrith Gyr aus Degersheim

Den KünstlerinnenTreff bereichert die Musikerin Adelina Filli mit ihren Klängen.

www.keramik-plus.ch

22.08.19

18:00 - 20:00

Operation Libero zu Gast: Von der Durchsetzungsinitiative zu den eidgenössischen Wahlen 2019

“Wähle den Wandel”: Mit diesem Slogan will Operation Libero Bewegung in die nationalen Wahlen bringen und unterstützt fortschrittliche Kandidatinnen und Kandidaten – auch in St. Gallen.

Wer ist Operation Libero? Und wie kann man sich engagieren? Am 22. August stellt sich das Team Ostschweiz vor, erzählt über die Geschichte der Organisation und erläutert ausführlich den kommenden Wahlkampf – insbesondere die Möglichkeiten, dabei mitzumachen.

 

21.08.19

17:00 - 20:00

Habemus Feminas! 1‘200 km zu Fuss von St. Gallen nach Rom für die Gleichberechtigung der Frau in der Katholischen Kirche  - Dokumentarfilm von Silvan Maximilian Hohl und Gespräch mit Claire Renggli, Rompilgerin

Der Dokumentarfilm zeigt das Unterwegssein einer grossen, vornehmlich aus Frauen bestehenden Pilgergruppe auf dem Weg von St. Gallen nach Rom. Nebst den Strapazen des Pilgerns, mit denen die Gruppe konfrontiert ist, macht der Film die Sehnsucht nach einer lebendigen Kirche erlebbar, die neue Formen des Glaubens sucht und die Charismen von Frauen als Bereicherung erkennt. Das Geschehen wird aus verschiedenen Blickwinkeln betrachtet. Zum einen kommen die Initianten des Projekts „Kirche mit den Frauen“, die Seelsorgerinnen Hildegard Aepli und Esther Rüthemann sowie der Priester Franz Mali immer wieder kommentierend und erzählend zu Wort, zum andern werfen die Filmstudenten, zwei davon konfessionslos, die den Pilgerzug mit Kamera und Mikrofon begleiten, einen unvoreingenommenen, erfrischenden Blick auf die Anliegen der pilgernden Frauen und Männer. Die in der katholischen Kirche noch immer tabuisierte Frauenfrage wird im Film „Habemus Feminas!“ auf eine einmalige Weise thematisiert und mit eindrücklichen Bildern dargestellt.

Neben der Aufführung gibt es Gelegenheit, über den unkonventionellen Dokumentarfilm und das umstrittene Thema mit der Rompilgerin Claire Renggli ins Gespräch zu kommen.

20.08.19 - 14.09.19

9:00 - 18:00

Ausstellung «Urmütter – den Geist von Lilith atmen» mit der Kunstschaffenden Margrith Gyr aus Degersheim

Vor 10 Jahren entstanden diese vielen kleinen Erdmütter – mittlerweile sind sie über die ganze Erde verteilt, an ganz besonderen Orten. Sie stehen für die schöpferische Urkraft des Lebens, der Fruchtbarkeit, der Fülle, des unermesslichen Reichtums dieser Erde. Mit der aktuellen Umweltpolitik einhergehend – rufen sie uns auf, die Schönheit und das Gleichgewicht unseres Planeten zu wahren und bewahren, zu schützen und zu verteidigen. Mit der urweiblich-leidenschaftlichen Kraft Liliths auf die fortschreitende Zerstörung intensiv und vehement zu antworten mit allem was unterstützt, nährt , befreit und erlöst – was dem Leben und der Lebendigkeit und letztlich dem Wohl aller dient!

14.08.19

17:00 - 19:00

Ruth Frehner (60), Asperger-Autistin, erzählt von ihrer Biografie und liest eigene Texte

Bild: Astronautin Frehner

Als ältere Frau mit einer Diagnose konfrontiert zu sein, die üblicherweise nur im Zusammenhang mit Kleinkindern oder Jugendlichen genannt wird, stellt das Leben von Ruth Frehner ziemlich auf den Kopf. Doch gleichzeitig erklärt es auch so Manches. Es ist als hätte sie endlich die Betriebsanleitung für ihr Leben in die Hand bekommen. An diesem Abend wird Ruth Frehner davon berichten und den Fokus darauf legen, welche Herausforderungen insbesondere Frauen mit dem Asperger-Syndrom zu meistern haben.

16.07.19

9:00 - 18:00

Zeitungslektüre in der DenkBar

Wer liest gerne in Printmedien und dies in Cafés?

Nach den Sommerferien planen wir wiederum einen regelmässigen Stammtisch mit gemeinsamer Zeitungslektüre.

In der DenkBar liegen auf: St.Galler Tagblatt – Tages Anzeiger – Neue Zürcher Zeitung NZZ – WOZ.

Monatlich neu: Republik auf Papier (kleiner Auszug von dem, was auf www.republik.ch für die Abonnentinnen veröffentlicht wurde). Die Republik ist ein Onelinemagazin und pflegt einen unabhängigen Journalismus mit täglich 1 – 3 Beiträgen.

Dienstags bis samstags ist die DenkBar offen, neu ab 16. Juli von 10 – 19 Uhr, samstags bis 17 Uhr.

Herzlich willkommen?

12.07.19 - 15.08.19

9:00 - 18:00

Malen als neue Leidenschaft – Bilderausstellung von Rolf Freiburghaus aus dem Imbodehuus St.Gallen

Farbenfrohe Bilder und Karten von Rolf Freiburghaus, der in jungen Jahren beruflich viel im Ausland war, durch einen Schlaganfall aus dem Berufsleben gerissen wurde, heute körperlich eingeschränkt ist, aber wieder laufen kann, und das Malen als neue Leidenschaft entdeckt hat.

03.07.19 - 12.08.19

23:00

Kulturpause im Juli/August

Wir machen vom 4. Juli bis 13. August Kulturpause.

Wir wünschen einen wunderbaren Sommer mit genussvollen und stärkenden Erfahrungen in der Natur!

Die Kulturgruppe

Erika Bigler, Verantwortliche Kultur&Bildung

Huber Marianne, Ill-Schenkel Barbara, Christina Schlatter, Worden Jeannette

03.07.19

17:00 - 19:00

Anstiftung zum Einfachen mit Autorin Marisa Gut

Autorin Marisa Gut erzählt Anekdoten „vom Leben mit weniger“

aus ihrem Erstlingswerk, und warum wir es der Sonne nicht recht machen müssen.

02.07.19 - 27.08.19

23:00

Kultur&Bildungsprogramm Juli/August 2019

Kulturvorschau Juli-August 2019-1
zum Herunterladen und Weiterleiten an Menschen, die sich für unsere Kultur&Bildungsanlässe interessieren.

Eintritt frei. Kollekte.

Das Gastro-Team hält vor und nach den Veranstaltungen sowie in der Pause Feines zum Essen und Trinken bereit.

29.06.19

16:00 - 18:00

Allein oder mit andern. Roman. Lesung mit der Autorin Theres Roth-Hunkeler

Theres Roth-Hunkeler, *1953, hat bis vor Kurzem als Dozentin an der Hochschule der Künste Bern (HKB) gearbeitet und dort Studierende bei ihren Textprojekten begleitet. Sie hat neben zahlreichen Erzählungen und kulturjournalistischen Beiträgen fünf Romane publiziert und lebt nun, nach einer langen Zeit in St.Gallen,in Baar und oft in Berlin.

www.roth-hunkeler.ch

LesungTRH_Mail

28.06.19

9:00 - 10:30

LesBar im KulturSalon

Gäste stellen der Runde ein Buch vor, das für sie besonders wichtig ist.

26.06.19

17:00 - 19:00

DAS BRANDMAL – Emmy Hennings – Szenische Lesung mit Schauspielerin Boglarka Horvath, St. Gallen

 

Emmy Hennings war Schauspielerin, Kabarettistin, Frau von Hugo Ball und Mitbegründerin des Dada Zürich. Mit viel Humor und einer einzigartigen Spache führt Emmy Hennings in ihr Leben als Wanderschauspielerin, Prostituierte und Hausiererin und beschreibt in ihrer eigensinningen wie faszinierenden Weise ihre Erfahrungen, die ihr zum Brandmal wurden. – Eine szenische Lesung mit Boglarka Horvath.

21.06.19

13:30 - 15:00

SingCafé mit Caecilia van de Laak und Walter Raschle   

Alle, die gerne singen, sind eingeladen. Zum Sommeranfang werden Schweizer Lieder und Lieder aus der ganzen Welt gesungen.

19.06.19

17:00 - 19:00

Ist Care eine Spassbremse? Wenn nicht, warum doch? Oder: Wie lacht man übers Kloputzen und Hustentropfenverabreichen?

Menschen sind nicht nur frei, kreativ und machen Karriere. Sie scheissen auch oder liegen mit Blasenentzündung im Bett. Daran öffentlich zu erinnern, wird oft als Spassbremse empfunden. Es ist aber eine Tatsache: Wenn wir unsere Natur verleugnen, leben wir gefährlich, als Individuen und als Menschheit. Statt das zu verdrängen, könnten wir befreiend darüber lachen. Aber wie?

Dieser Frage stellt sich Kathrin Bolt, Pfarrerin und Kabarettistin, moderiert von Hans Jörg Fehle.

 

Eine Reihe mit drei Mittwochgesprächen: 22. Mai Care in den Wirtschaftswissenschaften, 12. Juni Care in den Medien und 19. Juni Care als Spass(-bremse?)

WiC-Karte

Verein «Wirtschaft ist Care»

181110_care_publikation

 

15.06.19

16:00 - 17:30

KünstlerinnenTreff mit Ursula Engler aus Heiden - Bilderausstellung Moskau und der Goldene Ring

 

 

Bilder aus Russland, Kirchen und Kuppeln, Moskau und der Goldene Ring

Aquarelle und Mischtechniken, nach schnellen Skizzen vor Ort, später im Atelier entstanden

www.ursula-engler.ch

 

14.06.19

7:00 - 9:30

Frauen*streik - Frühstück mit Gesprächsrunde

 

Am Frauen*streiktag lädt die DenkBar zu einem Frühstück und zu einer Gesprächsrunde mit den Politikerinnen Sonja Lüthi (GLP, Stadträtin St.Gallen) und Monika Gähwiler-Brändle (SP, Stadtparlament Gossau) ein.

Einladung140619 mit Programm 

08.00 Eintreffen und Bedienung am vielfältigen Frühstücksbuffet (Fr. 23.50)

Eine Anmeldung ist aus organisatorischen Gründen erforderlich bis 12.Juni an gastro@denkbar-sg.ch. Die Platzzahl ist beschränkt. Eine rasche Anmeldung lohnt sich deshalb! Das Kulturteam und das Gastroteam freuen sich auf Ihren Besuch und wünschen einen freudigen und stärkenden Beginn des Frauen*streiktages in guter Gesellschaft.

12.06.19

17:00 - 19:00

Care in den Medien - Oder: Was meinen Journalist*innen, wenn sie „Arbeit“ sagen?

Wir wissen: Arbeit ist mehr als Erwerbsarbeit. Aber warum sagen das so viele Journalist*innen nicht? Warum fügt sich annähernd die gesamte Medienwelt dem Dogma, dass es beim Wirtschaften (fast) nur ums Geld geht? Und dies in einer Zeit, in der uns der Klimawandel dringend zum Umdenken und Umhandeln auffordert?

Die Journalistin Helene Aecherli, bekannt von ihren kenntnisreichen Auslandsreportagen in der „Annabelle“, hilft uns weiter, moderiert von Ina Praetorius.

Eine Reihe mit drei Mittwochgesprächen: 22. Mai Care in den Wirtschaftswissenschaften, 12. Juni Care in den Medien und 19. Juni Care als Spass(-bremse?)

WiC-Karte

Verein «Wirtschaft ist Care»

181110_care_publikation

11.06.19 - 06.07.19

9:00 - 15:00

Moskau und der Goldene Ring - Bilderausstellung von Ursula Engler aus Heiden

 

Bilder aus Russland, Kirchen und Kuppeln, Moskau und der Goldene Ring

Aquarelle und Mischtechniken, nach schnellen Skizzen vor Ort, später im Atelier entstanden

KünstlerinnenTreff: Samstag, 15. Juni, 17 – 18.30 Uhr

www.ursula-engler.ch

 

07.06.19 - 11.06.19

23:00

Frauen*streik - Frühstück mit Gesprächsrunde - Anmeldung bis 12. Juni erforderlich

 

Am Frauen*streiktag lädt die DenkBar zu einem Frühstück und zu einer Gesprächsrunde mit den Politikerinnen Sonja Lüthi (GLP, Stadträtin St.Gallen) und Monika Gähwiler-Brändle (SP, Stadtparlament Gossau) ein.

Einladung140619 mit Programm 

08.00 Eintreffen und Bedienung am vielfältigen Frühstücksbuffet (Fr. 23.50)

Eine Anmeldung ist aus organisatorischen Gründen erforderlich bis 12.Juni an gastro@denkbar-sg.ch. Die Platzzahl ist beschränkt. Eine rasche Anmeldung lohnt sich deshalb! Das Kulturteam und das Gastroteam freuen sich auf Ihren Besuch und wünschen einen freudigen und stärkenden Beginn des Frauen*streiktages in guter Gesellschaft.

07.06.19

12:30 - 15:30

GenerationenDialog – Junge Menschen vom Motivationssemester rheinspringen unterstützen unsere Gäste im Umgang mit dem Smartphone  

Jugendliche des Motivationssemesters rheinspringen bridges unterstützen Gäste der DenkBar im Umgang mit ihren elektronischen Geräten, wie z.B. Smartphones. Jeweils am ersten Freitagnachmittag des Monates sind sie vor Ort und nehmen sich für die Anliegen der Gäste Zeit. Die Jugendlichen des Motivationssemesters  rheinspringen bridges sind auf Lehrstellensuche und können mit dem Einsatz in der DenkBar Kompetenzen trainieren, die sie auf ihrem Schritt in die Arbeitswelt benötigen – so zum Beispiel im Bereich der Kommunikation.

05.06.19

17:00 - 19:00

Die neue Art von Storytelling als lebendiges soziales Erlebnis mit Rebha Weinhold

Lernen Sie einfach ….

OHR-Geschichten: frisch, lustig, aktuell, einmalig!

Ein interaktiver Abend voller Überraschungen aus der Welt der inneren Schätze und der alltäglichen äusseren Erfahrungswelt. Mit Input für den Kopf, Bewegung für den Körper, Spass und Austausch für die Seele.

Dies ist eine Einladung für Eltern sowie Begleiter von Kindern aller Altersstufen.

Menschen, die ihre Fantasie und Kreativität wiedererwecken wollen, sind ebenfalls herzlich willkommen.

04.06.19 - 28.06.19

23:00

Kultur&Bildungsprogramm Juni 2019

Kulturvorschau Juni 2019

pdf zum Herunterladen und Weiterleiten an Menschen, die sich für unsere Kultur&Bildungsanlässe interessieren.

Eintritt frei. Kollekte.

Das Gastro-Team hält vor und nach den Veranstaltungen sowie in der Pause Feines zum Essen und Trinken bereit.

28.05.19

17:00 - 19:00

FeierabendTalk mit Petra Fäh, einer fortschrittlichen Bäuerin von der Notkersegg in der Stadt St. Gallen

 

Die Talkreihe gibt Einblicke in spannende Frauenbiografien von den Wurzeln über Laufbahnetappen bis zum Ausblick in die Zukunft. Der Austausch unter Frauen kann Denkanstösse auslösen und anregend sein. Denn: Auch Frauen brauchen Inspiration und Vorbilder.

22.05.19

17:00 - 19:00

Care in den Wirtschaftswissenschaften - Oder: Was denken eigentlich die auf dem Rosenberg über Care?

Was denkt ein Ökonomieprofessor über den grössten Wirtschaftssektor? Was sagt er dazu, dass Frauen laut Aussage des statistischen Bundesamts viel mehr verdienen müssten als Männer? Wie sähe eine Wirtschaftswissenschaft aus, die unser aller Fürsorgeabhängigkeit ernst nimmt? Die Care statt Geld in die Mitte stellt?

Reto Föllmi, Professor für internationale Ökonomie an der Universität St. Gallen erklärt seine Sicht der Dinge und stellt sich unseren Fragen, moderiert von Gaby Belz.

Eine Reihe mit drei Mittwochgesprächen: 22. Mai Care in den Wirtschaftswissenschaften, 12. Juni Care in den Medien und 19. Juni Care als Spass(-bremse?)

WiC-Karte

Verein «Wirtschaft ist Care»

181110_care_publikation

15.05.19

17:00 - 18:30

ALLES ROSA - Der Sanggaller Sommerkrimi

Buchpräsentation und Lesung mit dem Autor Tobias Bauer

St.Gallen zur Kinderfestzeit. Im feinen Institut Rosenhof ist die italienische Milliardenerbin verschwunden. Kurz darauf sitzt anstelle des Instituts­gründers ein toter Lehrer auf dessen Bronzesessel. Wer will damit wem was zeigen? Welche Intrigen spielen sich hinter dem rosa Erscheinungsbild des Instituts ab? Und was treibt ein weltbekannter Aktionskünstler mit einer Motorsäge am Gartenzaun des Instituts? Das fragen sich nicht nur zwei italienische Detektive, sondern auch die Lehrerin und frühere Polizistin Petra Bissegger. Und diese gibt sich mit der scheinbaren Lösung nicht zufrieden.

Flyer Präsentation ALLES ROSA

Medienbericht Seite 15_St._Galler_Tagblatt_2019-05-14-1

15.05.19

9:00 - 10:30

Kultur am Morgen: Allein, nicht einsam - dialogisches Gespräch als Ressource

Frauen nutzen Lebenserfahrungen im dialogischen Gespräch als Ressource.

In einer offenen Runde treffen sich positiv gestimmte allein-stehende Frauen. Sie begegnen sich, einigen sich auf einen Aspekt, den sie gemeinsam vertiefen wollen, und nutzen das Gespräch als Ressource. Das Thema  wird sanft moderiert. Die Runde trifft sich im Salon der DenkBar.

Ohne Anmeldung, mit Kollekte.

09.05.19

17:00 - 19:00

Offenes Singen mit dem Tonarten-Chor St. Gallen

Pssst war gestern!!!!

Der Tonarten Chor lädt wieder zu einer bunten Musikreise ein. Im schönen Ambiente der Denkbar wird teils konzertant, aber vor allem gemeinsam mit dem Publikum gesungen. Seit vielen Jahren wird im Tonartenchor, der zurzeit 19 Frauen zählt, lustvoll und gezielt an der Stimme geübt und über Melodien und Klängen improvisiert. Der Chor singt Lieder aus den verschiedensten Kulturen.

Flyer_2019

08.05.19

17:00 - 19:00

KünstlerinnenTreff mit der Kunstschaffenden Gaby Rüegg-Gulde zur Ausstellung «Klangfenster»

Gaby Rüegg- Gulde präsentiert ihre Bilder als Klangfenster, die den unendlichen Raum der Farben und Formen öffnen. Der Freude folgend, sich dem Spiel hingebend  entstehen ihre Bilder im Atelier in Rehetobel. Alles ist Klang und will entdeckt und erforscht und mit dem Herz gehört werden.

Den Künstlerinnentreff bereichert die Musikerin Adelina Filli mit ihren Klängen.

www.kuenstlerarchiv.ch/gabyrueegg

03.05.19

12:30 - 15:30

GenerationenDialog – Junge Menschen vom Motivationssemester rheinspringen unterstützen unsere Gäste im Umgang mit dem Smartphone           

Jugendliche des Motivationssemesters rheinspringen bridges unterstützen Gäste der DenkBar im Umgang mit ihren elektronischen Geräten, wie z.B. Smartphones. Jeweils am ersten Freitagnachmittag des Monates sind sie vor Ort und nehmen sich für die Anliegen der Gäste Zeit. Die Jugendlichen des Motivationssemesters  rheinspringen bridges sind auf Lehrstellensuche und können mit dem Einsatz in der DenkBar Kompetenzen trainieren, die sie auf ihrem Schritt in die Arbeitswelt benötigen – so zum Beispiel im Bereich der Kommunikation.

02.05.19

17:00 - 19:00

Der St.Galler Klosterbezirk: ein Kraftort? mit Philipp Hostettler, Architekt, Bühler AR

Unsere Vorfahren wählten die Plätze für Kirchen, Bauern- und Wohnhäuser sehr sorgfältig aus. Mensch und Tier sollen gedeihen können. Für Kirchen und Klöster suchte man bevorzugt besonders kraftvolle Orte. Der St.Galler Klosterbezirk ist ein Beispiel dafür. Doch nicht nur er, sondern die ganze Altstadt und die umliegenden Stadthügel zeigen dem fühligen Menschen ein auffallendes Geflecht von Kraftpunkten und Verbindungslinien. Das Wissen darum war allen alten Hochkulturen bestens vertraut, verlor sich jedoch in der Neuzeit.
Menschen wie der rund 40 Jahre in St.Gallen wohnhafte Architekt Philipp Hostettler sind bestrebt, dieses alte Wissen wieder zugänglich zu machen. Seit 16 Jahren bietet er in St.Gallen Kraftort-Führungen an und erzählt Erstaunliches über Sichtbares und Unsichtbares in der Gallus-Stadt.
Philipp Hostettler, Inhaber Sensible Architektur, Architekt, Geomant, 1964 in Bern geboren, lebte rund 40 Jahre in St.Gallen und ist jetzt mit seinem Büro im Appenzellerland. Er initiierte 1999 das europäische Geomantie-Netzwerk Lebensnetz, in den Jahren 2001-2003 das internationale Wasser-Symposium im KKL Luzern und organisiert seitdem in der Deutschschweiz zahlreiche Veranstaltungen, welche einem breiten Interessiertenkreis ganzheitliche Zusammenhänge im Themenfeld Mensch, Bauen und Umwelt vermitteln.

01.05.19 - 28.05.19

23:00

Kultur&Bildungsprogramm Mai 2019

Kulturvorschau_Mai_denkbar 19

pdf zum Herunterladen und Weiterleiten an Menschen, die sich für unsere Kultur&Bildungsanlässe interessieren.

Eintritt frei. Kollekte.

Das Gastro-Team hält vor und nach den Veranstaltungen sowie in der Pause Feines zum Essen und Trinken bereit.

01.05.19

17:00 - 19:00

Mittwoch, 1. Mai ist Kulturpause in der DenkBar

Wegen den traditionellen Veranstaltungen zum 1. Mai findet der wöchentliche Mittwoch-Kulturabend nicht statt.

Der angekündigte Anlass „Klimawandel im GenerationenDialog – mit Pia Hollenstein, Vorstand KlimaSeniorinnen Schweiz, und Miriam Rizvi vom Kollektiv Klimastreik Ostschweiz“ ist neu auf den 30. April festgelegt.

30.04.19

17:00 - 19:00

Klimawandel im GenerationenDialog – mit Pia Hollenstein, Vorstand KlimaSeniorinnen Schweiz, und Miriam Rizvi vom Kollektiv Klimastreik Ostschweiz

Viele Ökosysteme der Welt stehen kurz vor dem Kollaps. Uns bleiben nur noch wenige Jahrzehnte, durch einen konsequenten Wandel unsere täglichen Lebens einen Ausweg aus der Klimakrise zu finden. Dazu braucht es alle. Zurecht rufen die Streikenden: «Wir sind hier, wir sind laut, weil man uns die Zukunft klaut». In der DenkBar tauschen sich Miriam Rizvi und Pia Hollenstein über die nötigen Wege, die Klimakrise zu verlangsamen, aus. Was sind die Fakten? Was muss ändern? Wie können alle beitragen?

29.04.19 - 18.05.19

Ganztägig

Bilderausstellung «Klangfenster» mit der Kunstschaffenden Gaby Rüegg-Gulde

Gaby Rüegg- Gulde präsentiert ihre Bilder als Klangfenster, die den unendlichen Raum der Farben und Formen öffnen. Der Freude folgend, sich dem Spiel hingebend  entstehen ihre Bilder im Atelier in Rehetobel. Alles ist Klang und will entdeckt und erforscht und mit dem Herz gehört werden.

Die Ausstellung dauert vom 30. April bis 18. Mai, geöffnet jeweilen von Dienstag bis Samstag, 10 – 16 Uhr, mittwochs bis 20 Uhr (Kulturabend).

Den Künstlerinnentreff von Mittwoch, 8. Mai von 18 – 20 Uhr bereichert die Musikerin Adelina Filli mit ihren Klängen.

www.kuenstlerarchiv.ch/gabyrueegg

25.04.19

17:00 - 19:30

GenderPalaver in Kooperation mit dem ForumMann - Workshop "Mein Beziehungsbouquet"

Palavern ist mehr als bloss herumreden. Im Kreis von Frauen und Männern jeden Alters zusammensitzen, hören was andere übers Sich-Sein denken und wie sie sich fühlen in ihrer Haut. Das Palaver ist eine persönliche Form des Austauschs unter Frauen und Männern. Ein Geben und Nehmen. Das Ziel ist teilen. Durch Mitteilen gibt jede und jeder etwas von sich. Jede und jeder nimmt etwas von den Anderen. Am Schluss gehen alle mit mehr nach Hause als sie gekommen sind. Palavern heisst, mit verschiedenen Menschen über wesentliche Lebensthemen reden. Das Palavern unterscheidet sich von einer Diskussionsrunde, weil von sich selber gesprochen wird und keine Argumente ausgetauscht werden. Es werden keine Fragen gestellt und kein Feedback gegeben. Jede und jeder kann deshalb offen reden ohne gefährdet zu sein, von anderen be- oder verurteilt zu werden.

Für den erstmaligen Versuch, ein GenderPalaver durchzuführen, haben wir uns entschieden, dass wir zwei Palaver durchführen und dass sich die 5 bis 7 Frauen und 5 bis 7 Männer verbindlich anmelden.

Anmeldung für Frauen bis 21. April:

Erika Bigler, Verantwortliche Kultur & Bildung DenkBar kultur@denkbar-sg.ch, Rückfragen 079 634 07 10

Anmeldung für Männer bis 21. April:

Gilberto Zappatini, ForumMann maennerpalaver@forummann.ch

Urs Thalmann, ForumMann, Rückfragen 076 536 85 64

Mehr hier GenderPalaver_2019

24.04.19

17:00 - 19:00

Die neue Art von Storytelling als lebendiges soziales Erlebnis mit Rebha Weinhold

Lauscher-Geschichten: frisch, lustig, aktuell, einmalig! Ein interaktiver Abend voller Überraschungen aus der Welt der inneren Schätze und der alltäglichen äusseren Erfahrungswelt der Kinder. Mit Input für den Kopf, Bewegung für den Körper, Spass und Austausch für die Seele.

Dies ist eine Einladung für Eltern sowie Begleiter von Kindern aller Altersstufen + Fachkräfte. Menschen, die ihre Fantasie und Kreativität wiedererwecken wollen, sind ebenfalls herzlich willkommen.

Dieser Abend ist ein begleitendes Angebot zur Ausstellung „Die Entdeckung der Welt“ in St. Gallen. Die Erlebnisausstellung über die frühe Kindheit gastiert vom 06.04. bis 16.06.2019 in der St. Leonhardskirche in St.Gallen und wird von Stimme Q organisiert. Alle Informationen sind hier zu finden:  www.entdeckungderwelt.ch

17.04.19

17:00 - 19:00

Filmabend mit Christina Schlatter, Leiterin des MatriArchivs St. Gallen

Die Töchter der sieben Hütten – Ein Matriarchat in Indien

Die Khasi leben seit Jahrtausenden im Nordosten Indiens in einer matriarchalen Gesellschaft, die Großmutter ist Oberhaupt und Priesterin des Clans und vererbt ihr gesamtes Wissen und ihre Stellung an die jüngste Tochter der Familie. Der Film erzählt die Geschichte von Aileen, die ihrem Clan helfen will und dabei gegen die Tradition verstoßen muss. Film von Uschi Madeisky und Klaus Werner, 54 Min.

11.04.19

9:00 - 10:30

Kultur am Morgen: Allein, nicht einsam - dialogisches Gespräch als Ressource

Frauen nutzen Lebenserfahrungen im dialogischen Gespräch als Ressource.

In einer offenen Runde treffen sich positiv gestimmte allein-stehende Frauen. Sie begegnen sich, einigen sich auf einen Aspekt, den sie gemeinsam vertiefen wollen, und nutzen das Gespräch als Ressource. Das Thema  wird sanft moderiert. Die Runde trifft sich zum ersten Mal im Salon der DenkBar.

Ohne Anmeldung, mit Kollekte.

10.04.19

17:00 - 19:00

Politologin und Autorin Regula Stämpfli ist zu Gast in der DenkBar

Trumpism: Wie Selfies und Fakes die Demokratie abschaffen.

Denkbar von und mit Regula Stämpfli

Die in Österreich und Deutschland für ihr neues Buch „Trumpism. Ein Phänomen verändert die Welt“ gefeierte Politphilosophin Regula Stämpfli besucht die DenkBar. Die prominente Schweizerin, von ihren journalistischen Landsleuten gerne geschmäht, von ihren Studierenden als „Lara Croft der Politologie“ verehrt, legt in ihrer neuen Schrift sämtliche aktuellen Themen vor und wie üblich kriegen alle dabei ihr Fett ab. Nicht zuletzt auch die Feministinnen, deren politischer Aktionismus für Stämpfli nichts anderes darstellt als das seit Jahrhunderten bekannte Karrieremuster von jungen Frauen, die dank alten, weissen Männern gerne gesehen werden. Zudem schaut Stämpfli hinter die Kulissen der antidemokratischen Umfrageindustrie, der dystopischen GAFA (Google, Apple, Facebook und Amazon), der apolitischen Medienunterhaltung und erklärt so nebenbei, wie die Gegenwart politphilosophisch in die letzten 500 Jahre passt.

Besuchen Sie die DenkBar für eine besondere „Sternstunde Philosophie“ mit laStaempfli – so ihr Twittername.

05.04.19

12:30 - 15:30

GenerationenDialog – Junge Menschen vom Motivationssemester rheinspringen unterstützen unsere Gäste im Umgang mit dem Smartphone

Jugendliche des Motivationssemesters rheinspringen bridges unterstützen Gäste der DenkBar im Umgang mit ihren elektronischen Geräten, wie z.B. Smartphones. Jeweils am ersten Freitagnachmittag des Monates sind sie vor Ort und nehmen sich für die Anliegen der Gäste Zeit. Die Jugendlichen des Motivationssemesters  rheinspringen bridges sind auf Lehrstellensuche und können mit dem Einsatz in der DenkBar Kompetenzen trainieren, die sie auf ihrem Schritt in die Arbeitswelt benötigen – so zum Beispiel im Bereich der Kommunikation.

03.04.19

17:00 - 18:30

Die Autismushilfe Ostschweiz ist zu Gast. Jugendliche und Erwachsene "Betroffene", Eltern und Fachleute kommen zu Wort

Die „Autismushilfe Ostschweiz“ in  St. Gallen bietet vom 2.4. bis 6.4.19 eine spezielle Autismuswoche mit entsprechenden Veranstaltungen zu diesem Thema für Interessierte und Betroffene an. Am Mittwochabend, 3. April,  ist die Fachstelle zu Gast in der DenkBar und lädt zu einem gemütlichen Austausch in die DenkBar ein. Vorgelesene Kurztexte, geschrieben von autistischen Kindern und Jugendlichen, Gedanken von betroffenen Eltern und Fachleuten sollen durch einen gemeinsamen Abend begleiten. Denkanstösse, Tischgespräche, gegenseitiges Kennenlernen sowie „schmökern“ in Fachliteratur umrahmen den Abend.

AUTISMUSWOCHE 2019 Flyer

02.04.19 - 29.04.19

23:00

Kultur&Bildungsprogramm April 2019

 

1904_Kulturvorschau_April

pdf zum Herunterladen und Weiterleiten an Menschen, die sich für unsere Kultur&Bildungsanlässe interessieren.

Eintritt frei. Kollekte.

Das Gastro-Team hält vor und nach den Veranstaltungen sowie in der Pause Feines zum Essen und Trinken bereit.

27.03.19

17:00 - 19:00

KünstlerinnenTreff mit der Kunstschaffenden Ruth Zwiener aus St. Gallen zur Ausstellung «QUERBEET»

Ruth Zwiener präsentiert in ihrer Ausstellung QUERBEET ein paar Rosinen der letzten 35 Jahre ihres Schaffens. Ihre Bilder und Objekte zeigen ein breites Spektrum an Themen, Techniken und Materialien, mit welchen sich Ruth Zwiener auseinandersetzt.  Mehr darüber erfahren Sie von der bildenden Künstlerin persönlich. Einladung

Die Ausstellung dauert bis 26. April 2019. www.ruth-zwiener.ch

26.03.19

17:00 - 19:00

GenderPalaver in Kooperation mit dem ForumMann

Es hat noch Plätze frei.

Wir freuen uns auf Ihre Anmeldng an kultur@denkbar-sg.ch

Mehr dazu: GenderPalaver (PDF)

Palavern ist mehr als bloss herumreden. Im Kreis von Frauen und Männern jeden Alters zusammensitzen, hören was andere übers Sich-Sein denken und wie sie sich fühlen in ihrer Haut. Das Palaver ist eine persönliche Form des Austauschs unter Frauen und Männern. Ein Geben und Nehmen. Das Ziel ist teilen. Durch Mitteilen gibt jede und jeder etwas von sich. Jede und jeder nimmt etwas von den Anderen. Am Schluss gehen alle mit mehr nach Hause als sie gekommen sind. Palavern heisst, mit verschiedenen Menschen über wesentliche Lebensthemen reden. Das Palavern unterscheidet sich von einer Diskussionsrunde, weil von sich selber gesprochen wird und keine Argumente ausgetauscht werden. Es werden keine Fragen gestellt und kein Feedback gegeben. Jede und jeder kann deshalb offen reden ohne gefährdet zu sein, von anderen be- oder verurteilt zu werden.

Für den erstmaligen Versuch, ein GenderPalaver durchzuführen, haben wir uns entschieden, dass wir zwei Palaver durchführen und dass sich die 5 bis 7 Frauen und 5 bis 7 Männer verbindlich anmelden.

Anmeldung für Frauen: Erika Bigler, DenkBar, Rückfragen 079 634 07 10, kultur@denkbar-sg.ch

Anmeldung für Männer: Gilberto Zappatini, ForumMann, maennerpalaver@forummann.ch, Urs Thalmann, ForumMann, Rückfragen 076 536 85 64

25.03.19 - 26.04.19

Ganztägig

Ausstellung «Querbeet» mit der Kunstschaffenden Ruth Zwiener aus St. Gallen

Ruth Zwiener präsentiert in ihrer Ausstellung QUERBEET ein paar Rosinen der letzten 35 Jahre ihres Schaffens. Ihre Bilder und Objekte zeigen ein breites Spektrum an Themen, Techniken und Materialien, mit welchen sich Ruth Zwiener auseinandersetzt.  Mehr darüber erfahren Sie am KünstlerinnenTreff von der bildenden Künstlerin persönlich. Die Ausstellung dauert bis 26. April 2019. www.ruth-zwiener.ch

RuthZwiener Einladung

22.03.19

9:00 - 10:30

LesBar im KulturSalon mit Marianne Huber

In der ersten LesBar 2019 bringen die Gäste ein Buch mit, das ihnen im vergangenen Jahr besonders wichtig wurde. Sie stellen es der Runde vor und lesen einen Abschnitt daraus.

20.03.19

17:00 - 19:00

Klang – ein universelles Thema in allen Kulturen und Religionen der Welt

Klangquartett aus dem Toggenburg mit Sonja Lieberherr-Schnyder, Jodlerin, Sängerin, Ueli Ammann, Toggenburger Halszither und Gitarre, Ferdi Rauber, Didjeridoo, Gong, Klangschalen, Obertongesang, Peter Roth, Gesang, Hackbrett, Tanpura, Klavier. Sie nehmen uns mit auf eine Klangreise von Gregorianischen Gesängen über Gospel, Blues und Obertongesang bis zum Naturjodel der Toggenburger Alpkultur. Peter Roth, Komponist und Initiant von KlangWelt Toggenburg, verbindet in kurzen und prägnanten Kommentaren das Gehörte mit Geschichten aus Volkskunde und Quantenphysik.

14.03.19

17:00 - 19:00

Vortrag in Wort und Bild «Kulturgeschichte des Weiblichen» von Elisa Bolliger-Eggli

Eine Entdeckungsreise in Wort und Bild zu den verschütteten Wurzeln matriarchaler Kulturen in aller Welt.

Beispielhaft finden sich diese kunst- und kulturgeschichtlichen Kostbarkeiten auch im bündnerischen Val Lumnezia. Die Steinkulte der Frühgeschichte, die vorrömische Göttin Rätia, das jahreszeitliche Brauchtum und die Symbolsprache der Drachen und Heiligen Frauen in den Kapellen und Kirchen des Tals lassen die Lebens- und Sinnzusammenhänge für uns Frauen heute wieder sichtbar werden.

08.03.19

17:00 - 19:00

Projekt Nu – Eine Diskussionsrunde mit 4 Künstlerinnen zum Internationalen FrauenTag

Mit: Ideengeberin Elenita Queiroz – brasilianische Tänzerin und Kulturmanagerin, Jessica Cuna – deutsch- mosambikanische Schauspielerin, Sheida Damghani – iranische Opernsängerin, Boglarka Horvath – ungarische Schauspielerin. Alle vier in St. Gallen lebend.

Was löst der nackte Frauenkörper in der heutigen Gesellschaft aus? Um diese Untersuchung von möglichst unterschiedlichen Blickwinkeln zu beleuchten, vereint das Projekt spartenübergreifend vier internationale Künstlerinnen, die alle aus verschiedenen Kulturkreisen kommen, wo Frausein und der Frauenkörper unterschiedlich wahrgenommen werden. Diese Diversität unter den einzelnen Darstellerinnen ist Ausgangpunkt für die Entwicklung von NU. Grundlage zur Entwicklung des Projekts ist die Frage nach den Erwartungen unserer Gesellschaft an Mädchen, Frauen und an ihren Körper. Wie werden wir Frauen von unserem kulturellen Umfeld geprägt, wonach wir später bewusst oder unbewusst handeln und uns behandeln lassen? Wo agieren wir selbstbestimmt, ab wann setzen Ausstellung oder gar Ausbeutung des weiblichen Körpers ein? Woher kommen Erwartungshaltungen und welchen folgen wir warum?

06.03.19

17:00 - 19:00

Erzählcafé mit Rhea Braunwalder

Die ‚Denk’bar wird zur ‚Erzähl’bar mit Rhea Braunwalder. Eine anregende Atmosphäre, inspirierende Menschen, erfrischende Geschichten. Dieses Mal zum Thema: „Wohnen im Quartier“
Was sind eure Erfahrungen mit anderen Menschen im Quartier? Wo sind Orte der Begegnung und des Austausches? Wo könnten solche Orte entstehen? Nach einem moderierten Austausch, erzählen wir ungezwungen in der Denkbar weiter. Inspiriert ist der Abend von dem Informations- und Austauschabend „Neue Wohnformen“ im November 2018, initiiert von Peter Bischof, Gesellschaftsfragen St.Gallen. Eine Anmeldung ist erwünscht an: rhea.r.braun@gmail.com. Moderiert wird das Erzählcafé von Rhea Braunwalder, Moderatorin des Netzwerk Erzählcafé Schweiz. Das Netzwerk möchte mit Erzählcafés in verschiedenen Orten den sozialen Zusammenhalt in der heutigen Gesellschaft unterstützen und fördern.

02.03.19

10:00 - 11:00

Röbi und die Reformanzen - Musikalisches Cabaret, Dernière

Frisch, fromm, frech, frei kommen „Röbi und den Reformanzen“ zum Abschluss. Die drei Ostschweizer Pfarrerinnen Andrea Weinhold, Kathrin Bolt, Marilene Hess und der Pianist Röbi Fricker laden ein zur Dernière ihres aus Anlass des Reformationsjubiläums entstandenen Programmes.  Auch das, was in der Kirche scheinbar niet- und nagelfest ist, ist ihnen nicht zu heilig, um nicht darüber zu lästern, zu predigen, zu singen und zu slammen.

Türöffnung: 10 Uhr, die Platzzahl ist beschränkt.

Wegen grosser Nachfrage zusätzliche Vorstellung um 13 Uhr!

01.03.19

12:30 - 15:30

GenerationenDialog – Junge Menschen vom Motivationssemester rheinspringen unterstützen unsere Gäste im Umgang mit dem Smartphone

Jugendliche des Motivationssemesters rheinspringen bridges unterstützen Gäste der DenkBar im Umgang mit ihren elektronischen Geräten, wie z.B. Smartphones. Jeweils am ersten Freitagnachmittag des Monates sind sie vor Ort und nehmen sich für die Anliegen der Gäste Zeit. Die Jugendlichen des Motivationssemesters rheinspringen bridges sind auf Lehrstellensuche und können mit dem Einsatz in der DenkBar Kompetenzen trainieren, die sie auf ihrem Schritt in die Arbeitswelt benötigen – so zum Beispiel im Bereich der Kommunikation.

28.02.19 - 21.03.19

Ganztägig

Ausstellung «Luftwanderungen – die Ostschweiz von oben» mit der visuellen Gestalterin Ursula Gebendinger aus St. Gallen

Fotografie mit Flügeln

Ursula Gebendinger, Grafikerin und visuelle Gestalterin, ist Landkind und Stadtfrau und Ostschweizerin mit Zürcher Wurzeln. Mit ihrem Lebenspartner streift sie im Sportflugzeug durch die Lüfte.  Auf den Luftwanderungen, meist über der Ostschweiz, fängt sie die Schönheit der Landschaften unter den Flügeln und die Lichtstimmungen mit ihrer Kamera ein. Licht und Schatten zeichnen schroffe Felsen nach oder lassen Täler in geheimnisvolle Schleier hüllen. Jeder Flug ist einzigartig und so auch die Bilder, die dabei entstehen.

Eine kleine Auswahl davon ist in der Ausstellung

«Luftwanderungen – die Ostschweiz von oben »

vom 1. bis 21. März 2019 im KulturBistro DenkBar an der

Gallusstrasse 11 in St.Gallen zu sehen.

KünstlerinnenTreff – Mittwoch, 13. März, 18 bis 20 Uhr

pdf zum Herunterladen Luftwanderungen von Ursula Gebendinger

27.02.19

23:00

Neue Reihe in Zusammenarbeit mit dem ForumMann - GenderPalaver März und April

Programm GenderPalaver

Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung bis 28. Februar.

27.02.19

17:00 - 19:00

FeierabendTalk mit den Unternehmerinnen Ursula Gebendinger, ideenreich, und Katy Rohner, The Swiss Label, St.Gallen

Die Talkreihe gibt Einblicke in spannende Frauenbiografien von den Wurzeln über Laufbahnetappen bis zum Ausblick in die Zukunft. Der Austausch unter Frauen kann Denkanstösse auslösen und anregend sein. Denn: Auch Frauen brauchen Inspiration und Vorbilder.

20.02.19

17:00 - 19:00

FeierabendTalk mit der Genossenschafterin, Rechtsanwältin und Ständeratskandidatin Susanne Vincenz-Stauffacher

Unsere Talkreihe gibt Einblicke in spannende Frauenbiografien von den Wurzeln über Laufbahnetappen bis zum Ausblick in die Zukunft. Der Austausch unter Frauen kann Denkanstösse auslösen und anregend sein. Denn: Auch Frauen brauchen Inspiration und Vorbilder.

13.02.19

17:00 - 19:00

Care - DenkSalon mit Gaby Belz

Der erste DenkSalon im 2019 bietet eine lustvolle Annäherung an das Thema Care-Ökonomie anhand eines Comic. Wir werden uns den im Comic erzählten typischen Beispielen entlang zu selbst erlebten Care-Momenten austauschen, den Meccano dahinter erkunden und zusammen überlegen, wie wir der existentiellen Notwendigkeit von Care-Tätigkeiten endlich in Wirtschaft, Gesellschaft und Politik zu ihrem Recht verhelfen können. Gaby Belz ist Vorstandsmitglied bei www.wirtschaft-ist-care.org und wird uns durchs Gespräch lotsen.   

09.02.19

16:00 - 17:30

KünstlerinnenTreff mit Apéro und Talk

Ausstellung „Wortbilder“, Gedichte über Naturphänome und Uebergänge der Luxemburger Künstlerin

Monique Marguerite Reuter

06.02.19

17:00 - 19:00

Heldinnenreise mit Annette Spitzenberg - Ein sumerischer Göttinnenmythos spricht durch die Zeiten und zeigt Wege auf, wie Frauen zu Heldinnen werden

In verschiedensten Mythen und Märchen werden Heldenreisen geschildert, in denen Männer zu Helden werden, oft durch Berufung und durch Bestehen verschiedener Prüfungen (Odysseus, Siegfried, König Artus, Sindbad der Seefahrer, Robin Hood, Harry Potter). Dabei gibt es eine bestimmte grundlegende Struktur: Auszug des Helden – Initiation – Rückkehr. Doch wie wird eine Frau zur Heldin? Dieses Gebiet ist noch weitgehend unerforscht. An diesem Abend werde ich anhand sumerischen Göttinnenmythos Inanna und Ereschkigal Aspekte einer weiblichen Heldinnenreise aufzeigen. Dieser Mythos entstand in der Übergangszeit von Matriarchat zu Patriarchat und enthält daher wichtige Botschaften für Frauen der heutigen Zeit. Wer sind heutige Heldinnen? Wie werde ich selbst zur Heldin?

01.02.19

12:30 - 15:30

GenerationenDialog – Junge Menschen vom Motivationssemester rheinspringen unterstützen unsere Gäste im Umgang mit dem Smartphone

Jugendliche des Motivationssemesters rheinspringen bridges unterstützen Gäste der DenkBar im Umgang mit ihren elektronischen Geräten, wie z.B. Smartphones.

Jeweils am ersten Freitagnachmittag des Monates sind sie vor Ort und nehmen sich für die Anliegen der Gäste Zeit. Die Jugendlichen des Motivationssemesters

rheinspringen bridges sind auf Lehrstellensuche und können mit dem Einsatz in der DenkBar Kompetenzen trainieren, die sie auf ihrem Schritt in die Arbeitswelt

benötigen – so zum Beispiel im Bereich der Kommunikation.

25.01.19 - 19.02.19

Ganztägig

Ausstellung „Wortbilder“, Gedichte über Naturphänome und Uebergänge der Luxemburger Künstlerin Monique Marguerite Reuter

26. Januar – 17. Februar während Oeffungszeiten

 

23.01.19

17:00 - 19:00

Roger Jud Eggenberger aus St. Gallen ist zu Gast und stellt die neue Würdekompass-Bewegung vor

„Kein Mensch kann die in ihm angelegten Potentiale entfalten, wenn er in seiner Würde von anderen verletzt wird oder er gar seine eigene Würde verletzt.“ Prof. Dr. Gerald Hüther

Die Würde ist ein innerer Kompass und hilft den Menschen, sich in der Vielfalt der von aussen an ihn herangetragenen oder auf ihn einstürmenden Anforderungen und Angeboten orientieren zu können. So erfahren wir an diesem Abend mehr über dieeigene Würde und darüber wie dies in den Kompass-Gruppen gelebt wird. Der Abend besteht aus einem Vortrag mit den theoretischen Grundlagen und einer persönlichen Erfahrung der eigenen Würde.

16.01.19

17:00 - 19:00

FeierabendTalk mit Gaby Schmid - DER QUEREINSTIEG ALS CHANCE!

Die Talkreihe gibt Einblicke in spannende Frauenbiografien von den Wurzeln über Laufbahnetappen bis zum Ausblick in die Zukunft. Der Austausch unter Berufsfrauen kann Denkanstösse vermitteln und anregend sein. Denn: Auch Frauen brauchen bekanntlich Mut und Vorbilder.

12.01.19

15:00 - 17:00

Neujahrsapéro mit musikalischer Überraschung: Texte&Töne

Eine musikalisch-literarische Performance

mit Brigitte Meyer, Cello-Improvisationen und

Christine Fischer, kurze Prosa, Lyrik

Die beiden Künstlerinnen aus St. Gallen haben sich seit längerem zum experimentierenden Spiel mit Sprache und Musik zusammengefunden. In ihrem aktuellen Programm präsentieren sie einen dichten Webteppich aus Kurztexten und Celloimprovisationen. Sie tun dies mit augenzwinkerndem Ernst und tiefgründigem Schalk, überraschend, verwirrend und inspirierend. Der literarische Kosmos oszilliert dabei zwischen Spoken Word, Dada, lyrischer Prosa und kurzer erzählender Prosa.

Die Instant Composings auf dem Cello, gespielt von Brigitte Meyer, entstehen während des Spiels und reagieren wechselweise auf die vorgetragenen Texte sowie innere Impulse. Seit den späten 80er-Jahren tritt Brigitte Meyer regelmässig mit MusikerInnen oder KünstlerInnen aus anderen Sparten auf. Christine Fischer spielt seit ihrer Kindheit gerne mit der Sprache und der Wahrnehmung der Welt. Zudem denkt sie gerne nach. Sie ist Autorin zahlreicher Romane, Erzählungen, von Lyrik, Kurzprosa und publizistischen Texten.

 

Filmvorführung Frauenpower weltweit

09.01.19

17:00 - 19:00

Filmvorführung Frauenpower weltweit

Zusammengestellt von Max Dashu, Gründerin „Suppressed Histories Archives“

Die Geschichtsschreibung übergeht Frauen. Doch Frauen übten Macht aus und bestimmten den Ablauf der Ereignisse und die Formen der menschlichen Kultur. Frauen gründeten, regierten, erfanden und erschufen. Sie waren Führerinnen, Prophetinnen, Gelehrte und Schriftstellerinnen, Kriegerinnen und Rebellinnen gegen die Unterdrückung. Sie kämpften für ihre Rechte und für ihre Völker.

Eine beeindruckende visuelle Präsentation zeigt die Bandbreite von weiblicher Führungskraft, Weisheit, Mut und Kreativität über Jahrtausende auf der ganzen Welt.

Zum Flyer

04.01.19

12:30 - 15:30

GenerationenDialog

Jugendliche des Motivationssemesters rheinspringen bridges unterstützen Gäste der DenkBar im Umgang mit ihren elektronischen Geräten, wie z.B. Smartphones. Jeweils am ersten Freitagnachmittag des Monates sind sie vor Ort und nehmen sich für die Anliegen der Gäste Zeit. Die Jugendlichen des Motivationssemesters rheinspringen bridges sind auf Lehrstellensuche und können mit dem Einsatz in der DenkBar Kompetenzen trainieren, die sie auf ihrem Schritt in die Arbeitswelt benötigen – so zum Beispiel im Bereich der Kommunikation.

2018

27.12.18

13:00 - 19:00

Spielnachmittag in der Altjahrswoche für Jung und Alt

Agnes Haag bringt verschiedene Brett- und Kartenspiele mit und begleitet durch den Nachmittag in der DenkBar.

15.12.18

15:00 - 17:00

Ursula Affolter liest Weihnachtsgeschichten

Schauspielerin Ursula Affolter liest Weihnachtsgeschichten. Die Geschichten sind ganz verschieden, besinnliche, witzige und humorvolle. Lassen Sie sich auf die Weihnachtstage gemütlich und besinnlich einstimmen.

12.12.18

17:00 - 19:00

Stammtisch.

Zu Gast ist der neue Vorstand mit Agnes Haag, Gerda Göbel-Keller, Markus Portmann.

Treten Sie in den persönlichen Kontakt und Austausch. Eine gute Gelegenheit auch, interessierte Gäste mitzubringen und die DenkBar und ihre MacherInnen kennenzulernen!

09.12.18

15:00 - 17:00

Ursula Affolter liest Weihnachtsgeschichten

Ursula Affolter liest am Sonntag, 9. und am Samstag, 15. Dezember, jeweils zwischen 16.00 und 18.00 Uhr in der DenkBar Weihnachtsgeschichten. Die Geschichten sind ganz verschieden, besinnliche, witzige und humorvolle. Zwischen den Lesungen ist genügend Zeit für den Genuss von Kuchen und Getränken.

07.12.18

12:30 - 15:30

GenerationenDialog – Junge Menschen vom Motivationssemester rheinspringen unterstützen unsere Gäste im Umgang mit dem Smartphone

Jugendliche des Motivationssemesters rheinspringen bridges unterstützen Gäste der DenkBar im Umgang mit ihren elektronischen Geräten, wie z.B. Smartphones. Jeweils am ersten Freitagnachmittag des Monates sind sie vor Ort und nehmen sich für die Anliegen der Gäste Zeit. Die Jugendlichen des Motivationssemesters rheinspringen bridges sind auf Lehrstellensuche und können mit dem Einsatz in der DenkBar Kompetenzen trainieren, die sie auf ihrem Schritt in die Arbeitswelt benötigen – so zum Beispiel im Bereich der Kommunikation.

05.12.18

17:00 - 19:00

FeierabendTalk: Lokführerin Marlies Fässler aus Sitterdorf ist zu Gast

Marlies Fässler ist mit der Ausbildung zur Handarbeits- und Hauswirtschaftslehrerin gestartet und nach vielseitigen Etappen, privat und beruflich, stellt sie heute in der zweiten Lebenshälfte ihre Frau mit technischem Flair als Lokführerin und Ausbilderin in einer Männerdomäne.

Die Talkreihe gibt Einblicke in spannende Frauenbiografien von den Wurzeln über Laufbahnetappen bis zum Ausblick in die Zukunft. Der Austausch unter Berufsfrauen kann Denkanstösse vermitteln und anregend sein. Denn: Auch Frauen brauchen bekanntlich Vorbilder und Inspiration.

28.11.18

17:00 - 19:00

Abgesagt: GenderPalaver mit dem Thema «Ich und meine Arbeit»

GenderPalaver mit dem Thema «Ich und meine Arbeit» zusammen mit dem ForumMann  findet aus organisatorischen Gründen nicht statt und wird ins 2019 verschoben.

Lesezirkel im KulturSalon mit Christina Schlatter, Leiterin MatriArchiv

21.11.18

17:00 - 19:00

Lesezirkel im KulturSalon mit Christina Schlatter, Leiterin MatriArchiv

Lesezirkel im KulturSalon mit Christina Schlatter, Leiterin MatriArchiv

Königinnen – Führerinnen – Vermittlerinnen. Starke Frauen seit Jahrtausenden.

In den Wintermonaten präsentiert das MatriArchiv eine Auswahl von Büchern und Filmen im Salon der DenkBar: Königinnen, Clanmütter, Priesterinnen, weise Frauen und Amazonen – sie alle legen Zeugnis ab von Kulturen mit prägenden Frauenrollen. In einer gemeinsamen Lektüre lassen wir uns von ihrer Macht und Stärke inspirieren.

 

14.11.18

17:00 - 19:00

FeierabendTalk mit Nicole Lieberherr

FeierabendTalk: zu Gast ist Nicole Lieberherr – Von der Pflegehelferin zur Arbeit als wissenschaftliche Assistenz an einer Fachhochschule in der Ostschweiz

Die Talkreihe gibt Einblicke in spannende Frauenbiografien von den Wurzeln über Laufbahnetappen bis zum Ausblick in die Zukunft. Der Austausch unter Berufsfrauen kann anregend und ermutigend sein. Denn: Frauen brauchen Vorbilder.

08.11.18

17:00 - 19:00

DenkSalon mit Gaby Belz

Die Welt steht Kopf. Wir erschliessen uns Zugänge im Dialog.

Mit diesem Format will die Denkbar St. Gallen in regelmässigen grösseren Abständen die Möglichkeit geben, im Dialog mit anderen wachen und verantwortungsbewussten Zeitgenossen und Bürgerinnen ihre Fragen an „die Welt“ einzubringen und zu diskutieren. Berührt sein können alle Aspekte, die uns, unsere Angehörigen und Nachkommen unseren Planeten betreffen. Wir verstehen uns als interessierte Lai*innen mit dem Anspruch, sich informiert dort einzubringen, wo wir etwas beitragen können. Die Gruppe ist offen für neue Teilnehmer*innen. Wichtig ist eine Haltung des gemeinsamen Fragens und Suchens, nicht der fertigen Antworten.

Moderation: Gaby Belz, Organisationsberaterin und gesellschaftspolitisch wache Mitbürgerin.

07.11.18

17:00 - 19:00

Buchvernissage «Das Klima fiebert – die Gletscher weinen»

Hrsg. Klimaseniorinnen, Kurzlesungen von ausgewählten Texten und Film

Mit den Vorstandsmitgliedern Rita Schirmer-Braun (Schaffhausen) und Pia Hollenstein (St.Gallen), sowie Ruth Erat (Arbon), Mitautorin.

Eine Gruppe von Klimaseniorinnen ist im August vom Urnerland zum Brunnifirn gewandert und hat ihr Buch mit Beiträgen von SchriftstellerInnen und LyrikerInnen (Franz Hohler, Eveline Hasler, Ruth Erat, u.a.) in der Cavardiras-Hütte deponiert.

An der Buchvernissage wird auch ein Kurzfilm vom Sensibilisierungsprojekt der Hüttenwartin – einer Gletscherperformance – auf dem Brunnifirn gezeigt. Durch das Abdecken von 1500 m2 war innert 6 Wochen eine Eisskulptur von 2 m Höhe entstanden. Die Skulptur speicherte in ihrer Masse 3 Millionen Liter Wasser. Das Ziel dieses LandArt-Projekts war es, eine visuelle Botschaft über die Einmaligkeit und Vergänglichkeit der Natur sowie über ihre kraftvolle Ästhetik auszusenden. Natur wandelt sich in Kunst.

02.11.18

12:30 - 15:30

GenerationenDialog

Junge Menschen vom Motivationssemester rheinspringen unterstützen unsere Gäste im Umgang mit dem Smartphone.

Jugendliche des Motivationssemesters rheinspringen bridges unterstützen die Gäste der DenkBar im Umgang mit ihren elektronischen Geräten, wie z.B. Smartphones. Jeweils am ersten Freitagnachmittag des Monates sind sie vor Ort und nehmen sich für die Anliegen der Gäste Zeit. Die Jugendlichen des Motivationssemesters rheinspringen bridges sind auf Lehrstellensuche und können mit dem Einsatz in der DenkBar Kompetenzen trainieren, die sie auf ihrem Schritt in die Arbeitswelt benötigen – so zum Beispiel im Bereich der Kommunikation.

25.10.18

17:00 - 19:00

FeierabendTalk mit Berufsfrauen – FÄLLT AUS WEGEN KRANKHEIT –

Zu Gast sind Lokführerin Rebekka Frey sowie Marlies Fässler, Lokführerin/Ausbildungslokführerin

24.10.18

17:00 - 19:00

SÜSSES SALZ ist eine Gewürzmischung aus Basel und Hamburg.

SÜSSES SALZ dreht sich um lyrische Reflektionen in Form von Liedern von Regina Simon aus Basel. Kaugummi, Knochen, Liebe, Moos … BIS DER MOND DIE SONNE KÜSST … so der Titel der CD, die Süsses Salz herausgebracht hat. Marc Perret aus Basel sorgte fürs Arrangieren mit filigranem Gitarrenspiel, Michael Claussen aus Basel und Matthias Claussen aus Hamburg würzen das Ganze mit Bass und Keyboard. Die vier freuen sich auf St. Gallen!

 

12.10.18

17:00 - 19:00

Quartalsstammtisch mit Genossenschafter Fridolin Schwitter

Motto: «Die Vergangenheit und Gegenwart sind die Mittel – die Zukunft ist der Zweck!»

10.10.18

17:00 - 19:00

Die 'Denk'bar wird zur 'Erzähl'bar

Wir erzählen und hören Erfahrungen zu einem  bestimmten Thema und erfahren einen gegenseitigen Austausch.

05.10.18

13:00 - 15:30

GenerationenDialog

Junge Menschen vom Motivationssemester rheinspringen unterstützen unsere Gäste im Umgang mit dem Smartphone

26.09.18

17:00 - 19:00

Julia Onken liest aus ihrem neuesten Buch

Mit dem Herzen der Löwin – Warum Frauen ihr Selbstbewusstsein verlieren und wie sie es zurückgewinnen – Julia Onken liest aus ihrem neuesten Buch

19.09.18

17:00 - 19:00

Austausch mit Apéro der Einfrauunternehmerinnen Ostschweiz

Das Netzwerk für Einfrauunternehmerinnen Ostschweiz und Interessierte treffen sich zum Austausch mit Apéro

14.09.18

9:00 - 10:30

Gemeinsames Zeitungslesen in den Printmedien, die in der DenkBar aufliegen

St.Galler Tagblatt – Tages Anzeiger – Neue Zürcher Zeitung NZZ

12.09.18

17:00 - 19:00

Feministisches aktuell denken

Zu Gast sind Zita Küng, Lehrgangsleiterin und Elisa Gämlich Schmuki, Vorstand der feministischen fakultät.

www.feministische-fakultaet.org

05.09.18

17:00 - 19:00

FeierabendTalk mit Berufsfrauen

Jeannette Worden, Expertin in biomedizinischer Analytik und Labormanagement, ist zu Gast.

25.08.18

9:30 - 11:00

Matinée mit Adriana Maestro und Salvatore Esposito von der Organisation Mediterraneo Sociale 

Soziale und ökologische Projekte auf post-patriarchaler Grundlage belegen:

Es entwickelt sich ein „anderes Süditalien“

Wer hierzulande „Neapel“ oder „Süditalien“ hört, denkt an Sonne und Strand, aber auch an Mafia und an Flüchtlinge aus Afrika. Es gibt aber mehr in dieser Region: nachhaltige Landwirtschaft, Frauen- und Geschlechterbewegungen, materiale Kultur, zukunftsweisende Tourismuskonzepte, interkulturelle Zusammenarbeit mit Geflüchteten… Für all dies und noch mehr steht die Organisation „Mediterraneo Sociale“.  Adriana Maestro und Salvatore Esposito, die beide bei Mediterraneo Sociale tätig sind, werden Ende August in der Schweiz unterwegs sein. In der DenkBar berichten sie von ihrer Arbeit und kommen mit uns ins Gespräch.

Mehr Information: http://www.mediterraneosociale.it/index.php/orizzonti-culturali/visione-e-missione

Organisation und Moderation: Ina Praetorius und Hans Jörg Fehle, Wattwil SG

Im Anschluss gibt es einen Apéro. Kollekte, in italienischer Sprache, mit Übersetzung

15.08.18

17:00 - 19:00

Im Namen der Mutter – ein Matriarchat in Südchina

Filmvorführung mit anschliessender Gesprächsrunde. Moderation Christina Schlatter, Leiterin des Matriarchivs St. Gallen

www.matriarchiv.ch

 

12.07.18

17:00 - 19:00

Quartalsstammtisch

Im Gespräch mit Genossenschafterin Agnes Haag

 

04.07.18

18:00 - 19:00

Röbi und die Reformanzen

Musikalisches Cabaret zum Reformationsjubiläum

 

03.07.18

13:30

Kunst & Kaffee

Besuch im Kunstmuseum St. Gallen: gemütlicher Rundgang durch die Ausstellung Roman Signer

26.06.18

17:00 - 19:00

Frauengenerationen im Wandel mit Heidi Witzig

Verpflegung/Apéro vor Beginn möglich. Interessierte treffen sich am ovalen Tisch.

Eintritt / Unkosten mindestens Fr.10.-

20.06.18

17:00 - 19:00

Schöner wohnen: Mut zur Farbe im Raum mit Annette Aepli, Farbdesignerin

Verpflegung/Apéro vor Beginn möglich. Interessierte treffen sich am ovalen Tisch.

Eintritt / Unkosten mindestens Fr.10.-

15.06.18

9:00 - 10:30

Gemeinsames Zeitungslesen

12.06.18

17:00 - 19:00

Die Welt steht Kopf – das war immer so.

Wir suchen gemeinsam nach Erklärungen und positiven Entwicklungsmöglichkeiten mit Gaby Belz

Verpflegung/Apéro vor Beginn möglich. Interessierte treffen sich am ovalen Tisch.

Eintritt / Unkosten mindestens Fr.10.-

07.06.18

17:00 - 19:00

Eine ungewöhnliche Büchervernissage in der LesBar

Wir eröffnen feierlich unsere kleine Bibliothek im Salon in Gegenwart der Donatorinnen.

Verpflegung/Apéro vor Beginn möglich. Interessierte treffen sich am ovalen Tisch.

12.05.18

23:00

VERANSTALTUNG VERSCHOBEN! Hashtag MeeToo mit Julia Onken und Beteiligten ihres Schreibseminars

Matinée mit Frühstück findet erst im Herbst statt.

09.05.18

9:00 - 10:30

Gemeinsames Zeitungslesen

25.04.18

17:00 - 19:00

Ein holländischer Singvogel in der Ostschweiz.

Gespräch und offenes Singen mit Cäcilia van de Laak, Opernsängerin und Musikprofessorin.

Verpflegung/Apéro vor Beginn der Abendveranstaltungen möglich. Interessierte treffen sich nach 17 Uhr am ovalen Tisch. Eintritt / Unkostenbeitrag mindestens Fr. 10.-

11.04.18

17:00 - 19:00

Talk am offenen Quartalsstamm mit Sonja Lüthi: 100 Tage Stadträtin

Verpflegung/Apéro vor Beginn der Abendveranstaltungen möglich. Interessierte treffen sich nach 17 Uhr am ovalen Tisch. Eintritt / Unkostenbeitrag mindestens Fr. 10.-

04.04.18

17:00 - 19:00

Midlife-Boomerinnen. DenkSalon mit Erika Bigler

Verpflegung/Apéro vor Beginn der Abendveranstaltungen möglich. Interessierte treffen sich nach 17 Uhr am ovalen Tisch. Eintritt / Unkostenbeitrag mindestens Fr. 10.-

21.03.18

9:00 - 10:30

Morgenstamm: LesBar zum Frühlingsbeginn. Vorstellung von “Frühlings-Literatur”.

Die Gäste bringen eigene Literatur für Lesungen mit.

15.03.18

17:00 - 19:00

Eine lebendige Buchpräsentation: “Das Versagen der Kleinfamilie. Kapitalismus, Liebe und Staat”

mit der Autorin Mariam Irene Tazi-Preve und der Journalistin Sibylle Stillhard.

Veranstalterin: Matriarchiv SG

Unkostenbeitrag Fr.10.-

07.03.18

17:00 - 19:00

Zum Tag der Frauen: “Starke Frauen um Henri Dunant  -  im Einsatz gegen Kriegsfolgen und Krieg”

mit der Historikerin Judith Thoma, lic. phil. I.

Unkostenbeitrag Fr. 10.-

05.03.18

18:00 - 20:00

Gastveranstaltung der IP (Integrale Politik): “Wie entstanden die Ideen zum Integralen?”

Ein Abend mit Bruno Gantenbein

Apéro ab 18 Uhr.

10 Jahre Equal Pay Day in der Schweiz - Ist Lohngleichheit denkbar?

22.02.18

17:00 - 20:00

10 Jahre Equal Pay Day in der Schweiz - Ist Lohngleichheit denkbar?

Frauen müssen bis zum 24. Februar 2018 arbeiten, um für gleiche oder gleichwertige Arbeit denselben Lohn zu erhalten, den Männer schon am 31. Dezember 2017 in der Tasche hatten.

Der internationale Aktionstag «Equal Pay Day» erinnert dieses Jahr schon zum 10. Mal an diesen Missstand. Es gibt gute Gründe, die Lohngleichheit in der Schweiz voranzutreiben und endlich umzusetzen.

Zwei Tage vor dem diesjährigen Equal Pay Day laden wir sie zur Kick-off-Veranstaltung ein, an der volkswirtschaftliche und gesellschaftspolitische Überlegungen und Argu- mente zur Sprache kommen:

An der Diskussion nehmen teil:
− AntonellaBizzini
Fachjuristin Arbeitsrecht und Leiterin der Infostelle Frau+Arbeit
− IsabelleDubois
Projektleiterin Chancengleichheit Frau/Mann Kanton AR
− NatalieWaltmann
Mediensprecherin Bank Cler Schweiz
− BenediktWürth
Regierungsrat, Vorsteher Finanzdepartement Kanton SG

Die Vizepräsidentin der Frauenzentrale St.Gallen und HR-Managerin, Annette Nimzik, führt durch die Veranstaltung. Anschliessend bietet sich bei einem Imbiss die Gelegenheit, sich auszutauschen und weiterzudiskutieren.

Keine Anmeldung erforderlich, Platzzahl beschränkt, Eintritt frei, Kollekte.

06.02.18

17:00 - 19:00

Achtsamkeit - eine Form der Zuwendung zu sich, anderen und dem Leben

ein DenkSalon mit Barbara ILL- Schenkel, Coaching und Supervision.

Verpflegung/Apéro vor Beginn möglich.

Interessierte treffen sich nach 17 Uhr am ovalen Tisch.

Eintritt / Unkosten Fr. 10.-

25.01.18

17:00 - 19:00

Junge Feministinnen - «Ein Einblick in die neuere feministische Literatur anhand von Laurie Pennys Fleischmarkt» mit Corinne Riedener, Journalistin

Verpflegung vor Beginn möglich.

Interessierte treffen sich nach 17 Uhr am ovalen Tisch.

Eintritt / Unkosten Fr. 10.–

17.01.18

17:00 - 19:00

Wie Frauen erfolgreich führen mit Annette Nimzik, HR-Managerin

Verpflegung vor Beginn möglich. Interessierte treffen sich nach 17 Uhr am ovalen Tisch.

Eintritt / Unkosten Fr. 10.–

15.01.18

18:00 - 20:00

Wirst du noch informiert – oder informierst du dich schon? Mitorganisatorin IP – Integrale Politik

Apéro ab 18.00 Uhr

Vom Informationskonsum zu Mitgestaltung und Mitverantwortung

Die IP Ostschweiz lädt zu diesem Abend ein, um sich miteinander über die eigenen Erfahrungen und Strategien im Umgang mit Informationen auszutauschen.  Im Überangebot der News stellt sich die Frage, wie wir damit umgehen, wie wir diese News mitgestalten und wie wir miteinander über Neuigkeiten sprechen (oder fluchen).

Wie steht es um unsere persönliche und eine gesellschaftliche Psychohygiene im Umgang mit all dem, was auf uns einprasselt? Gibt es ein suffizientes Medienverhalten? Ist weniger oft mehr? Vielleicht fördert der Austausch ein paar nützliche Tipps für dich zu Tag.

Der Abend ist auch auf dem Hintergrund der Abstimmung vom 4. März über die Abschaffung der Billag gedacht.

Durch den Abend führen Ursula Taravella und Remigius Wagner.

Der IP Abend findet erneut in der denkBar statt, wo vor und während der Veranstaltung Getränke und kleine Snacks angeboten werden.

Wir freuen uns auf einen kreativen und spannenden Abend.

Save the date

Montag, 5. März: Jean Gebser und Suffizienz – Wie entstanden die Ideen zum Integralen? ein Abend mit Bruno Gantenbein

19.00 bis 21.00 Uhr in der DenkBar St. Gallen

01.01.18

16:00 - 18:00

Prosit Neujahr!

Willkommen zu einem Neujahrs-Apéro für einen guten Start ins 2018

2017

31.12.17

16:00 - 18:00

Sylvester in der DenkBar

Mit der DenkBar gut gelaunt das alte Jahr verabschieden

25.12.17

16:00 - 18:00

Weihnacht beschaulich und speziell

mit Weihnachtsgeschichten von und mit Bernadette Niedermann.

15.12.17

17:30 - 20:00

Ein Domabend

Essen bei Kerzenschein und Bildbetrachtung unseres Domkuppel-Bildes. Anschliessend eine spezielle Dombesichtigung mit Hildegard Aepli

06.12.17

17:00 - 19:00

Die rosige Runde

Unser halbjährlicher Büchertisch mit Leonie Schwendimann

28.11.17

17:00 - 19:00

Teeanbau - Teesorten - Teezubereitung

Eine Teedegustation mit Angela Walker / Firma Baumgartner – ein denkbar schönes Tee-Erlebnis.

16.11.17

17:00 - 19:00

Buchvernissage

PROGRAMMÄNDERUNG. „Feministische Traum- und Symboldeutung“ mit Elisabeth Camenzind

09.11.17

17:00 - 19:00

Preisverleihung

Die DenkBar wird vom Verein Deutsche Sprache mit dem Preis für phantasievolles Deutsch ausgezeichnet!

25.10.17

17:00 - 19:00

Entwicklungshilfe in Afghanistan

Erfolge und Misserfolge, Talk mit Marianne Huber, Entwicklungshelferin

12.10.17

17:00 - 19:00

Stammtisch

Stammtisch für GenossenschafterInnen

06.10.17

17:00 - 19:00

LesBar. Wir tragen Lesbares zusammen: Unser neuer Literaturclub

Wir bringen ein Buch unserer Wahl mit und lesen uns gegenseitig kurz daraus vor. Anschliessend Diskussion.

04.10.17

17:15 - 18:45

AUSSER PROGRAMM: Monika Hauser spricht über ihre Arbeit mit kriegstraumatisierten Frauen und Mädchen

Hinweis auf einen wichtigen Vortrag: Uni St.Gallen, Erdgeschoss, Saal 09 – 011

12.09.17

17:00 - 19:00

Stammtisch für GenossenschafterInnen

12.07.17

17:00 - 19:00

Monatliches Stammtischgespräch

24.06.17

18:00 - 20:00

Abendgesellschaft / Soirée. Aethiopien: Land, Leute … Esskultur

mit Walter Eggenberger und Frau Tezeta 

12.06.17

11:15 - 12:15

Mittagslunch für Frauennetzwerke

12.06.17

11:15 - 12:15

Mittagslunch für Frauennetzwerke

10.06.17

13:00 - 17:00

Nostalgiechilbi im Klosterquartier

Treffpunkt der Biedermeiergruppe Heiden in der DenkBar, vorgesehen

08.06.17

17:00 - 19:00

Alternative Familienformen: Matriarchate.

Christina Schlatter, Leiterin der Matriarchatsbibliothek in St.Gallen, berichtet Erstaunliches über noch funktionierende matriarchale Kulturen.

01.06.17

17:00 - 19:00

Wir stellen uns vor: Unsere Weinkultur.

Eine Weindegustation unserer Hausfirma Martel mit empfehlenswerten Winzerinnen-Weinen. Eine ganz besondere Auswahl, denn die von Frauen kreierten Weine sind exquisit.

23.05.17

17:00 - 19:00

„ ... mehr tun, was ich wirklich liebe ..“

Heidi Heine/Arbon, erfahren in Projektumsetzungen in Gruppen, wird an einem Abend schon vieles in Bewegung bringen.

19.05.17

15:00 - 18:00

Es ist St.Galler Nachbarschaftstag,

eine gute Gelegenheit, unsere Nachbarn zu einem Umtrunk einzuladen.

15.05.17

11:15 - 12:15

Mittagstreffen für Frauennetzwerke

10.05.17

17:00 - 19:00

Wildkräuter - ein Geschenk der Natur für Gesundheit und Gaumen

ein Vortrag der Wildkräuterspezialistin und Störköchin Marianna Buser Bern/St.Gallen

26.03.17

9:30 - 11:30

Sonntags-Matinée mit Julia Onken

Die Kunst des Schreibens, Autorinnen-Lesungen, Kommentare und Diskussion von und mit Julia Onken

16.03.17

17:30 - 19:30

Prof. Senta Trömel-Plötz: „Sie arbeitet, er ist das Genie“, z.B. Milena Maric-Einstein

Prof. Senta Trömel-Plötz (Fachgebiet Linguistik und frauengerechte Sprache): „Sie arbeitet, er ist das Genie“, z.B. Milena Maric-Einstein

13.03.17

11:15 - 12:15

Mittagstreffen für Frauennetzwerke

08.03.17

17:00 - 19:00

Die DenkBar ist zu Gast an der Veranstaltung zum Internationalen Frauentag

Die DenkBar ist zu Gast an der Veranstaltung zum Internationalen Frauentag: Amazonen der Kunst, ein Bild- und Musik-Vortrag mit anschliessender Diskussion. Treffen um 17.45 Uhr vor dem Restaurant (1. Stock)

02.02.17

17:00 - 19:00

DenkBar. Kultur am Donnerstag. 2. Februar 2017, 18 bis 20 Uhr

Diskussion über den parteipolitischen Tellerrand hinaus: Die Sömmerliwiese

Einladung zum Dialog

Die Abstimmung Sömmerliwiese ist nicht nur eine Quartierangelegenheit. Es geht um vieles mehr: um Fragen zu unserem Lebensraum (Grünflächen, Tagesbetreuung, Auszonung, Bauen auf dem Gallenmist, verdichtetes Bauen). Erste Impulse: Walter Frei (Kenner des Lachenquartiers), Mariann Baschnonga (Kennerin der jetzigen politischen Lage). Wir freuen uns auf rege Teilnahme von interessierten Bürgerinnen und Bürgern.

Flyer Kultur am Donnerstag 2. Februar 2017

26.01.17

17:00 - 19:00

Ein Überraschungsgast aus dem Kulturbereich

Wir möchten Sie diesmal ganz einfach überraschen und versprechen Ihnen, dass wir eine besondere und ungewöhnliche Person für Sie gefunden haben. Wir sind sicher, unser Gast wird Sie erfreuen, verwundern, ermutigen, vielleicht auch schockieren – auf alle Fälle interessien.

19.01.17

17:00 - 19:00

Wenn Herr Pfeffer Frau Vanille küsst: Talk mit der würzigen St. Galler Unternehmerin Nanna Rittgardt

Wer ein besonderes Geschenk würziger und origineller Art sucht geht zu Nanna ans Spisertor. Inzwischen ist dies stadtbekannt. Nanna ist aber auch eine besondere und ungewöhnliche Frau. Ein Talk mit ihr wird eine neue Perspektive von Frauen- und Familienleben aufzeigen.

16.01.17

11:15 - 12:15

Treff am Mittag für FrauenNetzwerke

Die Stadt St.Gallen und ihr Umfeld hat im schweizerischen Vergleich auffällig viele Frauenorganisationen und -Netzwerke. Die DenkBar bietet in ihrer Lokalität einen Treffpunkt mit kleinem Mittagessen und Austausch.

13.01.17

17:00 - 19:00

Denksalon mit Astrologin Patricia Ertl

Der Jahreswechsel ist bekanntlich die Zeit, in der wir nachdenken,
hoffen und neue Pläne fassen. Astrologin Patricia Ertl wird uns ihre
Sicht auf ihr Spezialgebiet «Astrologie anders – Sterne weiblich – neu
entdeckt! darlegen und Denkanstösse und einen Dialog auslösen.

12.01.17

17:00 - 19:00

Treffen zum Austausch am offenen Stammtisch

Wir pflegen weiterhin den inspirierenden Gedankenaustausch,
geniessen das Zusammensein und lernen neue Gäste kennen.

01.01.17

10:30 - 12:30

Wir stossen auf das neue Jahr 2017 an.

Willkommen zum Neujahrsapéro ab 17 Uhr in einen denkbar guten
Start ins 2017!

2016

31.12.16

19:00 - 22:30

Wir feiern den Jahresabschluss in Gesellschaft mit Fröhlichkeit, Optimismus und Humor bei einer feinen Gerstensuppe. Der Jahreswechsel findet auf dem Klosterrasen inmitten festfreudiger St.GallerInnen statt.

Wir feiern den Jahresabschluss in Gesellschaft mit Fröhlichkeit, Optimismus und Humor bei einer feinen Gerstensuppe. Der Jahreswechsel findet auf dem Klosterrasen inmitten festfreudiger St.GallerInnen statt.

29.12.16

17:00 - 20:00

Essen am OpenTable mit persönlichen Rückblicken auf 2016 nach dem Motto: Wofür bin ich dankbar?

Essen am OpenTable mit persönlichen Rückblicken auf 2016 nach dem Motto: Wofür bin ich dankbar?

25.12.16

15:00 - 17:00

Eine gemütliche Weihnachtsfeier - TeilnehmerInnen lesen aus geliebten Weihnachtsgeschichten

Willkommen zum geselligen Weihnachtsfest – beschaulich aber nicht gewöhnlich! Musik und Lesungen ergänzen die Kulinarik und versprechen ein aussergewöhnliches Weihnachten als denkbare Alternative für alle, die den Weihnachtstag mal anders verbringen möchten.

24.12.16

15:00 - 21:00

Heilig Abend mit Weihnachtsschmücken, gemeinsamem Essen und möglichem Besuch der kirchlichen Weihnachtsveranstaltungen

Wer sich auf Weihnachten einstimmen will, ist eingeladen, gemeinsam mit anderen den Christbaum zu schmücken, gemütlich-unkompliziert für das leibliche Wohl zu sorgen und nachher nach Belieben eine Christmesse im Klosterbezirk  zu besuchen.

22.12.16

17:00 - 19:00

Kultur am Donnerstag : Einstimmung auf Weihnachten und Jahreswechsel mit jugendlichen MusikerInnen

Kultur am Donnerstag : Musikkultur, Jugendliche MusikerInnen zu Gast

Einstimmung auf Weihnachten und Jahreswechsel mit jugendlichen MusikerInnen

15.12.16

17:00 - 19:00

Talk mit Pia Hollenstein, Vorstandsfrau der KlimaSeniorinnen

Talk mit Pia Hollenstein, Vorstandsfrau der KlimaSeniorinnen

12.12.16

17:00 - 19:00

Vier Jahre Genossenschaft DenkBar

Vier Jahre Genossenschaft DenkBar

10.12.16

10:30 - 14:00

Netzwerke treffen sich: Roundtable

Netzwerke treffen sich: Roundtable

08.12.16

17:00 - 19:00

Kultur am Donnerstag: Kaffeekultur, Geschichte und Genuss

Kultur am Donnerstag: Kaffeekultur, Geschichte und Genuss

01.12.16

17:00 - 19:00

Kultur am Donnerstag: Kultur und Bildung, wir stellen vor, Sie diskutieren

Kultur am Donnerstag: Kultur und Bildung, wir stellen vor, Sie diskutieren

24.11.16

17:00 - 19:00

Talk-Reihe mit Hildegard Aepli im Gespräch: Sie waren (nicht) beim Papst

Inzwischen ist es klar: Die PilgerInnengruppe wurde nicht vom Papst empfangen,
dennoch: Sie waren beim Papst, wenn auch in einer etwas anderen
Form. Zu diesem Thema werden Barbla Jäger und Annelies Thurnherr, die
beiden Verantwortlichen für Kultur & Bildung, Hildegard Aepli befragen.

Ein erstes Gespräch mit ihr hat bereits eine Fülle von Informationen, spannenden
Gedankengängen und Zukunftsgedanken zur Thematik Pilgerschaft,
kirchlichem Verhalten gegenüber Frauen und zu prozessualem Denken
ergeben. Sie argumentiert in einem weiten Horizont und ist selber über den
grossen Erfolg ihrer Aktion erstaunt: „Es ist eine riesige Kiste, die sich uns
da öffnet“. Die Anstrengung hat sich gelohnt, auch wenn der Papst nicht
empfangen hat.

Wir können gespannt sein, was sie uns alles aus dieser Kiste präsentieren
wird und hoffen auf einen möglichst grossen Zulauf von Interessierten –
der Abend wird sich für alle, welcher Denkweise auch immer, lohnen, denn
religiöse Fragen sind menschliche Fragen. Wir dürfen den Domsaal der
katholischen Administration am Gallusplatz benutzen. Dies ist auch eine
Möglichkeit, das sehenswerte, frisch renovierte Haus aus dem 18. Jhd.
zu Gesicht zu bekommen.

 

27.10.16

16:00 - 18:00

DenkBar-Anlass für interessierte Gastgeberinnen: Informationsabend zum Konzept eines freiwilligen und freudvollen Engagements für Frauen 49+

Gastro- und Kulturteam der DenkBar informieren Interessierte über die Möglichkeiten eines sinnvollen Einsatzes als Gastgeberin bei der DenkBar. Frauen 49+ sind sehr herzlich eingeladen, dabei zu sein und mitzumachen. Anmeldungen werden gerne unter
info@denkbar-sg.ch entgegengenommen.

15.09.16

17:00 - 19:00

FrauenNetzwerke zu Gast: Migrantinnengruppe „Amigas“

Haben Sie genug Kenntnisse über das Schicksal von Migrantinnen? Haben Sie schon Gelegenheit gehabt, mit Migrantinnen in Kontakt zu treten? Wir schaffen eine Möglichkeit: Die Gruppe „Amigas“, die ihr neues Zusmmenleben aktiv gestaltet und auf ihre Mitmenschen zugehen möchte, ist bereit, uns von ihren Lebenserfahrungen in der Schweiz und ihrem Herkunftsland zu erzählen. Es wird eine eindrückliche Begegnung werden.

12.09.16

17:00

Monatlich mobile Stammtische

Am 12. jeden Monats, 18.00 bis 20.00 Uhr, findet bis zur Eröffnung der DenkBar unser mobiler Stammtisch in wechselnden St.Galler Lokalen statt. Willkommen zum inspirierenden Gedankenaustausch unter GenossenschafterInnen und Interessierten! Aktuelle Veranstaltungsorte siehe online unter  Stammtische

03.09.16

13:00 - 16:00

OpenDenkBar

Besuchen Sie uns am OpenDenkBar am Samstag, 3. September 14h00-17h00.

25.08.16

17:00 - 18:30

Jolanda Spirig persönlich im Kloster-Bistro St. Gallen

Jolanda Spirig ist in der Ostschweiz eine bekannte Schriftstellerin für sozialgeschichtliche Themen unseres Landstrichs. Sie scheut sich nicht, Tabuthemen aufzubrechen und dies in einer fairen und mutigen Art. Wir werden sie nach der Motivation für ihre Bücher und deren Entstehungsgeschichten befragen  –  Jolanda Spirig einmal anders.

PDF Talk Spirig